Profilbild von scouter

scouter

aktives Lesejury-Mitglied
offline

scouter ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit scouter über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.08.2020

Auf der Spur

Verschollen in Palma
0

Emme, die Tochter von Tim und Rebecka Blanck, fliegt mit ihren 2 Freundinnen nach Mallorca und verschwindet spurlos. Tim will das nicht Wahrhaben und reist ebenfalls auf die Insel, um seine Tochter zu ...

Emme, die Tochter von Tim und Rebecka Blanck, fliegt mit ihren 2 Freundinnen nach Mallorca und verschwindet spurlos. Tim will das nicht Wahrhaben und reist ebenfalls auf die Insel, um seine Tochter zu suchen. Seit drei Jahren ist er penetrant auf der Suche. Er hat seine Zelte in Schweden abgebaut und lebt in Palma und arbeitet als Detektiv. Er der ehemalige Polizist zieht alle Register, um Emme zu finden, doch egal wo er fragt, niemand weiß etwas. Als Detektiv kommt er mit dem Deutschen Peter Kant in Kontakt, der seine Frau überwachen lassen will. Tim soll feststellen, ob sie einen Liebhaber hat. Bei seiner Überwachung stellt Tim fest, dass es diesen gibt, einen Callboy, der bei sehr vielen Frauen beliebt ist. Er übergibt seinem Auftraggeber die Fotos, die seine Frau mit dem Mann zeigen. Ein paar Tage später wird der Liebhaber ermordet und Peter Kant festgenommen. Seine Frau verschwindet spurlos, wie Emme drei Jahre zuvor. Aus dem Gefängnis heraus bitte ihn der Deutsche seine Frau zu suchen und seine Unschuld zu beweisen. Doch Peter überlebt den Gefängnisaufenthalt nicht. Doch Tim hat sich in dem Fall festgebissen und lässt nicht locker. Er ist einer weit größeren Sache auf der Spur. Doch wird er Natascha und vielleicht Emme leben wiederfinden?
Der Krimi „Verschollen in Palma“ von Mons Kallentoft ist ein sehr tief greifender Krimi, der seine Spannung aus der Jagd von Tim Blanck, auf den Spuren seiner Tochter. Er führt in die Abgründe der Insel Mallorca, auf den Spuren der großen Gegensätze von arm und reich, von jung und alt und den Verlockungen von jungen Frauen auf ältere Männer. Aber sie zeigt auch die Machtfülle, die Menschen zum eigenen Vorteil spielen lassen, die auch vor der Polizei keinen Halt macht. Die Rolle des Tim Blanck ist hervorragend dargestellt. Er ist ein Mensch, der am Rande seiner körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit auf der Suche nach seiner Tochter ist. Er kann und will nicht akzeptieren, dass sie nie wieder zurückkommt. So wird er immer wieder von Bildern, die seine Tochter zeigen, heimgesucht. Diese Überblendungen geben dem Roman das gewisse etwas und tragen dazu bei, dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen zu wollen. Der Weg den Tim geht ist sehr steinig und führt ihn tief in die Machtstrukturen der Insel Mallorca und zeigt deren menschliche Abgründe. Auch die anderen. Für Tim wichtigen Personen, werden sehr eindringlich dargestellt und es sind alle Frauen; Rebecka, seine Ex-Frau, Milena, seine Geliebte, Susanne, eine IT Expertin aus der Kanzlei, Heidegger, Natascha, die Frau von Peter Kant, die ihn wieder auf die Spur seiner Tochter führt und Mai Wah, eine chinesische Masseurin, die ihm in der größten Not selbstlos hilft. Und dann ist da noch die Elite der Insel Mallorca, mit ihren vielen Geheimnissen, die nicht nur bei Geschäften, wie eine Wand zusammensteht.
Dieser Krimi ist sehr spannend und hat durch seine verschiedenen Ebenen immer wieder Unterbrechungen im Erzählstrang, die der Story, aber sehr guttut, da das menschliche Schicksal der Familie Blanck hier sehr intensiv beschrieben wird. Natürlich bezieht er auch aus der Handlung um den Deutschen Peter Kant und seine Frau und die Machenschaften auf der Insel seine Spannung. Meisterhaft, wie der Autor diese beiden Hauptstränge zusammenführt. Ich habe jede Seite, dieses Romans mit Spannung gelesen und deshalb kann ich dieses Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2020

Ein äußerst heißer Sommer

42 Grad
0

Auf Deutschland und Europa rollt eine außergewöhnliche Hitzewelle zu. Die Temperaturrekorde werden einer nach dem anderen gebrochen. Die Datenanalystin Elsa Forsberg stellt an ihren Auswertungen allerdings ...

Auf Deutschland und Europa rollt eine außergewöhnliche Hitzewelle zu. Die Temperaturrekorde werden einer nach dem anderen gebrochen. Die Datenanalystin Elsa Forsberg stellt an ihren Auswertungen allerdings fest, dass die Hitze sehr ernste Auswirkungen auf die Hydrologie der europäischen Länder haben wird. Auch der Hydrologe Julius Denner macht bei seinen Nachforschungen merkwürdige Entdeckungen. So stellt er fest, dass es zu Bodenverschiebungen gekommen ist, die auf die massive Austrocknung zurückzuführen sind. Auch Noah Luethy, der bei der Firma Greenfoot Aqua angestellt und Probleme in Wasserwerken beheben soll, ist merkwürdigen Umtrieben auf der Spur. Er wird zu mehreren Notfällen in verschiedenen Wasserwerken Europas gerufen, die alle die gleichen Probleme mit der Wasserverteilung und -steuerung haben. In Düsseldorf kommt er einem Anschlag auf die Spur und wird überfallen. In den verschiedensten Landstrichen Deutschlands kommt es zu riesigen Problemen, nicht nur die große Wasserknappheit macht den Menschen zu schaffen, sondern auch große Waldbrände machen das Leben der Menschen zu schaffen. Elsa will mit ihren Entdeckungen, der EU helfen, doch sie stößt dort auf taube Ohren, gleichzeitig wird sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und europaweit gejagt. Auch in Deutschland wird ein Krisenstab eingesetzt und das BKA auf die Spur der Ökoterroristen gesetzt. Auf einer Klimakonferenz in Amsterdam wird Elsa mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Ihre ehemaligen Freunde sind mittlerweile als Teilnehmer auf der Konferenz. Ein russischer Oligarch, Michael Lasarew, und die russische Regierung bieten der EU ihre Hilfe an, um die Wasserprobleme zu lösen. Doch Elsa lässt sich nicht verwirren und sucht nach den Ursachen. Als Datenanalystin nimmt sie das Darknet zu Hilfe, doch liegen hier wirklich die Lösungen für alle relevanten Probleme. Auf jeden Fall wird die Situation immer heißer, aber auch die Spuren werden immer heißer in diesem Jahrhundertsommer.
42 von Wolf Harlander ist ein Thriller, der sich mit den Auswirkungen einer großen Hitzewelle beschäftigt. Die Story hört sich erst einmal utopisch an, aber ich kann nicht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, ein solches Szenarium unmöglich erscheint. Auch die einzelnen Szenarien erscheinen mir nicht unmöglich, aber auf der anderen Seite gibt es auch genug Menschen, die ihre Kenntnisse in die Verhinderung solcher Szenarien investieren. Die Überspitzung dieses Themas macht erhöht die Spannung dieses Thrillers sehr stark und fesselt den Leser, mit aller Kraft an das Buch. Es ist eine magische Anziehungskraft, die mich als Leser immer wieder zu dem Buch hingezogen hat, um weiterzulesen und endlich die Aufklärung der Story zu erfahren. Die Hauptfiguren dieses Thrillers sind sehr glaubhaft beschrieben. Elsa Forsberg eine Datenanalystin mit dunkler Vergangenheit, die das Thema Wasserknappheit publik machen und ihre Daten den Behörden zur Verfügung stellen will. Die Ignoranz der Behörden vor Wahrheiten, die nicht populär sind, ist leicht nachzuvollziehen. Julius Denner, der Hydrologe, der unfreiwillig in dieses Dilemma hineinrutscht und nicht nur aus wissenschaftlicher Sicht Elsa unterstützt. Noah Luethy, der Spezialist für Probleme in Wasserkraftwerken, kommt einer Riesen Sauerei auf die Spur, muss aber lange kämpfen, um gehört und ernst genommen zu werden. Aber auch Karin und ihre Kinder Emma und Paul, deren Weg zum Wasser für den normalen Alltag mit sehr großen Hindernissen gepflastert ist und eindrucksvoll den Alltag in dieser Notsituation zeigt. Auch Florian, der Freiwillige beim THW, ist einer der wichtigen Figuren dieses Romans und zeigt seine harte Arbeit gegen die Tücken der Natur und die Schwierigkeiten beim Kampf gegen Waldbrände. Auch die Arbeit der beiden BKA-Polizisten, die auch bereit sind, ungewöhnliche Wege zu gehen trägt zur Spannung dieser Story bei.
Dieser Thriller hat mich mit seiner Wucht, die den Schreibstil von Wolf Harlander kennzeichnet, total beeindruckt. Er hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ich wünsche diesem Thriller viele Leser, die dann auch mal über die Inhalte ein wenig länger nachdenken. Tolles Buch und sehr lesenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2020

Verschwundene Kinder

Mörderisches Mallorca – Toni Morales und die Töchter des Zorns
0

Toni Morales tritt seinen Dienst in Palma an. Er hat sich hierher versetzen lassen, weil seine Frau Mel auch hier in einer Anwaltskanzlei arbeitet. Chef der Polizei in Palma ist allerdings seine frühere ...

Toni Morales tritt seinen Dienst in Palma an. Er hat sich hierher versetzen lassen, weil seine Frau Mel auch hier in einer Anwaltskanzlei arbeitet. Chef der Polizei in Palma ist allerdings seine frühere Freundin, was Schwierigkeiten geben könnte. Als Chef der Kripo lernt er sein Team kennen, da ein sehr ungewöhnlicher Fall zu lösen ist. Eine Nonne wird am Fuß der Stadtmauer tot aufgefunden Das Motiv liegt lange im Dunkeln, weil das ermittelnde Team erst einmal eine Mauer des Schweigens durchbrechen muss. Schritt für Schritt wird deutlich, dass die Kirche in einen Fall von verschwundenen und verkauften Kindern während der Franco Zeit verwickelt war. Kein einfaches ermitteln. Toni findet heraus, dass es eine Gruppe von Angehörigen gibt, die auf der Suche nach Verwandten sind. Natürlich ist auch Mel´s Kanzlei beteiligt und die Polizeichefin macht ebenfalls Druck. Doch es wird noch eine Menge Ermittlungsarbeit benötigen, um auf des Rätsels Lösung zu kommen.
Dieser Krimi um Toni Morales und sein Team ist eine sehr spannende Geschichte, die auch sehr viel Sprengstoff enthält. Eine Verbindung zwischen der katholischen Kirche und der Franco Diktatur in Spanien ist schon ein sehr brisantes Thema und dann noch verschwundene Kinder, an der Mitglieder der Kirche beteiligt waren. Dieses Thema ist sehr spannend umgesetzt worden und auch die Charaktere, die für die Story wichtig sind, werden sehr interessant dargestellt. Da wäre Toni Morales, der ein sehr dominanter, aber auch einfühlsamer Chef ist und den Schwierigkeiten mit seiner Chefin elegant aus dem Weg geht. Seine Frau Mel passt sehr gut in die Geschichte. Sie ist selbstbewusst und arbeitet an dem gleichen Fall, wie ihr Mann, aber mit sehr viel weiblicher Empathie. Das Team um Catarina, Bruno und den anderen passen sehr gut zu Ermittlungen, wie Toni sie durchführt. Die Spannung wird in dem Buch sehr gut aufgebaut und bis zum Ende durchgehalten. Bis zur letzten Seite bleibt des Rätsels Lösung im Dunkeln und dann tut der Geschichte sehr gut.
Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und konnte auch die Orte des Geschehens auf der Insel sehr gut nachvollziehen und mich hineinversetzen. Das alles hat mich sehr begeistert, genau wie die ganze Geschichte. Ich kann dieses Buch nur sehr empfehlen, interessant und lesenswert!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2020

Drei Engel und ein Kiosk

Yasemins Kiosk - Eine bunte Tüte voller Lügen
0

Nina, Yasemin und Doro sind die drei Engel für Charly von Bielefeld. Nina hat gerade Probleme und ist von Dienst bei der Polizei suspendiert. Yasemin kümmert sich gerade liebevoll um ihre Tochter Ela, ...

Nina, Yasemin und Doro sind die drei Engel für Charly von Bielefeld. Nina hat gerade Probleme und ist von Dienst bei der Polizei suspendiert. Yasemin kümmert sich gerade liebevoll um ihre Tochter Ela, wie auch Doro, ihre Vermieterin. Ihre Nachbarin Erika fragt sie um Hilfe für ihren Neffen Patrick, der Probleme mit seinem Catering Service hat. Es passieren unglaubliche Dinge und die sozialen Medien zerreißen ihn gerade. Die drei ermitteln in diesem Fall und versuchen die Verursacher seiner Probleme finden. Auch Lena, die Freundin ist total aufgelöst und versucht den dreien zu helfen. Aber es geschehen noch viele weitere mysteriöse Dinge, bis sie diesen Fall gelöst haben und in Yasemins Kiosk wieder Ruhe einkehrt.
Yasemins Kiosk ist ein amüsant erzählter Krimi, der die Geschichte um drei Frauen erzählt, die aus einem Kiosk heraus Detektiv Arbeit betreiben. Die Personen sind sehr liebevoll beschrieben. Da ist Nina, die Polizistin, die gerade ein Disziplinarverfahren erwartet und Sozialstunden auf dem Friedhof ableistet. Dorothee, die Vermieterin, die „IT Spezialistin“, die die Recherchen für das Team betreibt. Yasemin, die Kiosk Betreiberin, die mit Ela, eine Tochter, die der Sonnenschein aller drei ist. Der Kiosk ist der Mittelpunkt ihrer privaten Ermittlungen und zentraler Anlaufpunkt für alle Problemfälle. Ach ja, dann ist der noch der Polizist Tom, der mit Nina liiert ist und endlich wissen möchte, wo er bei ihr dran ist. Vom Spannungsaufbau ist der Krimi sehr elegant aufgebaut und profitiert von der Erzählung, die in die Geschichte eingebaut worden ist. Die Geschichte ist sehr herzlich erzählt und schaut den Westfalen dabei auf den Mund. Yasemin ist hier das beste Beispiel, die ihr Herz auf der Zunge trägt.
Dieser Krimi ist einer der originellsten, den ich seit langer Zeit gelesen habe. Er ist amüsant und unterhaltsam, dabei kommt auch die Spannung nicht zu kurz. Eine sehr unbeschwerte Erzählung mit westfälischem Unterton, der die Herzlichkeit der Menschen unterstreicht. Ich kann dieses Buch nur empfehlen!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2020

Hochwasser in Grein

DER JUDAS-SCHREIN
0

Alex Körner hat mächtige Probleme und steht kurz vor seiner Suspendierung. Seine Vorgesetzte gibt ihm eine Chance, es gab einen Mord in Grein, in seinem Geburtsort. Mit seiner Kollegin Berger macht er ...

Alex Körner hat mächtige Probleme und steht kurz vor seiner Suspendierung. Seine Vorgesetzte gibt ihm eine Chance, es gab einen Mord in Grein, in seinem Geburtsort. Mit seiner Kollegin Berger macht er sich auf nach Grein. Sie kommen an den Tatort eines sehr brutalen Mordes an einer 14-jährigen. Das Ermittlerteam ist schon vor Ort und nehmen den Mord auf. Aber alles ist merkwürdig an diesem Tatort und außerdem beginnt es zu regnen. Die Eltern des Kindes benehmen sich sehr merkwürdig, ebenso wie der Arzt und anderen Bewohner des Ortes. Am nächsten Tag findet das Team den Freund der Toten, der sich erhängt haben soll. Doch das Team ist skeptisch und da der der Regen immer mehr zunimmt und die Trier sehr stark ansteigt, müssen die Ermittler im Ort bleiben, um die Morde zu klären. Die mysteriösen Ereignisse nehmen noch zu und gefährden nicht nur die Ermittlungen und das Hochwasser steigt unaufhörlich.
Der Thriller Judas Schrein von Andreas Gruber hat alles was einen guten Thriller ausmacht, Spannung, eine ungeheuerliche Geschichte und eine leichte Gänsehaut beim Lesen. Der Spannungsbogen entwickelt sich von der ersten bis zur letzten Seite und wir unterbrochen von einem Rückblick in das Jahr 1937 und von Tagebucheinträgen eines Messdieners. Diese Einschübe verstärken die Spannung, die mich als Leser fesselt. Der Schreibstil von Andreas Gruber ist sehr flüssig und mysteriöse Wendungen in der Geschichte lassen die Spannung bis ins Unermessliche steigen. Die Verbindungen der Hauptperson zu dem Ort der Verbrechen werden sehr ausführlich beschrieben und lassen die Authentizität der Geschichte deutlich ansteigen. Es ist durchaus nachvollziehbar was dort passiert und gleichzeitig ist es auch total verrückt. Das macht das Buch so interessant und unterhaltsam.
Ich habe von Andreas Gruber schon ein anderes Buch gelesen, und zwar aus der Marten S. Snejder Serie und habe mich dort schon sehr gut unterhalten gefühlt. Auch hier ist es wieder der unnachahmliche Schreibstil, der mich wieder gefesselt hat. Der Judas Schrein ist ein grandioses Buch und ist absolut empfehlenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere