Profilbild von jochen19101988

jochen19101988

Lesejury Profi
offline

jochen19101988 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jochen19101988 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.03.2020

Humoristische Familiensaga rund um den sagenumwobenen Gin

Der Gin des Lebens
1

Eigentlich einen Heiratsantrag planend, wird Bene plötzlich von seiner Freundin verlassen. Auch im Job läuft es alles andere als gut, seine Oldtimer-Werkstatt wirft keinen Gewinn ab. Völlig down greift ...

Eigentlich einen Heiratsantrag planend, wird Bene plötzlich von seiner Freundin verlassen. Auch im Job läuft es alles andere als gut, seine Oldtimer-Werkstatt wirft keinen Gewinn ab. Völlig down greift er zu den letzten Überbleibsel seines verstorbenen Dads, einer Flasche selbst hergestellten Gins und entdeckt wie grandios dieser ist. Er begibt sich auf Entdeckungstour nach den einzelnen Zutaten und die Herstellung dieses Gins, ist er doch überzeugt von dessen Genialität und damit seinem Erfolgsdurchbruch. Die Spuren führen ihn nach Plymouth, wo er auf die schöne und lebenslustige Cathy trifft, die mehr über Gin und seinen Vater weiß, als sie zugibt ...

Ein humoristischer Roman mit vielen Informationen zu Gin und dessen Herstellung, verpackt in einer kurzweiligen Familiensaga. Der Krimi-Aspekt kommt meines Empfinden nach jedoch zu kurz, daher 4.5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Geschichte
  • Figuren
Veröffentlicht am 17.02.2020

Klasse Nachfolger von "Der Report der Magd"

Die Zeuginnen
0

Absolut empfehlenswerter Klassiker, dem jedoch unbedingt das Werk "Der Report der Magd" vorhergehen sollte! Er erzählt die fortgeschrittene Dystopie aus Sicht verschiedener Personen, sehr empfehlenswert! ...

Absolut empfehlenswerter Klassiker, dem jedoch unbedingt das Werk "Der Report der Magd" vorhergehen sollte! Er erzählt die fortgeschrittene Dystopie aus Sicht verschiedener Personen, sehr empfehlenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2020

Dystopie vom Feinsten

Der Report der Magd
0

Für mich ein absolutes "MUSS"-Werk, das nicht einfach zugänglich ist (auf auf Grund der Zeitsprünge), aber wirklich unter die Haut geht! Sollte in meinen Augen Pflichtleküre in Schulen werden!

Für mich ein absolutes "MUSS"-Werk, das nicht einfach zugänglich ist (auf auf Grund der Zeitsprünge), aber wirklich unter die Haut geht! Sollte in meinen Augen Pflichtleküre in Schulen werden!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2020

Spannender Thriller

Das Joshua-Profil
0

Sebastian Fitzek ist ein Meister seines Faches und konnte mich mit diesem Thriller auch wieder überzeugen. Psychologisch betritt er Terrain auf das sich nicht viele Autoren wagen. Ich konnte dieses Buch ...

Sebastian Fitzek ist ein Meister seines Faches und konnte mich mit diesem Thriller auch wieder überzeugen. Psychologisch betritt er Terrain auf das sich nicht viele Autoren wagen. Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2019

Mehr fiktive Biographie als spannender, historischer Roman

Das weiße Gold der Hanse
1

Das Buch handelt von Bertram Morneweg und seinen unvorhersehbaren Lebenweg, der zunächst als Schiffsjunge beim Vater anfängt, dann einen Piratenüberfall überlebt und als Skalve dienen muss, bevor es ihn ...

Das Buch handelt von Bertram Morneweg und seinen unvorhersehbaren Lebenweg, der zunächst als Schiffsjunge beim Vater anfängt, dann einen Piratenüberfall überlebt und als Skalve dienen muss, bevor es ihn ans Land verschlägt (mehr wird hier nicht verraten um nicht zu spoilern, nur so viel: es geschieht noch einiges im Leben des Jungen bis er zum Mann wird und auch dieser hat mit Höhen und Tiefen zu kämpfen).

Der Titel und das Cover sind jedoch völlig irreführend und passen so gar nicht zu der Geschichte, denn weder geht es um "weißes Gold" (also Salz) noch spielt die Szenerie auf dem Buch eine Rolle...
Stattdessen ist es mehr eine fiktive in Romanform gebrachte Biographie, die mich jedoch leider weder fesseln konnte (dafür fehlte mir der Spannungsbogen) noch mit vielen überraschenden Wendungen kam (im Gegenteil, alle Vermutungen wurden im Laufe des Buches bewahrheitet).
Auch spielen Kirche und Glaube eine wirklich tragende Rolle in diesem Roman, was mir in der Form vorher nicht bewusst war, eben weil Cover und Titel dies nicht andeuten und auch der Klappentext dies nicht so deutlich macht, wie es dann aber wirklich ist.
Deswegen von mir leider nur 2,5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Figuren
  • Thema
  • Atmosphäre