Platzhalter für Profilbild

isabellepf

Lesejury Star
offline

isabellepf ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit isabellepf über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.01.2020

Bunte Mischung aus aufregend, tollen Alltagsgeschichten

Neues von Jule
0

"Neues von Jule" von Kathrin Eimler ist der zweite Band aus kindgerecht, aufregenden Alltagsgeschichten die Jule mit ihren Eltern, Oma und Freunden erlebt.

Jule ist ein aufgewecktes fünf jähriges Mädchen, ...

"Neues von Jule" von Kathrin Eimler ist der zweite Band aus kindgerecht, aufregenden Alltagsgeschichten die Jule mit ihren Eltern, Oma und Freunden erlebt.

Jule ist ein aufgewecktes fünf jähriges Mädchen, die allerhand aufregendes erlebt und ihre Erlebnisse in kurzen Geschichten, spannend für Kinder erzählt. Dabei richtet sie sich jeweils am Anfang jeder Geschichte unmittelbar an ihre Leser, das richtig gut ankommt und ihren Geschichten eine persönliche Note verleiht.

Als Charakter ist Jule eine wahre Sympahtieträgerin die durch ihre charmant, aufgeweckt und fröhliche Art schnell die Herzen ihrer Leser gewinnt. Ihre Geschichten sind authentisch, real, wie aus dem Leben eines Kindes gegriffen, die Kinder so wie Jule es erzählt, durchaus selbst erlebt haben könnten. Auch vom Aufbau und Verlauf der Handlung sind die Geschichten alltagsnah, kindgerecht und für Kinder spannend ausgearbeitet, vom Sprachniveau einfach gehalten und fliessend zum Vor oder für Grundschüler zum selbst lesen.

Ebenfalls haben die Geschichten eine angenehme Länge, sind kurzweilig, dem Lesealter angepasst und übersichtlich in grösserer Schrift gehalten. Unterstrichen werden Jules Erlebnisse durch die wundervollen Illustrationen, die mit Liebe ins Detail gezeichnet sind und hervorragend passen.

Auch Kathrin Eimlers Schreibstil ist leicht, verständlich, sehr bildhaft gesprochen und dem Niveau für Kinder angepasst. Insgesamt umfasst der zweite Band eine bunte Mischung aus 16 aufregend, spannend und tollen Alltagsgeschichten aus dem wahren Kinderleben.

Absolut empfehlenswerte, kurzweilige Alltagsgeschichten einer fünf Jährigen zum Vor und Selbstlesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2020

Ein unterhaltsam, seichtes Katzenhörbuch

Eine Samtpfote zum Verlieben
0

"Eine Samtpfote zum Verlieben" von Melinda Metz, ist ein seicht zum schmunzeln anregendes, unterhaltsam und leicht romantisches Katzenhörbuch für zwischendurch.

Nach einigen Liebespleiten und einem anstrengenden ...

"Eine Samtpfote zum Verlieben" von Melinda Metz, ist ein seicht zum schmunzeln anregendes, unterhaltsam und leicht romantisches Katzenhörbuch für zwischendurch.

Nach einigen Liebespleiten und einem anstrengenden Jahr, sehnt sich Jamie nach einem Neustart. Sie zieht mit Kater MacGyver in eine traumhaft kleine Wohnsiedlung in Hollywood und geniesst ihr dasein als glücklicher Single. Doch MacGyver ist kein gewöhnlicher Kater, kann Einsamkeit riechen und weiss das sein Frauchen einen Gefährten braucht. Und damit ist sie nicht alleine, denn auch David der gut zu Jamie passen würde hat diesen Einsamkeitsgeruch an sich. Doch wie bringt man zwei Menschen zusammen, die gar nicht nacheinander suchen? Vielleicht indem man bei dem einen etwas mit einem intensiven Geruch klaut und es dem anderen vor die Tür legt? MacGyver muss sich dringend etwas einfallen lassen und wird schon bald zum Dieb auf Samtpfoten.

Melinda Metz hat mit MacGyver einen tierischen, total knuffigen Charakter erschaffen zum gernhaben, der für gute Unterhaltung sorgt. Denn mit seinen teils kurios und verrückten Einfällen sorgt er für jede Menge Schmunzelmomente und gestaltet die Handlung durchgehend lebhaft. Allerdings zieht sich die Geschichte zu Anfang ziemlich hin, ist langatmig mit vielen Dialogen durchzogen. Auch sonst gestaltet sich die Handlung eher seicht, ist leicht romantisch und gewinnt erst gegen Mitte an Spannungsmomenten. Gewünscht hätte ich mir Herzschmerz, Romantik und Spannung - einfach von allem ein wenig mehr. Die Charaktere sind vielschichtig, gut beschrieben, doch obwohl ich Jamie ganz gerne mochte, ist bei mir der sogenannte Funkte bis zuletzt nicht übergesprungen.

Erzählt wird die Geschichte aus unterschiedlichen Sichtweisen, das mir sehr gefallen hat und einen guten Rundumblick gewährt. Auch hört man Sandra Voss angenehmer Erzählstimme total gerne zu, die die Geschichte toll erzählt. Denn sie schafft es die aufkommenden Emotionen und Gefühle gekonnt einzufangen und den Charakteren durch ihren locker, leichten Erzälhstil leben einzuhauchen.

Eine insgesamt unterhaltsam, seichte Geschichte für Katzenliebhaber oder für zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2020

Europäische Geschichte düster und bewegend

Roter Herbst in Chortitza
0

"Roter Herbst in Choritza" von Tim Tichatzki, beschreibt eine europäische Geschichte mit emotional, düster und sehr bewegenden Erlebnissen die von Makke Schneider, hervorragend erzählt werden.

Es schreibt ...

"Roter Herbst in Choritza" von Tim Tichatzki, beschreibt eine europäische Geschichte mit emotional, düster und sehr bewegenden Erlebnissen die von Makke Schneider, hervorragend erzählt werden.

Es schreibt das Jahr 1919 indem ein gewaltiger Bürgerkrieg über das zerfallene Zarenreich fegt. Gefangen zwischen den Fronten, finden die Freunde Willi und Maxim ein von Soldaten zurückgelassenes Maschinengewehr. Doch was für Maxim wie ein Geschenk des Himmels, stellt sich für Willi als Sohn mennonitischer Siedler, die jede Form von Gewalt ablehnen, als die grösste Herausforderung seines Glauben dar.
Während Willis Familie in der aufkommenden Sowjetdiktatur ums nackte Überleben und um ihren Glauben kämpfen, schlägt sich Maxim ausgerechnet auf die Seite des Regimes. Eine Zerreißprobe ihrer Freundschaft, indem keiner der beiden weiss ob sie sich jemals wieder sehen werden.


Tim Tichatzki blickt in eines der dunkelsten Kapitel europäischer Geschichte, und erzählt zugleich sehr ergreifend und bewegend, ein Stück eigener Familiengeschichte. Er schafft es von Anfang an in eine äuserst düster, von Gewalt durchzogene Vergangenheit zu entführen und hat mich durch die ehrlich und herzergreifenden Handlungsverläufe mehrmals tief Schlucken lassen. Somit verlangt er seinen Zuhörern einiges ab, ist nichts für Zartbesaitete, sodass ich mehrere Pausen beim hören einlegen musste, da es mich so ergriffen hat. Auch die Charaktere sind allesamt sehr authentisch und lebensnah beschrieben.

Sehr beeindruckend und gefallen haben mir auch die glaubhaft und authentisch einfliessenden Schilderungen über die Christenverfolgung und den Glauben der Mennoniten, das für mich sehr interessant war.

Auch Makke Schneider, der den Charakteren mit seiner Stimme leben einhaucht, ist eine gute Wahl und hat hervorragend zur Geschichte gepasst. Er schafft es die Emotionen einzufangen und die Stimmungen ergreifend wiederzugeben. Insgesamt hat mir das Hörbuch ausgezeichnet gefallen, das düster, bewegende Erlebnisse und eine europäische Geschichte aufleben lässt und hervorragend erzählt wird. 


Eine sehr bewegend und mitreisende Geschichte, die aber auch voller Leid, Schmerz und durch Trauer geprägt ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2020

Gespenster, Freundschaft und ein grosses Abenteuer

Abenteuer auf Burg Höhenstein
0

"Abenteuer auf Burg Höhenstein" von Thomas Sterr, ist ein aufregendes Gespensterabenteuer mit liebenswerten Charakteren, hübschen Illustrationen und die Kraft der Freundschaft.


Tobias liebt Gespenster ...

"Abenteuer auf Burg Höhenstein" von Thomas Sterr, ist ein aufregendes Gespensterabenteuer mit liebenswerten Charakteren, hübschen Illustrationen und die Kraft der Freundschaft.


Tobias liebt Gespenster und Rittergeschichte und ist auch sonst ein echter Bücherwurm. Doch in der Schule wird er des öfteren von seinen Mitschülern Frederik und Olaf gehänselt. So auch während der Klassenfahrt zur Burg Höhenstein. Denn die beiden Fieslinge nehmen ihm nicht nur sein Lieblingsbuch weg, beleidigen ihn, sondern sperren Tobias auch noch auf dem Klo ein. Leider ist auch auf seine verstreute Klassenlehrerin kein Verlass, die ihn schlichtweg dort vergisst. Doch was als wahr gewordener Albtraum beginnt, wird für Tobias schnell zum aufregendsten Wochenende seines Lebens. Denn er lernt nicht nur Kuni das Burggespenst kennen, sondern erlebt auch allerhand aufregendes auf Schloss Höhenstein.

Thomas Sterr schafft es gleich zu Beginn in ein aufregend, mitreisendes Gespensterabenteuer zu entführen. Denn durch seine einnehmen, mit Witz und Charme unterlegte Art ist man schnell mitten im Geschehen, kann mit den Figuren fühlen und sich gut in ihre Gedanken und Gefühlswelt hineinversetzten. Besonders Kuni und Tobias die authentisch, sympathisch beschrieben werden, sind uns schnell ans Herz gewachsen und zu Lieblingscharakteren geworden. Abwechslung und leben haben nicht nur Frederik und Olafs gemeines Verhalten gegenüber Tobias, in die Geschichte gebracht, sondern auch Kunis Streiche. Oftmals konnte man beim lesen beherzt schmunzeln und lachen das Spass und belustigte Lesemomente mit sich brachte. Auch der Verlauf der Handlung entwickelt sich fesselnd, ist mit liebevollen Details durchzogen, verständlich, kindgerecht und spannungsgeladen ausgearbeitet der für humorvoll, witzig und gute Leseunterhaltung sorgt. Doch neben einer lebhaft aufregenden Geschichte steht auch die Freundschaft im Vordergrund das für ein harmonisch ausklingendes Ende sorgt. 


Der Schreibstil ist locker, leicht für Kinder verständlich, lebhaft und fliessend. Die Buchseiten sind mit wundervoll, farbigen Illustrationen versehen die einwandfrei gespasst und das Abenteuer richtiggehend aufleben lassen haben. Auch die Kapitel haben eine angenehme Leselänge, die Schrift ist dem lesealter entsprechend gross und eignet sich hervorragend zum Vor und Selbstlesen.

Ein insgesamt ganz wunderbar und spannend ausgearbeitetes Gespensterabenteuer das mit einem schönen Ausklang gross und klein begeistert. Absolut Empfehlenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2020

Rosi und Mückes aufregender Streifzug durch den Wald

Rosi & Mücke - Rosie & Skeeter
0

"Rosi & Mücke - Rosie & Skeeter" von Simone Stoklossa, ist die erste deutsch-englische Ausgabe der beiden kleinen Käfer, die gemeinsam ein grosses Abenteuer erleben.

Es ist ein stürmischer Nachmittag ...

"Rosi & Mücke - Rosie & Skeeter" von Simone Stoklossa, ist die erste deutsch-englische Ausgabe der beiden kleinen Käfer, die gemeinsam ein grosses Abenteuer erleben.

Es ist ein stürmischer Nachmittag an dem die beiden Käferfreunde Rosi und Mücke einen Streifzug durch den Wald unternehmen. Dabei machen sie Bekanntschaft mit einer kleinen Eichel die mit der Zeit zu einer schönen Eiche heranwächst und sich dickköpfig den Ratschlägen anderer widersetzt. Sie treffen auf Wildschweine, lernen wie sich Bäume untereinander verständigen, wie man mit Äpfeln schreiben kann und warum die Blätter der Bäume von Zeit zu Zeit bitter schmecken. Und so beginnt für die Freunde ein aufregendes Abenteuer, das nicht nur viele Fragen beantwortet sondern auch immer wieder neue aufwirft.


Mit den beiden Käferfreunden Rosi und Mücke hat Simone Storklossa zwei unheimlich liebenswerte Charaktere erschaffen, die ein aufregendes Abenteuer erleben. Gleich zu Beginn erfährt man viel informatives Wissen und Käferkunde das Simone Storklossa in ein kurzes Vorwort gepackt hat. Auch der Verlauf der Handlung entwickelt sich total verständlich, einnehmend und kindgerecht das schnell in das Abenteuer entführt. Ganz klasse, authentisch und bildhaft beschrieben, werden auch die weiteren Figuren, die die beiden Käfer während ihres Streifzuges kennenlernen, die man sich gut vorstellen kann. Auch ist es Simone Storklossa hervorragend gelungen informatives Wissen über die Natur, den Wald und die dort lebenden Käfer, spannend in eine aufregende Geschichte zu packen die gross und klein begeistert. Denn man erfährt nicht nur Wissenswertes, bekommt viele Fragen beantwortet, sondern erlernt auch noch ganz nebenbei eine neue Sprache.

Denn Rosi und Mückes Abenteuer ist als bilingual Ausgabe in deutsch-englisch übersetzt. So findet sich die deutsche Version auf der linken und die englische Übersetzung der Geschichte auf der rechten Seite.

Auch der lebendig, locker, leichte Schreibstil liest sich total fliessend. Die Kapitel haben dem Lesealter entsprechend eine angenehme Leselänge, die Buchseiten sind nicht überladen, sondern mit wundervollen Illustrationen versehen die der Geschichte zusätzlich leben eingehaucht haben. Zum besseren Verständnis der kennengelernten Käfer befindet sich nach der Geschichte ein übersichtlich gestaltetes Glossar und eine Reihe Ausmalbilder zum Ausleben der eigenen Kreativität und um den Charakteren seine ganz persönliche Note und Aussehen zu verleihen.

Ein insgesamt hervorragend ausgearbeitetes Käferabenteuer, das für ein grossartiges Leseerlebnis gesorgt hat. Denn Kinder werden nicht nur einfach verständlich an die Englische Sprache herangeführt, sondern lernen auch noch einiges über den Wald und seine tierischen Waldbewohner und Käfer.

Deutsch wie englisch eine absolute Leseempfehlung zum Vor und Selbstlesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere