Profilbild von leseHuhn

leseHuhn

Lesejury Star
offline

leseHuhn ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit leseHuhn über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2022

Sie fliegt mit ihren eigenen Flügeln

Hagebuttenblut
0

Hagebuttenblut

Lina Bengtsdotter

erschienen im Penguin Verlag im April 2021

Taschenbuch 496 Seiten

Klappentext

Sie ist Stockholms beste Ermittlerin. Doch dieser Fall kann sie alles kosten.

Nie wieder ...

Hagebuttenblut

Lina Bengtsdotter

erschienen im Penguin Verlag im April 2021

Taschenbuch 496 Seiten

Klappentext

Sie ist Stockholms beste Ermittlerin. Doch dieser Fall kann sie alles kosten.

Nie wieder wollte Charlie Lager in ihren Heimatort Gullspång zurückkehren. Doch die brillante Stockholmer Ermittlerin ist gezwungen, diesen Schwur zu brechen, als sie von einem ungelösten Fall Wind bekommt: Vor dreißig Jahren verschwand die sechzehnjährige Francesca aus Gullspång und wurde nie gefunden. Das große verfallene Herrenhaus ihrer Familie steht seitdem leer. Sobald das düstere Gebäude vor Charlie aufragt, spürt sie, dass ihr dieser Fall alles abverlangen wird – denn sie erinnert sich dunkel an diesen Ort. Und Charlie ahnt, dass sie alles zu verlieren hat: Wenn sie die Wahrheit um Francescas Verschwinden ans Licht zerrt, kann sie ihr eigenes Leben für immer zerstören.

Meine Meinung

Nachdem ich den ersten Band Löwenzahnkind gelesen hatte, musste ich den zweiten Band auch lesen. Charlie Lager ist wieder in Stockholm und sollte eigentlich mit ihren Kollegen einen ungeklärten Fall auflösen. Aber der Kriminalistin gelingt es nicht, sich gedanklich darauf einzulassen. Ihre Gedanken schweifen immer ab nach Gullspång, und zu dem nicht geklärten Fall von Francesca. Charlie nimmt Urlaub und fährt unter dem Vorwand, ihre alte Freundin Susanne helfen zu wollen, in ihre alte Heimat. Sie informiert auch Johan darüber, der als Journalist natürlich nicht Nein sagt. Die beiden recherchieren auf eigene Faust. Ein "alter" Freund der Polizeistation von Gullspång lässt ihr die Akte von Francesca zukommen. Charlie taucht während ihrer privaten Ermittlungen immer tiefer in ihre eigene Geschichte ab. Es kommt zu einigen Schnittstellen bei Francesca und Charlie. Doch die Dorfbewohner wollen ihr nicht helfen und somit wird es für Johan und Charlie sehr gefährlich.

Auf den 496 Seiten tauchen wir tief ab in Francescas Jugend. Ihre Zeit auf dem Internat und in das Leben ihrer reichen Familie. Francesca war schon sehr speziell und sehr intelligent. Sie stellte Fragen, die ihr keiner beantworten wollte.

Charlie Lager ermittelt auch im zweiten Teil wieder unkonventionell. Ihre Alkoholprobleme und die Tablettensucht hat sie nicht im Griff. Doch sie schafft es immer wieder an die vor sie wichtigen Informationen ran zu kommen. Und sie ist dem Täter schon sehr nah.

Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse und man muss dran bleiben, damit man den Faden nicht verliert. Die Spannung ist zum Greifen nah.

Fazit

Lina Bengtsdotter hat auch hier wieder einige Handlungsstränge verteilt und die Spannung kontinuierlich aufgebaut. Das Ende war teils ein wenig vorhersehbar nach 300 Seiten, aber trotzdem gab es noch ein Highlight zum Schluss. Nun werde ich den dritten Band Mohnblumentod auch noch lesen, obwohl ich erst dachte, dass dieses Buch für mich das Ende der Reihe ist. Der Anfang war sehr schleppend, da hätte ich mir etwas mehr Spannung gewünscht. Und ich würde diese Reihe eher im Krimibereich einordnen. Von mir gibt es 4 🐥🐥🐥🐥 und eine Leseempfehlung für Krimifans.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2022

Ein traumhaftes Setting, authentische Protagonisten und viel Weihnachtsflair

Winterküsse unterm Nordstern
0

Winterküsse unterm Nordstern

von Julie Larsen

erschiene im Harper Collins Verlag am 27.09.2022

Taschenbuch 320 Seiten

Klappentext

Folge dem Nordstern und finde die große Liebe

Lappland, das Land ...

Winterküsse unterm Nordstern

von Julie Larsen

erschiene im Harper Collins Verlag am 27.09.2022

Taschenbuch 320 Seiten

Klappentext

Folge dem Nordstern und finde die große Liebe

Lappland, das Land der Mythen und Legenden: genau der richtige Ort für Charlotte, um noch einmal ganz von vorne anzufangen. Vom Freund verlassen, ohne Wohnung und ohne erfüllenden Job, steht sie vor den Trümmern ihrer Existenz. Kurzerhand nimmt sie sich den Rat ihres Großvaters zu Herzen und folgt dem Nordstern vom Bodensee immer weiter Richtung Polarkreis. Dort angekommen, führt sie von nun an als Weihnachtselfe verkleidet Touristen durch das offizielle Dorf des Weihnachtsmannes. So skurril ihr neuer Arbeitsplatz auch sein mag, ihre Kollegen nehmen sie herzlich auf, und schon bald kommt sie dem stillen Rentierzüchter Eljas näher. Während im glitzernden Winterland eine neue Liebe erwacht, muss Charlotte lernen, wieder zu vertrauen – wartet hier ihr ganz persönliches Weihnachtswunder?

Meine Meinung

Die Autorin entführt uns ins verschneite Lappland, wo es mitunter auch sehr kalt sein kann bei der ganzen schönen weißen Pracht. Im Weihnachtsdorf tummeln sich die Touristen und Charlotte hat immer ein offenes Ohr für ihre Fragen. Besonders aufregend ist der Job nicht, aber ihre jungen Kollegen sind furchtbar nett und lustig. Und hier hat sie sehr viel Zeit, sich auch gedanklich von ihrem furchtbar egozentrischen Ex-freund abzunabeln. Es ist nicht leicht für Charlotte, wenn man über eine lange Zeit immer kleingeredet wurde. Ihm zuliebe hat sie ihr Studium damals abgebrochen, ihm zuliebe hat sie die Verbindungen zu ihren Freundinnen gekappt. Diese Liste könnte man endlos weiter führen, was aber am Ende das gleiche Ergebnis bringt. Ihr Ex hat Karriere gemacht und sie hat jetzt nichts, keinen Job und keine Wohnung. In Lappland trifft sie auf den Rentierzüchter Eljas, auch bekannt unter dem Namen: der Hottie vom Nordpol, und er bewegt bei ihr ein Umdenken. Charlotte findet den Weg zur alten Charlotte zurück. Auf ein paar Stolpersteinchen tritt sie zwischendurch noch, aber im Großen und Ganzen schlägt sie sich tapfer durch ihre Gedanken und Gefühlswelt. Unterstützung bekommt sie von der kleinen zauberhaften Fee Eveliina.

Beim ersten Date sagt Eljas etwas sehr Zauberhaftes zu Charlotte:

Vielleicht bist du noch nicht am Gipfel des Berges angekommen. Vielleicht dauert es einfach noch ein bisschen, bis du den neuen Horizont siehst.

Vielleicht brauchen beide auch einfach nur den richtigen Führer oder eine kleine Zauberfee, um gemeinsam am Gipfel den neuen Horizont zu entdecken.

Fazit

Julie Larsen präsentiert einen wunderschönen Winter/Weihnachtsroman. Ihre Protagonisten agieren authentisch und die Emotionen sprühen nur so im Roman. Hier haben mir fast ausnahmslos alle Figuren sehr gut gefallen. Wir spüren auch eine tiefe Traurigkeit, die aber von der Autorin sehr schön in die Geschichte eingebunden wurde. Verlust und eine neue Liebe liegen nah beieinander. Von mir bekommt Winterküsse unterm Nordstern 5 🐥🐥🐥🐥🐥 und eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2022

Poetisch und tiefgründig

Der hellste Teil der Nacht
0

Der hellste Teil der Nacht

von Elja Janus

erschienen bei Bod im September 2020

Hardcover 480 Seiten

Klappentext

Ich weiß, dass ich mich jetzt
schrecklich verletzlich mache.
Und doch … Fehle ich dir
eigentlich ...

Der hellste Teil der Nacht

von Elja Janus

erschienen bei Bod im September 2020

Hardcover 480 Seiten

Klappentext

Ich weiß, dass ich mich jetzt
schrecklich verletzlich mache.
Und doch … Fehle ich dir
eigentlich nie? Würdest du nicht
gern meine Stimme zu meinen
Sätzen hören?

Ich höre sie, murmelt er. Ich höre
sie viel zu oft.

Melinda und Simeon – zwei Autoren bei Instagram, die einander über eine Brücke aus tausenden von Worten immer näher rücken. Aus der Ferne tanzt sie mit ihm im Regen, und er lauscht dem Lächeln und den Tränen zwischen ihren Buchstaben.
Doch wie gut kann man jemanden kennen, der einem nie begegnet ist? Und was ist, wenn einer von beiden ein Geheimnis hat, das mit einem Mal auch über ihre hellsten Nächte einen Schatten legt?

Ein Buch über Illusionen, Angst und den Mut, sich dem wahren Leben zu stellen.

Meine Meinung

Es ist für mich das erste Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe. Und ich habe einige Zeit gebraucht, mich auf ihren Schreibstil einzulassen. Das Buch ist in drei Teile unterteilt. Und der erste Teil, der in Chatform geschrieben ist, fand ich sehr spannend und hochemotional.

Dann kam der zweite Teil, der aus der Sicht von Simeon erzählt. Dort habe ich mitunter öfters abgeschaltet. Es war sehr langatmig und langweilig. Für mich bauten sich in diesem Teil keine Emotionen auf.

Beim dritten Teil erfahren wir sehr viel aus der Sicht von Melinda und Simeon abwechselnd. Hier tauchen wir ein in ihre Vergangenheit und in ihre Gedanken. Der Schreibstil ist in diesem Abschnitt auch nicht mehr ganz so poetisch und liest sich um einiges angenehmer.

Das Ende habe ich jetzt nicht mehr als große Überraschung empfunden. Mir war recht schnell klar im dritten Teil, wo die Reise hingeht.

Im Großen und Ganzen haben wir es überwiegend nur mit Melinda und Simeon zu tun, deswegen ein paar Sätze zu den beiden. Simeon ist Autor und schreibt Thriller Romane, ist ca. dreißig Jahre alt, lebt alleine in einem Tiny Haus im Wald und scheut es, einkaufen zu gehen, er hat eine soziale Phobie. Melinda ist auch Autorin, schreibt aber Liebesromane mit Happy End Garantie. Ihr Freund hat sie für eine andere sitzen gelassen und nun verarbeitet sie ihre Vergangenheit. Warum ist sie so geworden, wie sie ist? Und warum hat ihre Mutter sie verlassen? Melinda ist gleichalt wie Simeon. Es gibt eine entscheidende Verbindung, wo sich ihre Wege für eine kurze Zeit gekreuzt haben.

Fazit

Der hellste Teil der Nacht von Elja Janus ist poetisch und tiefgründig. Es ist kein Roman, den man by the way liest. Einige Stellen müssen zweimal gelesen werden, um den tieferen Sinn zu verstehen. Und einige Passagen sind sehr langatmig und verlangen dem Leser ein gewisses Durchhaltevermögen ab. Die Emotionen bauen sich nur langsam auf und zum Schluss kommt es eher geballt. Von mir gibt es 4 🐥🐥🐥🐥 und eine Leseempfehlung.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2022

Die WEihnachtsfamilie findet ihr Weihnachtsglück

Die Weihnachtsfamilie
0

Die Weihnachtsfamilie

von Angelika Schwarzhuber

erschienen im Blanvalet Verlag am 21.September 2022

Taschenbuch 352 Seiten

Klappentext

Singlefrau Emily soll kurz vor den Feiertagen die siebenjährigen ...

Die Weihnachtsfamilie

von Angelika Schwarzhuber

erschienen im Blanvalet Verlag am 21.September 2022

Taschenbuch 352 Seiten

Klappentext

Singlefrau Emily soll kurz vor den Feiertagen die siebenjährigen Zwillinge Stella und Joshua ins Berchtesgadener Land zu ihrer Mutter zu bringen, die dort einen Kinofilm dreht. Als Valentin in Hamburg seine Kinder an Emily übergibt, ahnt die Personenschützerin, dass es ein schwieriger Auftrag werden wird, denn die Zwillinge wollen nicht ohne ihren Vater Weihnachten feiern. Während sie in den tief verschneiten bayerischen Bergen festsitzen, heckt ausgerechnet Weihnachtsmuffel Emily mit den Kindern ein Komplott aus, die geschiedenen Eltern wieder zusammenzubringen. Dabei holen sie die Erinnerung an ihre eigene Kindheit ein …

Meine Meinung

Der Auftrag kommt Emily gerade recht, Weihnachten ist nicht ihr Ding. Als sie die Kinder am Flughafen in Empfang nehmen möchte, beginnen die ersten Komplikationen. Die kleine Stella hat plötzlich Flugangst und dazu gesellen sich noch einige lustige Erfindungen der Zwillinge. Doch auf den Weg zur Mutter der Zwillinge, lernt Emily Stella und Joshua immer besser kennen und empfindet großes Mitgefühl für die beiden. Die drei schmieden einen Plan, die Eltern wieder zusammen zu bringen. Gelingt ihre Mission oder werden sie vielleicht durchschaut?

Emily - ehemalige Polizistin und jetzt Personenschützerin, ledig, ca. 30 Jahre jung, schleppt seit 22 Jahren ihr Kindheitstrauma mit sich herum

Valentin - erfolgreicher Fotograf, geschieden und Vater der Zwillinge Joshua und Stella

Hannah - Ex-Frau von Valentin, Mutter der Zwillinge, Schauspielerin, liiert mit dem Filmproduzenten

Dazu gesellen sich noch der Filmproduzent Rick und seine Tochter und die Haushälterin.

Angelika Schwarzhuber entführt ihre Leser ins winterliche Berchtesgadener Land. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die bildhaften Beschreibungen lassen alles vorm Auge erscheinen. Das Buchcover im winterlichen Design und mit Glitzer stimmt einen sehr schön auf das Setting ein. Die Geschichte ist in der Erzählfom geschrieben und sie enthält auch sehr schöne Rückblicke in Emilys Kindheit.

Fazit

Die Weihnachtsfamilie von Angelika Schwarzhuber ist das zweite Weihnachtsbuch, das ich von ihr gelesen habe. Diesmal geht es um Scheidungskinder und Patchworkfamilie. Emily hat mir sehr gut gefallen, ihre innere Zerrissenheit und ihr Graus vorm Weihnachtsfest wird durch die Rückblicke sehr gut dargestellt. Und auch die zarte Pflanze der Liebe spürt man in der Geschichte. Zwischendurch war mir die Geschichte etwas zu viel heile Welt. Da hätte ich mir doch eine kleine Diskussion gewünscht. Aber am Ende wurde ich wieder friedlich gestimmt mit einem traumhaften weihnachtlichen Setting und ein Happy End für Emily. Am Ende vom Buch gibt es noch ein paar schöne Back und Kochrezepte von der Autorin. Die Weihnachtsfamilie von Angelika Schwarzhuber bekommt eine Leseempfehlung und 4,5 🐥🐥🐥🐥 wo es nicht möglich ist, halbe Sterne zu vergeben wird aufgerundet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2022

Auch im zweiten Teil der Faith Reihe wird es emotional

Shatter and Shine (Faith-Reihe 2)
0

Shatter and Shine (Faith-Reihe2)

von Sarah Stankewitz

erschienen im Forever Verlag am 27.Oktober 2022

Taschenbuch 416 Seiten

Klappentext

Wenn in einer lauten Welt plötzlich alles verstummt, kannst ...

Shatter and Shine (Faith-Reihe2)

von Sarah Stankewitz

erschienen im Forever Verlag am 27.Oktober 2022

Taschenbuch 416 Seiten

Klappentext

Wenn in einer lauten Welt plötzlich alles verstummt, kannst du nur noch auf dein Herz hören
Als Hazel die Nachricht vom Tod ihres Ex-Freundes in Afghanistan erhält, bricht für sie eine Welt zusammen. Wochenlang verkriecht sie sich auf der Farm ihres Großvaters in Texas und versucht zu verstehen, dass sie Mason niemals wiedersehen wird. Doch dann ist da Cameron. Cameron, der als Kriegsveteran einen Bombenanschlag überlebt, durch die Explosion jedoch sein Gehör verloren hat. Hazel soll ihm als Gebärdensprachlerin helfen, sich in der stillen Welt zurechtzufinden. Während sie an seiner Seite das Leben neu entdeckt, kann er nicht hören, wie laut ihr Herz in seiner Gegenwart schlägt …

Meine Meinung

Im zweiten Teil der Faith Reihe dürfen wir in Hazels Geschichte abtauchen. Hazel und ihren gehörlosen, aber bezaubernden Bruder Jamie und ihre eher anstrengende Mutter haben wir schon im ersten Teil der Reihe kennengelernt. Wir treffen Hazel auf der Farm von ihren Großvater an, völlig am Boden zerstört und auch verzweifelt, weil sie Masons letzten Brief einfach nicht versteht. Wie gerne würde sie mit ihm darüber reden! Aber das Leben geht weiter, ihr Leben. Deswegen wagt sie wieder den Schritt, ihre Schüler zu unterrichten. Und genau dort taucht Cameron auf, aber mitmachen möchte er auf keinen Fall und Hazel versteht ihn auch ohne Worte. Mit einer List lockt sie ihn doch noch am Unterricht teilzunehmen. Und so freunden sich die beiden an.

Auch im zweiten Teil verfolgen wir die Story aus der Ich-Perspektive von Hazel und Cameron. Die Autorin beweist auch hier wieder ihr Feingefühl für besondere Momente. Mit Hazel und Cameron wird es authentisch und emotional. Hazel liefert eine Achterbahn der Gefühle und zwischendurch würde man gerne das Ganze anhalten. Cameron muss man einfach mögen, er ist ein sympathischer Charakter.

Die Umsetzung von dem Thema der Gehörlosigkeit ist Sarah Stankewitz hier sehr gut gelungen.

Da ich Rise and Fall den ersten Teil der Faith-Reihe gelesen habe, musste ich auch Teil 2 lesen. Hazel hat mir im ersten Teil schon sehr gut gefallen, da wollte ich natürlich auch ihre Geschichte erfahren. Die Figuren sind auch hier sehr detailliert beschrieben, sodass man einige direkt ins Herz geschlossen hat. So wie den kleinen Jamie oder ihr Gramps, die einerseits Leichtigkeit, aber auch Tiefe in die Geschichte bringen. Und Andrew, der mit Hartnäckigkeit und Slaptricks brilliert hat. Verzichtet hätte ich gerne auf ihre Mum, die wohl lieber in ihrer eigenen Welt leben sollte.

Fazit

Sarah Stankewitz ist auch hier wieder ein gefühlvoller NewAdult Roman gelungen. Es gab einige Up and Downs und auch Momente, wo man nur den Kopf schütteln konnte über Hazel. Aber zum Schluss gab es das große Gefühlsfeuerwerk. Spätestens im Epilog kullerten die Träne. Von mir gibt es wieder 5 🐥🐥🐥🐥🐥+🧡 und eine Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere