Platzhalter für Profilbild

mein_lesenest

Lesejury-Mitglied
offline

mein_lesenest ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mein_lesenest über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.10.2020

Ein wirklich tolles Kinderbuch

Ellas verrückt-verrutschtes Leben
2

Ellas verrückt verrutschtes Leben
🕰
Eigentlich ist Ellas Leben gerade ziemlich perfekt. Ihr Vater und die Mutter ihrer besten Freunding Dodo haben geheiratet, das heißt ihre beste Freundin ist jetzt auch ...

Ellas verrückt verrutschtes Leben

🕰

Eigentlich ist Ellas Leben gerade ziemlich perfekt. Ihr Vater und die Mutter ihrer besten Freunding Dodo haben geheiratet, das heißt ihre beste Freundin ist jetzt auch ihre Schwester. Außerdem hat Toni aus ihrer Klasse sie zu seiner Party eingeladen. Doch dann soll sie gemeinsam mit ihrer Familie auf einen alten Bauernhof irgendwo in Norddeutschland ziehen. Was für eine Katastrophe. Raus aus dem coolen München? Eine schreckliche Vorstellung für Ella. Mal abgesehen das sie ans andere Ende der Welt ziehen, scheint es Dodo auch noch zu gefallen. Dabei kann man in diesem Dorf doch nichts machen und auf dem Hof gibt es auch nur allerhand Schrott vom Vorbesiter. Doch als sie mit Dodo und dem super nervigen Hahn die alte, rostige Rutsche herunter rutscht, scheint sie eine halbe Stunde in der Zeit zurück gerutscht sein. Ist das möglich?

🕰

 Was für ein tolles Buch. Die Geschichte ist so überzeugend geschrieben, dass man am liebsten selber nach eine Zeitrutsche suchen würde. Unsere Rutsche im Garten hat sich leider als völlig normal heraus gestellt. Die Autorin hat mich mit ihrer Geschichte richtig gefesselt. Es wurde immer spannender und man möchte das Buch gar nicht mehr bei Seite legen. Der Schreibstil ist einfach so locker und leicht, aber trotzdem packend. Ich mag einfach diese Mischung aus realistischer Geschichte und Magie. Die beiden Welten waren hier sehr gut verteilt und vor allem auch glaubwürdig. Und wer weiß, vielleicht gibt es Zeitrutschen ja wirklich? Das Ganze würde aus der Ich-Perspektive von Ella erzählt, das fand ich sehr gut. Ella war mir einfach sympatisch. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen, da ich ihre Gefühle gut verstehen konnte. Ich meine ich wollte als Dorfkind nicht in die Stadt ziehen, dann ist es für ein Stadtkind bestimmt ähnlich.

Was mir wirklich besonders gut gefallen hat, war die Geschichte um den alten Vorbesitzer und all das Hintergrund Wissen Rund um die Rutsche.

Mein Urteil zum Cover ist einfach. Ich liebe es. Es ist total schlicht, aber Wunderschön. Die Idee mit Ella in der Sanduhr finde ich gut und auch die vielen Zahlen sind sehr passend.

🕰

,, Ellas verrückt verrutschtes Leben" von Miriam Mann aus dem Boje Verlag konnte mich voll und ganz überzeugen. Es ist ein tolles Kinderbuch zwischen der realistischen Welt und Magie. Ich empfehlen es ab 10 und vergebe gerne 🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Illustrationen
Veröffentlicht am 19.10.2020

Ein wirklich tolles Kinderbuch

Sophie und die Magie - Bio, Deutsch und Zauberei
0

{Rezension}
Sophie und die Magie - Bio, Deutsch und Zauberei
🖍
Seit zwei Wochen ist Sophie nun schon auf der Aurora-Fanning-Gesamtschule, aber das ist keine gewöhnliche Schule. Hier gehen nicht nur normale ...

{Rezension}

Sophie und die Magie - Bio, Deutsch und Zauberei

🖍

Seit zwei Wochen ist Sophie nun schon auf der Aurora-Fanning-Gesamtschule, aber das ist keine gewöhnliche Schule. Hier gehen nicht nur normale Kinder zu Schule, sondern auch magische Kinder. An dieser Schule sind Hexen, Werwölfe und Co ganz gewöhnlich. Doch leider sind alle magischen Handlungen, wie Zaubereien im Unterricht verboten. Das findet Sophie natürlich richtig doof, sie würde doch so gerne wissen, wer aus ihrer neuen Klasse magisch ist. Doch ihr Wunsch soll sich erfüllen, als plötzlich das Klassenbuch seine Runden durch die Klasse dreht. Kurze Zeit später hat Sophie als Nichtmagische ganz viele Freunde mit tollen Fähigkeiten. Doch dann verschwindet ein Einhorn aus dem Mondmoor. Wurde es etwa entführt? Na klar, dass Sophie und ihre neue Freunde sich auf die Suche machen wollen.

 Doch wie sollen sechs Kindern ein Einhorn retten?

🖍

Als ich das Cover zum ersten mal gesehen habe, habe ich richtige Vorfreude auf diese neue Kinderbuchreihe gespürt. Es zeigt die sechs Hauptcharaktere und lässt einen, durch die bunten, aber nicht zu grellen Farben richtig neugierig werden. Auch im Inneren des Buches hat die Illustratratorin keine Mühe gescheut. Alle Illustrationen sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet und passen richtig gut zu der Geschichte. Aber nicht nur die Bilder, sondern auch die Geschichte selber ist richtig toll. Zunäst wird man peu à peu in die Geschichte eingeführt und lernt alle Charaktere kennen. Der Schreibstil der Autorin ist richtig klasse und super angenehm. Ich war sofort in der Geschichte drin und hatte richtig Spass beim Lesen. Das ganze wurde dann auch noch von dem praktischen Leseband unterstützt. Die Idee der Autorin ist natürlich auch richtig gut. Ich meine, wer möchte denn nicht auf eine magische Schule, voller besonderer Kinder gehen? Ich glaube, das ist ein Traum von jedem Kind. Was man auch wirklich loben muss, das ist, dass die Autorin der Spagat zwischen der Fantasiewelt und der gewöhnlichen Welt gelungen ist. Das schafft nicht jeder. Beide Welten sind gleichermaßen gut beschrieben und richtig toll beschrieben. Man kann sich richtig gut vorstellen dabei zu sein.

🖍

,,Sophie und die Magie" von Katharina Martin aus dem Bojeverlag ist ein wirklich gelungener Reihenauftakt. Die Leser erleben ein richtig cooles Arbenteuer. Es ist voller Humor und Spannung.

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.09.2020

Lustig

Hilfe, meine Eltern haben meinen Geburtstag gestrichen!
0

{Rezension}
Hilfe, meine Eltern haben meinen Geburtstag gestrichen!
🎂
Endlich! Bald ist es soweit, bald hat Tom Geburtstag. Aber es ist nicht irgendein Geburtstag, nein es ist sein Glücksgeburtstag. Er ...

{Rezension}

Hilfe, meine Eltern haben meinen Geburtstag gestrichen!

🎂

Endlich! Bald ist es soweit, bald hat Tom Geburtstag. Aber es ist nicht irgendein Geburtstag, nein es ist sein Glücksgeburtstag. Er wird nämlich am 11. August elf Jahre alt. So ein Glücksgeburtstag muss natürlich ganz besonders gefeiert werden. Er muss auf jeden Fall besser werden, als der von Karl Käsemann. Das ist nämlich voll der reiche Angeber. Tom ist schon voller Vorfreude, dieser Geburtstag muss einfach der Hammer werden. Tom ist schon gespannt, was seine Eltern geplant haben. Aber dann kommt es zu einer Verkettung unglücklicher Umstände und alle in seiner Familie spielen verrückt. Was ja kein Wunder bei einem riesigen Hausschwein, einem platten Chihuahua und einem Fluch der Zahnfee ist. Doch als seine Eltern seinen Geburstag streichen will, da wird es Tom zu wild. Er muss etwas tun. Nur was?

🎂

Das Cover ist ein richtiger Blickfang und hat mich sofort begeistert. Es sieht einfach schon richtig lustig aus. Außerdem passt es natürlich super zu der Geschichte. Die Illustration sind mindestens genauso toll. Sie runden die Geschichte richtig gut ab. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte ist mit richtig viel Witz und Humor geschrieben und bereitet einem richtig lustige Lesestunden. Der Schreibstil ist einfach richtig klasse, richtig leicht und locker, aber vor allem lustig. Vor allem die Charaktere sind mit viel Liebe dargestellt. Jeder ist total anders und super beschrieben. Besonders mochte ich Toms Freund Harry. Er ist eigentlich groß und wirkt dadurch eher grob, aber in Wirklichkeit ist er total sensibel und liebevoll. Toll finde ich auch, dass man etwas aus dem Buch lernen kann. Am Geburtstag sind nicht die Geschenke, oder die tollste Party wichtig, sondern dass man den Tag mit den Menschen seiner Wahl verbringt.

🎂

,,Hilfe, meine Eltern haben meinen Geburtstag gestrichen habe ich!" von Jo Simmons aus dem Schneiderbuchverlag ist ein herrlich witziges Kinderbuch mit super viel Humor und Witz. Ich kann es jedem empfehlen, egal ob groß oder klein.

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2020

Ein wirklich tolles Kinderbuch

Wie man 13 wird und zum Superhelden mutiert
0

[Unbeauftragte Werbung|unbezahlt]
🦇
{Rezension}
Wie man 13 wird und zum Superhelden mutiert
🦇
Markus ist eigentlich ein ganz gewöhnlicher Junge. Eigentlich. Denn in Wirklichkeit ist er ein Halbvampir. ...

[Unbeauftragte Werbung|unbezahlt]

🦇

{Rezension}

Wie man 13 wird und zum Superhelden mutiert

🦇

Markus ist eigentlich ein ganz gewöhnlicher Junge. Eigentlich. Denn in Wirklichkeit ist er ein Halbvampir. Gemeinsam mit seiner Freundin Tullulah bekämpft er die bösen Vampiere, die Menschenblut trinken. Sie können Halbvampire und Menschen, aber gar nicht leiden und versuchen ihnen zu schaden. Als Markus aber plötzlich sein Gedächnis verliert ist Tullulah auf sich allein gestellt. Sind die bösen Vampire etwa zurück in der Stadt? Hat der neue Laden ,,Mad about Monsters" etwa etwas damit zu tun? Und was hat es mit dem komischen Porzelanhund auf sich, den Gracie Markus geschenkt hat? Ein spannendes Arbenteur beginnt.

🦇

Ein wirklich tolles Buch. Obwohl ich die vorherigen Bände noch nicht gelesen habe, das muss sich jetzt aber ändern, bin ich super in die Geschichte reingekommen. Der klasse Schreibstil von Pete Johnson zieht einen einfach richtig in seinen Bann. Besonders mag ich, dass einem die Geschichte so realistisch vorkommt und man einfach mittendrin ist. Die Mischung aus Spannung und Humor und die tollen Illusteationen runden das ganze einfach perfekt ab. Ich finde es auch total angenehm, dass das ganze wie ein Tagebuch aufgebaut ist. So kann man sich noch besser, als sowieso schon, in die Lage der Figuren hinein versetzten. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern, die ich in letzter Zeit gelesen haben

, in denen aus verschieden Perspektiven erzählt wird, ist hier klar und deutlich wer erzählt. Das ist sehr wichtig um die Geschichte zu verstehen. Markus und Tullulah als Hauptcharaktere haben mir beide super gefallen. Sie sind mir beide auf Anhieb sympatisch gewesen. Vor allem mag ich, dass Tullulah nicht dem klassischen rosa Mädchen enspricht, sondern sie einfach sie selbst ist. Die beiden sind zudem auch super authentisch, weil sie auch mal Fehler machen und nicht perfekt sind.

🦇



》Wie man 13 wird und zum Superhelden mutiert《 von Pete Johnson ist für mich ein absolutes Highligt. Es ist wirklich ein cooles Kinderbuch. Ich kann es jedem empfehlen, auch wenn sie sonst kein Fantasy lesen.

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere