Profilbild von silkestein

silkestein

Lesejury-Mitglied
offline

silkestein ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit silkestein über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.09.2018

Eine fantastische Bibliothek

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherkönig
2 0

Sam war ein Dieb, der zum Wächter des Königs wurde. In der gewaltigen Bücherstadt unter dem Palast erwarteten ihn nicht nur tausende von Büchern, sondern auch Fabelwesen, die in den Büchern gefangen waren. ...

Sam war ein Dieb, der zum Wächter des Königs wurde. In der gewaltigen Bücherstadt unter dem Palast erwarteten ihn nicht nur tausende von Büchern, sondern auch Fabelwesen, die in den Büchern gefangen waren. Keiner von ihnen kann sich daran erinnern, wer er ist und woher er kam. Mit Hilfe von Kani und dem Asfura Nusar und dem Nushishan Shagyra will er den Fabelwesen helfen und gleichzeitig herausfinden, welche Geheimnisse sich noch in der Bücherstadt verbergen..

Bücherkönig ist der zweite Band der "Bibliothek der flüsternden Schatten" von Akram El-Bahay. Nachdem ich erst vor kurzem den ersten Teil Bücherstadt gelesen habe, war ich sehr neugierig, ob dieses Buch genauso gut ist. Und was soll ich sagen, es hat meine Erwartungen voll übertroffen. Ich fand es noch spannender und konnte es kaum erwarten, immer weiterzulesen. Immer wieder gab es neue Wendungen und am Ende gibt es noch viele Geheimnisse, die gelöst werden müssen. So ist auch für den nächsten Teil viel Spannung garantiert.

Mit seiner Erzählweise schafft der Autor es mit Leichtigkeit, die Worte im Kopf des Lesers lebendig werden zu lassen. Selbst die fantastischen Fabelwesen kann man sich mühelos vorstellen. Es macht viel Spaß, die Bücherstadt zu erkunden, auch wenn es nur in meiner Fantasie geschieht. Die einzelnen Figuren sind mir dabei sehr ans Herz gewachsen, besonders Nusar und Shagyra.. Auch ein bisschen Romantik gehört dazu, dies geschieht aber nur dezent im Hintergrund und passt gut in die Geschichte.

Ich freue mich schon sehr auf den letzten Teil der Reihe, der hoffentlich die offenen Fragen beantwortet.
Für alle Fantasyliebhaber eine klare Empfehlung von mir!

Veröffentlicht am 04.11.2018

Ende gut, alles gut

Auf ewig uns
0 0

Mit "Auf ewig uns" hat nun die Time School-Trilogie ihren Abschluss gefunden. Doch vor dem Happy End müssen unsere Helden noch einmal richtig ran und für ihr Glück kämpfen, denn ein alter Feind taucht ...

Mit "Auf ewig uns" hat nun die Time School-Trilogie ihren Abschluss gefunden. Doch vor dem Happy End müssen unsere Helden noch einmal richtig ran und für ihr Glück kämpfen, denn ein alter Feind taucht wieder auf und entführt Sebastiano ausgerechnet auf seiner Hochzeitsfeier. Anna und ihre Gefährten reisen sofort in die Vergangenheit und suchen ihren geliebten Mann in Venedig im Jahr 1458. Allerdings erkennt er sie nicht wieder, sondern glaubt ein Glasbläser zu sein.. wird Anna es trotzdem schaffen, ihn von ihrer Liebe zu überzeugen und rechtzeitig vor der Geburt ihrer Tochter zurück in die Gegenwart zu reisen?

Obwohl es schon ein paar Monate her ist, dass ich den zweiten Teil gelesen habe, kam ich gut in die Geschichte rein. Der Schreibstil von Eva Völler ist angenehm flüssig und humorvoll. Sie schafft es, actionreiche Szenen anschaulich zu beschreiben als wäre man mittendrin, aber auch die Gefühle von Anna und Sebastiano kann man förmlich fühlen beim Lesen ohne dass es kitschig wird. Nicht zu vergessen die witzigen Geplänkel zwischen Ole und Fatima, die ein Highlight der Trilogie sind. Alles zusammen ergibt ein gutes Buch, das leider viel zu schnell zu Ende war. Am Ende hätte ich mir doch noch ein paar Seiten mehr für das Finale gewünscht. Auch wenn fast alle offenen Fragen beantwortet wurden, bleibt noch einiges im Dunklen der Zeit.. vielleicht gibt es ja irgendwann mal eine neue Geschichte mit Annas Tochter.





Veröffentlicht am 02.03.2018

Eine Reise durch die Zeit und einmal um die ganze Welt

Auf ewig mein
0 0

Das neue Buch von Eva Völler beginnt mit einer recht amüsanten Begegnung mit Goethe, doch schon bald wird es richtig ernst: die Zeitmaschine wird von einem der Alten gestohlen und er fordert Anna zu einem ...

Das neue Buch von Eva Völler beginnt mit einer recht amüsanten Begegnung mit Goethe, doch schon bald wird es richtig ernst: die Zeitmaschine wird von einem der Alten gestohlen und er fordert Anna zu einem Spiel heraus.. schaffen sie es in 80 Tagen einmal um die Welt zu reisen und die Portale in die Dämonenwelt unterwegs zu schließen, dann bekommen sie die Zeitmaschine zurück.. schaffen sie es nicht, dann stirbt Sebastiano. So beginnt eine spannende Reise um die Welt auf den Spuren von Jules Verne..

Auch der zweite Teil der Time School-Reihe hat mir sehr gut gefallen, Eva Völler schreibt warmherzig und witzig, aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Man fiebert auf der ganzen Reise mit den Helden mit, ob sie es rechtzeitig schaffen. Mehr als einmal musste ich schmunzeln über Ole und Fatima, die frischen Wind in die Geschichte bringen. Anna und Sebastiano sind wieder einfach nur süss als Pärchen, diesmal sogar noch mehr, da Sebastianos Leben auf dem Spiel steht. Dazu kommen noch neue Feinde, die es unseren Helden ziemlich schwer machen, aber auch neue Freunde, mit deren Hilfe es unseren Helden gelingt, die größten Schwierigkeiten zu überstehen.

Besonders schön fand ich den Bezug zu Jules Verne, da ich seine Bücher früher verschlungen habe.

Insgesamt hat mich das Buch gut unterhalten. Ganz besonders das Finale war herzergreifend und unglaublich spannend. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil, der bereits im Herbst erscheint, damit ich endlich erfahren kann, wie es mit Anna und Sebastiano weitergeht.


Veröffentlicht am 22.10.2016

Spannender 3. Teil

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze
0 0

Call und seine Freunde haben gerade erst den Feind des Todes besiegt und dafür sollen sie vom Magisterium geehrt werden. Doch auf der Feier kommt es zu einem schlimmen Zwischenfall und schnell wird klar, ...

Call und seine Freunde haben gerade erst den Feind des Todes besiegt und dafür sollen sie vom Magisterium geehrt werden. Doch auf der Feier kommt es zu einem schlimmen Zwischenfall und schnell wird klar, dass jemand nach Calls Leben trachtet. Nach einem weiteren Anschlag auf Call beschliessen die drei Freunde, den Attentäter auf eigene Faust zu suchen...

Der dritte Teil der Reihe um Call und seine Freunde beginnt mit dem dritten Schuljahr im Magisterium. Man sollte die Vorgängerbände kennen, um die ganze Geschichte zu verstehen, auch wenn es immer mal kurze Rückblenden gibt. Call, Aaron und Tamara sind erwachsener geworden durch ihre bisherigen Erlebnisse, allerdings nicht unbedingt klüger... denn sie wollen unbedingt allein den Verräter stellen, obwohl sie damit ihr Leben riskieren.
Aber neben der Suche nach dem Spion gibt es viele lustige Begebenheiten, der Humor kommt also auch in diesem Buch nicht zu kurz... so z.B. gibt Jesper seinen Freunden Tipps, wie man ein Mädchen herumkriegt... einfach köstlich.
Der Schreibstil ist wieder flüssig und spannend, man kann das Buch kaum aus der Hand legen, sondern will einfach immer weiter lesen. Es gelingt den Autorinnen, im Leser Zweifel zu erwecken, wer denn hinter den Anschlägen steckt, es gibt viele Verdächtige und man würde es fast jedem zutrauen... Zum Schluss hin steigt die Spannung dann enorm und es endet mit einem richtigen Knallereffekt, der einen ungeduldig auf den nächsten Band warten lässt.

Für mich war es ein würdiger Nachfolger und ich freue mich schon auf Band 4, der nächstes Jahr erscheinen wird.