Profilbild von pelia

pelia

Lesejury Profi
offline

pelia ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit pelia über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.09.2017

Nicht ganz so perfekt!

Die Perfekten
0

Erster Satz:
Prolog:
"An Rains sechzehnten Geburtstag nahm ihre Mutter sie in den Arm und flüsterte: Für mich bist du perfekt."

Meine Meinung zum Buch:
Ich hatte das Buch in der Verlagsvorschau gesehen ...

Erster Satz:
Prolog:
"An Rains sechzehnten Geburtstag nahm ihre Mutter sie in den Arm und flüsterte: Für mich bist du perfekt."

Meine Meinung zum Buch:
Ich hatte das Buch in der Verlagsvorschau gesehen und war sofort hin und weg von Cover und Klappentext. Nur konnte mich die Story in keinster Weise vom Hocker reißen. Die Umsetzung, als auch der Stil, wirkten auf mich zu gewollt. Zudem wartet man ständig auf den großen Knall, aber irgendwie will der nicht kommen. Außerdem ist es eine Zusammensetzung aus x- bekannten Dystopien, da hat einfach die eigene Idee gefehlt. Die springenden Perspektiven mitten in den Kapiteln waren ebenfalls nicht nach meinem Geschmack. Ich HASSE sowas, da krieg ich echt Krämpfe.

Aber auch die Gefühle/Emotionen kamen bei mir nicht so rüber. Es wirkte alles zu distanziert. Egal ob die Story, der Erzählstil oder die Charaktere. Gerade die Hauptprotagonistin Rain fand ich zu Beginn ziemlich taff und gewieft, aber diese Empfindungen ließen ziemlich schnell nach. Für mich ist Rain nicht unbedingt eine Sympathieträgerin.

Vielleicht lag es aber auch am Schreibstil der Autorin, denn den fand ich nicht gerade berauschend. Teilweise empfand ich diesen als zu stockend/holprig, um mehrere Seiten am Stück zu lesen. Nicht ohne Grund habe ich gut 14 Tage für ca. 600 Seiten gebraucht.

"Die Perfekten" war einfach nicht mein Buch der Autorin. Vielleicht versuche ich irgendwann ein anderes, aber den 2. Band der Reihe werde ich definitiv nicht mehr lesen.

Fazit:
"Die Perfekten" von Caroline Brinkmann konnte mich in keinster Weise überzeugen. Schwache Story, schlecht gezeichnete Charaktere und einen zu holprigen Schreibstil.

Das Buch erhält von mir 2 von 5 Federn

Veröffentlicht am 08.09.2017

Shawn & Kit <3

Rock my Soul
0

Kit ging mit zwischendurch mächtig auf den Keks! Vor allem wenn mal wieder ihr 15 jähriges, pubertierendes Ich rauskommen wollte. Aber okay, als Teenie wäre ich wahrscheinlich genauso enttäuscht gewesen. ...

Kit ging mit zwischendurch mächtig auf den Keks! Vor allem wenn mal wieder ihr 15 jähriges, pubertierendes Ich rauskommen wollte. Aber okay, als Teenie wäre ich wahrscheinlich genauso enttäuscht gewesen. Nun freue ich mich aber auf den 4 Band der Reihe, den ich schnellstmöglich lesen werde.

Veröffentlicht am 25.08.2017

Dirty English - Verboten heiß

Dirty English - Verboten heiß
0

Erster Satz:
Prolog:
"Ein stechender Schmerz in meinen Schläfen."

Meine Meinung zum Buch:
Die Story beginnt gleich mit einem bedrückendem Szenario, denn Elizabeth erlebt einen Abend voller Gewalt und ...

Erster Satz:
Prolog:
"Ein stechender Schmerz in meinen Schläfen."

Meine Meinung zum Buch:
Die Story beginnt gleich mit einem bedrückendem Szenario, denn Elizabeth erlebt einen Abend voller Gewalt und Übergriffe. Diese bedrückende Stimmung zieht sich stellenweise durch das komplette Buch. Sie versucht ihrer Vergangenheit hinter sich zu lassen, kann aber seit dem Tag keine Beziehungen mehr eingehen.

Elizabeth ist eine Protagonistin die es einem als Leser nicht unbedingt leicht macht. Auf der einen Seite konnte ich sie gut verstehen und ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen, aber auf der anderen Seite war sie so unglaublich naiv und steht sich oft selbst im Weg.

Declan ist ein Mann für´s Auge. Er ist groß, tätowiert und kommt mit seinem englischen Akzent natürlich sehr gut bei den Damen an. Ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen, genauso wie seinen Zwillingsbruder Dax.

Die Dialoge zwischen Declan & Elizabeth empfand ich gerade zu Beginn als sehr holprig und unglaubwürdig. Die Autorin hat zwar versucht tiefschürfenden Gespräche einzubauen, aber so ganz hat es dann doch nicht gepasst.

Fazit:
"Dirty English - Verboten Heiß" von Ilsa Madden-Mills ist ein kurzweiliger Roman der mir bis auf ein paar kleine Ausnahmen gut gefallen hat.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Federn

Veröffentlicht am 22.08.2017

Der Kuss der Lüge: Die Chroniken der Verbliebenen von Mary E. Pearson

Der Kuss der Lüge
0

Erster Satz:
"Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde."

Meine Meinung zum Buch:
Als ich das Buch in der Vorschau gesehen habe, wusste ich, ich muss dieses ...

Erster Satz:
"Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde."

Meine Meinung zum Buch:
Als ich das Buch in der Vorschau gesehen habe, wusste ich, ich muss dieses Buch einfach haben. Das Cover ist einfach toll und der Klappentext verspricht eine spannende Story.
Die Idee hinter der Story ist wirklich toll. Ich war von Anfang an sofort von der Story gefangen und konnte auch eine ganze Weile nicht aufhören zu lesen. Allerdings folgte sehr schnell die Ernüchterung, denn dieses Buch ist wie eine Achterbahnfahrt. Den Anfang fand ich super gut gewählt von er Autorin. Er gibt ein paar Einblicke in Lias Gedanken- und Gefühlswelt, verrät aber trotzdem nicht zu viel.
Und dann kam dieser endlos gezogene Mittelteil ... gähn! Klar ist es toll zu lesen wie schnell Lia sich in ihr neues Umfeld integriert, aber ich war total frustriert, weil überhaupt NICHTS passiert. Interessant waren dagegen die wechselnden Perspektiven aus der Sicht von "Der Prinz" bzw. "Der Attentäter". Man erfährt nämlich erst viel später wer von den beiden nun wer ist.
Zum Ende hin wurde es dann wieder spannender, denn dann passiert auch endlich wieder einiges.

Die Charaktere mochte ich alle sehr gerne. Lia ist eine kluge junge Frau die sich so leicht nicht unterkriegen lässt. Aber auch ihre beste Freundin Pauline steht ihr immer zur Seite. Die beiden Männer sind natürlich jeder auf seine Weise eine Augenweide. Ich bin gespannt zu erfahren für wen Lia sich am Ende entscheiden wird.

Fazit:
"Der Kuss der Lüge: Die Chroniken der Verbliebenen" von Mary E. Pearson punktet mit einer interessanten Idee, starken Charakteren und einem flüssigen Schreibstil. Ich hoffe im zweiten Band auf etwas mehr Spannung.
Das Buch erhält von mir 3 von 5 Federn

Veröffentlicht am 22.08.2017

Black Blade: Das dunkle Herz der Magie von Jennifer Estep

Black Blade
0

Erster Satz:
"Für die Mafia zu arbeiten war gar nicht so toll."

Meine Meinung zum Buch:
"Black Blade: Das dunkle Herz der Magie" ist der zweite Band der Black Blade Trilogie aus der Feder von Jennifer ...

Erster Satz:
"Für die Mafia zu arbeiten war gar nicht so toll."

Meine Meinung zum Buch:
"Black Blade: Das dunkle Herz der Magie" ist der zweite Band der Black Blade Trilogie aus der Feder von Jennifer Estep. Auch dieser Band hat mir wieder gut gefallen.

Nach wie vor finde ich die Charaktere einfach toll. Ich mag die Liebesgeschichte zwischen Lila & Devon. Sie rückt nie zu sehr in den Vordergrund. Klar, manchmal wünschte ich mir es würde etwas schneller mit den beiden voran gehen, aber die beiden sind einfach so süß zusammen, dass ich jedesmal dahin schmelze, wenn Devon Lila so anschaut.

Die Story hat einige Ähnlichkeiten zu Romeo & Julia (verfeindete Familien, Felix Angebetete usw.), aber das ist es, was die Story ausmacht. Auch das Tunier fand ich toll. Es nimmt genung Raum ein, ist aber nicht ständig präsent. Interesssant fand ich dagegen die Geschehnisse außerhalb des Tuniers.

Ich bin auf jeden Fall gespannt zu erfahren wie es im 3. Band der Black Blade Trilogie weiter geht.


Fazit:
"Black Blade: Das dunkle Herz der Magie" ist ein wunderbarer zweiter Teil der Trilogie der dem ersten in nichts nachsteht.