Profilbild von xuscha01

xuscha01

Lesejury Profi
offline

xuscha01 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit xuscha01 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.12.2017

Das Buch hat alles, was man von einem guten Buch erwartet

Weit weg und ganz nah
0

Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen, so fesselnd war das. Der Schreibstil ist - ich hatte nichts anderes erwartet - wie immer flüssig, die Charaktere zum reinfühlen und die Umgebung mit ...

Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen, so fesselnd war das. Der Schreibstil ist - ich hatte nichts anderes erwartet - wie immer flüssig, die Charaktere zum reinfühlen und die Umgebung mit allen Sinnen beschrieben, sodass man den miefigen Hund beim lesen förmlich riechen konnte!
Jojo Mores zeigt mal wieder ihr Können, sowohl intern, als auch extern. Klare Kaufempfehlung! 5 Sterne *****

Veröffentlicht am 28.12.2017

witzig, charmant, einfühlsam und mit unerwarteten Ereignissen durch und durch

Auch Entführen will gelernt sein
0

Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen. Schon allein der Klappentext brachte mich zum Schmunzeln, da waren die Erwartungen an den Inhalt groß. Ich wurde nicht enttäuscht.

Inhalt:

Drei ...

Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen. Schon allein der Klappentext brachte mich zum Schmunzeln, da waren die Erwartungen an den Inhalt groß. Ich wurde nicht enttäuscht.

Inhalt:

Drei Männer, die sich in einem Café treffen, um eine Geiselnahme in einem Fitnessstudio zu planen klingt schon danach, dass das nicht gut gehen kann. Gesagt, Getan. Im Fitnessstudio angekommen, befinden sich die Zielpersonen jedoch im Urlaub und ein Plan B muss her. Doch leider hat keiner der Drei über einen Plan B nachgedacht. So entschließt man sich kurzerhand die Anwesenden im Fitnessstudio als Geiseln zu nehmen, solange bis man sich eine Alternative ausgedacht hat. Denn in der Servicekasse ist keine große Summe vorhanden. So nimmt die Story ihren Lauf, als dann auch noch die Polizei vor dem Gebäude eintrudelt und sich versucht auszumalen, was die drei Ganoven als nächstes vorhaben...

Fazit:

Betitelt als Krimikomödie mit teilweisem Tiefgang wird dieses Buch dem Titel voll und ganz gerecht. Es gibt einige ernste Themen, die angeschnitten werden, so z.B. der Umgang mit multipler Sklerose oder Ausländerfeindlichkeit, die jedoch nicht Hauptthema des Buches sind. Als allererstes soll dieses Buch unterhalten und das tut es definitiv! Es ist flüssig geschrieben, lässt einen hier und da schmunzeln oder lässt einen den Kopf schütteln über manch dumme Tat der Protagonisten. Zwischendurch merkt man, dass die ernsten Themen uns im Alltag genauso begegnen und allgegenwärtig sind.
Nach Beenden des Buches fühlt man sich jedoch nicht überfordert oder belehrt, was ich als sehr positiv empfinde.


Die Charaktere sind sehr authentisch beschrieben und agieren ebenfalls so. Die einen sind mutiger, die anderen weniger. Manche sind skrupellos und egoistisch, die anderen eher selbstlos und aufopferisch. So entsteht eine glaubwürdige Atmosphäre, die durch den Wechsel der Schauplätze innerhalb und außerhalb des Studios die Spannung aufbaut.


Was mich jedoch am Meisten bei diesem Buch fasziniert hat, waren die unerwarteten Ereignisse. Jeder malt sich beim lesen ein mögliches Ende aus - das geschieht völlig automatisch. Doch hier werden deine Erwartungen meistens nicht erfüllt, weil dann plötzlich etwas ganz anderes passiert. Das macht das Ende nicht voraussehbar! Auch nicht kurz vor dem Ende, meiner Meinung nach.


Alles in allem ist es eine tolle Lektüre gewesen, um den Kopf ein wenig abzuschalten. Danke für die Möglichkeit das Buch zu lesen und zu rezensieren.

Veröffentlicht am 09.02.2019

Eine wundervolle Liebesgeschichte voller Sehnsucht, Drama und dem Leben dazwischen

Restsüße
1

Auf 360 Seiten habe ich Sarah und Josh von ihrem ersten Treffen in ihrem Leben begleitet. Ich konnte ihre anfängliche Liebe füreinander spüren, ihren Trennungsschmerz bei der Heimkehr teilen und die Sehnsucht ...

Auf 360 Seiten habe ich Sarah und Josh von ihrem ersten Treffen in ihrem Leben begleitet. Ich konnte ihre anfängliche Liebe füreinander spüren, ihren Trennungsschmerz bei der Heimkehr teilen und die Sehnsucht während des ganzen Buches wie eine dunkle Wolke über mir sehen.
Ganze 15 Jahre vergehen. Zwei Leben, die weitergehen. Parallel auf verschiedenen Kontinenten der Welt. Und doch vergessen sie sich gegenseitig nicht.
Bis zur letzten Seite weiß man nicht, ob die beiden sich für den Weg ihres Herzens entscheiden oder ob sie sich dem Verlauf ihrer Leben fügen und die Vergangenheit hinter sich lassen.

Claudia Meimberg schreibt einfühlsam und schafft es, die Schwere der Sehnsucht unterschwellig präsent zu sein. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und ich konnte schnell Zugang zu Sarah und Josh finden.

Fazit:
Dieser Roman liest sich durch seine kurzen Kapitel wirklich schnell und die 15 Jahre verfliegen nur so.
Es ist eine wunderbare Liebesgeschichte voller Drama, verpassten Momenten und mit viel Herzschmerz, wie das wahre Leben sie schreiben könnte.
Zwischendurch waren mir einige Szenen zu offensichtlich, was der Geschichte jedoch keinen Abbruch tat. Ich konnte das Buch trotzdem nicht aus den Händen legen, weil ich unbedingt wissen musste, wie es ausgeht! Ich fühlte mich durchgehend unterhalten! Danke, Claudia Meimberg.

Veröffentlicht am 28.11.2018

spannend, neuzeitig, anregend

Thalamus
2

Thalamus von Ursula Poznanskii hat mich schon allein durch das schöne Cover überzeugt. Ich habe dieses Buch in zwei Tagen durchgelesen, weil es einfach spannend, flüssig und mitreißend geschrieben ist!
Timo, ...

Thalamus von Ursula Poznanskii hat mich schon allein durch das schöne Cover überzeugt. Ich habe dieses Buch in zwei Tagen durchgelesen, weil es einfach spannend, flüssig und mitreißend geschrieben ist!
Timo, der nach einem Unfall in eine Rehaklinik kommt, genest ziemlich schnell. Zu schnell, wenn man bedenkt, wie schwer sein Motorradunfall war. Doch nachts geschehen eigenartige Dinge im Marktwaldhof, wovon Timo jedoch niemandem erzählen kann, weil sein Sprachzentrum immer noch blockiert ist.
.
Die Charaktere sind wirklich authentisch beschrieben, sodass man die Verwirrung von Timo, dem Hauptprotagonisten, sofort teilt. Poznanski schreibt so gut, sodass ich mich selbst durch die Gänge hab wandern sehen und mich beobachtet gefühlt habe ?
Es ist schwer eine kurze Rezi über dieses Buch zu schreiben, ohne etwas zu verraten ?
also mache ich es kurz: ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. 4,5/5 ⭐️

Veröffentlicht am 28.11.2018

raffiniert, brutal, schonungslos und irreführend

Der Insasse
0

Was soll ich sagen?!
Es ist raffiniert, brutal, schonungslos und irreführend. Ein echter Fitzek eben. Fitzek hat ein unglaubliches Talent zu schreiben und schockiert den Leser in diesem Buch immer wieder ...

Was soll ich sagen?!
Es ist raffiniert, brutal, schonungslos und irreführend. Ein echter Fitzek eben. Fitzek hat ein unglaubliches Talent zu schreiben und schockiert den Leser in diesem Buch immer wieder aufs neue. Man ist es gewohnt, dass der Autor vor schlimmen Taten beim Schreiben nicht zurückschreckt. So haben die Charaktere in diesem Buch wirklich kranke Ideen und Vorgehensweisen, um an ihr Ziel zu kommen. Dennoch bleiben sie authentisch. Denn wer kann schon sagen, was in dem Kopf eines psychisch Kranken vorgeht? Immerhin ist die Steinklinik voll davon ?
.
Zwischendurch war ich kurz enttäuscht, dass - im Vergleich zu den anderen Büchern des Autors - „nicht so viel passiert“. Das musste ich dann doch recht schnell revidieren ?
Das Buch hat mich in allen Punkten überzeugt: Schreibstil, Charaktere, Plot und Aufmachung.
Stellenweise war es für meinen Geschmack auch schon zu brutal. Da hat Fitzek sich nochmal selbst übertroffen! Also nichts für sanfte Gemüter.