Profilbild von readbooksandbefree

readbooksandbefree

Lesejury Profi
offline

readbooksandbefree ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit readbooksandbefree über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.01.2021

Ein wundervolles Buch!

Auf sieben Beinen
0

In das Cover habe ich mich sofort verguckt, ich liebe die Farben und das Bild darauf sehr!

Dann noch der Inhalt, ich musste es lesen und es hat mich sehr neugierig gemacht!



Mit dem Schreibstil kam ...

In das Cover habe ich mich sofort verguckt, ich liebe die Farben und das Bild darauf sehr!

Dann noch der Inhalt, ich musste es lesen und es hat mich sehr neugierig gemacht!



Mit dem Schreibstil kam ich wirklich wunderbar zurecht und es hat mir einige schöne Lesestunden bereitet.



Franzi hat sehr mit ihrem Schicksalsschlag zu kämpfen, was mir persönlich ab und an eine negative Stimmung übermittelt hat... als sie dann Jan kennenlernt, ändert sie sich wirklich um 360 Grad was mir unheimlich gut gefallen hat.



Franzi hat nur noch ein Bein... sie hat höllische Angst vor Hunden und das Leben macht es ihr nicht leicht...aber auch sie selbst ertrinkt in dem Ganzen.

Das hat man am Anfang sehr stark beim Lesen gemerkt...

Als sie dann ein Vorstellungsgespräch hat und das ist zufällig Jan, der einen Hund hat muss sie flüchten...

Fast keiner weiß von ihrem Schicksal und sie will es auch nicht unbedingt jemanden verraten und versucht es so gut wie möglich geheim zu halten.

Dass sie Jan und seinem Hansi öfter über den Weg läuft als ihr lieb ist, ändert nach und nach alles.

Fand dadurch Franzis Wandlung sehr gut und man hat es sofort gemerkt wie sich langsam eine Liebe für den Hund entwickelt! Nur für den Hund? Wer weiß, wer weiß...

Alles in allem ein absolutes Wohlfühlbuch, es hat mir sehr gut gefallen und das Ende war wirklich perfekt für die Story!

Vergebe 4/5 ⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2021

EIn mitreißendes, spannendes Buch!

The Cousins
0

Da ich die Bücher von McManus sehr gern lese und sie immer wieder sehr gut sind, musste ich dieses Buch einfach lesen. Das Cover hat mir gut gefallen, es ist der typische Stil in dem man die Bücher der ...

Da ich die Bücher von McManus sehr gern lese und sie immer wieder sehr gut sind, musste ich dieses Buch einfach lesen. Das Cover hat mir gut gefallen, es ist der typische Stil in dem man die Bücher der Autorin erkennt, der Inhalt hat mich dann richtig neugierig gemacht und ich wollte unbedingt wissen um welche Geheimnisse es geht.

Mit dem Schreibstil komme ich wunderbar zurecht, ich mag es wie die Autorin einen beim Lesen in den Bann ziehen kann, und das kann sie wirklich zu gut!


Die Protagonisten Milly, Aubrey und Jonah fand ich toll, am Anfang mochte ich Milly am meisten, sie ist ein taffes Mädel und sagt auch ihre Meinung. Doch später mochte ich irgendwie Aubrey lieber, sie ist die ruhige, sympathische der drei. Jonah ist generell arrogant was das betrifft, doch auch er birgt ein großes Geheimnis, welches ihn auch mal in Probleme bringt...oder etwa nicht?


Die Story gefiel mir von Anfang an. Ich fand das Kennenlernen der drei echt klasse, dann auch wie man nach und nach beim Lesen die Geschichte ihrer Eltern kennenlernt und somit auch immer ein kleines Stück von dem Geheimnis erfährt, welches so lange geheim gehalten wurde.

Fand diese Rückblicke immer toll zu lesen und konnte mich so noch besser in das Buch hineinlesen.

Als dann ihre Gran Mildred sie das erste Mal sieht und nicht so reagiert wie sie geglaubt haben, stehen die Gedanken und die Geheimnisse Kopf. Es wird auch richtig spannennd und ich finde es hat sogar richtig Spaß gemacht so in Fahrt zu kommen und mit den dreien mitzufiebern und mitzurätseln wer, was, wie oder wo...

Als dann noch ein Toter auftauch scheint die Krise auf der Insel perfekt...

Ich hatte immer wieder einige Ahnungen, was aber immer eine falsche Fährte war und ich immer wieder eines besseren belehrt wurde als es dann doch nicht so war.

Die Schlinge um das Geheimnis was den vor so langer Zeit passiert ist, zieht sich immer enger und es scheint als würden die drei endlich das Geheimnis lüften... oder auch nicht?

Ich will hier auch gar nicht mehr verraten ehrlich gesagt, lest es einfach selber!

Das Ende war auch nochmal Spannung pur und ich muss ehrlich sagen, ich hätte nie im Leben damit gerechnet. Als sich nach und nach die Puzzleteile zusammengefügt haben, habe ich richtig die Luft angehalten weil es dann so spannend wurde! Ein wirklich tolles Buch mit einigen Rätseln, Wendungen und auch Ermittlungen...

Vergebe 5/5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2020

Ein absolutes Meisterwerk!

It was always you
0

Das Cover des Buches hat mich ja sofort angesprochen und es war echt Liebe auf den ersten Blick! Find dieses Lettering so wunderschön und dann noch der Klappentext dazu der mich einfach gezwungen hat das ...

Das Cover des Buches hat mich ja sofort angesprochen und es war echt Liebe auf den ersten Blick! Find dieses Lettering so wunderschön und dann noch der Klappentext dazu der mich einfach gezwungen hat das Buch lesen zu wollen!

Der Schreibstil von Hotel ist wirklich klasse, ich kam wunderbar locker in das Buch hinein und es war immer sehr schön zu lesen, es hat mir viel Spaß gemacht und es ging echt flüssig dahin zu lesen!



Die Protagonisten Ivy und Asher haben es mir echt angetan. Ivy trägt so viel Schmerz in sich und muss auch einiges mitmachen. Sie ist eine herzensgute Seele und hat es nicht leicht als sie nach Hause kommt... Grund dafür: Asher, Ivy's Stiefbruder. Er kommt sehr unnahbar rüber und relativ kühl und auch ein bisschen arrogant.

Die beiden machen eine wahnsinnige Entwicklung durch und es macht viel Spaß die beiden zu begleiten.



Die Story hat mir wirklich gut gefallen, der Anfang war schon sehr toll und auch bisschen amüsant, Ivy's Charakter ist so toll und sie hat so humorvolle, witzige Gedanken und die sind echt der Hammer. Als sie dann gleich auf Asher trifft, scheint das Chaos perfekt...

Sie laufen sich täglich über den Weg und es scheint einfach nicht besser zu werden. Als dann noch ihr Stiefvater eine sehr traurige und zerstörende Nachricht hat, halten alle den Atem an und es beginnt ein kleiner Wettlauf gegen die Zeit...

Die Geschichte ist einfach der Hammer, mir gefällt auch dieses ganze mit Stiefschwester und Stiefbruder, das fand ich wirklich passend für das Buch. Es hat mir auch einige Gänsehautmomente beschert und ich hatte gegen Ende hin wirklich Tränen in den Augen. Das Ende hat mich dann zerstört, es war so unglaublich perfekt und toll, man muss das Buch einfach lieben!

Auch muss ich anmerken dass ich die Illustrationen im Buch liebe! Sie sind so liebevoll gestaltet und ich habe mich immer wieder gefreut wenn ich eins entdeckt habe!

Ein absolutes Wohlfühlbuch das für jeden etwas ist und zählt für mich eindeutig zu den Favoriten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2020

Ein absolut grandioses Buch!

Wildflower Summer – In deinen Armen
0

Ich finde das Cover absolut grandios, die Harmonie der Farben, dieses Spiel aus Landstil und Blumen, ich finde es so wundervoll und erinnert mich bisschen vom Stil her an die "Redwood" Reihe von Moran, ...

Ich finde das Cover absolut grandios, die Harmonie der Farben, dieses Spiel aus Landstil und Blumen, ich finde es so wundervoll und erinnert mich bisschen vom Stil her an die "Redwood" Reihe von Moran, die auch ein All-Time Favourite ist!

Moran's Schreibstil ist wie immer der Wahnsinn, man fliegt nur so durch die Story und das Lesen macht so viel Spaß und ich konnte das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen.



Die Protagonisten Olivia und Nate sind mir so ans Herz gewachsen. Olivia, die Frohnatur mit ihrer herzlichen Art und auch wie sie für jeden nur das beste will und einfach ein liebenswerter Charakter ist, man muss sie einfach mögen, so einen Menschen hätte man gern als beste Freundin! Nate wirkt am Anfang sehr resigniert und wortkarg als man ihn kennenlernt, doch nach und nach taut auch er auf und man merkt richtig beim Lesen das ihn etwas auf der Seele lastet.



Den Einstieg fand ich schon so traurig, ich hatte direkt Tränen in den Augen und Gänsehaut dazu! Als dann Nate erscheint mit einer Nachricht für Olivia... zerbrechen Welten...

Das "Ranch" Feeling im Buch ist so toll ich liebe ja sowas total und fand es echt klasse auch wie sich das Ganze entwickelt, Nate hat es auch nicht leicht und Olivia will nur das Beste für alle und auch alle Nebencharaktere fand ich umwerfend, ich habe sie alles ins Herz geschlossen!

Die Geheimnisse die nach und nach aufkommen haben mich immer wieder erschaudern lassen und haben so an meinen Emotionen gerissen... ich war hin und weg.

Der Spannungsbogen baut sich wunderbar auf und er zieht sich toll durchs ganze Buch besonders als Amy (Liv's beste Freundin) und sie in Lebensgefahr zu sein scheinen, setzen Nate und Nakos alles daran, das Leben der Frauen zu retten...

Das Ende war der Wahnsinn, es passt so perfekt ins Buch es hätte nicht besser sein können. Und außerdem sag ich euch: Ihr werdet euch in Nate verlieben, mit jeder Pore eures Körpers! ;)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2020

Ein Wohlfühlbuch!

Der kleine Buchladen in den Bergen
0

Das Cover find ich ja schon mega ansprechend und ich wusste, ich will es lesen! Der Klappentext hat sich dann so wundervoll angehört, man will es einfach lesen!

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir ...

Das Cover find ich ja schon mega ansprechend und ich wusste, ich will es lesen! Der Klappentext hat sich dann so wundervoll angehört, man will es einfach lesen!

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir wirklich gut, es war ein leichter Einstieg in das Buch und es war einfach klasse das Buch durch zu lesen!

Ich fand es auch klasse wie die einzelnen Kapiteln unterteilt sind, da konnte ich nur so durchfliegen.



Die Protagonisten Katrin und Alexander sind wunderbare Charaktere, Katrin ist so ein herzensguter Mensch und sie ist mir einfach sofort ans Herz gewachsen. Alexander...hmm, ein komplett eigener Charakter ich fand ihn gut für das Buch aber komplett überzeugend fand ich ihn irgendwie nicht.

Die Nebencharaktere haben die Geschichte auch ein bisschen aufgepeppt, Katrins Freund Chris den ich gar nicht mochte und der mir irgendwie von Anfang an unsympathisch war.



Die Story fand ich wirklich toll, es ist echt zwar ein trauriger Grund warum Katrin in ihre alte Heimat zurückkehrt, aber ich finde es toll wie sie aufblüht und wie man beim Lesen einfach merkt das es ihr dort gut geht.

In die ganze Atmosphäre dort habe ich mich sofort verliebt, ich habe mein eigenes Bild im Kopf und ich liebe wie es gestaltet wurde mit den Worten der Autorin.

Mir gefiel der Einstieg wirklich gut und es das Lesen bereitete mir viel Freude, obwohl ich sagen muss das es gegen Mitte-Ende bisschen langwierig wurde.

Ich fand es auch schön zu lesen wie Katrin dort aufblüht und wie die Freundschaften sich auch aufbauen.



Ein richtiges Wohlfühlbuch wenn man dem Alltag mal entfliehen möchte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere