Profilbild von misterh

misterh

Lesejury Profi
online

misterh ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit misterh über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.12.2020

Toll inszeniertes Hörspiel

Sherlock & Watson – Neues aus der Baker Street: Skandal im Bohemia (Fall 7)
0

„Skandal im Bohemia“ ist der 7. Fall der neuen Inszenierung von Sherlock Holmes und Watson.
Die Figuren werden 100 Jahre in die jetzige Zeit versetzt.
Die Sprache ist dementsprechend angepasst und somit ...

„Skandal im Bohemia“ ist der 7. Fall der neuen Inszenierung von Sherlock Holmes und Watson.
Die Figuren werden 100 Jahre in die jetzige Zeit versetzt.
Die Sprache ist dementsprechend angepasst und somit wirkt alles wesentlich moderner als man es von Sherlock Holmes gewohnt ist.
Sherlock ist weiterhin verschwunden.
Watson der in der 6. Folge Selbstmord begehen wollte hat sich soweit gefangen.
Der Fall ist wieder interessant und das Hörspiel hat eine gewisse Dynamik.
Die Chat-Gruppe, die dich zusammengefunden hat ist wieder eifrig am Chatten.
Man braucht wieder viel Aufmerksamkeit dem allem folgen zu können. Der Fall, die Unterhaltung, alles ist ineinander verschachtelt.
Dass zeigt die Vorzüge des Hörspiels, man kann anhand der verschiedenen Stimmen immer genau erkenne wo man sich gerade befindet.
Sherlock & Watson Neues aus der Baker Street ist eine tolle Inszenierung mit Anlehnung an die alten Sherlock Holmes Fälle in die heutige Zeit versetzt.
Am Ende gibt es einen Cliffhanger der mich schon sehr neugierig auf Fall 8 gemacht hat.
Doch jetzt heißt es erst einmal warten: der 8. Fall erscheint dann Ende Januar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.12.2020

Sherlock & Watson in neuem Kleid

Sherlock & Watson – Neues aus der Baker Street: Die Crumply-Morde oder Das Zeichen der Vier (Fall 6)
0

„Die Crumply-Morde ist der 6. Fall der neuen Inszenierung von Sherlock Holmes und Watson.
Die Figuren werden 100 Jahre in die jetzige Zeit versetzt.
Die Sprache ist dementsprechend angepasst und somit ...

„Die Crumply-Morde ist der 6. Fall der neuen Inszenierung von Sherlock Holmes und Watson.
Die Figuren werden 100 Jahre in die jetzige Zeit versetzt.
Die Sprache ist dementsprechend angepasst und somit wirkt alles wesentlich moderner als man es von Sherlock Holmes gewohnt ist.
Sherlock ist seit 5 Jahren verschwunden. Ob er noch lebt weiß niemand.
Watson erzählt in einem Blog über die Fälle die Sherlock und er gelöst haben.
Es hat sich eine Chat-Gruppe zusammengefunden die sich zwischendurch immer wieder im Chat unterhalten. Hieran musste ich mich erst gewöhnen.
Es braucht etwas Aufmerksamkeit allem zu folgen den es ist alles etwas verschachtelt. Ich stelle mir das vor wie eine russische Matroschka.
Die Fälle der modernen Inszenierung sind an alte Sherlock Holmes Fälle angelehnt.
Das Hören hat mir viel Freude bereitet da ich ein alter Sherlock Fan bin.
Ich freue mich auf weitere Fälle der neuen Auflage.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2020

Großartiges Buch

Es war einmal in Italien
0

Wieder einmal hat es der Autor Luca di Fulvia geschafft mich mit seinem Roman zu begeistern
„Es war einmal in Italien“ heißt der neue Roman und ist wieder ein Pageturner.
Der Autor hat starke Charaktere ...

Wieder einmal hat es der Autor Luca di Fulvia geschafft mich mit seinem Roman zu begeistern
„Es war einmal in Italien“ heißt der neue Roman und ist wieder ein Pageturner.
Der Autor hat starke Charaktere kreiert, ihnen Leben eingehaucht und sie in ein großes Abenteuer entsandt.
Da ist eine Contessa die nach dem Selbstmord ihres Mannes vor dem Ruin steht und nach Rom flieht. An ihrer Seite der Waisenjunge Pietro den sie kurz vorher aus dem Waisenhaus geholt hat.
Die Contessa nimmt ihren früheren Namen an und nennt sich Nella Beltrame. Nella hat es in Rom nicht einfach, ihre Pläne werden von einem Schurken durchkreuzt und sie steht ziemlich mittellos da.
Pietro kann sich mit der Schule nicht anfreunden und gerät schnell in falsche Gesellschaft.
Da ist aber auch das Zirkusmädchen Marta, dass als kleines Mädchen vom Zirkus geraubt wurde.
Ihre Bezugsperson Melo ist ein interessanter Charakter der im Laufe der Geschichte eine wichtige Rolle spielt.
Die Protagonisten treffen in Rom aufeinander und die Geschichte nimmt ihren Lauf.
Wie von Luca di Fulvio gewohnt ist auch hier der Schreibstil wieder fesselnd.
Seine Charaktere machen im Laufe der Geschichte eine enorme Entwicklung durch, es macht Freude ihnen zu folgen und ein großes Abenteuer mit ihnen zu erleben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 01.11.2020

Lucs persönlichster Fall

Baskische Tragödie
0

Mit dem 4. Band der Reihe um den sympathischen Ermittler Luc Verlain hat sich der Autor Alexander Oetker was ganz Besonderes einfallen lassen.
Es ist Luc’s persönlichster Fall bei dem ihn die Vergangenheit ...

Mit dem 4. Band der Reihe um den sympathischen Ermittler Luc Verlain hat sich der Autor Alexander Oetker was ganz Besonderes einfallen lassen.
Es ist Luc’s persönlichster Fall bei dem ihn die Vergangenheit einholt.
Der Autor muss dieses Buch von Beginn an geplant haben. Am Ende von jedem Band hat Luc eine unerklärliche Nachricht erhalten.
Diese Nachrichten lassen ihn jetzt ins Baskenland reisen wo er in eine Falle gelockt und erpresst wird.
Plötzlich ist Luc der Gejagte.
Der Schreibstil von Alexander Oetker ist fesselnd, seine Krimis haben Spannung die sich durch das ganze Buch zieht.
Besonders genieße ich immer die Beschreibung von Land und Leute, von gutem Essen und Trinken.
Nicht nur einmal hätte ich am liebsten die Koffer gepackt und wäre Luc nachgereist.
Da ich das Hörbuch gehört habe noch einen Satz zum Sprecher.
Frank Arnold hat eine Stimme der man gerne zuhört.
Er hat dem Krimi die richtige Atmosphäre gegeben, den Charakteren leben eingehaucht und die Spannung super vermittelt.
Ein echter Hörgenuss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2020

Spannung von Anfang bis Ende

Wolfssommer
0

In der schwedischen Stadt Haparanda wird eine tote Wölfin gefunden, in ihrem Magen menschliche Überreste.
Die Polizistin Hannah findet nach kurzer Suche eine männliche Leiche.
Die Spuren führen zu einem ...

In der schwedischen Stadt Haparanda wird eine tote Wölfin gefunden, in ihrem Magen menschliche Überreste.
Die Polizistin Hannah findet nach kurzer Suche eine männliche Leiche.
Die Spuren führen zu einem missglückten Drogenhandel in Finnland. Von den Drogen oder dem Geld keine Spur.
Die Profi-Killerin Katja soll für die russische Mafia die Drogen Geld zurückholen.
Dafür geht sie über Leichen.
„Wolfssommer“ ist der Auftakt eine Krimireihe von Hans Rosenfeldt.
Der Autor ist mir schon von der Sebastian Bergman Reihe bekannt die er zusammen mit Michael Hjorth schreibt.
„Wolfssommer“ hat alles was ein guter Krimi braucht.
Einen spektakulären Fall, interessante Protagonisten, einige Morde und viele Geheimnisse.
Die Ermittlerin Hannah ist eine starke Frau die ihre volle Kraft in die Ermittlungen steckt.
Privat hat sie ihre Probleme. Ihr Mann Thomas hat eindeutig ein Geheimnis vor ihr und Hannah befürchtet er will sie verlassen.
Im 1. Fall der Krimireihe heißt es einen Mord aufzuklären der mit einem missglückten Drogengeschäft im Zusammenhang steht.
Als die Profi-Killerin Katja in der kleinen Stadt eintrifft bleibt es nicht bei einem Mord.
Der Schauplatz ist eine kleine schwedische Stadt an der finnischen Grenze.
Die idyllische Natur steht im Widerspruch zu dem grausamen Geschehen und erhöht die Spannung.
Hans Rosenfeldt spannt den Spannungsbogen geschickt über die gesamte Story.
Mit vielen unerwarteten Wendungen hält er seine Leser in Atem. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen.
Das Ende ist dann auch spektakulär und schlüssig.
Allerdings gibt es noch einige offene Fragen die nach Antworten suchen was die Neugierde auf den 2. Band natürlich erheblich steigert.
Da ich das Hörbuch gehört habe auch noch ein paar Worte zur Sprecherin.
Vera Teltz leiht dem Buch ihre Stimme und haucht den Protagonisten Leben ein. Es ist erstaunlich wie leicht ihr die skandinavischen Namen über die Lippen kommen.
Es war eine echte Freude dieses Hörbuch zu hören.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere