Profilbild von jas_min_0612

jas_min_0612

Lesejury Star
offline

jas_min_0612 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jas_min_0612 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.07.2020

Eine gefühlvolle Liebesgeschichte

It was always you
0

"It was always you" ist eine schöne, romantische Geschichte.

Nach vier Jahren kehrt Ivy zu ihrer Stieffamilie zurück. Und trifft auch direkt ihren Stiefbruder Asher wieder, der immer noch verdammt gut ...

"It was always you" ist eine schöne, romantische Geschichte.

Nach vier Jahren kehrt Ivy zu ihrer Stieffamilie zurück. Und trifft auch direkt ihren Stiefbruder Asher wieder, der immer noch verdammt gut aussieht und ihr Herz höher schlagen lässt. Die beiden ziehen sich magisch an. Man spürt die gefühlvolle Spannung zwischen ihnen deutlich.

Zu Beginn zieht sich die Geschichte ein wenig hin. Ich habe das Gefühl, eine sehr sehr lange Einleitung zu lesen. Aber wirklich gestört hat es mich nicht.
Als Asher und Ivy sich dann annähern, bin ich komplett gefangen und fiebere mit den beiden mit.

Nikola Hotel schreibt mit unglaublich viel Gefühl, romantisch und doch mit der nötigen Portion Humor.

Durchweg alle Protagonisten sind mir sympathisch und ans Herz gewachsen - nicht nur Asher und Ivy, sondern auch die Nebenfiguren, vor allem Noah und Harper. Es macht die Geschichte noch bunter und schöner.

Die Handlettering und Sprüche fand ich ganz nett, aber nicht unbedingt nötig.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, auch wenn die Handlung nicht weltbewegend, sondern überschaubar war. Einfach eine tolle, gefühlvolle Liebesgeschichte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Wirklich zauberhaft!

Hex Files - Hexen gibt es doch
0

"Hex Files" ist wirklich zauberhaft - im wahrsten Sinne des Wortes!

Ivy ist eine eher faule Hexe, die Serien und ihre Couch liebt. Da passt es ihr natürlich gar nicht, dass sie durch eine Verwechslung ...

"Hex Files" ist wirklich zauberhaft - im wahrsten Sinne des Wortes!

Ivy ist eine eher faule Hexe, die Serien und ihre Couch liebt. Da passt es ihr natürlich gar nicht, dass sie durch eine Verwechslung an den übereifrigen Adeptus Raphael gebunden wird und für 100 Tage mit ihm im Orden ermitteln muss.
Allerdings tun unter anderem seine blauen Augen ihr Übriges, dass die Arbeit anfängt, Ivy Spaß zu machen.

Ich habe dieses Buch in einem Tag verschlungen. Mir hat es unglaublich gut gefallen!

Der Schreibstil ist voller Humor und locker leicht. Es macht wirklich Spaß, zu lesen und zu lesen. Die Geschichte ist aus Ivy's Sicht geschrieben. Ich fühlte mich, als wäre ich live in ihrem Leben dabei und habe mit gefühlt und mit ermittelt.

Wer etwas Erfrischendes, Humorvolles und Außergewöhnliches sucht, ist mit diesem Buch definitiv gut beraten. Ich freue mich schon auf dem zweiten Teil der Serie.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2020

Ein Wohlfühlbuch, das sich langsam ins Herz schleicht

Die Liebe kommt auf Zehenspitzen
1

Die Liebe kommt auf Zehenspitzen - selten habe ich einen Buchtitel passender gefunden als diesen für dieses Buch!

Im tiefsten Schneechaos lernen sich Ben und Lucy kennen und suchen Zuflucht bei Dorle. ...

Die Liebe kommt auf Zehenspitzen - selten habe ich einen Buchtitel passender gefunden als diesen für dieses Buch!

Im tiefsten Schneechaos lernen sich Ben und Lucy kennen und suchen Zuflucht bei Dorle. Als die stirbt, vererbt sie den beiden ihr Anwesen. Und Lucy und Ben wagen das Abenteuer und ziehen von der Stadt ins Dorf und lernen sich und die Bewohner kennen und lieben.

Kristina Günak hat ein richtiges Wohlfühlbuch geschaffen, dass sich wie die Liebe zwischen Ben und Lucy ganz langsam und leise ins Herz schleicht und mit viel Humor und Liebenswürdigkeit begeistert.

Im Laufe der Geschichte habe ich mich in Bredenhofe verliebt, in dieses kleine Dorf im nördlichen Nirgendwo mit seinen ganz eigenen liebenswürdigen Bewohnern. Und auch in Helmut habe ich mit verliebt, den vegetarischen, eigenbrötlerischen Hund von Dorle, der ein treuer Begleiter wird und immer wieder auftaucht.

Einzig ein wenig zu bemängeln habe ich, dass sich die Liebesgeschichte zwischen Ben und Lucy schon fast zu langsam entwickelt. Da hätte ich mir noch etwas mehr Leidenschaft gewünscht. Und auf den letzten Seiten wird dann alles ein wenig schnell wiedergegeben.

Trotzdem lässt mich dieses Buch verzaubert und glücklich zurück!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Geschichte
  • Figuren
Veröffentlicht am 25.06.2020

Locker, leicht, fröhlich und vorhersehbar

Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe
0

"Time to Love" ist ein wunderbar leichter, sympathischer Roman, das Richtige für laue Sommerabende.

Leena wird zwei Monate von ihrer Chefin beurlaubt. Sie und ihre Großmutter Eileen kommen drauafhin auf ...

"Time to Love" ist ein wunderbar leichter, sympathischer Roman, das Richtige für laue Sommerabende.

Leena wird zwei Monate von ihrer Chefin beurlaubt. Sie und ihre Großmutter Eileen kommen drauafhin auf die Idee, ihre Wohnungen auf Zeit zu tauschen. Leena geht aufs Land, Eileen in die Großstadt.

Anfangs tun die beiden sich schwer, in der ungewohnten Umgebung zurecht zu finden. Doch schnell haben sie tolle Ideen und schließen ihre Nachbarn ins Herz. Leena stellt die Maifeier mit auf die Beine. Eileen gründet einen Seniorenclub und wagt sich ans Online Datung.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Eileen und von Leena geschrieben. Dies gefällt mir sehr gut. So habe ich das Gefühl, direkt dabei zu sein und die Geschichte von beiden direkt mitzuerleben.

Aber nicht nur die Hauptprotagonisten, auch die Nebenfiguren sind sehr sympathisch und wachsen ans Herz.

Der Schreibstil gefällt mir. Er ist locker, leicht, fröhlich und einfach schön für die Seele.

Die Idee, dass Großmutter und Enkelin die Leben tauschen, ist meiner Meinung nach super und wirklich witzig und interessant - einfach mal was anderes. Dabei ist das Buch aber ziemlich vorhersehbar und klischeehaft.

Es war mir ein Vergnügen, "Time to love" zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2020

Nicht richtig warm geworden mit diesem Buch

Als du mich sahst
0

Irgendwie bin ich mit diesem Buch nicht richtig warm geworden.

"Als du mich sahst" gibt einen Einblick in das Leben eines Popstars. Die Kustgaleriebesitzerin Solene lernt das viel jüngere Bandmitglied ...

Irgendwie bin ich mit diesem Buch nicht richtig warm geworden.

"Als du mich sahst" gibt einen Einblick in das Leben eines Popstars. Die Kustgaleriebesitzerin Solene lernt das viel jüngere Bandmitglied Hayes bei einem Meet & Greet kennen und beginnt eine Affäre mit ihm. Diese entwickelt sich nach und nach zu Liebe. Allerdings gibt es jede Menge Probleme - der Altersunterschied, Solenes Tochter als größter Fan der Band und das Starleben an sich.

Der Schreibstil war in meinen Augen leider etwas langatmig. Ich konnte mich nicht richtig motivieren, weiterzulesen und habe mich auch zwischendurch dabei ertappt, Seiten überflogen. Irgendwie fehlte es mir an Inhalt. Die Geschichte bleibt eher oberflächlich und wiederholt sich. Immer wieder treffen sich Solene und Hayes, sie hadern mit ihrer Affäre, lieben sich. Aber letztendlich passiert nicht viel anderes.

Meiner Meinung nach hätte dieses Buch ein wenig kürzer und mit mehr Geschehnissen gestaltet werden können. So ist es für mich eher immer wieder ein Hin und Her der Gefühle.

Das Cover finde ich wundervoll. Der Inhalt konnte mich leider nicht ganz überzeugen und war einfach nicht meins.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere