Profilbild von hansmeiser

hansmeiser

aktives Lesejury-Mitglied
offline

hansmeiser ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit hansmeiser über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.04.2021

Ein wirklich schönes umfangreiches Buch

Obst und Gemüse als Medizin
0

Eines muß man schon sagen, in den letzten Jahren sind so viele nützliche und gute Bücher herausgekommen, wie schon lange nicht mehr. Eigentlich könnte man dieses einfach dabei einreihen, doch es ist anders, ...

Eines muß man schon sagen, in den letzten Jahren sind so viele nützliche und gute Bücher herausgekommen, wie schon lange nicht mehr. Eigentlich könnte man dieses einfach dabei einreihen, doch es ist anders, es besticht durch Aufmachung, Umfang und Anwendbarkeit. Vermißt man vielfach doch wieder mal den ein oder anderen Punkt in praktischen Ratgebern, hier findet man alles zwischen zwei Buchdeckeln.

Es geht um die Heilkräfte, die in unseren täglichen Nahrungsmitteln stecken. Dies sagt schon eine ganze Menge, auch wenn wir es oft nicht wissen, allein durch eine normale Ernährung werden wir voll und ganz mit den wichtigen zum Leben nötigen Stoffen versorgt. Deshalb geht es in diesem Buch auch nicht in erster Linie um Diäten oder spezielle Kuren sondern mehr um das Wissen der einzelnen Bestandteile der Nahrung, wie sie zueinander passen und wie man sie vielleicht noch besser ergänzen kann. Sehr schön gelungen finde ich dabei die Darstellung von Obst und Gemüse, jeweils auf einer Doppelseite, mit einem Farbfoto, Rezepten, Informationen zu Inhaltsstoffen, Verarbeitung und allgemeinen Tips sowie Warnhinweise zum Beispiel zu Giften in einzelnen Pflanzenteilen. Im zweiten Teil geht es dann um die häufigsten Krankheiten. Wieder auf einer Doppelseite untergebracht sind "Beschreibung", "Ursachen" und "Behandlung" sowie der eigentliche Inhalt des Buches, die Heilung durch Obst und Gemüse, mit Rezepten und wiederum auch mit allgemeinen Hinweisen. Schließlich folgen noch die Kapitel "Gesunde Küche", in dem man weitere hervorragende Rezepte zu den beschriebenen Früchten findet, und "Natürlich fit", in dem es um andere Möglichkeiten geht, den Körper für den Alltag fit zu halten. Hier finden sich beispielsweise Erklärungen zu einzelnen Sportarten oder auch Mineralstoffen aber auch ein kleines Fitneß-Programm.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2021

Hierfür sind fünf Sterne leider zu wenig!!!

Das große Buch der Heilpflanzen
0

Dies ist mal ein wirklich tolles Buch! Mannfried Pahlow beschreibt auf vielen Seiten insgesamt über 400 einheimische und fremdländische Heilpflanzen. Dabei beginnt das Buch wie ein klassisches Botanisches ...

Dies ist mal ein wirklich tolles Buch! Mannfried Pahlow beschreibt auf vielen Seiten insgesamt über 400 einheimische und fremdländische Heilpflanzen. Dabei beginnt das Buch wie ein klassisches Botanisches Bestimmungsbuch, mit guten Skizzen bezüglich der Pflanzenmorphologie, die spätere Erklärungen verständlich werden lassen. Es geht hier um Sproß- und Wurzelformen, Ausgestaltungen der Blätter und man lernt gleichzeitig noch den kompletten Aufbau einer Blüte kennen. Neben Informationen über das Sammeln und Trocknen der Früchte, Wirkstoffgruppen, einen kurzen Einblick in die Homöopathika und die Verwendung von Heilkräutern als Gewürzpflanzen (sehr schön gemacht!) findet man auch einen Sammelkalender, in dem die wichtigsten der heimischen Kräuter aufgenommen sind. Außerdem findet sich eine Abhandlung über alte Kräuterbücher, d.h. man kann einmal so richtig weit zurückschauen und wird staunen, wer sich schon mit Kräutern beschäftigt hat. Schließlich beginnt der umfangreichste Teil des Buches, die Vorstellung der einzelnen Pflanzen. Diese werden, abgesehen von Sammelbegriffen wie "Nadelbäume", mit schönen Farbfotos und oft zusätzlichen Skizzen beschrieben, so daß eigentlich jeder in die Natur springen und Pflanzen sammeln kann. Hinzu kommen botanische Beschreibungen, Informationen zu "Ernte und Aufbereitung", Anwendung (auch in der Homöopathie), die Verwendung der Pflanze als Hausmittel und schließlich noch mögliche Nebenwirkungen.

Man merkt, daß Pahlow von Haus aus Apotheker ist, er hat dieses Buch mit soviel Liebe zum Detail versehen, daß es eine wahre Freude ist, immer wieder seine Nase in diesen Schmöker zu stecken! Wenn möglich hätte dieses Buch (auch gerade in Anbetracht des Preises) mindestens 6 Sterne verdient!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

super Unterhaltung

Der Elektrische Mönch
0

Spitze!

Wer kennt und liebt sie nicht, die Reihe "Per Anhalter durch die Galaxis". Nur hatte Adams dabei - meiner Meinung nach - irgendwann einfach den Bogen überspannt und der 4., mindestens der fünfte ...

Spitze!

Wer kennt und liebt sie nicht, die Reihe "Per Anhalter durch die Galaxis". Nur hatte Adams dabei - meiner Meinung nach - irgendwann einfach den Bogen überspannt und der 4., mindestens der fünfte Band hätten eigentlich ruhig in seinem genialen Kopf bleiben können. Sei's drum, mit 'Dirk Gently's Holistischer Detektei' ist Adams wieder einmal ein absoluter Knaller gelungen!

Die Geschichte beginnt merkwürdig, wenn auch nicht ungewöhnlich. Hoch oben auf einem Berg steht ein elektrischer Mönch auf seinem gelangweilten Pferd und kann nicht weiter ...
Dirk Gently, eigentlich Privatdetelktiv, aber irgendwie oft nicht so ganz bei der Sache, hat plötzlich wieder einen Fall, einen scheinbar aus seinem Kofferraum heraus erschossenen Computer-Software Fabrikanten, der eben noch mit seiner Frau telefoniert hatte. Nur Gordon, der Software Fabrikant, ist nicht tot, so will es ihm zumindest scheinen. Zwar hat er ein riesiges Loch im Körper, ansonsten kann er sich aber bewegen ...

Diese und andere Begebenheiten werden von Adams in gleichzeitig absolut lustiger, wie auch spannender Art und Weise vorgetragen, die niemals auch nur den Gedanken daran aufkommen lässt, dass Buch aus der Hand zu legen. Wirklich ein Muss!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

Klassiker - voll Hochspannung

Die Tote im Götakanal
0

Der Götakanal durchzieht Schweden von Ost nach West, im Sommer fahren hier einige Fährdampfer auf denen sich meist Touristen durch das Land fahren lassen. Eigentlich eine wundervolle Sache, aber gerade ...

Der Götakanal durchzieht Schweden von Ost nach West, im Sommer fahren hier einige Fährdampfer auf denen sich meist Touristen durch das Land fahren lassen. Eigentlich eine wundervolle Sache, aber gerade hier wird bei Baggerarbeiten die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie, wo kommt sie her und wer hat dieses Verbrechen begangen? Mit diesen Fragen muß sich Kommissar Beck plagen - und er hat es nicht leicht, schließlich kann der mögliche Täter überall herkommen. Ist es einer der Touristen gewesen - vieles spricht dafür, aber wie schafft man es, Menschen, die über die ganze Welt zerstreut leben, zu befragen und letztendlich den richtigen zu finden?

In diesem ersten Roman aus Maj Sjöwalls und Per Wahlöös Reihe "Roman über ein Verbrechen", treffen wir zum ersten Mal auf Kommissar Beck, diesen unkonventionellen und doch gleichzeitig klassischen Kommissar, der ganz anders an seine Arbeit herangeht als in modernen Krimis üblich. Beck ist manchmal eigenartig, dabei aber nur halb so schlimm wie einige seiner Kollegen, die noch merkwürdigere Eigenheiten haben.

Für Krimifans ein absoluter Hit! Unbedingt auch die anderen Romane über ein Verbrechen lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2021

Zum totlachen, klasse!!!

Puppenmord
0

Henry Wilts, der Held in Sharps Roman "Puppenmord" lebt als Berufsschullehrer zwischen Fleisch I, KFZ II und Druckern III und ist gleichzeitig Ehemann seiner dominierenden Frau, die sich Ruhm und Ehre, ...

Henry Wilts, der Held in Sharps Roman "Puppenmord" lebt als Berufsschullehrer zwischen Fleisch I, KFZ II und Druckern III und ist gleichzeitig Ehemann seiner dominierenden Frau, die sich Ruhm und Ehre, die Wilt ihr nicht geben kann, bei Frauenkränzchen und Meditationsrunden holt. Dies kann er, der eigentlich nur ein ruhiges Leben will, nicht länger ertragen. Hätte er eine Bombe, es könnte schlimmeres passieren - was allerdings auch ohne Bombe eintrifft.
Zum Showdown kommt es auf einer Party, auf die seine Frau ihn mitschleppt. Alle scheinen sich prächtig zu amüsieren, nur Wilt hat überhaupt keinen Spaß. Doch den hat der Leser, als Wilt plötzlich in einer unglaublich komischen Situation - an eine Gummipuppe gekettet - aus einer Ohnmacht erwacht. Und weiter geht es Schlag auf Schlag. Für die Puppe verspricht eine nahe Baustelle die Rettung zu sein, doch wo ist seine Frau und warum wird er plötzlich als ihr Mörder verdächtigt? - Sharp versteht es wirklich seine Leser bis zur letzten Seite zu fesseln, manchmal bis zur Unerträglichkeit.
Mit Puppenmord ist Sharp wirklich der absolute Knaller gelungen. Interessant auch, daß er selbst, genau wie sein Held, als Hilfslehrer einer Berufsschule gearbeitet hat ... Man fragt sich, wie es seiner Frau wohl geht.

Prädikat: besonders lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere