Profilbild von jas_min_0612

jas_min_0612

Lesejury Star
online

jas_min_0612 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jas_min_0612 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.08.2021

Süchtig machend trotz kleiner Kritikpunkte

Boston Belles - Hunter
1

"Boston Belles - Hunter" erzählt die Geschichte zwischen dem Playboy Hunter und der vorbildlichen Bogenschützin Sailor.

Durch einen Vertrag ziehen die beiden für ein halbes Jahr zusammen, damit Hunter ...

"Boston Belles - Hunter" erzählt die Geschichte zwischen dem Playboy Hunter und der vorbildlichen Bogenschützin Sailor.

Durch einen Vertrag ziehen die beiden für ein halbes Jahr zusammen, damit Hunter sein wildes Leben unter Kontrolle bekommt.

Das erste Drittel ist mir fast ein wenig zu platt und oberflächlich. Danach fesselt mich die Story total und zum Ende hin wird es sogar noch spannend. Erst spät erhalten wir Einblick in Hunters Seele und seine wahren Gefühle. Die meiste Zeit scheint es, dass er Sailor komplett ausnutzt und nur auf das Eine reduzier. Und das hat mich dann doch gestört.

Hunter und Sailor sind so unterschiedliche Charaktere. In diesem Buch machen beide Charaktere eine große Entwicklung durch. Sie sind zwei Extreme, die sich nach und nach annähern - Sailor wird offener, Hunter erwachsener. Das hat mir unglaublich gut gefallen.

Der Schreibstil von L.J. Shen ist wie immer einmalig. Das Knistern zwischen Hunter und Sailor macht süchtig. Deshalb habe ich den ersten Band von "Boston Belles" trotz kleiner Kritikpunkte verschlungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.07.2021

Viele, viele Ereignisse, knapp erzählt

Kronenkampf. Geschmiedetes Schicksal
0

Fiana lebt ein unauffälliges Leben - bis sie sich plötzlich als Kandidatin beim Kronenkampf wiederfindet, bei dem der nächste Anwärter für den eisernen Thron gefunden wird. Verzweifelt versucht sie, ihr ...

Fiana lebt ein unauffälliges Leben - bis sie sich plötzlich als Kandidatin beim Kronenkampf wiederfindet, bei dem der nächste Anwärter für den eisernen Thron gefunden wird. Verzweifelt versucht sie, ihr Geheimnisse zu wahren. Doch Kayden kommt ihnen gefährlich nah. Und auch ihr Herz ist in Gefahr.

Die Idee des Kronenkampfes gefällt mir unglaublich gut! Dabei können wir eintauchen in die Welt der Eisernen und Kupfernen und bei verschiedenen Runden mit den Kandidaten mitfiebern.

Allerdings war mir dieses Buch zu oberflächlich. Es war zuviel und ich denke, dass es besser gewesen wäre, diese Geschichte in mehreren Bänden zu erzählen. Für mich fühlte es sich so an, als wenn alles Mögliche in diesen einen Band hinein gequetscht wurde.

Die Ereignisse überschlagen sich und sind für mich nicht ausgefeilt genug und wirken aneinander gereit ohne Luft zu holen. Hier hätte ich mir weniger gewünscht, das ausführlicher und tiefergehender geschildert wäre.

Und auch die Liebesgeschichte zwischen Fiana und Kayden war zwar nett und sehr vielversprechend zu Beginn, konnte mich dann aber nicht mitreißen. Auch hier hätte ich mir mehr Gefühl, mehr Tiefe, mehr knisternde Begegnungen gewünscht.

Gefallen hat mir aber die Freundschaft zwischen Fiana, Adriana und Dalia. Die drei fand ich unheimlich sympathisch zusammen.

Alles in allem eine ganz nette Geschichte mit toller Idee, der etwas an Tiefe fehlt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.07.2021

Spannende Fantasy und große Liebe

Juniper Moon 1: Das Geheimnis von Arcanum
0

Juniper ist eine von Liliths Nachfahrinnen und wird wie die weiteren 12 Hexen gesucht und verfolgt von Claudius, einem gefallenen Engel, der durch diesen Zirkel neue Macht erlangen möchte. Sie kann niemandem ...

Juniper ist eine von Liliths Nachfahrinnen und wird wie die weiteren 12 Hexen gesucht und verfolgt von Claudius, einem gefallenen Engel, der durch diesen Zirkel neue Macht erlangen möchte. Sie kann niemandem vertrauen. Und doch fühlt sie sich zum Teufel höchstpersönlich hingezogen.


Dieses Buch ist emotional. Es reißt dich mit. Es ist rasant und erzählt eine verzweigte, weitreichende Geschichte voller Fantasie und Leidenschaft.


Begeistert bin ich von June und Azazel als Paar. Die beiden sind emotional, sie streiten sich, sie lieben sich, sie reißen sich die Köpfe ab und würden ihr Leben für das des anderen geben. Mir haben sowohl die hitzigen als auch die ruhigen Momente zwischen den beiden wahnsinnig gefallen.


Die Schauplätze sind wunderbar detailliert, aber alles andere als langatmig beschrieben, sodass ich wirklich das Gefühl hatte, dort zu sein. Etwa das Fest in Arcanum hatte eine so mystische, besondere Atmosphäre. Ich habe direkt Bilder davon vor Augen gehabt.


Dieses Buch ist eine tolle, magische Geschichte über Hexen, Dämonen und gefallenen Engeln und einer großen Liebe gleichermaßen. Ich habe es durchgesuchtet. Ganz große Leseempfehlung von mir!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2021

Weckt die Sehnsucht nach Afrika

Löwenherzen
0

"Löwenherzen" ist ein sehr persönlicher Reisebericht von Gesa Neitzel. Darin beschreibt sie außergewöhnliche Erlebnisse und spannende Tierbegegnungen ihres Roadtrips mit Frank durch Botswana, Namibia und ...

"Löwenherzen" ist ein sehr persönlicher Reisebericht von Gesa Neitzel. Darin beschreibt sie außergewöhnliche Erlebnisse und spannende Tierbegegnungen ihres Roadtrips mit Frank durch Botswana, Namibia und Sambia.

Allein die Gestaltung des Buches ist wundervoll. Ich liebe das Cover und jedes Land wird von einer gezeichneten Karte begleitet. Außerdem befinden sich im Mittelteil ein paar tolle Fotos der Reise.

Dieses Buch weckt in mir die große Sehnsucht, selbst einmal nach Afrika zu reisen und die weite Landschaft und die Tierwelt dort zu bestaunen. Die Begegnungen mit Elefanten, Löwen, Hyänen, Nilpferden und Co. haben mich total fasziniert und gefesselt und ich bewundere den Mut von Gesa und Frank.

Man merkt ganz deutlich die Liebe der beiden zu diesem Kontinent. So finde ich es interessant neben der Faszination der Landschaft, auch von den Situationen mit den Wilderern und über die Populationsrückgänge zu erfahren und wie es um die aussterbenden Arten steht.

Die Beschreibungen sind sehr bildhaft und lebendig, als wäre ich bei diesen Safaris dabei. Der Leser lernt hier einiges dazu, lernt neue Orte und Tiere kennen. Und wenn ich mir die einzelnen Orte vorstelle, finde ich mich immer wieder interessiert bei Google wieder, um mir nicht nur in meinem Kopf ein Bild zu machen.

"Löwenherzen" gibt einen wirklich spannenden Einblick in die Wildnis Afrikas und lässt mich "elefanten-glücklich" zurück!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2021

Bewegend, emotional, hoffnungsvoll

Bevor ich dich sah
0

Für mich ist "Bevor ich dich sah" ein bewegender und auch sehr hoffnungsvoller Roman.

Mit schweren Verbrennungen kommt Alice ins St. Francis Krankenhaus. Dort ist sie schwer traumatisiert und verfällt ...

Für mich ist "Bevor ich dich sah" ein bewegender und auch sehr hoffnungsvoller Roman.

Mit schweren Verbrennungen kommt Alice ins St. Francis Krankenhaus. Dort ist sie schwer traumatisiert und verfällt in Schweigen. Auf der Reha-Station versucht ihr aufgeschlossener Bettnachbar Alfie sie zum Sprechen zu bringen. Und langsam öffnet sie sich ihm gegenüber.

Der Schreibstil von Emily Houghton ist detailreich und emotional. Er holt den Leser ab und lässt ihn mitfühlen. Es passiert an sich nicht wahnsinnig viel. Trotzdem ist man gefesselt.

Man sollte sich bei diesem Buch vor Augen halten, dass es sich um einen Roman handelt. Die Situation auf der Station hat mich zunächst etwas irritiert - diverse unterschiedliche Personen mit Vorhängen in einem Zimmer. Auf Fakten basiert die Geschichte sicher nicht. Aber ich nehme das als künstlerische Freiheit hin und habe mich nicht dran gestört.

Eben dieser bunt zusammen gewürfelte Haufen ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich musste beim Lesen öfter Schmunzeln. Es fühlte sich wie eine große Familie an.

Alice und Alfie sind als Charaktere sehr unterschiedlich. Alice schottet sich ab, ist voller Selbstzweifel und völlig in ihrer Angst gefangen. Alfie ist immer gut gelaunt und bringt Schwung in den traurigen Klinikalltag. Doch nachts plagen ihn Albträume. Und da wird Alice bald klar, dass es auch ihm innerlich nicht gut geht.
Meiner Meinung nach ist die Liebes- und Lebensgeschichte zwischen den beiden toll erzählt - langsam, leise, nicht beschönigt.

Und am Ende werde ich zurückgelassen mit dem Gefühl der Hoffnung und der Aussage, dass jeder sich selbst lieben sollte - egal, wie er aussieht, was ihn ausmacht und was er erlebt hat. Und das hat mich bewegt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere