Platzhalter für Profilbild

prinzessinmimimi

Lesejury-Mitglied
offline

prinzessinmimimi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit prinzessinmimimi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.10.2020

Klasse Buch

Blutasche
3

Kurze Zusammenfassung
Ein nächtliches Feuer in einem abgelegenen Strandhaus in Wales. In der abgebrannten Ruine wird eine Frauen Leiche gefunden. Die Glieder nach allen Seiten ausgestreckt. Alles sieht ...

Kurze Zusammenfassung
Ein nächtliches Feuer in einem abgelegenen Strandhaus in Wales. In der abgebrannten Ruine wird eine Frauen Leiche gefunden. Die Glieder nach allen Seiten ausgestreckt. Alles sieht nach einem Unfall aus. Bis weitere Brände passieren. Die Opfer alle gleich positioniert. Die Ermittlern Danica Hunter sieht einen Zusammenhang. Sie und das Team für Serienmorde stoßen im Laufe der Ermittlungen auf erschreckende Dinge. Unter anderem das die Morde live ins Darknet übertragen werden. Die Fangemeinde des Killers feiert die Morde und treibt ihn zu immer schlimmeren Taten an. Es wird eine Polizeianwärterin als nächstes Opfer ausgewählt. Aber wer ist es und wo? Sie müssen sich mit ihren Ermittlungen beeilen um das Rätsel zu lösen.

Das Buch hatte mich von der ersten Seite an. Es beginnt gleich mit einem Knall.
Ich hatte erst ein paar Schwierigkeiten den auftauchenden Personen den ihnen zugedachten Rollen zuzuordnen. Das liegt aber daran das dieses Buch Teil einer Reihe ist und ich die Vorgeschichte bis dato nicht kannte.
Das macht aber nichts, alle wichtigen Infos um die Story, die Beziehungen der Charaktere untereinander und einen groben Umriss des bisher geschehen wird dem Leser nach und nach gegeben, so das er dieses Buch lesen kann ohne die Vorgänger zwingend kennen zu müssen.
Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, mal begleitet man Jules, mal den mysteriösen Gabe, mal den Täter und mal das Ermittlerteam. Dies hat mir sehr gefallen da es dazu beiträgt den Spannungsbogen permanent aufrecht zu erhalten.
Die Story ist von Anfang bis Ende spannend, logisch aufgebaut, man leidet mit den Opfern, spornt die Ermittler im Geiste an sich zu beeilen obwohl sie schon übermenschliches leisten und rätselt die ganze Zeit wer der Täter ist.
Die Charaktere sind realitätsnah erdacht, menschlich mit Ängsten, Schwächen und Fehlern. Dadurch werden sie nahbar.
Ich hatte relativ früh eine Person im Verdacht der Täter zu sein, durch eine Verhaftung war ich echt sprachlos und dachte... Was? Der? Das kann nicht sein???
Dann kam der große Knall.. Keine Sorge ich Spoiler nicht... Ich fand es schade das der große Knall im Vergleich zum Rest der Story recht kurz abgehandelt wurde. Da war noch einiges ungenutztes Potential.
Trotzdem kann ich das Buch wärmstens empfehlen. Knallerstory, die der Autor in einem angenehmen und gut zu folgendem Schreibstil dem Leser erzählt.
Habe mir die anderen Teile der Reihe schon geholt

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 29.09.2020

Schöne Geschichte

Achtung, Übernachtung!
0

Achtung Übernachtung.

Kurze Zusammenfassung
Alexander Huhn (Hühnchen) und sein Freund Max sind traurig weil sie nicht mit ihren Eltern auf eine Kostümparty gehen dürfen sondern mit Babysitter einen langweiligen ...

Achtung Übernachtung.

Kurze Zusammenfassung
Alexander Huhn (Hühnchen) und sein Freund Max sind traurig weil sie nicht mit ihren Eltern auf eine Kostümparty gehen dürfen sondern mit Babysitter einen langweiligen Abend zu Hause verbringen sollen. Immerhin darf Max bei Hühnchen übernachten. Schnell ist der Plan gefasst das die beiden der Party doch mal einen Besuch abstatten. Inkognito natürlich. Als Doppelstöckiges Gespenst verkleidet mischen sie sich unter die nichtsahnenden Erwachsenen und werden Zeuge einer Diebestour.

Ich habe mir die Geschichte zusammen mit meinem kleinen Bruder angehört und wir hatten viel Spaß dabei.
Gefallen hat uns sehr das der Sprecher so viele Stimmen imitieren kann. Der Kleine dachte erst es wären mehrere Leute die den Figuren Leben einhauchen. Schnell ist er aber dahinter gekommen das ein Mensch ,egal ob Hühnchen, Max oder sonstige Charaktere, die Stimme leiht. Das hat ihn tief beeindruckt. Der Sprecher macht seine Sache allgemein sehr gut. Ich habe seiner angenehmen Stimmlage gerne gelauscht, und im meinem Kopf liefen die passenden Bilder zu dem was ich gerade höre.

Die Autorin hat es geschafft eine tolle, kindgerechte Story zu erschaffen welche auch einen Erwachsenen durchaus fesseln kann. Die Geschichte gibt einen guten Einblick in die Freundschaft der 2 Buben und das sie zusammen durch dick und dünn gehen würden. Diese Massage finde ich in der heutigen Zeit sehr wichtig.
Sie schafft es ihre Jungen und auch älteren Zuhörer zu fesseln und an die Ereignisse zu binden.
Die Figuren sind realistisch, sympathisch und mit einer ordentlichen Portion Schalk im Nacken erdacht worden. Ich mag die 2 Jungs sehr. Erinnern mich etwas an meine Kindheit und den Blödsinn den wir uns geleistet haben.
Etwas schade fand ich das sich ein großer Teil mit der Vorgeschichte befasst. Wie kommt man an ein Kostüm? Wie schafft man es auszusehen wie ein Erwachsener und nicht wie ein Kind im Bettlaken? Ist zwar alles wichtig, aber der eigentliche Partyaufenthalt, in meinen Augen das Spannende, und der dreiste Diebstahl kommen im Vergleich zur Vorgeschichte leider ziemlich knapp bei weg.
Aber nichts desto trotz hat es uns gefallen. Auch das für die beiden mutigen Partycrascher am Ende alles gut ausgeht. Sie den Dieb überführen und keinen Ärger von ihren Eltern bekommen.
Tolle Geschichte für Mädchen und Jungen. Daumen hoch. Klare Empfehlung

  • Handlung
  • Erzählstil/Sprecher
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre