Profilbild von seitenweiseliebe

seitenweiseliebe

Lesejury Star
offline

seitenweiseliebe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit seitenweiseliebe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.03.2020

Packende Fortsetzung voller Action und prickeln

TAKEN PRINCESS 2
0

Inhalt:
-----------

Band Zwei der packenden und gefühlvollen Dark Romance Reihe.

Wres, ein totgeglaubter Ex-Boxer und Saige, seine "Princess", mitten in weiteren actionreichen und gefährlichen Machenschaften.


Meine ...

Inhalt:
-----------


Band Zwei der packenden und gefühlvollen Dark Romance Reihe.

Wres, ein totgeglaubter Ex-Boxer und Saige, seine "Princess", mitten in weiteren actionreichen und gefährlichen Machenschaften.


Meine Meinung:
--------------------------

Schon beim Lesen der Rückblende war ich voller Vorfreude auf die Geschichte, denn die wird aus Ly's Perspektive erzählt. Sie ist wirklich gut zusammengefasst und "Typisch Ly". Große Klappe und strahlendes Ego, bei dessen Aussagen ich oft schmunzeln musste.
Ich liebe ihn!
"Ansonsten gibt es nicht viel über uns zu erzählen, außer dass wir alle ganz schön geil sind."

Man ist sofort wieder mitten in der Geschichte und kann nahtlos erfahren, wie dieser fiese Cliffhanger aus Teil eins aufgelöst wird.

"Taken Princess 2" ist wieder voller Action, Erotik und Spannung und es passieren wieder so gute Wendungen, die ich nicht ahnen konnte.
Es kommen immer wieder neue Fragen auf, Überlegungen wie die Geschichte mit den Twists weitergehen könnte und kaum ist die Spannung weiter gestiegen, kommt wieder etwas neues dazu, was mich dazu zwingt weiterlesen zu müssen.

Dieses Katz-und Mausspiel ist zum Haareraufen und hat teilweise auch Wut, Mitgefühl und Aufregung in mir ausgelöst.
Wie kann er sie so behandeln, obwohl sie das einzige ist, was er so sehr will?
Wie kann sie so oft verletzt werden, um dann wieder mit Hoffnung und Berührungen gefüttert zu werden?

Ich finde Saige so stark, so taff und großartig.
Sie ist ein Killer und trotzdem so zart und sanft. Wenn sie etwas liebt, dann bedingungslos und aufopferungsfähig.
Und Nolan ist nicht nur dominant, sondern auch ein Beschützer.
Er ist stark und trotzdem gebrochen. Er kann sanft sein, wenn er es zulässt und wechselt oft zwischen Hass und Liebe. Er weiß oft nicht, welches Gefühl davon das richtige ist. Aber auch er durchlebt eine Entwicklung, die ich wirklich toll finde.

Ich liebe einfach Jane's Schreibstil, die Entwicklung der Charaktere und ihre Kunst, eine Geschichte so gerissen und spannend zu schreiben.
Sie legt Fährten, bei denen man rätselt welchen Weg sie einschlagen könnte und dann wählt sie doch wieder einen ganz anderen.


Fazit:
-----------

Mit dieser Fortsetzung wird die Geschichte von Nolan und Saige perfekt weiter erzählt und ich empfehle jeden, der Dark Romance mag, es mit Catching Beauty, Hunting Angel oder Taken Princess zu versuchen. Am besten auch in dieser Reihenfolge, auch wenn die Geschichten ohne Vorkenntnisse gelesen werden könnten.

Action, Spannung, Erotik und ein packender Schreibstil, mit grandiosen Charakteren bis zur letzten Seite.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.03.2020

Starker Anfang, aber viel zu kitschig

180 Seconds - Und meine Welt ist deine
0

Inhalt:
-----------
In dieser Young Adult Geschichte geht es um Allison, die schon viel in ihrem Leben durchmachen musste. Nicht ohne Grund fühlt sie sich am Wohlsten, wenn sie allein in ihren vier Wänden ...

Inhalt:
-----------

In dieser Young Adult Geschichte geht es um Allison, die schon viel in ihrem Leben durchmachen musste. Nicht ohne Grund fühlt sie sich am Wohlsten, wenn sie allein in ihren vier Wänden ist und den Kontakt zu anderen Menschen meidet. Doch nachdem sie spontan zu einem Sozialexperiment überredet wird, ändert sich ihre Welt schlagartig. Sie soll 180 Sekunden einem fremden Menschen in die Augen sehen. Doch es kommt noch schlimmer, denn gerade der Mensch der ihr gegenüber sitzt, ist der gefragteste Typ an ihrem College, noch dazu ein bekannter Sozial-Media-Star.

Meine Meinung:
----------------------------

Kennt ihr das Gefühl von einem Buch enttäuscht zu sein? Sich auf eine Geschichte so sehr zu freuen, die ersten Seiten zu inhalieren und dann festzustellen, dass an der Story etwas fehlt?

So ging es mir bei "180 Seconds und meine Welt ist deine" und es tut mir im Herzen weh, diesem Buch nur drei Sterne geben zu können, denn der Lyx-Verlag hat mir bis jetzt absolut immer wundervolle Lesestunden geschenkt, weswegen er zu meinem Lieblingsverlag im Genre New Adult zählt.

Die Idee der Geschichte war so interessant und mal was ganz Neues. Der Anfang war total schön, die Charaktere sympathisch, das Setting perfekt und mit rasanten Tempo ging es schon um das Sozialexperiment, indem sich zwei völlig Fremde Personen für drei Minuten in die Augen schauen ohne sich zu unterhalten.
Ich bin wirklich durch die Seiten geflogen, aber schon bei der Hälfte des Buches war bei mir die Luft raus. Das Thema war rum, dafür kamen neue Themen hinzu. Es wurde unglaublich kitschig, es gab viele Zeitsprünge, es kam keine Spannung mehr auf... Da wo eigentlich gerade in der Mitte der Höhepunkt stattfinden sollte.
Ich habe die ganze restliche Zeit gewartet, dass es noch eine überraschende Wendung gibt oder irgendetwas passiert was die Geschichte wieder interessant macht.

Es ist so schade und dabei hatte ich wirklich große Hoffnung in das Buch gelegt und war mir absolut sicher, dass es mir gefallen wird.

Für mich ist es nicht weiter tragisch, denn es gab durchaus auch Momente, die unterhaltsam waren und mich sehr gerührt haben.
Esben ist ein wirklich toller "Good Boy" und absolut jeder braucht einen Esben! Das was er tut ist inspirierend und zeigt, dass es auch gute Menschen auf der Welt gibt. Menschen mit Herz und Mitgefühl.

Fazit:
----------

Die Geschichte fing stark an, wurde aber schnell viel zu kitschig. Dennoch war es eine schöne Geschichte, die mich aber leider nicht packen konnte und somit leider nur durchschnittlich war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2020

Meine Lieblingskommessarin in ihrem vierten Fall

Grablichter
0

Inhalt:
-----------
Im vierten Fall von Pia Korittki geht es um einen angeblichen Reitunfall einer Journalistin. Doch sehr schnell wird klar, dass es sich um einen Mordfall handeln muss.
Dann wird bei ...

Inhalt:
-----------

Im vierten Fall von Pia Korittki geht es um einen angeblichen Reitunfall einer Journalistin. Doch sehr schnell wird klar, dass es sich um einen Mordfall handeln muss.
Dann wird bei Probebohrungen für die geplante Umgehungsstraße ein Skelett ohne Kopf gefunden und seltsame Grablichter leuchten jeden Abend auf einem bestimmten Grab.
Haben all diese seltsamen Dinge vielleicht sogar etwas miteinander zu tun?

Meine Meinung:
----------------------------

Mittlerweile bin ich richtiger Fan dieser Krimi-Reihe, denn auch wenn die Handlungen eher ruhig und wenig blutig verlaufen, ist jeder Fall für sich spannend bis zum Ende.

Ich mag Pia und ihr Team sehr und mittlerweile haben sich auch bestimmte Kollegen, die ich anfangs gar nicht mochte, langsam in mein Herz geschlichen.
Die Charakterentwicklungen sind wirklich realistisch und gut ausgearbeitet und, dass auch die privaten Probleme und Sorgen der Charaktere ihren Auftritt bekommen, finde ich wirklich gut. So fiebert man nicht nur um Pia, wenn sie in Gefahr schwebt, sondern auch wenn sich die zwischenmenschlichen Beziehungen verändern und zu dem ein oder anderen Problem führen.
Vor allem ihre Stellung in der Kripo hat sich schon sehr verändert und das lässt mich Fairness und Genugtuung spüren. Ich freue mich für Pia, dass sie sich jedes Mal auf's Neue beweisen kann und zeigt was sie kann.

Nun zurück zur Geschichte.
Bis zum Schluss war ich mir nicht ganz sicher wer die Journalistin umgebracht hat und was die Motive sein könnten. Man wird zwar immer wieder auf eine bestimmte Fährte geschickt, doch manchmal kann dies auch nur eine Falle sein und man weiß genauso viel wie vorher.

Auch hier ist wieder Anne Moll die Synchronsprecherin, welche einfach perfekt passt. Ich mag ihre Stimme sehr, denn sie baut an den richtigen Stellen Spannung auf und gibt bestimmten Charakteren Individualität. Oft hört man schon an der veränderten Stimme Broders, Korittki oder andere Rollen.

Fazit:
---------

Für mich wieder ein ganz toller Fall, der am Anfang verwirrend ist und verschiedene Fährten legt, doch am Ende alles logisch zusammenführt.
Ganz klare Empfehlung für alle Pia Korittki Fans.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2020

Tiefgründig und spannend

Angels deserve to die
0

Inhalt:
-----------
Anna hat es geschafft zu fliehen.
Warum und wovor will sie einfach vergessen. Zu schlimm sind die Erinnerung und Qualen, die sie immernoch tief im Herzen spürt.
Doch ausgerechnet bei ...

Inhalt:
-----------

Anna hat es geschafft zu fliehen.
Warum und wovor will sie einfach vergessen. Zu schlimm sind die Erinnerung und Qualen, die sie immernoch tief im Herzen spürt.
Doch ausgerechnet bei IHM sucht sie Zuflucht.
Bei einem Mann mit weißen Haaren und schwarzer Seele.

Er ist gefährlich und seine Gedanken sind teuflisch. Doch Anna sieht in ihm ihren Retter. Ihre Hoffnung, ihre große Liebe, ihre einzige Chance die Vergangenheit abzuschütteln und vor ihrem Verfolger sicher zu sein.
Wird er sie finden oder wird der Teufel sie mit in den Abgrund ziehen und noch mehr Unheil über sie bringen?

Meine Meinung:
--------------------------

Mit einem ruhigen und tiefgründigigen Schreibstil hat mich das Autorinnen-Duo in eine Welt entführt, die mich nicht mehr los gelassen hat.
Vor allem die Mischung aus Feinfühlichkeit und realitätsnahen Situationen, sowie krankhaften Gedanken und gefährlichen Charakteren, haben mir sehr gut gefallen.

Es ist die Geschichte zwischen Opfer und Psychopath und trotzdem habe ich mich in beide so gut hineinversetzen können.
Ich war gefangen, geschockt und nachdenklich. Habe mich oft gefragt, wie ich regieren würde und es einfach hingenommen, dass niemand verstehen kann, wie die Charaktere handeln, wenn man es nicht selbst schon erlebt hat.
Ich war überrascht, dass diese Geschichte in Deutschland stattfindet und nicht wie in den meisten Dark Romance Romanen in Amerika oder Mexiko. Aber das war gar kein Problem und hat die Geschichte sogar noch authentischer gemacht.

Zum Ende hin gibt es Zeitsprünge, die nicht aus der Geschichte reißen, sondern ganz passend weiter erzählen was passiert. Nichts geschieht zu schnell oder zu langsam und somit empfinde ich die Zeitsprünge als sehr angemessen.
Am meisten überrascht hat mich die Charakterentwicklung der beiden Protagonisten.
Vice, der "Teufel" macht eine Wandlung durch, die immer mehr zeigt, was für ein Psychopath er wirklich ist.
Während er anfangs so unfassbar nett und sympathisch ist, zeigen seine Gedanken eine ganz andere Seite. Doch dann kommt der Punkt, der die ganze Geschichte verändert und ich war so unfassbar gefangen. Ich hatte wirklich Angst um Anna und gleichzeitig konnte ich mit Vice irgendwie mitfühlen.
Es ist bemerkenswert, dass die Autorinnen es schaffen, Sympathie für einen psychisch kranken und gefährlichen Mann zu empfinden.
Das Ende ist eine Wucht und hat mich sprachlos zurück gelassen. Immernoch denke ich an einzelne Momente und bin immernoch irgendwie fasziniert.

Fazit:
----------

Wer Dark Romance mit Tiefgang liebt, ist hier genau richtig.
Diese Geschichte regt zum Nachdenken an und lässt mitfühlen. Es lässt trotz des ruhigen Schreibstil nicht mehr los.
Für mich war diese Geschichte einfach perfekt.


* Ich danke Mika D. Mon vielmals für das bereitstellen des Rezensionsexemplars. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2020

Wie gewohnt actionreich, spannend, rasant und sinnlich

Bad Prince
0

Inhalt:
----------

Als ihr nichts anderes übrig bleibt, als den Deal einzugehen und sich als falsche "Violet" ins herrschaftliche Anwesen einzuschleusen, ahnt sie nicht welche Anziehungskraft der attraktive ...

Inhalt:
----------


Als ihr nichts anderes übrig bleibt, als den Deal einzugehen und sich als falsche "Violet" ins herrschaftliche Anwesen einzuschleusen, ahnt sie nicht welche Anziehungskraft der attraktive Prinz Chester auf sie haben könnte und auch er fühlt sich zu ihr hingezogen.

Er ahnt, dass sie nicht die sein kann, die sie vorgibt zu sein, doch die Vergangenheit hat Schatten geworfen und es wäre undenkbar, wenn sie sich näher kommen würden.

Lügen, Rache und Intrigen sind weiterhin ihre Verfolger und locken Gefahren und Ärger an wie Motten das Licht.



Meine Meinung:
--------------------------


Jane S. Wonda zeigt mit diesem Buch eine ganz neue Seite von ihr, denn dies ist zwar eine Geschichte über königliche Bad Boys, aber absolut kein Dark Romance wie ich es in "Catching Beauty", "Hunting Angel" oder "Taken Princess" gewohnt war.

Nein, dies ist eine richtig coole Story, die eher eine actionreiche Liebesgeschichte ist und Charaktere enthält, die so gar nicht dem königlichen Bild entsprechen.



Es gibt neben Spannung und überraschenden Twists auch sinnliche Momente und geniale märchenbezogene Zitate.

Und dieses Ende 😱🤯

Bis zur letzten Seite weiß man einfach nicht, wie diese Geschichte enden könnte.

Ich finde dieses Buch einfach richtig gut.



Fazit:
---------


Wer auf Prinzen mit Bad Boy - Image und actionreiche Liebesgeschichten steht, ist hier genau richtig.

Jane S. Wonda's Schreibstil ist wie gewohnt spannend und rasant.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere