Profilbild von jublo

jublo

Lesejury Star
offline

jublo ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jublo über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2022

Fantastischer Schreibstil, der der Geschichte ein wenig die Show stiehlt

More than Words
0

Mia Sheridan – More Than Words


Fantastischer Schreibstil, der der Geschichte ein wenig die Show stiehlt

Meine Meinung / Bewertung:
Ein Mädchen und ein Junge helfen sich durch düstere Zeiten ihrer Kindheit. ...

Mia Sheridan – More Than Words


Fantastischer Schreibstil, der der Geschichte ein wenig die Show stiehlt

Meine Meinung / Bewertung:
Ein Mädchen und ein Junge helfen sich durch düstere Zeiten ihrer Kindheit. Bis der Junge plötzlich verschwindet. Eines Tages treffen sie sich als Erwachsene zufällig wieder und spüren direkt die Verbundenheit von damals. – So lässt sich die Geschichte für mich zusammenfassen.
Bei den Zufällen, die eine Rolle spielen, musste ich als Leserin großzügig ein Auge zudrücken. Und auch an anderer Stelle wirkt so manches stark konstruiert. Und dennoch hat mich das Buch voll und ganz in seinen Bann gezogen!
Dies liegt in erster Linie an dem Schreibstil, der sich nur schwer beschreiben lässt. Ich empfinde ihn erwachsen, aber nicht hochtrabend. Zudem würde ich behaupten dem Stil wohnt eine gewisse Magie inne. Oder kurz gesagt: der Schreibstil ist fantastisch!
Doch auch die Charaktergestaltung hat mich überzeugen können. Die Protagonistin Jessie ist eine starke und moderne Frau. Das bedeutet für mich, dass sie ihre Meinung sagt und ihren Standpunkt vertreten kann, es aber zeitgleich genießt umworben zu werden. Callen hingegen wird quasi als Playboy in die Geschichte eingeführt. Nach und nach erfahren wir, warum sich beide so verhalten bzw. so geben wie sie es nun einmal tun. Ich persönlich hätte es schön gefunden, wenn der Auflösung etwas mehr Platz eingeräumt worden wäre, aber so war es auch schon gut gemacht.
Was mich ein wenig überrascht hat waren die historischen Elemente, die zum Teil der Geschichte wurde. Ich kann bis zum Schluss nicht sagen wie mir das gefallen hat.

Mein Fazit:
Die Storyline hat für mich noch ein wenig Potential nach oben und ich hätte mir gewünscht vorher zu wissen, dass man ein paar wenige und kurze Abstecher in ein früheres Jahrhundert macht.
Der Schreibstil hat mich allerdings derart begeistert, dass ich das alles fast vergessen hätte – aber eben nur fast.


Sterne: 4 von 5!


Viel Spaß beim Lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2022

Ein Pokerspiel der Gefühle!

Bet On You
0

Morgane Moncomble – Bet On You


Ein Pokerspiel der Gefühle!


Meine Meinung / Bewertung:
Das Buch beginnt mit einer kurzen Erklärung von Begriffen und Regeln des Pokerns. Als eine Person, die noch nie ...

Morgane Moncomble – Bet On You


Ein Pokerspiel der Gefühle!


Meine Meinung / Bewertung:
Das Buch beginnt mit einer kurzen Erklärung von Begriffen und Regeln des Pokerns. Als eine Person, die noch nie Poker gespielt hat, dachte ich erst: wie cool! Schnell gefolgt von: muss ich das für die Story „lernen“? Die Sorge kann ich euch nehmen: nein, man muss kein Poker spielen können, um die Geschichte voll und ganz genießen zu können.
Die Geschichte beginnt in einem recht zügigen Tempo, was mir immer gut gefällt. Das Kennenlernen von Levi, der Pokerweltmeister werden möchte, und Rose, die sich als erfahrene Pokerspielerin und somit perfekte Lehrmeisterin entpuppt, wird nicht lang herausgezögert. Er will gewinnen, sie braucht Geld. Also eine Win-Win-Situation. Dass beide sehr viel mehr als nur den Verlust von Geld in Las Vegas riskieren, wissen sie nicht voneinander. Man kennt sich erst seit kurzem. Kein Wunder, dass man den jeweils anderen nicht in die eigenen Geheimnisse einweiht. Und davon gibt es so einige, deren Enthüllung mich haben staunen lassen und der Geschichte immer wieder einen neuen Schub gaben.
Ich persönlich finde jedoch, dass die Geschichte ein paar Umwege zu viel gemacht hat und sich lieber auf anderes hätte konzentrieren und dies dann noch mehr ausbauen sollen. Aber das ist vermutlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Genauso wie ich es nicht mag, wenn sowohl die Hauptcharaktere, als auch deren Eltern, als auch Nebencharaktere eine problembehaftete Hintergrundstory bekommen. Das wird mir ein bisschen zu viel – insbesondere dann, wenn diese Hintergrundstory in meinen Augen keine Bedeutung für die Geschichte an sich hat. Mich lenkt es zu sehr von der eigentlichen Storyline ab.
Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass die Charaktere mit sehr vielen Details ausgearbeitet werden, was grundsätzlich positiv hervorzuheben sind. Levi und Rose sind keine Charaktere, bei denen immer alles voll von Sonnenschein ist. Aber das muss es auch gar nicht. Sie sind anders, tragen am liebsten ein Pokerface und heben sich dadurch von so einigen Protagonisten ab. Ich empfand sie als authentisch und ihre Gestaltung hat mir gefallen.

Mein Fazit:
Eine Geschichte wie ein Pokerspiel – mit dem Aufdecken einer einzigen Karte kann sich alles ändern!
Gute Storyline mit vielleicht ein paar Schlenkern zu viel und ein paar Fragen, die für mich bis zum Schluss offen blieben.


Sterne: 4 von 5!


Viel Spaß beim Lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2022

Absolut gefühlvoll! (Gefühlvolle Behandlung aktueller Themen wie Hass im Internet und mentale Gesundheit)

Lonely Heart
0

Mona Kasten – Lonely Heart (Scarlet Luck 1)


Absolut gefühlvoll!

(Gefühlvolle Behandlung aktueller Themen wie Hass im Internet und mentale Gesundheit)


Meine Meinung / Bewertung:
Das Buch beginnt recht ...

Mona Kasten – Lonely Heart (Scarlet Luck 1)


Absolut gefühlvoll!

(Gefühlvolle Behandlung aktueller Themen wie Hass im Internet und mentale Gesundheit)


Meine Meinung / Bewertung:
Das Buch beginnt recht heiter. Rosie hat eine eigene Webradio-Show und aufgrund steigender Followerzahlen hat sie eine Band zu Gast, für die sie schon seit Jahren schwärmt, insbesondere deren Schlagzeuger Adam. Doch bei dem Termin geht was schief und die Band verlässt aufgebracht das Studio. Noch aufgebrachter sind deren Fans, die Rosie von nun an im Internet beschimpfen. Womit dann auch die Grundstimmung des Buches merklich düsterer wird, je verzweifelter Rosie über die Situation und den Hass, der ihr entgegenschlägt, wird.
Rosie hat mir einfach nur leidgetan. Ich habe richtig mit ihr gefühlt. Die Autorin hat es geschafft mir Rosies Gefühlswelt authentisch zu vermitteln. Ihre Freude, ihren Schock, ihre Verzweiflung. Rosies Gefühle gipfeln in Panikausbrüche. Ich mag nicht zu beurteilen, ob diese Thematik des realen Lebens authentisch geschrieben ist, aber als Leserin habe ich Rosies Ängste nachempfinden und sie verstehen können.
Dabei hat mir auch Adam geholfen, der innerhalb der Geschichte Rosie hilft, da er einen Teil seiner eigenen Gefühlswelt in ihr erkennt. Er geht sehr behutsam mit ihr um und merkt gar nicht, dass er, der sich seit einem Vorfall vor ein paar Jahren stark
verändert hat und vor anderen abschottet, sich selber hilft, während er ihr hilft.
Ich empfand die Geschichte als sehr gefühlvoll beschrieben.
Die Thematik mentale Gesundheit bzw. psychische Probleme steht stark im Vordergrund, indem sie im Hintergrund allgegenwärtig ist. Auch wenn im Vordergrund der Geschichte Rosie mit ihrer Webradio-Show und dem Skandal, der ihr Interview mit Adams Band ausgelöst hat, steht, ist das Thema mentale Gesundheit dennoch stets da. Ganz gleich wie jemand sich gibt oder nach außen auftritt weiß man doch nicht, was diese Person wirklich denkt, fühlt oder durchlebt. Ein jeder kämpft mit anderen Dingen und fühlt sich vermutlich alleine. Das Buch zeigt, dass es anderen ähnlich gehen kann und dass es helfen kann, jemanden zu haben, an den man sich wenden kann. Aber das kein falscher Eindruck entsteht: es ist kein Gesundheitsratgeber, sondern Unterhaltungsliteratur, der ich jetzt diese Untertöne andichte. Wenn man dafür empfänglich ist, kann man sehr viel aufschnappen. Andernfalls genießt man einfach die Geschichte..
..bis zum Ende, das mich hat aufschreien lassen!

Mein Fazit:
Ein Buch, das mit leisen Tönen meine Gefühlswelt angesprochen hat.


Sterne: 5 von 5!


Viel Spaß beim Lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2022

Tolle Story mit holprigem Start

Lord of London
0

Louise Bay – Lord of London (Kings of London 5)


Tolle Story mit holprigem Start


Meine Meinung / Bewertung:
Ich liebe die Reihen von Louise Bay und ihren spritzigen Schreibstil, der mich sofort in die ...

Louise Bay – Lord of London (Kings of London 5)


Tolle Story mit holprigem Start


Meine Meinung / Bewertung:
Ich liebe die Reihen von Louise Bay und ihren spritzigen Schreibstil, der mich sofort in die Geschichte finden lässt. Eigentlich. Diesmal habe ich mich damit etwas schwer getan, was vor allem an dem Gerede während des One-Night-Stands von Nathan und Madison, die sich gerade erst kennengelernt haben, lag. Ich fand den S..talk viel zu platt und zum Teil auch nicht zeitgemäß.
Danach habe ich eine Weile gebraucht dieses Gefühl abzuschütteln. Ich bin jedoch froh der Geschichte weiter eine Chance gegeben zu haben. Denn dann kam endlich das, was ich an den Werken der Autorin so mag: starke Charaktere, die sich nicht scheuen zu fühlen.
Insbesondere Nathans Charaktergestaltung hat mir gut gefallen. Madison wurde dadurch ein bisschen – aber eigentlich nicht spürbar – in den Hintergrund gedrängt.
Doch vielleicht habe ich schon zu viele Geschichten dieser Art gelesen. Ab einem gewissen Punkt war mir klar, wie der Verlauf der Handlung weiter aussehen wird – und so kam es dann auch. Ich weiß nie, ob ich das gut oder schlecht finden soll. Denn eigentlich macht dieses Vorhersehbare dieses Genre doch mit aus und es macht es mir möglich, mich beim Lesen total zu entspannen.

Mein Fazit:
Der Anfang hat es mir recht schwer gemacht, doch später konnte mich das Buch wieder gewohnt unterhalten.
Ich habe zwischen drei und vier Sternen geschwankt, da ich aber anderen Büchern dieser Reihe gegenüber fair bleiben muss:


Sterne: 3 von 5!


Viel Spaß beim Lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2022

Auch ein Influencer ist nur ein Mensch – sehr überzeugend und gefühlvoll geschrieben

Worlds Collide
0

Anabelle Stehl – Worlds Collide (World 1)


Auch ein Influencer ist nur ein Mensch – sehr überzeugend und gefühlvoll geschrieben


Meine Meinung / Bewertung:
Influencer sind aus unserer heutigen Welt nicht ...

Anabelle Stehl – Worlds Collide (World 1)


Auch ein Influencer ist nur ein Mensch – sehr überzeugend und gefühlvoll geschrieben


Meine Meinung / Bewertung:
Influencer sind aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken und so musste ich ein wenig schmunzeln, als ich las, dass es sich in dem Buch um zwei Influencer handeln soll.
Ich hatte keinerlei Erwartungen an das Buch und war lediglich gespannt zu sehen, wie die Welt der Influencer dargestellt wird und welche Einblicke mir das Buch liefern würde. Bereits nach wenigen Sätzen war ich voll und ganz in der Geschichte!
Es geht um Fiona, die Beauty-Videos macht, und Demian, der Skandale aufdeckt. Nur blöd, dass Fiona in einen Skandal verwickelt sein soll und Teil seines neusten Videos ist.
Ich habe sofort das Entsetzen bei Fiona gespürt und auch den Moment, in dem sie erkannt, welchen Schaden ein einziges Video an ihrem Image und an ihr als Marke ausrichten kann. Jahrelange Arbeit wird durch die Zweifel der Öffentlichkeit an ihr, die ein einziges Video auszulösen vermochte, quasi zunichte gemacht. Und ich glaube, dass dies in der Realität tatsächlich so sein kann. Es gibt ein Video – also wird es geglaubt. Den Gegenbeweis zu erbringen bzw. dass diesem überhaupt Aufmerksamkeit geschenkt wird ist um einiges schwieriger.
Doch Fiona gibt nicht auf und nach einer Weile ist es Demian der zweifelt, ob sein Handeln richtig ist. Ist der Weg wirklich das Ziel? Ist er bereit entgegen seinem Bauchgefühl zu handeln und anderen zu schaden, nur um selber weiterzukommen? Auch bei ihm habe ich all diese Gedanken gespürt. Und ich finde, dass Demian die größte Entwicklung im Buch macht. Auch seine Darstellung fand ich absolut überzeugend.
Denn im Grunde geht es in dem Buch um zwei junge Erwachsene, die einst vielleicht nur für sich damit begonnen haben Videos zu machen und zu veröffentlichen und die nach und nach merken, welche Macht mit diesen Videos und ihrem Dasein als Influencer einhergeht – aber nicht nur Macht, sondern auch Verantwortung.
Und auch wenn mich die Story an sich und die Botschaften überzeugen konnten, gab es dennoch ein paar kleine Schwächen. Das Buch hatte für mich zwischendurch ein paar Längen, die ich nicht gebraucht hätte. Auch gab es hinsichtlich einer Sache derart viele Andeutungen, dass für mich klar war, wann diese eine Sache noch von Bedeutung sein möge. Bis zum Schluss verstehe ich den Titel nicht. Übersetzt bedeutet er „Welten kollidieren“. Für mich befinden sich Fiona und Demian beide in der Welt der Influencer – zwar mit verschiedenen Schwerpunkten, aber doch in der gleichen Welt. Letztlich kann mich leider auch das Cover nicht überzeugen, da ich kein Bezug zwischen dem Cover und dem Inhalt herstellen konnte.


Mein Fazit:
Absolut mitreißende Geschichte, die mich von Anfang an die Protagonisten hat verstehen und mit ihnen mitfühlen lassen!

Sterne: 5 von 5!


Viel Spaß beim Lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere