Profilbild von seitenweiseliebe

seitenweiseliebe

Lesejury Star
offline

seitenweiseliebe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit seitenweiseliebe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.06.2020

Soo unglaublich schön

Wenn Donner und Licht sich berühren
1

Wenn Donner und Licht sich berühren
Von Brittany C. Cherry
LYX verlag

Inhalt:
-------------

In dieser Liebesgeschichte geht es um Freundschaft, Familie und die Liebe zur Musik. Obwohl die 16-jährige ...

Wenn Donner und Licht sich berühren
Von Brittany C. Cherry
LYX verlag

Inhalt:
-------------


In dieser Liebesgeschichte geht es um Freundschaft, Familie und die Liebe zur Musik. Obwohl die 16-jährige Jasmine und der gleichaltrige Elliott in vielen Dingen so unterschiedlich sind, verbindet sie die Liebe zur Musik und bringt die beiden durch Soul und Jazz zusammen. Das beliebteste Mädchen der Highschool und der schüchterne Außenseiter von New Orleans, der täglich Leid in der Schule ertragen muss. Doch während Elliott in einer warmherzigen Familie aufwächst, muss sich Jasmine ihrer Mutter täglich neu beweisen. Die außergewöhnliche Freundschaft wächst zu mehr heran, denn für beide ist die Freundschaft ein Gefühl, wieder frei atmen zu können und Glück empfinden zu können. Doch als Jasmine weggehen muss, gerät Elliott an einen Punkt, wo er sie am Meisten braucht. Jahre vergehen und als sie sich endlich wieder sehen, ist nichts mehr wie es war. Elliot ist gebrochen und auch in Jasmine liegt der Schmerz der Vergangenheit. Das Leben ist härter und dunkler geworden, doch sie erkennen immernoch die Liebe zueinander und Elliott weiß, dass er Jasmine nicht nocheinmal gehen lassen darf.

Meine Meinung
-------------------------

Dieser sehr emotionale Roman hat mich zu Tränen gerührt. Zuerst flossen Freudentränen und ich spürte diese unglaublich guttuende Freundschaft. Ich habe mich so mit ihnen gefreut und beide Charaktere sind so liebevoll zu einander gewesen, dass mein Herz immer wieder vor Freude übersprudelte.

[ZITAT:
Du bist die Musik in einer stummen Welt und mein Herz schlägt, weil du da bist. " S. 305]


Beide sind so gutherzige Charaktere, die man einfach gern haben muss. Ich habe den Ärger und die Scham gespürt und kam an einen Punkt, an dem keine Freudentränen flossen, sondern Tränen des Entsetzens und der Trauer. Dieses Buch hat mich tief fühlen lassen und mir wahnsinnig schöne Momente gegeben, in denen ich wichtige Botschaften und Weisheiten aufgesogen habe.

[ZITAT:
"Entschuldige Katie, aber hast du gerade aufgrund ihrer Besitztümer über das Mädchen geurteilt? Denn ich bin mir ziemlich sicher, andere Menschen aufgrund der Dinge zu beurteilen, die sie besitzen, ist ebenso schlimm wie sie für das zu beurteilen, was sie nicht haben. " S. 39]


Die Verbindung zur Musik hat mir unwahrscheinlich gut gefallen und hat zum Feeling der Stadt und des Souls beigetragen. Ich konnte förmlich durch mein inneres Auge sehen, wie die Stadt vor Liebe zur Musik sprühte und hörte die Klänge von Soul und Saxophone in meinem Ohren.

Es war ein wunderbares Erlebnis und ich nehme so viel aus dieser Geschichte mit.

[ZITAT:
"Vielleicht ist zu Hause nicht der Ort, wo man anfängt, sondern der, wo man am Ende landet." S. 108]


Das Cover gefällt mir sehr gut. Es sind so schöne und beruhigende Farben, wie auch Jazz und Soul für unsere Protagonisten beruhigend war. Der Titel klingt schön und beinhaltet sie Gegensätze" Donner und Licht", denn auch Elliott und Jasmine sind so unterschiedlich wie Donner und Licht.
An einer Textstelle heißt es:

ZITAT:
Er bestand nur aus Knochen und ich bestand nur aus Fleisch. Seine Haut hatte die Farbe von Karamell und meine die von Sahne. Wir hätten gegensätzlicher nicht sein können." S. 127


Fazit
---------

Dieses Buch tat mir so gut und hat wichtige Botschaften zurück in mein Gedächtnis geholt. Jasmine und Elliott sind zusammen so harmonisch und zuckersüß. Diese Geschichte könnte wirklich mein Jahres-Highlight werden und ich empfehle dieses Buch allen, die eine Liebe für Liebesgeschichten und zur Musik haben.

Veröffentlicht am 22.06.2020

Eine emotionale und ganz besondere Liebesgeschichte

A Wish for Us
0

Inhalt:
-------------
Könntet ihr euch vorstellen Töne zu sehen oder sogar auf der Zunge zu schmecken?
Eine Melodie die bitter schmeckt und ozeanblau vor eurem Auge explodiert oder ein zartes Rosa , welches ...

Inhalt:
-------------

Könntet ihr euch vorstellen Töne zu sehen oder sogar auf der Zunge zu schmecken?
Eine Melodie die bitter schmeckt und ozeanblau vor eurem Auge explodiert oder ein zartes Rosa , welches sich blumig auf die Zunge legt?
Genau das passiert mit Cromwell, denn er ist Synästhetiker und ein unglaublich talentierter DJ und Komponist. Doch seine berührende Vergangenheit kreuzt Bonnie's Schicksal und durch ein Kompositionsprojekt regen sich plötzlich nicht nur Gefühle in Cromwell, sondern auch eine längst unterdrücke Sehnsucht, die aus guten Gründen verschlossen gehalten wurde.

Meine Meinung:
----------------------

Dieses ganze Thema rund um Musik und das Wahrnehmen mit allen Sinnen finde ich so faszinierend, dass ich selbst vor Augen die Farben gesehen habe, die auf Cromwell einstürzten, wenn diese so eindrucksvoll beschrieben wurden.

Der Schreibstil ist berührend, intensiv und gefühlvoll und hat mich von Beginn an in die Geschichte gezogen.

Dieser Roman besteht aus sehr viel Drama und großen Emotionen, aber das Buch ist trotzdem so unglaublich schön und berührend, auch wenn es mir manchmal sogar einen Tick zu viel Drama war.

Dennoch wird durch diese Geschichte bewusst, dass man auch die kleinen Dinge genießen und dankbar sollte und niemals im Streit auseinander geht.
Manchmal braucht man diese kleinen Erinnerungen um sich bewusst zu werden, was im Leben wirklich zählt.

Fazit:
------------

Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die emotionale Liebesgeschichten mögen und die Liebe zur Musik auch in Büchern begeistert.
Da es mir etwas zu viel Drama war, gibt es ein Sternchen Abzug :)

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2020

Zwischen lieben und hassen - eine Geschichte, die auf allen Ebenen mitfühlen lässt

Valentine Mine
0

Was machst du, wenn dein Boss mehr von dir will, als es dein Job von dir verlangt?
Was machst du, wenn er dominant ist und dich verführt?
Wenn er dich besitzen will und du einfach nicht auf diesen Job ...

Was machst du, wenn dein Boss mehr von dir will, als es dein Job von dir verlangt?
Was machst du, wenn er dominant ist und dich verführt?
Wenn er dich besitzen will und du einfach nicht auf diesen Job verzichten kannst?
Was machst du, wenn du diesen Mann sogar begehrst, obwohl so vieles dagegen spricht?
Was machst du, wenn noch ein anderer Mann deine Gedanken benebelt?
Gehst du mit ins Fegefeuer, oder fliehst du vor der Versuchung?

Inhalt:
----------

Katharina lebt mit ihrem Mann in Frankfurt. Mit einem Mann, für den seine Band und der noch fehlende Erfolg wichtiger erscheint, als seine Frau. So zwingen die Eheprobleme Katharina in andere Kreise.
Sie verliert ihren Job, trifft auf einen interessanten und misteriösen Typen und mit seiner Hilfe bekommt sie nicht nur einen vielversprechenden Job, sondern landet auch in einem Strudel voller Gefahr, Hilflosigkeit und Unterlegenheit.
Doch da ist die Anziehungskraft, die sie immer wieder zurück bringen.

Wer von ihnen ist wirklich ein Freund?
Wem kann sie vertrauen und wofür lohnt es sich zu kämpfen?

Meine Meinung:
------------------------

Wer schon Bücher von Mika D. Mon kennt weiß, dass es auch hier wieder eine große Portion Tiefe und interessante Charaktere gibt, die einen neuen Blickwinkel und große Empathie für diese düsteren Typen ermöglichen. Auch für Charaktere, die in unserer Gesellschaft gerne vorschnell in eine dunkle Schublade gesteckt werden.

Es ist Dark Romance auf eine besondere Art.

Die erotischen Szenen sind angemessen und nicht zu heftig.
Die Handlungen sind realistisch und Dialoge, sowie Gedanken sehr nachvollziehbar.
Oft konnte ich mich nicht entscheiden, ob ich bestimmte Personen hassen oder bemittleiden soll. Ob ich sie mag oder verurteile.

Das Autorinnen Duo spielte auch in dieser Geschichte oft mit meinen Gefühlen, wie eine Katze mit einer Maus.
Kaum konnte ich einen Charakter in mein Herz schließen, geschah eine Wendung und verwandelte meine Gedanken in Enttäuschung.
Kaum habe ich eine Person für ihre Taten verurteilt, empfand ich im nächsten Moment Verständnis.

Der Schreibstil ist ruhig und dennoch fesselnd.
Immer wieder gibt es neue Wendungen und versteckte Rätsel. Oft tauchen Hinweise zu anderen Büchern der Autorinnen auf, was ich besonders gelungen finde und man kann sich durch die verschiedenen Sichtweisen wirklich gut in die Charaktere hinein versetzen.

Fazit:
--------

Für Leser, die Geschichten mit düsteren Charakteren, Tiefe und Erotik mögen, ist diese Geschichte genau das richtige.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2020

Spannend, tiefgründig und emotionsgeladen

Unsere Liebe gegen die Vergangenheit
0

Inhalt:
------------
Zwei lange Jahre im Gefängnis können eine junge Beziehung ziemlich herausfordern. Vor allem, wenn der neue Nachbar die Aufmerksamkeit gekonnt auf sich zieht.
Nachdem Liam endlich ...

Inhalt:
------------

Zwei lange Jahre im Gefängnis können eine junge Beziehung ziemlich herausfordern. Vor allem, wenn der neue Nachbar die Aufmerksamkeit gekonnt auf sich zieht.
Nachdem Liam endlich wieder seine Freiheit und die Zeit mit seiner Helena genießen kann, fällt er jedoch in alte Muster. Seine Eifersucht und die heimlichen nächtlichen Aktionen setzen der Beziehung stark zu und als auch noch familiäre Geheimnisse ans Licht kommen, scheinen seine Aggressionen außer Kontrolle zu geraten.


Meine Meinung:
--------------------------

Nachdem mich der erste Teil schon so sehr gefesselt und berührt hat, musste ich unbedingt erfahren wie es mit Helena und Liam weiter geht. Eigentlich war ich der Meinung das Ende schon aus "Angels deserve to die" zu kennen, doch ich habe mich wohl geirrt. Natürlich kennt man dann schon gewisse Inhalte und Charaktere, doch die Umsetzung ist meiner Meinung nach ganz anders und aus Helenas Sicht nimmt man auch bestimmte Situationen ganz anders wahr.
Liam ist ein wahnsinnig toller Charakter, der mich mit seiner Geschichte sehr berührt und eine starke Wandlung durchgemacht hat. Ich habe oft mit ihm gelitten, mich aber auch für ihn gefreut.
Helena ist sein komplettes Gegenteil, denn sie sieht immer das Gute im Menschen, hat das Herz am richtigen Fleck und ist sehr gewissenhaft. Sie lockt in Liam das Gute hervor und weckt gleichzeitig seine Wut vor Eifersucht.
Doch dann passieren immer wieder Momente, die es ihm schwer machen.
Richtig wütend hat mich Balthasar gemacht und vor allem seine Rolle im Hinblick auf das Ende, aber das ist meiner Meinung nach Ansichtssache und macht das Buch dadurch nicht schlechter.
Hierbei möchte das Autorinnen-Duo einfach klar machen, dass jeder Mensch nicht komplett gut oder komplett böse ist und, dass es für alles einen Grund gibt, den man erst wirklich verstehen kann, wenn man selbst in der jeweiligen Situation ist.

Fazit:
-----------

Ich hatte schöne, spannende und haare-raufende Stunden mit dieser Geschichte und möchte unbedingt noch weitere Bücher von Mika D. Mon lesen.
Wer auf düstere Liebesgeschichten mit wenig Sex, aber dafür mehr Tiefe steht, ist hier genau richtig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

Super spannend, tiefgründig und sehr berührend

Unser Licht gegen die Dunkelheit
0

Inhalt:
------------
Der Klappentext sagt schon perfekt aus, worum es in dieser Geschichte geht.
Kurzgesagt: Um eine emotionale und tiefgründige "Dark Romance Geschichte" zwischen Entführer und Opfer, ...

Inhalt:
------------

Der Klappentext sagt schon perfekt aus, worum es in dieser Geschichte geht.
Kurzgesagt: Um eine emotionale und tiefgründige "Dark Romance Geschichte" zwischen Entführer und Opfer, die beide noch immer mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen haben.
Vor allem Liam ist noch gefangen in Kriminalität, Hass- und Rachegefühlen und düsteren Gedanken.
Doch zusammen könnten sie vielleicht einen Weg aus der Dunkelheit finden.

Meine Meinung:
----------------------------

Schon zu Beginn des Lesens von "Narbensohn - Unser Licht gegen die Dunkelheit" wurde mir schnell klar, dass auch diese Geschichte von Mika D. Mon nicht in das typische "Dark Romance Genre" einzuordnen ist.
Hier geht es um mehr als Gewalt und Dominanz, sondern um eine wirklich gute Story mit deutlich weniger erotischen Szenen als üblich in diesem Genre, aber dafür mit der gleichen Spannung und düsteren Themen.
Sie ist fesselnd, einnehmend und berührend.
Diese Geschichte hat Tiefe und interessante Charaktere, deren Handlungen mich sehr zum Nachdenken angeregt haben - ob nun im positiven oder negativen Sinne...
Ich konnte mich einfach kaum von den Seiten lösen und habe auch an dieses Buch denken müssen, wenn ich ganz alltägliche Dinge getan habe.
Allein die Idee ist einzigartig und der Klappentext hat dadurch sofort meine Aufmerksamkeit bekommen.

Das Autorinnen-Duo hinterfragt und behandelt Themen wie Kriminalität, Kindesmissbrauch und die Liebe zwischen Entführer und Opfer. Dabei sind sie sehr einfühlsam und können auch solch sensible Themen angemessen und trotzdem spannend in eine gute Story verpacken.
Man bekommt wahnsinnig gute Einblicke in die Gefühlswelt der Charaktere und kann so trotz schwieriger Themen mitfühlen und bestimmte Handlungen nachvollziehen.

Dass Helena in so vielen Rezensionen als naiv bezeichnet wird, kann ich nicht nachvollziehen, denn sie wirkt auf mich für ihr Alter sehr erwachsen und hinterfragt viel.
Ich habe die Hauptcharaktere sehr in mein Herz geschlossen und mit ihnen gelacht, geweint und Herzklopfen gespürt.

Fazit:
-----------

Es ist wirklich eine wahnsinnig schöne und berührende Geschichte und gehört momentan sogar zu meinen Jahres-Highlights (wenn es nicht sogar DAS Highlight des Jahres ist).
Ich werde definitiv den zweiten Teil lesen und weitere Bücher von Mika D. Mon verschlingen.

Ich bedanke mich herzlich bei Mika D. Mon für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere