Profilbild von knuddelbienchen

knuddelbienchen

Lesejury Star
online

knuddelbienchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit knuddelbienchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.06.2020

Wunderbarer Liebesroman mit vielen liebenswerten Personen!

Die Liebe kommt auf Zehenspitzen
1

Die Autorin und Übersetzerin Lucy und der Klinikarzt Ben aus Hamburg bleiben an Weihnachten in Bens altem Auto im Schneesturm auf dem Weg nach Norden stecken. Daher müssen sie in einem kleinen Ort auf ...

Die Autorin und Übersetzerin Lucy und der Klinikarzt Ben aus Hamburg bleiben an Weihnachten in Bens altem Auto im Schneesturm auf dem Weg nach Norden stecken. Daher müssen sie in einem kleinen Ort auf dem Hof von Dorle, einer weisen alten Frau, übernachten. Im Frühjahr erreicht beide die Nachricht, dass Dorle verstorben ist und ihnen ihren Hof vermacht hat, mit der Auflage, dort zusammen zu wohnen. Lucy, die sich in Hamburg trotz der Großstadt immer einsam fühlt und eine Schreibblockade hat und Ben, der unter Panikattacken leidet und seine Stelle in der Klinik gekündigt hat, kennen sich zwar nur flüchtig, wollen es aber wagen, als Freunde zusammen zu leben.

Das Zusammenleben klappt erstaunlich gut, auch wenn Lucy etwas verpeilt ist, nicht kochen kann und eher unordentlich ist. Das gleicht Ben aus, der für Ordnung und warme Mahlzeiten sorgt. Dazu gibt es eine sehr hilfreiche und nette Dorfgemeinschaft, die stets mit Rat und Tat zur Seite steht - denn das Landleben und die Tätigkeiten auf einem Hof sind den beiden neuen Bewohnern eher fremd. Mit dem Hof geerbt haben sie auch Dorles ängstlichen Hund Helmut, der aber auch zunehmend zutraulicher wird. Integration wird hier groß geschrieben und so finden sie bald Zugang zum örtlichen Leben ebenso wie der Flüchtling Esat, der als Postbote arbeitet und vom ganzen Dorf dabei unterstützt wird, sein Studium beginnen zu können. Alle Figuren sind sehr liebevoll und authentisch gezeichnet, auch der anfangs ewig grantelnde Nachbar Fredo gewinnt im Verlauf des Buches an Sympathie. Diese wunderbare Liebesgeschichte, die so leise beginnt und sich langsam steigert, ist äußerst gekonnt und mit viel Humor erzählt - man möchte sie gar nicht mehr weglegen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Geschichte
  • Figuren
Veröffentlicht am 25.06.2020

Wenn ich an Sandhamn denke, dann denke ich an Essen ...

Schärensommer
0

Wenn ich an Sandhamn denke, dann denke ich an Essen ... so beginnt die bekannte schwedische Autorin der Krimi-Reihe, die dort spielt, ihr Kochbuch mit Lieblingsrezepten. Dazu hat sie ihre Freunde aus dem ...

Wenn ich an Sandhamn denke, dann denke ich an Essen ... so beginnt die bekannte schwedische Autorin der Krimi-Reihe, die dort spielt, ihr Kochbuch mit Lieblingsrezepten. Dazu hat sie ihre Freunde aus dem Schärengarten nach ihren favorisierten Gerichten befragt und die Rezepte zusammen mit ihren eigenen in diesem Buch zusammen getragen.

So ist dieses großformatige Kochbuch nicht nach Themen wie Vor- und Hauptspeisen untergliedert sondern nach Inseln und deren Bewohnern, von denen die interessanten Rezepte stammen. Dazu erzählt Viveca Sten kleine Anekdoten, von ihren Freunden und den Inseln, auf denen sie wohnen - alles illustriert mit schönen Landschaftsfotos. Es gibt viele schöne Rezepte mit Fisch - kein Wunder, schließlich sind wir hier direkt am Meer - aber auch Lamm und Wildente. Außerdem einige süße Sachen, natürlich dürfen die berühmten Zimt-Schnecken hier nicht fehlen. Die Rezepte sind gut erklärt und jeweils mit einem ganzseitigen, appetitanregenden Foto versehen, das zum Nachkochen anregt.

Für Viveca Sten-Fans wie mich eine schöne Ergänzung zu ihren Krimis.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2020

Hammermäßig gute bayerische Rezepte!

Knödel-Blues
0

Wenn man Eberhofer-Fan ist und alle seine Bücher gelesen hat, dann kommt man auch an diesem bayerischen Kochbuch zur Serie nicht vorbei!

Weil die Oma Eberhofer halt auch nicht mehr die Jüngste ist, soll ...

Wenn man Eberhofer-Fan ist und alle seine Bücher gelesen hat, dann kommt man auch an diesem bayerischen Kochbuch zur Serie nicht vorbei!

Weil die Oma Eberhofer halt auch nicht mehr die Jüngste ist, soll sie ihre guten Rezepte aufschreiben und somit der Nachwelt hinterlassen, damit ihre Familie nicht verhungern muss, wenn sie einmal nicht mehr da ist - eine sehr gute Idee!

So sind in Oma Eberhofers bayerischem Provinz-Kochbuch all die Gerichte zu finden, die ihre Familie so sehr schätzt. Vom Zwetschgen-Datschi über die Dampfnudeln bis zu Rahmgulasch und Rouladen. Auch der berühmte Wurstsalat und der Obatzda dürfen da natürlich nicht fehlen. Alles gut beschrieben und einfach nachzukochen, dazu mit einem appetitlichen Foto versehen, auf dem schon mal auch eine Waffe neben dem Teller liegt. Dazu werden die Rezepte des öfteren mit einem Kommentar vom Franz, dem Papa oder dem Leopold versehen.

Wer die bayerische Küche liebt und noch dazu Eberhofer-Fan ist, ist hier absolut richtig!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2020

Brutaler Serienmörder mit religiösem Wahn!

Dunkles Lavandou
0

Viele Touristen tummeln sich bei bestem Wetter in der Ferienzeit in Le Lavandou, wo auch der deutschstämmige Gerichtsmediziner Dr. Leon Ritter mit seiner Lebensgefährtin Isabelle von der örtlichen Polizei ...

Viele Touristen tummeln sich bei bestem Wetter in der Ferienzeit in Le Lavandou, wo auch der deutschstämmige Gerichtsmediziner Dr. Leon Ritter mit seiner Lebensgefährtin Isabelle von der örtlichen Polizei und deren Tochter lebt. Eines Morgens taucht auf einer Straße eine weibliche Leiche auf, die von einer Brücke geworfen und von einem LKW überfahren wurde. Wie die Untersuchungen ergeben, ist sie auf keinen Fall selbst gesprungen, denn sie war schon vor dem Aufprall auf den Boden tot. Neben den Unfallspuren weist sie Verletzungen von schweren Misshandlungen auf. Die Ermittlungen verlaufen im Sande, da werden zwei junge Frauen als vermisst gemeldet - eine davon ist die Tochter eines Ministers. Wurden sie entführt, um Lösegeld zu erpressen oder befinden sie sich in der Hand des Mörders?

Dies ist bereits der 6. Fall mit dem äußerst sympathischen Dr. Leon Ritter, die ich alle mit großem Vergnügen gelesen habe. Auch dieser hier konnte mich wieder voll überzeugen und ich habe mich bestens unterhalten gefühlt. In diesen Krimis herrscht einfach eine wunderbar leichte Ferienstimmung. Es ist einfach schön, Leon bei seinem Bummel über den Markt zu begleiten, mit ihm Oliven und Baguette einzukaufen und anschließend einen Café Crème zu genießen. Oder mit ihm im Cabrio die schöne Landschaft zu erkunden, die hier lebhaft beschrieben wird. Das weckt die Sehnsucht nach dem Süden und dem Meer und man möchte sofort mal wieder dorthin reisen. Aber auch die Ermittlungen kommen nicht zu kurz. In eingestreuten Kapiteln wird immer wieder die Lage der gefangenen und misshandelten Frauen geschildert, die unsagbare Schmerzen erleiden. Dazu hat die Ministertochter Diabetes, wodurch ihre Suche zu einem Wettlauf mit der Zeit wird ....

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

Viel Wissenswertes über gutes Fleisch!

Meat Academy – Alles über gutes Fleisch: Grundlagen, Praxis, Rezepte
0

Dieses interessante Buch kommt in hochwertiger Aufmachung an, es ist ziemlich groß und schwer, mit Goldschrift. Unter Grundlagen erfährt man erst mal viel über gutes Fleisch und die verschiedenen Fleischsorten ...

Dieses interessante Buch kommt in hochwertiger Aufmachung an, es ist ziemlich groß und schwer, mit Goldschrift. Unter Grundlagen erfährt man erst mal viel über gutes Fleisch und die verschiedenen Fleischsorten und Tierrassen, die bei uns üblicherweise verzehrt werden. Der richtige Umgang und die Garzeiten werden ebenfalls angesprochen, ebenso das perfekte Steak vorgestellt, aber auch die anderen Teilstücke der Tiere.

Danach folgt ein ausführlicher Rezeptteil, jeweils unterteilt nach Rind, Schwein, Geflügel, Lamm und Wild. Die Rezepte sind gut verständlich, man benötigt auch keine exotischen Zutaten. Dazu gibt es wunderbar appetitliche ganzseitige Fotos, die einem oft das Wasser im Munde zusammen laufen lassen. Unter jedem Rezept steht, für wie viele Personen es gedacht ist und die Zubereitungszeit sowie die Garzeit. Im Anhang finden sich noch sogenannte Genusshelfer-Rezepte mit Sossen und anderen Beilagen. Ein großes Rezeptregister vervollständigt das Ganze noch. Auch als Geschenk für Fleischliebhaber sehr zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere