Profilbild von kapitelbesessen

kapitelbesessen

Lesejury-Mitglied
offline

kapitelbesessen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kapitelbesessen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.02.2018

Mein Herz spielt verrückt!

Verliere mich. Nicht.
0

Dank Luca kann Sage einigermaßen über ihre Ängste hinwegsehen. Er ist ihr Anker. Doch ihre Ängste haben sie eingeholt. Sie darf nicht zulassen, dass Alan Nora verletzt. Aus diesem Grund muss sie Luca verlassen. ...

Dank Luca kann Sage einigermaßen über ihre Ängste hinwegsehen. Er ist ihr Anker. Doch ihre Ängste haben sie eingeholt. Sie darf nicht zulassen, dass Alan Nora verletzt. Aus diesem Grund muss sie Luca verlassen. Jedoch kann Sage Luca einfach nicht vergessen und denkt regelrecht jede Sekunde an ihn. Als Luca eines Tages vor ihrem Motelzimmer steht und sie bittet, wieder bei April und ihm einzuziehen, weiß sie nicht, ob sie in der Lage ist, seine Gegenwart auszublenden. Wie soll sie mit so vielen Geheimnissen bei Luca und April leben, ohne dass diese von ihren Ängsten erfahren?
Meine Meinung 

Handlung: Da mich schon der erste Teil der Reihe sehr beeindruckt hat, war mir klar, dass der Zweite dies auch tun würde. Schon ab dem ersten Wort fieberte ich mit der Protagonistin mit und hoffte, dass sie ihr Leben wieder auf die Reihe bekommen würde. Ich dachte darüber nach, wie Luca von den Ängsten erfährt und wie er reagieren würde. Beim Lesen wurde mir nie langweilig, da immer sehr viel los war. Das Ende war grandios. Ich hatte zwar schon erwartet, dass es so enden würde, jedoch störte mich dies nicht, da die Autorin dies sehr gut in die Realität umgesetzt hat.


Spannung: Wie schon gesagt, hat die Geschichte mich total in ihren Bann gezogen, weshalb ich nicht aufhören konnte, sie zu lesen.


Cover: Das Cover von "Berühre mich. Nicht" und "Verliere mich. Nicht" gefallen mir so sehr, dass ich behaupten kann, dass dies die Schönsten in meinem Regal sind. Mir gefallen die einheitlichen Farben und die Schriftart, welche sehr zu den Rosen passt.


Charaktere: Ich kann mich mit Luca total identifizieren, da ich ebenfalls Serien und Bücher liebe und den Winter hasse. Sage hat meinen vollsten Respekt, da sie es schaffte, Maine hinter sich zu lassen und ihren Ängsten gegenüberzustehen. April ist so lebhaft und setzt sich immer für Sage ein.


Fazit: "Verliere mich. Nicht" war ein total empfehlenswerter Hit, den ich jederzeit nochmal lesen würde. Ich denke Laura Kneidl ist einer der besten deutschen Autoren, die Liebesromane schreiben. Ich finde es gut, dass sie das Thema Angst so offen anspricht, da viele Jugendliche und auch Erwachsene damit kämpfen müssen. Der Schreibstil der Autorin ist so schön und sie schreibt sehr detailliert, was mir sehr gefällt. Es ist ein sehr gelungener Roman.


  • Cover
  • Gefühl
  • Lesespaß
  • Stil
  • Handlung