Profilbild von susachr30

susachr30

Lesejury Profi
offline

susachr30 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit susachr30 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.09.2021

Kurzweiliges Katz-und-Maus-Spiel

Captured by your eyes
2

Sabrina Bennett hat ein solides Debüt hingelegt. Es geht in diesem Buch um die beiden Mitbewohner Bailey und Jesse, die sich anfangs nicht ausstehen können, bei denen aber bald durch witziges Katz-und-Maus-Geplänkel ...

Sabrina Bennett hat ein solides Debüt hingelegt. Es geht in diesem Buch um die beiden Mitbewohner Bailey und Jesse, die sich anfangs nicht ausstehen können, bei denen aber bald durch witziges Katz-und-Maus-Geplänkel Gefühle entstehen. Verstärkt wird das Ganze zusätzlich, da Bailey sich bei einer Dating-App anmeldet und Jesse plötzlich besitzergreifend wird...

Der Schreibstil war flüssig und angenehm. Es ist mir von Anfang an leicht gefallen, mich in Bailey hineinzuversetzen. Auch das Hin-und-Her zwischen ihr und Jesse war sehr kurzweilig. Alles in allem keine großartigen neuen Plottwists, aber ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

Einen Punkt Abzug gibt es jedoch für die Tatsache, dass Bailey im Verlauf des Buchs mit 6 verschiedenen Männern Dates hat oder eine Party besucht (teilweise auch nur deshalb, weil sie nicht nein sagen konnte - sind wir wirklich wieder bei diesem Bild einer Frau angelangt?), und für den Titel des Buches, denn dieser hat absolut nichts mit dem Inhalt zu tun und ist in meinen Augen eine Themenverfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 03.08.2021

Liebesglück auf einer Farm in Kansas

Just One Heartbeat – Mein Verlangen nach dir
1

Dieses war mein erstes Buch von Stacey Lynn, und ich muss sagen, es hat mir gut gefallen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker-leicht zu lesen, sodass man sich direkt in die Charaktere hineinversetzen ...

Dieses war mein erstes Buch von Stacey Lynn, und ich muss sagen, es hat mir gut gefallen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker-leicht zu lesen, sodass man sich direkt in die Charaktere hineinversetzen kann. 

Im Buch geht es einerseits um Rebecca, eine junge Witwe, die ein schlimmes Geheimnis aus der Vergangenheit ihres Mannes mit sich herumschleppt. Gleichzeitig kümmert sie sich mit vollem Einsatz um die Farm, die der gemeinsame Traum von ihr und ihrem verstorbenen Mann gewesen war. Sie benötigt dringend Unterstützung auf der Farm - und die erhält sie von Cooper, einem Schauspieler, der wegen seiner Scheidung und des Rosenkriegs für eine Weile untertauchen möchte. So kreuzen sich die Wege unserer Protagonisten.

Rebecca durchlebt eine schöne Entwicklung, begonnen mit der Verarbeitung des Todes ihres Mannes, bis dahin, dass sie wieder Vertrauen zu einem anderen Menschen fasst. Dieser Aspekt hat mir sehr gut gefallen. Und Cooper hat echt ein Herz aus Gold und unterstützt sie, wo er nur kann. Kein Wunder, dass da bald die Funken fliegen.

Auch das Setting auf einer Ranch in Kansas hat mir sehr gut gefallen. Die idyllische Ranch am Land war toll beschrieben. Die Grundidee des Romans war gut ausgearbeitet und es kamen auch ein paar schöne Liebesszenen vor, sodass man mit diesem Buch perfekt für ein paar Stunden dem hektischen Alltag entfliehen kann. Einziger Kritikpunkt ist, dass es ein paar Neben-Plots gibt, die die Autorin nicht voll ausgeschöpft hat, und dass mir einige Beschreibungen des tagtäglichen Lebens und Arbeitens auf der Farm doch ein wenig unrealistisch vorkamen, aber das tut dem Unterhaltungsfaktor keinen Abbruch. 

Dieser Roman hat mich gut unterhalten und ich kann ihn jedem empfehlen, der auf der Suche nach einer Liebesgeschichte mit einem emotionalen Hintergrund ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.07.2021

Authentische contemporary romance mit einer unkonventionellen Wendung

Only One Note
1

Zum Inhalt dieses Buches möchte ich nicht viel verraten, denn der Klappentext gibt schon einen tollen Einblick in die Handlung. Ich fand es sehr erfrischend, dass nicht das Kennenlernen eines Paares im ...

Zum Inhalt dieses Buches möchte ich nicht viel verraten, denn der Klappentext gibt schon einen tollen Einblick in die Handlung. Ich fand es sehr erfrischend, dass nicht das Kennenlernen eines Paares im Vordergrund stand, sondern dass wir hier ein langjähriges Paar begleiten, das gerade eine Beziehungskrise bewältigen muss. Hut ab vor Anne Goldberg, dass sie ein zutiefst sympathisches Pärchen erschaffen hat, mit zwei sehr authentischen und realistischen Protagonisten. Charles und Nell fühlten sich so echt und menschlich an, dass man meinen könnte, sie persönlich zu kennen.

Auch der Schreibstil lässt nicht zu wünschen übrig. Ich finde die Sprache, die die Autorin benutzt, sehr treffend gewählt. Das Buch liest sich sehr flüssig, sodass man es kaum aus der Hand legen möchte, und die (wirklich kurzen) Rückblicke in die Vergangenheit waren so toll mit der Handlung in der Gegenwart verwoben, dass kaum ein Bruch im Lesefluss entstanden ist. Außerdem ist es komplett aus der Sicht des männlichen Protagonisten geschrieben. Auch das gefällt mir sehr und ich finde es angenehm, nicht immer zwischen zwei POVs gedanklich switchen zu müssen.

Mit einer sehr unerwarteten und unkonventionellen Wendung schafft die Autorin es, dann auch noch dem kältesten Eisklotz Tränen hervorzulocken. Die besagte Wendung bewirkt doch tatsächlich, dass das Buch noch Tage später in mir nachhallt und ich es wohl nicht so bald hinter mir lassen werde.

Ich werde zwar definitiv noch ein Weilchen daran zu knabbern haben, so berührt hat es mich... aber alles in allem vergebe ich definitiv 5 Sterne. Schreibstil top, herrlich menschliche Charaktere, wunderbare Atmosphäre, und ein paar spannende Themen, mit denen unsere Protagonisten in diesem Buch konfrontiert werden... Das Buch hat mich vom ersten Kapitel an abgeholt und ist definitiv eines meiner Top Bücher 2021. Kauft und lest unbedingt alle dieses Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.04.2021

Ein Wohlfühl-Roman über zweite Chancen und die Liebe

Und dann war es Liebe
2

Dieser Roman handelt von Hannah, die mit ihrem Freund Simon im Nachtzug unterwegs ist nach Amsterdam. Als der Zug in der Nacht geteilt wird, werden sie voneinander getrennt und Hannah findet sich in Paris ...

Dieser Roman handelt von Hannah, die mit ihrem Freund Simon im Nachtzug unterwegs ist nach Amsterdam. Als der Zug in der Nacht geteilt wird, werden sie voneinander getrennt und Hannah findet sich in Paris wieder. Auch einem zweiten Fahrgast, Léo, ist es so ergangen, und über Umwege ergibt es sich, dass die beiden die Wartezeit zum nächsten Zug nach Amsterdam gemeinsam verbringen (und dabei den ein oder anderen sehenswürdigen Ort von Paris erkunden).

Gleich vorneweg muss ich sagen, dass sich der Roman anders entwickelt hat, als ich es auf Basis des Klappentextes erwartet hätte. Im Roman stand nicht die Erkundung von Paris selbst im Vordergrund, sondern Hannah. Wir lernen die junge Frau in zahlreichen Rückblicken besser kennen, erfahren, wie sie aufgewachsen ist, welcher Mensch sie heute ist (mit all den Unzufriedenheiten, die ein "normaler" junger Erwachsener so mit sich schleppt), und wir erfahren auch, welche schlechten Erinnerungen sie mit Paris verbindet.

Umso faszinierender fand ich dafür Léo und seine ganz besondere Art, wie er Hannah mehr und mehr aus ihrem Schneckenhaus hervorholt und ihr beibringt, einmal eine andere Sichtweise auf viele Dinge des Lebens auszuprobieren.

Der Schreibstil war sehr angenehm, das Einzige, was mich am Aufbau des Buchs nur ein wenig gestört hat, war, dass doch das erste Drittel des Romans verstreichen musste, bevor die wirkliche Erkundung von Paris begann. Die Pariser Atmosphäre war wunderschön gezeichnet, dennoch hätte ich mir weniger Einleitung und noch mehr Paris gewünscht.

Insgesamt hat mir dieses Buch sehr gut gefallen und ich bin froh, es gelesen zu haben. Nicht nur die Protagonistin selbst hat ausprobiert, die Dinge einmal anders zu sehen, auch für das eigene Leben kann man die eine oder andere Idee mitnehmen. Ein angenehmer Roman für ein paar entspannte Lesestunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 12.03.2021

Anne Goldberg hat mein Herz in tausend Teile zerbrochen und es danach wieder zusammengesetzt

Only One Letter
3

Only One Letter war eine riesengroße Überraschung für mich. Ich bin ohne irgendwelche Erwartungen in dieses Buch gestartet und habe so viel dafür bekommen... Dieses Buch hat mich in so vielen Aspekten ...

Only One Letter war eine riesengroße Überraschung für mich. Ich bin ohne irgendwelche Erwartungen in dieses Buch gestartet und habe so viel dafür bekommen... Dieses Buch hat mich in so vielen Aspekten berührt, ich glaube, es wird noch ganz lange in meinen Gedanken bleiben. 

Aber erst einmal kurz zu den Charakteren und zum Inhalt: Ich mochte die Protagonisten sehr! Da wäre zum Einen die junge Londonerin Liz, die schon mit beiden Beinen fest im Leben steht, die aber die Folgen eines traumatischen Ereignisses in Form einer Angststörung mit sich herumschleppt. Sie beginnt eine Beziehung mit einem amerikanischen Studenten namens Nate, der im ersten Augenblick wie der Ritter in der glänzenden Rüstung wirkt. Die beiden wirken herrlich harmonisch, doch dann steht eine gemeinsame Reise in Nates Heimat an und die reißt wiederum Nates seelische Wunden auf, die noch nicht einmal annähernd verheilt sind... 

Das Buch behandelt zweierlei psychische Probleme und ich muss betonen, dass es Anne Goldberg mit viel Feingefühl gelungen ist, die perfekte Balance zwischen schonungsloser Ehrlichkeit, sensiblen Themen und junger Liebe zu finden. Die Charaktere wirken dermaßen echt, dass ich sie am liebsten direkt in die Arme genommen hätte. Auch ihr Weg zu einander und in Richtung Heilung war sehr plausibel beschrieben. Mit einem solchen Tiefgang hätte ich nicht gerechnet.

Außerdem hat mir der Schreibstil sehr zugesagt. Die Worte und Formulierungen waren auf jeder Seite hervorragend gewählt und passte perfekt zum Inhalt. Und auch die stilistische Finesse in Form des Logbuchs, das an Nate gerichtet war, rundet dieses Buch hervorragend ab. Die Logbuch-Einträge waren niemals unpassend, im Gegenteil, sie halfen, das Buch perfekt abzurunden.

Dieses Buch ist unerwartet, aber völlig verdient gleich zu einem meiner Jahreshighlights geworden (und das im März ^^). Ich kann es nur jedem wärmstens empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Chaaktere
  • Cover
  • Gefühl