Profilbild von esb07

esb07

aktives Lesejury-Mitglied
offline

esb07 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit esb07 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2018

Wer sind sie?

The Wife Between Us
1 0

Ist der Richard, Mitte 30, eine gut aussehende, wohlhabende, gefühlsvolle Mann ??
Ist die Nellie, Anfang 20, hübsche, beliebte Erzieherin mit schwierige Vergangenheit ??
Ist die Vanessa, Anfang 30, bis ...

Ist der Richard, Mitte 30, eine gut aussehende, wohlhabende, gefühlsvolle Mann ??
Ist die Nellie, Anfang 20, hübsche, beliebte Erzieherin mit schwierige Vergangenheit ??
Ist die Vanessa, Anfang 30, bis zum Boden zerstörte, labile Exfrau von Richard ??
Ist die Emma, Ende 20, hübsche, kluge, Assistentin und neue verlobte von Richard??
Wer sind die in Wirklichkeit?? Wie viele Geheimnisse kann eine Frau für sich halten?? Was für eine Probleme hat Richard?? Was hat sie getan??
Ja, bis ich für alle fragen eine Antwort finden konnte, habe ich das Buch schon verschlungen! Eigenlicht passiert nicht vieles aber die Autorinnen haben die Geschichte so aufgebaut, man möchte einfach weiter lesen und heraus finden. Der Schreibstil ist einfach und schlicht gehalten, ich hatte kein Verständnisschwierigkeiten beim lesen. Von erste bis zum letzte Seite Spannung pur!. Ein Punktabzug hab ich wegen der Klappentext, dass ist sehr verwirrend und führt in eine andere Richtung. Am Anfang war wegen Klappentext sehr spannungsvoll und ich habe mir bei jeden Kapitel die frage „Wer ist Emma?“ gestellt. Bei 2. Teil nimmt die Geschichte eine Wendung, wobei habe ich paar Seiten zweimal gelesen, bis ich verstanden habe, was da los war. Für mich war das kein Thriller oder Psychothriller sondern eher ein Beziehungsdrama.
Im Großen und Ganzen, es liest sich sehr gut, sehr spannend. Eine gut gelungene Geschichte. Als Film kann ich mir gut vorstellen und bin gespannt auf die geplante Verfilmung.

Veröffentlicht am 09.12.2018

Ein Debüt mit Extrem guten Sprache, die nichts für schwache Herzen ist!

Die Unbeugsame
0 0

Sizilien, Ende des 19. Jahrhunderts: Eine Geschichte von einer jungen Frau, die sehr mutig ihrem schlimmen Schicksal dagegenstellt. Nach dem Tot des geliebten Vaters ist die 15 jährige Catena schrecklichsten ...

Sizilien, Ende des 19. Jahrhunderts: Eine Geschichte von einer jungen Frau, die sehr mutig ihrem schlimmen Schicksal dagegenstellt. Nach dem Tot des geliebten Vaters ist die 15 jährige Catena schrecklichsten Anfeindungen ausgesetzt. Ihre Mutter hasst sie und gibt ihr den Schuld von allem. Ihr Onkel missbraucht sie gnadenlos. Niemand hört ihre schreie, niemand stillt ihr Hunger und Durst...
Nur die Liebe zu den Bücher, die ihr der Vater vermittelt hat, schenkt ihr die Kraft sich gegen dieses Schicksal aufzulehnen. Sie versucht mit ihr Wissen gegen all zu den schrecklichen Vorfällen kämpfen. Sie bastelt Vodoopuppen, sammelt giftige Pflanzen, nur um ihr Onkel heimzuzahlen. Doch ihre Pläne geht daneben. Als Catena nach einem schlimmen Vorfall, als Hexe abgestempelt, in den Wald fliehen muss, richtet sie sich in einer Hütte ein und verdient sich durch ihr Wissen um die Heilkraft der Kräuter einen kargen Lebensunterhalt. Zum ersten mal ist sie richtig frei. Doch ihr bescheidenes Glück ist nur von kurzen Dauer...

Ein Roman, beim lesen kein Auge trocken lässt! Diese Geschichte hat mich zum Stücken zerrissen, die nach Wochen immer noch nicht zusammenfügen lässt. Sehr emotional und trotzdem mitreißend. Die Autorin hat einen unfassbaren guten Schreibstil und die Sprache die sie hier benutzt hat, extrem gefühlsvoll und düster. Die Wörter schießen die Leser mitten im Herz. Erzählt wird Kapitel abwechselnd aus der Vergangenheit und der Gegenwart, was mir besonders gut gefallen hat. So erfährt man Stück für Stück, was früher passiert war und was der Auslöser für Catenas jetzige Situation ist. Hinter diesen ruhigen Cover versteckt sich eine kostbare Literatur, die für mich ein Lesegenuss war! Ein Roman, die ich nicht so einfach vergessen werden kann, die mich überwältigt, erschüttert und tief im Herzen berührt hat. Einfach grandios! Sehr empfehlenswert!!

Veröffentlicht am 03.12.2018

Ein Buch, mich total überrascht hat!

Geheime Geschichten für Frauen, die Saris tragen
0 0

Nikki Grewal ist eine junge moderne Londonerin mit indischen Wurzeln. Sie weiß was sie will oder besser gesagt was sie nicht will: ein Leben gebunden an traditionellen Konventionen! Gegensatz zur Nikki ...

Nikki Grewal ist eine junge moderne Londonerin mit indischen Wurzeln. Sie weiß was sie will oder besser gesagt was sie nicht will: ein Leben gebunden an traditionellen Konventionen! Gegensatz zur Nikki möchte ihre Schwester unbedingt auf traditioneller Art einen Ehemann finden und bat Nikki für sie eine Heiratsannonce an die Pinnwand in den Tempel anzuhängen. Nikki ist entsetzt aber tut ihr den gefallen. Als sie in dem Tempel war entdeckte sie einen Arbeitsanzeige, die als Lehrerin für eine Schreibwerkstatt. Sie bewerbt sich und tatsächlich bekommt sie den Job: zwei Tage in der Woche, für paar Stunden mit handvollen Sikh-Frauen. Als Lehrerin möchte sie die Frauen ihren Lebensgefühl weitergeben und hofft, dass die Frauen schreibend ihre Fesseln abwerfen. Allerdings entpuppen sämtliche Frauen als Analphabetin Witwen, die nicht nur lesen und schreiben lernen wollen, sondern mit gleichsinnigen Frauen austauschen möchten. Doch als die Frauen sie sich öffnen und sich gegenseitig ihre geheimsten, intimsten Geschichten anvertrauen, setzen sie etwas in Gang, das nicht nur Nikkis leben für immer verändern wird...

Dieses Buch hat mich total überrascht! Hinter diesem ruhigen Cover brodelt einiges, wo ich mit großer Begeisterung aber auch mit Entsetzung gelesen habe. Wer hier einen Bollywood Film erwartet, tauscht sich, aber dieses Buch hat mehr zum bieten. Die Geschichten, was Witwen erzählen, sind nicht einfache Liebesgeschichten, sondern hier geht es um Auberginen, Bananen und Gurken, wo ich beim lesen sehr herzhaft gelacht habe. Aber es geht um auch unsere gesellschaftliche Probleme, wie Zwangsehe, Unterdrückung von Frauen, Ehrenmord. Schwierige Thematik aber die Autorin hat einen sehr gefühlsvollen Schreibstil und sie geht sehr behutsam mit dem Themen um. Alle Charaktere sind sehr sympathisch dargestellt, besonders Nikki. Sie ist erst 22 aber hat ihren eigenen Kopf und sie ist eine sehr starke Protagonistin, was mir besonders gut gefallen hat. Die ganze Story ist ganz nah am Leben und der Erzählstil toppt das alles nochmals. Ich hatte beim lesen immer wieder das Gefühl im Ort und Stelle zu sein, die ganze bunte, schillernden Saris, den Tempel und die Gewürze...

Es war für mich ein Lesegenuss und ich werde die ganzen Sikh-Witwen aber besonders den Nikki nicht einfach vergessen können. Absolute Lese-Empfehlung!

Veröffentlicht am 28.11.2018

Eine gefühlsvolle Reise...

Dein Bild für immer
0 0

Sophies erste große Liebe, ihr verlobter kam unerwartet kurz vor dem Hochzeit ums Leben. Was übrig bleibt: schöne Erinnerungen und paar Bilder von ihm. Als sie nach dem Beerdigung nach Hause kam, findet ...

Sophies erste große Liebe, ihr verlobter kam unerwartet kurz vor dem Hochzeit ums Leben. Was übrig bleibt: schöne Erinnerungen und paar Bilder von ihm. Als sie nach dem Beerdigung nach Hause kam, findet sie ein Brief, adressiert an das Ehepaar. Ein Überraschungspost von Maximilian; eine Hochzeitsreise... zwei Tickets nach Bali... dass kann doch nicht wahr sein! Nun beschließt Sophie mit schweren Herzen allein in die Flitterwochen anzutreten. Doch schon im Flugzeug kommt der erste Schock: Maximilians Sitzplatz wurde an Niklas, einen jungen Rucksack Fotografen neu vergeben. Auf Bali kreuzen die Wege der beiden wieder und beginnen die gemeinsam die Insel zu bereisen. Sophie hat einen Mission: An jedem Ort, den sie besucht, hinterlässt sie ein Bild von ihm. Während sie Maximilian langsam loslässt und den Verlust verarbeitet, zeigt ihr Niklas nicht nur Tempel und Reisfelder, sondern mit seiner betont lässigen Art, führt sie auch Schritt für Schritt ins leben zurück...

Eine gefühlsvoller Roman die mich von Anfang an in seinen Bann gezogen hat. Die Charaktere sind sehr sympathisch und lebensnah. Die Autorin hat einen wunderschönen Schreibstil, trotz der schwierigen Thematik, gibt es Passagen wo die Leser schmunzeln lässt. Sie zeigt den Lesern, die man das Trauer auch eine anderen Art und Weise bewältigen kann, was mir wirklich an das Buch sehr gut gefallen hat. Man trauert, lacht und genießt mit Sophie und Niklas auf Bali. Auch Handlungsorten sind sehr bildhaft beschrieben, ich hatte das Gefühl, dass die Reisfelder vor meinem Augen liegen. Erzählt wird die Story abwechselnd aus der Sicht von Sophie und Niklas, sodass man jeweiligen Gefühl und Gedanken sehr gut nachvollziehen kann. Es war meine erster Roman von der Autorin und wegen so einem wunderbaren Erzählstil, bleibt es bestimmt nicht das einzige.

Ich habe überhaupt gar kein Kritikpunkt gefunden und ich hab das Buch sehr gerne gelesen! Klare lese-Empfehlung von mir.

Veröffentlicht am 28.11.2018

Ein Neuanfang...

Einmal Liebe zum Mitnehmen
0 0

Amelia, genannt Lily ist fast dreißig und steht kurz davor all ihre Ziele zu erreichen. Sie ist der Chefköchin eines Münchner Nobelhotels, ihr Chef und Freund Torsten hat ihr versprochen seiner Frau endlich ...

Amelia, genannt Lily ist fast dreißig und steht kurz davor all ihre Ziele zu erreichen. Sie ist der Chefköchin eines Münchner Nobelhotels, ihr Chef und Freund Torsten hat ihr versprochen seiner Frau endlich für sie zu verlassen. Der erste heißersehnte Stern auch schon so gut wie sicher. Doch einem Tag auf anderen ist alles futsch! Freund weg, Job weg und die ganze Familie ist enttäuscht. Da beschließt sie eine Auszeit zunehmen und flüchtet sie nach Irland zu ihrem leiblichen Vater. Doch er versteht sie ganz gut und bietet ihr als Ablenkung, das Haus seiner verstorbenen Schwester an der Westküste der grünen Insel herzurichten. Da kommt das Angebot ihres Vaters gerade recht, denn hier kann sie sich nicht nur ihrer großer Leidenschaft, dem surfen widmen, sondern findet sie auch eine neue Aufgabe. Weit weg von ihrer bisherigen Existenz als Spitzenköchin, eröffnet sie einen Foodtruck. Ihre großartige Essen spricht sich schnell herum doch es gibt einen Kunden, der nicht nur wegen dem Essen öfter bei Lily vorbeischaut...

Ein Wohlfühlroman mit einer wunderbaren Botschaft, denn hier zeigt der Autorin, das man im Leben nichts auf dem goldenen Tablett serviert bekommt und man für alles hart und gründlich erarbeiten muss! Lily ist eine sehr authentische und sympathische Protagonistin, die ich in ihren Weg sehr gerne begleitet habe. Sie ist schwarze Schaf in der Familie aber trotzdem folgt sie ihren Träumen nach, sehr ehrgeizig und selbstbewusst. Dass ist das erste Roman von der Autorin, die veröffentlicht wurde und ich finde das ist eine sehr gut gelungene Story. Ihre Schreibstil ist leicht und locker und gewürzt mit einer Prise Humor. Ich finde das Cover und der Titel passen perfekt mit dem Inhalt. Was mir persönlich sehr gefallen hat, sind die Menükarten von Lily, die bei fast allen Kapiteln vorkommen und mit etwas koch/back Kenntnissen leicht zum selber kochen/backen. Tolle Idee...

Ein Roman über eine moderne, junge Frau die selbstbewusst und selbständig ihren eigenen Weg geht. Zum abschalten und zum genießen! Sehr empfehlenswert.