Profilbild von lillisbookshelf

lillisbookshelf

aktives Lesejury-Mitglied
offline

lillisbookshelf ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lillisbookshelf über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.05.2021

Eine einzigartige und wunderschöne Geschichte

Between Your Words
0

Emma Scott hat mich auch mit Between your words total überzeugt.

Charaktere:
Thea und Jimmy kann man einfach nur lieben! Thea ist so lebensfroh und strahlt von innen heraus wie der hellste Stern am Himmel. ...

Emma Scott hat mich auch mit Between your words total überzeugt.

Charaktere:
Thea und Jimmy kann man einfach nur lieben! Thea ist so lebensfroh und strahlt von innen heraus wie der hellste Stern am Himmel. Sie ist inspirierend und ich liebe ihren starken Willen. Jimmy ist so liebenswert und selbstlos. Wie er sich um Thea gekümmert hat, ihr Farbe und Leinwand besorgt hat, für sie gesungen und sie beschützt hat, war einfach großartig.
Auch die Nebencharaktere waren toll ausgearbeitet. Delia war ziemlich unsympathisch, aber man konnte sie schon verstehen.
Rita ist wirklich ein Engel und ich mochte sie sehr gerne.
Selbst Brett war mit seinem schlechten Charakter perfekt ausgearbeitet.

Handlung:
Die Idee finde ich einfach genial!
Nur 5 Minuten zu haben und dann jedes mal neu aufzuwachen ist heftig. Ich fand das Kapitel aus Theas Sicht während der Amnesie extrem gut: Wie sie immer das gleiche denkt, aber es auf neue Personen projiziert ist sehr interessant.
Als die Sache mit Brett passiert ist, war ich so geschockt! Es war einfach ekelhaft.
Die Zeit in New York war auch toll! Ich fand es gut, dass das Buch in 2 Teile unterteilt war.
Das Ende hat mich so überwältigt: es war so unfassbar traurig und Thea ist ein extrem mutiger Mensch.

Spannung:
Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Dass Delia immer versucht hat, Jim von Thea fernzuhalten hat definitiv Spannung reingebracht. Ich fand es so toll, dass sie sich nicht unnötig am Ende nochmal gestritten haben, damit noch Spannung in die Story kommt. Die Wendung fand ich sehr gelungen - auch wenn sie mir das herz gebrochen hat.
Cover:
Emma Scotts Cover sind immer super schön, und so ist es auch hier!
Ein großes Lob and die Coverdesigner an dieser Stelle.


Insgesamt ist es eine wirklich tolle, tiefgründige Story. Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen. Am liebsten würde ich ja mehr als 5 Sterne geben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2021

Annie & Cole sind süß

New Horizons
0

Ich liebe ja die Green Valley Reihe, aber ich muss sagen, dass ich diesen teil a schwächsten finde. Nicht schlecht - aber die anderen haben mir mehr gefallen.

Charaktere:
Hier kommt mein Hauptproblem: ...

Ich liebe ja die Green Valley Reihe, aber ich muss sagen, dass ich diesen teil a schwächsten finde. Nicht schlecht - aber die anderen haben mir mehr gefallen.

Charaktere:
Hier kommt mein Hauptproblem: Wenn man Annie und Cole unabhängig von den anderen Büchern anschaut, finde ich ihre Geschichte super! Aber v.a. Annies Verhalten aus Band 3 war so seltsam, besonders wenn man das dann mit ihren Aussagen aus Band 4 vergleicht. Wieso hat sie in Band 3 so freundlich Elara das Feld überlassen, wenn sie dann in Band 4 irgendwie abwertend über sie redet? Also solche Aussagen wie "Noahs neue Freundin" - sie hat auch einen Namen? Oder wie sie meint, dass seine neue Freundin sicher nicht will, dass Noah mit seiner Ex zum zelten fährt...like: Sie hat Ewigkeiten zugeschaut, wie er deinen Freund gespielt hat und hat ihn am Ende sogar unterstützt. Da fehlt irgendwie ein bisschen die Logik.
Cole ist halt Cole - ich fand es toll, dass er hier mehr Tiefe als in Band 2 bekommen hat.
Es war auch schön, wieder etwas mehr von Lena zu sehen (wobei Lena in der ganzen Reihe irgendwie immer als die besoffene Freundin dargestellt wird )

Handlung:
Ich finde die Idee richtig cool und zeitgenössisch. Ein Netflixstar ist schon was besonderes. Den Besuch auf der Hütte fand ich echt schön und wie sie erst herausfinden wollen, was das zwischen ihnen ist. Das ist mal eine andere Storyline.

Spannung:
Spannend ist es schon, aber nicht so sehr wie die Vorgänger. Ich finde aber die Beziehung der beiden sehr humorvoll und interessant.

Cover:
Meiner Meinung nach das schönste Cover der Reihe

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2021

Ich weiß nicht, ob ich es genial oder schrecklich finden soll

Du wolltest es doch
0

Ich musste dieses Buch in der Oberstufe in Englisch lesen - und habe mich sogar noch dafür ausgesprochen. Ich war der Meinung, dass Vergewaltigung ein sehr wichtige Thema ist. Leider hat mir das Buch aber ...

Ich musste dieses Buch in der Oberstufe in Englisch lesen - und habe mich sogar noch dafür ausgesprochen. Ich war der Meinung, dass Vergewaltigung ein sehr wichtige Thema ist. Leider hat mir das Buch aber gar nicht "gefallen" - aber womöglich ist das auch der Sinn..

Charaktere:
Emma war so unglaublich unsympathisch, aber ich denke, dass das Absicht war. Es sollte zeigen, dass niemand, egal, wie verdorben der Charakter ist, sowas verdient hat.

Handlung:
Also vom Prinzip fand ich die Handlung interessant, es war mein erstes Buch über Vergewaltigung und gleichzeitig wird es wohl immer das ekelerregendste und grausamste sein. Als ich die Szene nach der Nacht gelesen habe, als sie die Bilder entdeckt, wurde mir richtig schlecht. Es ist total abstoßend geschrieben, aber das bringt es irgendwie realistisch rüber.

Spannung:
Ich kann nicht sagen, dass ich es gerne gelesen habe. Ich fand s schrecklich und es war nun mal eine Schullektüre.

Cover:
Das deutsche Cover ist auf jeden fall schöner als das Englische.

Insgesamt würde ich das Buch nicht noch einmal lesen wollen, aber es war auch ein ziemlicher Weckruf was die Thematik angeht. Genau diese unsympathischen Charaktere und die abstoßende Darstellung bringen den Kern von körperlicher Misshandlung hervor.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2021

Lange Zeit mein absolutes Lieblingsbuch

Dracyr – Das Herz der Schatten
0

Charaktere:
Kay ist eine wirklich starke Protagonistin und auch Damian schließt man immer mehr ins Herz. Sein Vater weckt exakt das Gefühl eines tyrannischen, brutalen Herrschers und wirkt nicht übertrieben. ...

Charaktere:
Kay ist eine wirklich starke Protagonistin und auch Damian schließt man immer mehr ins Herz. Sein Vater weckt exakt das Gefühl eines tyrannischen, brutalen Herrschers und wirkt nicht übertrieben. Auch die Nebencharaktere waren toll - zwar nicht alle nett, aber realistisch.
Die Dracyr sind natürlich das beste an der Story und ich liebe ihre Charaktere.

Handlung:
Es ist ein innovatives Buch und ich liebe es, über das band zwischen Mensch und Dracer zu lesen. Auch Kays Entwicklung/Geschichte ist der Hammer.
Das mittelalterliche Setting ist toll ausgestaltet.

Spannung:
Ich habe das Buch bereits 7 Mal gelesen - ich glaube das sagt genug Man kann es kaum aus der Hand legen.

Cover:
Ich finde das Cover toll, genau so stelle ich mir Kay und Gormydas vor.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2021

Ein schönes Buch mit außergewöhnlicher Geschichte

Everything I Didn't Say
0

Ich habe es als Hörbuch gehört und muss gleich mal am Anfang sagen, dass die Stimmen echt schön anzuhören waren. (Außer Dexter xD der klang immer richtig aggressiv)

Charaktere:
Ich fand Jamie und Carter ...

Ich habe es als Hörbuch gehört und muss gleich mal am Anfang sagen, dass die Stimmen echt schön anzuhören waren. (Außer Dexter xD der klang immer richtig aggressiv)

Charaktere:
Ich fand Jamie und Carter ganz okay - am Angang konnten sie mich noch nicht so recht überzeugen. Aber im Verlauf der Story wurde das definitiv besser, weil ihre Figuren mehr Tiefe bekommen haben.
Dexter fand ich hier ein wenig unsympathisch und Murry und Carters Dad sind schon fast unrealistisch hinterhältig. Das hätte man meiner Meinung nach besser darstellen können.

Handlung:
Die Idee finde ich echt gut - es ist was total anderes, wenn mal ein Kind im Spiel ist. Und zwar als Anfang der Geschichte und nicht als Happy End. Auch wie sie sich kennengelernt haben war realistisch und ich mochte die Handlung insgesamt wirklich.

Spannung:
Spannend fand ich es am Anfang nicht - ich mochte den Vergangenheitsteil nicht so sehr. Aber es wurde dann besser und als Lila langsam ins Spiel kam, wurde es richtig interessant. Davon ahnte man ja am Anfang noch nichts.

Cover:
Ein solides Cover

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere