Profilbild von jackysbookshelf

jackysbookshelf

aktives Lesejury-Mitglied
offline

jackysbookshelf ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jackysbookshelf über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.12.2022

Wunderschönes Nach Hause kommen

Like Ice We Break
0

Endlich wieder Aspen. Endlich wieder die traumhafte Atmosphäre. Endlich wieder die herzerwärmenden Menschen und die wunderschöne Winterlandschaft. Endlich wieder nach Hause kommen.

Dieses mal geht es ...

Endlich wieder Aspen. Endlich wieder die traumhafte Atmosphäre. Endlich wieder die herzerwärmenden Menschen und die wunderschöne Winterlandschaft. Endlich wieder nach Hause kommen.

Dieses mal geht es um Gwen und Oscar, die unerwartet zu Eiskunstlaufpartner werden.
Auch hier konnte mich der Schreibstil wieder voll und ganz in seinen Bann ziehen und mit seiner Leichtigkeit überzeugen.
Gwen ist quirlig, witzig und das reinste Chaos. Gefangen in ihren Gedanken, gleicht ihr Verhalten oft ein Magnet. Trotzdem empfand ich sie als einen sehr mutigen und liebenswerten Charakter.
Bei Oscar hat es etwas gedauert bis ich warm mit ihm wurde, aber irgendwann konnte er mich ebenfalls für sich gewinnen.
Beide zusammen fand ich einfach wunderbar. Zwei Herzen, die leiden, wachsen und lieben.
Herzen, die voller Gefühle explodieren und Brauspulverkribbeln veursachen.
Eine Geschichte voller Höhen und Tiefen, die doch sehr besonders war.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2022

Perfekter Abschluss

It starts with us – Nur noch einmal und für immer
0

Die Geschichte beginnt genau da, wo das erste Buch aufgehört hat.
Ich bin nur so über die Seiten geflogen und habe jeden einzelnen Augenblick geliebt.
Zwischen all dem Tagebucheinträgen und Lily Briefen, ...

Die Geschichte beginnt genau da, wo das erste Buch aufgehört hat.
Ich bin nur so über die Seiten geflogen und habe jeden einzelnen Augenblick geliebt.
Zwischen all dem Tagebucheinträgen und Lily Briefen, habe ich mein Herz verloren.
Atlas und Lily und ihre wunderschöne Liebesgeschichte, in der ich mich vollkommen verlieren konnte.
Die Beziehung der beiden hat eine angenehemne Leichtigkeit, die ich mir für die beiden gewünscht habe.
Das Buch hat genau das richtige Tempo und für mich war es der perfekte Abschluss, den ich mir so sehr erhofft habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2022

Nette Geschichte für zwischendurch

The Moment I Fell For You
0

Das Buch fängt an, dass Bay nach einigen Jahren ihre Jugendliebe Dare wiedersieht. Dann spult die Geschichte auch schon in die Vergangeheit um und man erfährt, wie alles seinen Anfang gefunden hat. Nach ...

Das Buch fängt an, dass Bay nach einigen Jahren ihre Jugendliebe Dare wiedersieht. Dann spult die Geschichte auch schon in die Vergangeheit um und man erfährt, wie alles seinen Anfang gefunden hat. Nach einigen Kapiteln wird einem bewusst, dass es sich nicht um eine kurze Rückblende handelt sondern die gesamte Geschichte in der Vergangenheit spielt.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig, sodass man gut und leicht durch die Seiten kommt.
Mit den Charakteren hat es einige Zeit gedauert bis ich mit ihnen warm wurde. Nach dem ersten Kuss, sind zwar einige Funken übergesprungen, aber das große erhoffte Feuerwerk blieb leider aus.
Mit waren die Protagonisten zu blass und der ständige Tanz um ihre Gefühle wurde mir schnell zu eintönig.
Ich hatte auf mehr Tiefe und Offenheit gehofft. Beide haben ihr Gefühle eher verdrängt, als sich damit auseinander zu setzen.
Eine nette Geschichte für zwischendurch, die bei mir nicht zu lange im Gedächstnis bleiben wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.10.2022

Seelenschmerz

All Your Kisses
0

Zwei Kinder, die Abenteuer lieben. Zwei Seelenverwandte mit geflüsterten Versprechen auf den Lippen. Für unendlich. Für immer und ewig. Er war ihr Rune und sie war seine Poppymin. Mondlichtherzen und Sonnenscheinlächeln, ...

Zwei Kinder, die Abenteuer lieben. Zwei Seelenverwandte mit geflüsterten Versprechen auf den Lippen. Für unendlich. Für immer und ewig. Er war ihr Rune und sie war seine Poppymin. Mondlichtherzen und Sonnenscheinlächeln, inmitten vom Blütenwäldchen.
Sie sammelt 1000 besondere Jungsküsse. Küsse, die sie schweben lassen und dabei das Herz fast zerspringt. Jeder einzelner als Erinnerung eingefangen in ihrem Einmachglas.
Doch plötzlich wurde alles anders. Das Leben drängte sich dazwischen, zwang die beiden auseinander und mein Herz brach. Sie fielen und fielen und ich gleich mit. Rune musste Poppy verlassen. Getrennt durch das große Meer, aber im Herzen doch noch verbunden. Bis eines Tages Poppy wortlos verschwand.
Zwei Jahre später war Rune zurück, doch sein altes Ich schien fort zu sein. Er war voller Hass und Wut, sodass sein Schmerzen ihn letztendlich in den Abgrund stürzen ließen.
Auch an Poppy glitt das Leben nicht unbemerkt vorbei. Doch sie genoss jeden Moment und bewunderte die Schönheit dieser Welt. Sie war das Licht und er der Schatten.

Mein Herz ist Stück für Stück und Seite um Seite mehr gebrochen. Die Tränen strömten unnachgiebig aus mir heraus. Ich spürte alles: die Liebe, das Glück und den Schmerz. Der Schmerz erschütterte mich und traf mich tief in der Seele. Meine Worte können gar nicht spiegeln, was ich gefühlt habe. Es war so viel mehr, als das ich es jemals richtig zum Audruck bringen könnte.
Ein Buch über die Abenteuer, die das Leben mit sich bringen und das nach Hause kommen.
Eine perfekte unperfekte Geschichte. Lest dieses Buch, fühlt dabei jedes Wort und lasst euch vielleicht auch inspirieren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2022

Berührende Geschichte

The Way You Crumble
0

Echo hat ihren dritten Entzug hinter sich und fängt ihrem Opa zu liebe an im Prisma zu arbeiten. Dort trifft sie auf Alexis, der nicht spricht, aber ihr trotz allem unter die Haut geht.

Ich habe mich ...

Echo hat ihren dritten Entzug hinter sich und fängt ihrem Opa zu liebe an im Prisma zu arbeiten. Dort trifft sie auf Alexis, der nicht spricht, aber ihr trotz allem unter die Haut geht.

Ich habe mich unglaublich auf den zweiten Band gefreut und war sehr gespannt auf Echos und Alexis Geschichte. Der Schreibstil war wieder sehr einnehmend, packend und intensiv.
Echo ist anfangs eine gewöhnungsbedürftige Protagonistin, aber durch ihre Ecken und Kanten war sie für mich nur noch realer und authentischer. Ihren Schmerz und ihre Wut habe ich mehr als deutlich spüren können.
Alexis fand ich schon im ersten Band sehr interessant und seine Geschichte ist einfach nur herzzerreißend. Er ist ein unglaublich faszinierender und besonderer Charakter, der mich für sich gewonnen hat.
Das ist keine typische Liebesgeschichte, aber dafür umso außergewöhnlicher.
Das Buch erzählt von zwei verlorenen Seelen, die sich gefunden haben und versuchen sich zu retten.
Die Geschichte ist voller Schmerz und Widersprüche, doch auch voller Leidenschaft, Glücksmomenten und Heilung.
Die Entwicklung der beiden fand ich sehr passend und realistisch.
Für mich eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere