Profilbild von silkestein

silkestein

aktives Lesejury-Mitglied
online

silkestein ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit silkestein über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.07.2024

Fantastisches Debüt

Das Schicksal der Fluchträger
0

Die Freunde Fionn und Kellen finden ein altes Schwert, das eine unheimliche Ausstrahlung hat und Fionn zu rufen scheint. Als er das Schwert aus seiner Scheide zieht, überwältigen ihn Visionen und das Schicksal ...

Die Freunde Fionn und Kellen finden ein altes Schwert, das eine unheimliche Ausstrahlung hat und Fionn zu rufen scheint. Als er das Schwert aus seiner Scheide zieht, überwältigen ihn Visionen und das Schicksal nimmt seinen Lauf.. das Böse aus dem fernen Norden ist wieder erwacht und will die Menschheit zerstören. Kann Fionn das verhindern?

Das Buch besteht aus mehreren Erzählsträngen, die jeweils aus der Sicht einer anderen Hauptperson berichten. Neben Fionn und Kellen gibt es noch Sam, ein als Junge verkleidetes Mädchen, sowie Nehepu, der einen grausamen Prinzen begleitet. Jeder dieser Stränge ist spannend und man fliegt förmlich durch die Seiten. Der Autor schafft es, alles bildhaft zu beschreiben, so fühlt man sich als Leser mittendrin im Geschehen.

Das Schicksal der Fluchträger 1 ist der erste Roman eines jungen Autors, der mich komplett umgehauen hat. Sowohl sprachlich als auch inhaltlich ist das Buch rundum gelungen und lässt mich auf eine baldige Fortsetzung hoffen. Philipp C. Niklas beschreibt eine Welt, in der man gerne auf Entdeckungsreise gehen möchte, die Figuren sind sympathisch und jeder hat seine eigenen Stärken und Schwächen. Besonders hervorheben möchte ich die Anhänge mit Beschreibungen der Welt und der Historie, dem Personenverzeichnis und Glossar. Man merkt wieviel Gedanken der Autor sich gemacht hat, um eine wirklich spannende Welt zu erschaffen.
Für mich war dieses Buch ein richtiges Highlight und ich freue mich auf weitere Teile der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2024

Die Rettung der Welt

Arcadia – Die Zukunft der Welt
0

Der zweite Teil der Arcadia-Reihe von Yasmin Dreyer setzt unmittelbar dort an, wo der erste Teil endete: Die Schüler der Arcadia erfahren von Professor Chase, dass die Welt bald untergeht und sie die Auserwählten ...

Der zweite Teil der Arcadia-Reihe von Yasmin Dreyer setzt unmittelbar dort an, wo der erste Teil endete: Die Schüler der Arcadia erfahren von Professor Chase, dass die Welt bald untergeht und sie die Auserwählten sind, die das Fortbestehen der Menschheit sichern sollen. Dazu müssen sie an einen geheimen Ort gebracht werden und werden ihre Familien und Freunde niemals wiedersehen. Natürlich sind nicht alle Schüler und Lehrkräfte mit diesem Plan des Professors einverstanden. Doch mit Hilfe seiner bewaffneten Mechs und der neuesten Technik erstickt Chase jeden Widerstand im Keim. Für Emily und Ben steht jedoch fest, dass sie etwas unternehmen müssen, um Chase zu stoppen..

Ich habe den ersten Teil schon vor einiger Zeit gelesen, aber die Autorin hat mit geschickt eingefügten Häppchen meine Erinnerung gefüttert, so dass mir der Einstieg leichtfiel. Es geht sofort spannend los und die Hauptfiguren werden von einer gefährlichen Situation in die nächste getrieben, dadurch kam keine Sekunde Langeweile auf. Der Schreibstil ist sehr fesselnd und ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, ob Emily und Ben ihre Familien retten können und natürlich auch die Welt. Yasmin Dreyer hat eine sehr gut durchdachte Lösung dafür entworfen. Das Ende ist hoffnungsvoll und lässt Raum für eine Fortsetzung.

Für mich war die Arcadia-Reihe ein spannendes Lesevergnügen und ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2024

Ganz nett

Der falsche Vogel
0

Freya erfährt, dass ihr Mentor Arthur unter mysteriösen Umständen verstorben und ihr sein Antiquitätengeschäft vererbt hat. In einem Brief bittet er sie, seinen Mörder zu finden und herauszufinden, wo ...

Freya erfährt, dass ihr Mentor Arthur unter mysteriösen Umständen verstorben und ihr sein Antiquitätengeschäft vererbt hat. In einem Brief bittet er sie, seinen Mörder zu finden und herauszufinden, wo sich ein bedeutender Gegenstand befindet. Freya begibt sich mit ihrer Tante Carole zu einem Treffen von Antiquitätenhändlern und will dort den Mordfall aufklären... doch wem kann sie überhaupt trauen und wer spielt ein falsches Spiel?

Der falsche Vogel klang für mich nach einem typisch britischen Krimi und nach der Leseprobe war ich überzeugt, ein spannendes Buch vor mir zu haben. Leider konnte es meine Erwartungen nicht erfüllen. Besonders im Mittelteil hat sich die Geschichte gezogen und wurde erst zum Schluss wieder interessant. Freya hat mich auch etwas genervt, ständig hat sie ihre Meinung geändert, ob sie die Ermittlungen im Mordfall weiterführen oder beenden sollte. Dazu noch ihr Selbstmitleid, das überhaupt nicht zu dem Bild von der tollen Ermittlerin passte, die sie angeblich war.
Der Schreibstil war angenehm zu lesen, aber richtige Spannung kam bei mir nicht auf. Vielleicht kann mich die Fortsetzung mehr überzeugen, ich würde es auf jeden Fall mal lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2024

Starke Fortsetzung

Die Dämmerung (Art Mayer-Serie 2)
0

Eine Tote im Wald, gekrönt von einem Hirschgeweih entpuppt sich als Charlotte Tempel, Wohltäterin und Nominierte für den "Hirsch" (Bambi lässt grüßen ;)
Art Mayer und Nele Tschaikowski ermitteln ...

Eine Tote im Wald, gekrönt von einem Hirschgeweih entpuppt sich als Charlotte Tempel, Wohltäterin und Nominierte für den "Hirsch" (Bambi lässt grüßen ;)
Art Mayer und Nele Tschaikowski ermitteln in diesem grausamen Mordfall und haben schon bald noch eine zweite Tote, die genauso hingerichtet wurde.. auch sie sollte den Hirsch bekommen. Ist der Mörder hinter den Preisträgern her oder gibt es ein ganz anderes Motiv?

Der zweite Fall für Art Mayer und Nele Tschaikowski ist genauso packend und mysteriös wie der erste.. und ich empfehle wirklich erst "Der Morgen" zu lesen bevor man zu diesem Thriller greift. Arts Vergangenheit ist wieder wichtig und führt ihn auf die Fährte des Mörders.
Mir hat das Buch richtig gut gefallen, die Spannung war bis zum Ende hoch und das Ermittlerduo ist mir richtig ans Herz gewachsen. Besonders die persönlichen Beziehungen finde ich gut beschrieben, mit der kleinen Milla als mein Highlight.

Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.. die Nacht kann kommen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2024

Fantasy mal anders

Der Rabengott
0

Der Rabengott sitzt in einem Turm in der Stadt Vastai und beschützt das Land Iraden, im Gegenzug muss der Statthalter von Vastai sterben, wenn das Instrument des Gottes, ein Rabenvogel, stirbt. ...

Der Rabengott sitzt in einem Turm in der Stadt Vastai und beschützt das Land Iraden, im Gegenzug muss der Statthalter von Vastai sterben, wenn das Instrument des Gottes, ein Rabenvogel, stirbt. Mawat ist der Erbe des alten Statthalters und will seinen Platz einnehmen, nachdem der Rabe gestorben ist. Doch als er in Vastai eintrifft, sitzt bereits sein Onkel auf dem Herrscherstuhl und behauptet, der Statthalter wäre verschwunden um nicht sterben zu müssen. Mawat will das nicht glauben und gemeinsam mit seinem Freund Eolo versucht er herauszufinden, was mit seinem Vater passiert ist..

Der Roman von Ann Leckie ist ungewöhnlich für einen Fantasyroman, sowohl sprachlich als auch inhaltlich. Die Geschichte wird von einem Gott erzählt, der die aktuellen Geschehnisse kommentiert und gleichzeitig von seiner Vergangenheit berichtet. Dabei erfahren wir viel über Götter und Glauben, der Gott philosophiert über sein Dasein und gibt dabei ziemlich tolle Einblicke in die Entwicklung der Menschen bezüglich Religion und Macht. Wer hier Action erwartet, wird sicher enttäuscht sein, aber die Geschichte ist trotzdem spannend und hat mich bis zum Schluss gut unterhalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere