Profilbild von knuddelbienchen

knuddelbienchen

Lesejury Star
offline

knuddelbienchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit knuddelbienchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.04.2021

Abenteuer Wilder Westen!

Tante Dimity und der Wilde Westen
0

Der 12. Band der Cosy-Crime-Reihe um Tante Dimity führt uns diesmal in den Wilden Westen. In den Rocky Mountains besitzt ein Freund von Bill eine große und luxuriöse Blockhütte, die in einem Gebiet mit ...

Der 12. Band der Cosy-Crime-Reihe um Tante Dimity führt uns diesmal in den Wilden Westen. In den Rocky Mountains besitzt ein Freund von Bill eine große und luxuriöse Blockhütte, die in einem Gebiet mit vielen Goldminen ist. Dorthin verreist Lori mit ihren Zwillingen und deren Kindermädchen, um sich nach einer Schussverletzung zu erholen. Natürlich sind Tante Dimity und der Hase Reginald wie immer mit von der Partie und bald gibt es wieder ein gefährliches Abenteuer zu überstehen, denn auf dem Haus von Bills Freund soll ein Fluch liegen ...

Dieser humorvolle Band mit so vielen liebenswerten Mitwirkenden hat mich an einem verregneten Sonntag-Nachmittag bestens unterhalten. Mit Lori habe ich die liebevoll gezeichnete Kleinstadt Bluebird in Colorado kennengelernt, wo sie sich auf die Suche nach der Ursache für einen 100 Jahre alten Fluch macht und dabei viele Leute kennenlernt, die sie vielfach an die Leute in ihrem Heimatort Finch erinnern. Ein liebenswertes Abenteuer mit einigen skurrilen Gestalten, das ich empfehlen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2021

Renate und Gertrud gehen unter die Kleingärtner!

Fertig ist die Laube
0

Die beliebte Oma Renate Bergmann erzählt in ihrem neuesten Buch von ihren Abenteuern bei den Laubenpiepern. Ihre Freundin Gertrud hat nämlich einen Freund, den Gunter Herbst, und der musste sich plötzlich ...

Die beliebte Oma Renate Bergmann erzählt in ihrem neuesten Buch von ihren Abenteuern bei den Laubenpiepern. Ihre Freundin Gertrud hat nämlich einen Freund, den Gunter Herbst, und der musste sich plötzlich operieren lassen und war daher nicht imstande, sich selbst um seinen Kleingarten zu kümmern. Renate ist ja trotz ihrer 82 Jahre noch recht rüstig, aber in so einem Garten gibt es doch viel mehr zu tun, als nur ein bisschen zu gießen! Und so müssen sie erstmal entrümpeln, bevor sie so richtig loslegen können. Aber dann wird gepflanzt und gedüngt, was das Zeug hält! Sie machen sogar den 2. Platz bei der Inspektion durch die Gartenkommission!

Auch der neueste Band mit Renate Bergmann reizt zum Lachen ohne Ende. Sie hat einen trockenen Humor, mit dem sie ihre unterhaltsamen Erzählungen würzt. Dazu kommen ihre Erinnerungen an früher, wie z.B. in der früheren DDR mit selbst angebautem Gemüse gehandelt wurde und damit noch Gewinn gemacht werden konnte. Natürlich weiß sie auch allerhand über die Nachbarn im Kleingartenverein zu berichten und über den Ärger mit dem übergenauen Aufpasser Günter Habicht. Ein amüsantes Buch, ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Ein Verbrechen mit Zeugen und kein Motiv?

Die siebte Zeugin
0

Ein bis dato unbescholtener Mann aus Berlin, Nikolas Nölting, verlässt am Sonntag seine Familie, um zum Bäcker zu radeln. Dort kauft er aber keine Brötchen, sondern schießt scheinbar grundlos um sich. ...

Ein bis dato unbescholtener Mann aus Berlin, Nikolas Nölting, verlässt am Sonntag seine Familie, um zum Bäcker zu radeln. Dort kauft er aber keine Brötchen, sondern schießt scheinbar grundlos um sich. Ein Mann ist tot, zwei weitere Leute sind angeschossen und verletzt. Danach lässt er sich widerstandslos festnehmen und sagt kein Wort aus. Warum?

Seine völlig ratlose Frau engagiert den Strafverteidiger Rocco Eberhardt, doch auch der beißt bei Nölting auf Granit - mit ihm spricht er ebenfalls nicht. Mithilfe seines Freundes, der als Privatdetektiv tätig ist, kommt er nach und nach hinter die Gründe. Auch der Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer ist für Rocco hilfreich.

Dieser spannende Justiz-Krimi ist der Auftakt zu einer Serie mit den Protagonisten Rocco Eberhardt und Dr. Justus Jarmer, wobei der Doktor im ersten Band noch nicht besonders viel Platz einnimmt. Durch die relativ kurzen Kapitel und die verschiedenen Zeitebenen kommt keine Langeweile auf. Der Anwalt Rocco und sein Privatleben werden sehr sympathisch beschrieben, der Rechtsmediziner bleibt eher blass. Durch diverse Schachzüge erfährt der Fall eine neue Wendung und man erhält interessante Einblicke in das Geschehen bei Gericht. Der erste Fall dieses Teams hat mir gut gefallen und ich bin schon gespannt auf den nächsten, denn am Ende gab es noch einen fiesen Cliffhanger ...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Wunderbaum oder gute Freunde?

Die Expedition zum Wunderbaum
0

Der Junge Yuma begleitet seinen Hund Hermann auf der Suche nach dem Wunderbaum, dessen Standort auf einer Karte eingezeichnet ist. Dieser Baum soll voll mit Knochen und anderen Leckereien hängen - also ...

Der Junge Yuma begleitet seinen Hund Hermann auf der Suche nach dem Wunderbaum, dessen Standort auf einer Karte eingezeichnet ist. Dieser Baum soll voll mit Knochen und anderen Leckereien hängen - also mit allem, was ein Hundeherz so begehrt. Doch der Weg dorthin ist schwierig und die zwei haben allerhand Hindernisse zu beseitigen, lernen aber auch viele neue Freunde kennen.

Diese schöne Geschichte, die teils in Reimen erzählt wird, lässt sich gut mit Kindern ab drei Jahren lesen. Das Buch ist mit lebhaften Illustrationen ausgestattet - auf jedem schön gestalteten Bild ist sehr viel zu entdecken. In der kindgerecht erzählten Geschichte wird vermittelt, dass gute Freunde und Zusammenhalt wichtig sind. Und am Ende heißt es dann: Wunderbaum oder gute Freunde? Nein - Wunderbaum und gute Freunde!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

Im Ländle wird eifrig gemordet!

Schwabens Abgründe
0

Dieses unterhaltsame Buch mit 22 Kurzkrimis aus Baden-Württemberg enthält kurzweilige und spannende Geschichten, die von Mitgliedern der "Mörderischen Schwestern" verfasst wurden. Ich habe jede einzelne ...

Dieses unterhaltsame Buch mit 22 Kurzkrimis aus Baden-Württemberg enthält kurzweilige und spannende Geschichten, die von Mitgliedern der "Mörderischen Schwestern" verfasst wurden. Ich habe jede einzelne mit Genuss gelesen und sie haben mir alle gut gefallen. So ein Kurzkrimi-Band ist ideal, um schnell mal eine kurze Pause zu machen und etwas Spannendes zu lesen.

Da geht es um Muttersöhnchen, die die Nase voll haben und um Eierlikör, den man besser nicht genießen sollte. Um Rache und Mord, um Drogen und Spielschulden, um Erpressung und Trickbetrug - kurz gesagt, es ist alles vertreten, was es so an kriminellen Auswüchsen gibt. Das alles spielt im Ländle, der jeweilige Ort steht gleich unter dem Titel des Krimis. Die verschiedenen Autorinnen, die im Anhang noch näher vorgestellt werden, haben ihr Bestes getan, um die Krimifans zu begeistern und gut zu unterhalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere