Cover-Bild Thalamus
(61)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Loewe
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 13.08.2018
  • ISBN: 9783785586143
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Ursula Poznanski

Thalamus

Eine abgelegene Rehaklinik ist Schauplatz des Med-Thrillers von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski . Diesmal denkt die ehemalige Medizinjournalistin Chancen und Gefahren der modernen Hirnforschung konsequent weiter und trifft wieder einmal einen Nerv – buchstäblich!

Ein schwerer Motorradunfall katapultiert den siebzehnjährigen Timo aus seinem normalen Leben und fesselt ihn für Monate ans Krankenbett. Auf dem Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinen Knochenbrüchen und dem Schädelhirntrauma erholen. Aber schnell stellt Timo fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen: Der Junge, mit dem er sich das Zimmer teilt, gilt als Wachkomapatient und hoffnungsloser Fall, doch nachts läuft er herum, spricht – und droht Timo damit, ihn zu töten, falls er anderen davon erzählt.

Eine Sorge, die unbegründet ist, denn Timos Sprachzentrum ist schwer beeinträchtigt, seine Feinmotorik erlaubt ihm noch nicht niederzuschreiben, was er erlebt. Und allmählich entdeckt er an sich selbst Fähigkeiten, die neu sind. Er kann Dinge, die er nicht können dürfte. Weiß von Sachen, die er nicht wissen sollte …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.08.2021

Spannender, mitreißender Jugend Thriller

0

Handlung:
Timo ist 17 Jahre alt, hat seit 6 Monaten eine Freundin und sein Leben läuft perfekt.
Doch manchmal kann man nicht ändern was passiert.
Timo hat, auf dem Weg zu seiner Freundin Hanna, einen Autounfall, ...

Handlung:
Timo ist 17 Jahre alt, hat seit 6 Monaten eine Freundin und sein Leben läuft perfekt.
Doch manchmal kann man nicht ändern was passiert.
Timo hat, auf dem Weg zu seiner Freundin Hanna, einen Autounfall, der ihn für die nächsten Monate ans Krankenhaus-Bett fesseln wird.
In der Reha soll er erlernen, wie man spricht, geht und allgemein die Feinmotorik.
Aber was ist wenn er es kann? Nicht immer aber teilweise?
Was ist, wenn er und alle anderen Patienten besondere Fähigkeiten entwickeln?
Was passiert in der Klinik?
Wie kann man die außergewöhnlichen Phänomene erklären und kann man sie stoppen?

Kurzmeinung:
Tolle, Spannende Geschichte welche man schwer aus den Händen legen konnte.
Starker Fokus auf Freundschaft und Vertrauen.
Toller Schreibstil, welcher mitreißende Wirkung hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2021

Super spannend!

0

Durch einen Motorradunfall wird Timo schwer verletzt. Im Markwaldhof, einer Rehaklinik soll er sich erholen. Er macht sehr schnell Fortschritte, nur sein Sprachzentrum bleibt weiterhin beschädigt. Er kann ...

Durch einen Motorradunfall wird Timo schwer verletzt. Im Markwaldhof, einer Rehaklinik soll er sich erholen. Er macht sehr schnell Fortschritte, nur sein Sprachzentrum bleibt weiterhin beschädigt. Er kann den anderen Patienten und Ärzten also nicht erzählen, dass er Nachts ohne Probleme gehen und sprechen kann und sein Zimmernachbar, der als Wachkomapatient gilt, herumläuft und ihn bedroht.
Ursula Poznanski hat erneut eine sehr spannendes und fesselndes Buch geschrieben. Die drückende Stimmung wird immer wieder duch lustige Dialoge und die sympathische Art der Patienten durchbrochen, wodurch das Lesen noch mehr Spaß machte.
Das Buch ist unbedingt Lesenwert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.10.2019

Thalamus

0

"Thalamus"

Inhaltsangabe:

Timo hat einen schweren Unfall und kommt nach Operationen in eine spezielle Rehaklinik. Dort soll er wieder sprechen und laufen lernen. Doch im Markwaldhof passieren merkwürdige ...

"Thalamus"

Inhaltsangabe:

Timo hat einen schweren Unfall und kommt nach Operationen in eine spezielle Rehaklinik. Dort soll er wieder sprechen und laufen lernen. Doch im Markwaldhof passieren merkwürdige Dinge und Timo zweifelt an seinem Gehirn. Der Wachkoma-Patient in seinem Zimmer läuft nachts herum und droht Timo zu töten, sollte er etwas verraten. Ist dies eine Halluzination oder die Wirklichkeit. Für Timo beginnt eine spannende und aufregende Zeit.

Meinung:

Besonders beeindruckt hat mich von Anfang an der Schreibstil. Manchmal hatte ich selbst das Gefühl nicht sprechen zu können. Die Umgebung, die handelnden Personen und die Geschichte ist sehr gut miteinander verflochten und lässt eine ganze Welt vor meinem inneren Auge entstehen. Ich fühlte mich Timo und obwohl ich noch nie einen solche Unfall hatte, konnte ich sehr gut nachempfinden, wie er sich fühlte.

Die Handlung birgt viele Rätsel und bringt mich als Leser dazu, zu hinterfragen, mitzudenken und der Lösung auf den Grund gehen zu wollen. Es steigert sich und wird immer spannender bis zum Finale mit Rettung in letzter Sekunde. Die Idee dahinter ist faszinierend und regt zum Nachdenken an, was in unserer Medizin noch alles möglich wird.

Timo mit seinen 17 Jahren versucht allem auf den Grund zu gehen, seine neuen Freunde um jeden Preis zu retten und ist mir daher sehr sympathisch. Er leidet unter den fehlenden Fähigkeiten, gibt aber nicht auf, sondern kämpft weiter.

Gerne empfehle ich dieses Buch weiter. Es ist spannend, bietet viele Möglichkeiten zum mitdenken und mitfühlen.

Veröffentlicht am 28.09.2019

Dieses Buch ist einfach anders

0

Da ich ein absoluter Fan von Ursula Potznanski bin habe ich das Buch recht schnell nach seinem erscheinem gekauft. Ich liebe den Schribstil dieses Buches und als ich es das erste mal gelesen habe war ich ...

Da ich ein absoluter Fan von Ursula Potznanski bin habe ich das Buch recht schnell nach seinem erscheinem gekauft. Ich liebe den Schribstil dieses Buches und als ich es das erste mal gelesen habe war ich so in das Buch hineingezogen, dass ich mehere Sekunden brauchte um wieder reden zu können, wenn ich das Buch kurz beiseite legen musste. Timos Geschichte war von anfang an anders. Das Buch ist nicht so wie die anderen in diesem Themenbereich. Während des lesens wusste ich einfach nicht wie es weitergehen wird. Fast nichts an dieser Geschichte war vorhersebar. Absolut ein Buch das ich empfelen würde.

Veröffentlicht am 08.09.2019

Mal wieder ein Meisterwerk

0

Die Hauptperson Timo ist der Durchschnittsmensch, mit dem man sich identifizieren kann. Sein Kumpel Carl mit C und Mona, die ehemalige Turmspringerin im Rollstuhl, sind aber deutlich spannender und interessanter ...

Die Hauptperson Timo ist der Durchschnittsmensch, mit dem man sich identifizieren kann. Sein Kumpel Carl mit C und Mona, die ehemalige Turmspringerin im Rollstuhl, sind aber deutlich spannender und interessanter zu lesen. Trotzdem ist das keineswegs schlecht. Durch ihn wird die Geschichte glaubwürdig, sie könnte genauso gut dem Leser passieren!

Der erste Eindruck eines Buches zählt meistens. Umso besser, dass das Cover in einem blauen Ton gehalten ist, der von der Mitte zu den Rändern dunkler wird. Es fesselt einen und lässt nicht mehr los. Deshalb habe ich das Buch auch von vorne bis hinten durchgelesen, ohne aus der Hand zu legen!



Fazit:



Mal wieder ein unglaublicher Jugendthriller von Ursula Poznanski. Natürlich könnte man jetzt behaupten, dass dies der zu messende Standard ist, doch mit Thalamus ist ihr wirklich ein weiteres Meisterwerk gelungen. Nach dem Lesen ist man enttäuscht, dass das Buch schon wieder vorbei ist. Und Vorsicht: Nicht abends anfangen, sonst liest man die ganze Nacht!

5 von 5 Sternen hat es sich mehr als verdient!