Profilbild von Galladan

Galladan

Lesejury Star
offline

Galladan ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Galladan über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.09.2019

Etwas gespenstisch, hat mich gut unterhalten

Der Kinderflüsterer
0

Der Kinderflüsterer von Alex North, erschienen im Blanvalet Verlag am 29. Juli 2019.

Nachdem seine Frau plötzlich gestorben ist kommt Tom nicht wirklich wieder ins Leben zurück. Der kleine Sohn hatte ...

Der Kinderflüsterer von Alex North, erschienen im Blanvalet Verlag am 29. Juli 2019.

Nachdem seine Frau plötzlich gestorben ist kommt Tom nicht wirklich wieder ins Leben zurück. Der kleine Sohn hatte die tote Mutter gefunden und das sensible Kind kämpft auch sehr mit sich und der Liebe vom Vater in dieser schweren Zeit. Tom und Jake beschließen einen Neuanfang in einem neuen Haus in einer anderen Stadt. Nicht nur das Jake die Dämonen in seinem Kopf mitgenommen hat, der Ort Featherbank, an den sie gezogen sind, hat ein dunkles Geheimnis welches flüsternd die Hände nach Jake auszustrecken scheint.

Alex North hat mich gut unterhalten mit diesem Buch. Das Buch ist durchaus spannend, hat aber seine Längen im Mittelteil. Dafür sind dann die letzten 150 Seiten ein Pageturner gewesen.

Die Story geht um Tom und Jake ihre Beziehung zueinander was wir jeweils von ihnen persönlich erfahren. Dann gibt es noch den Erzählstrang über Pete. Einen trockenen Alkoholiker, der seit 20 Jahren nach einem Jungen sucht, der verschwunden ist und nicht bei den anderen Leichen entführter Kinder im Ort Featherbank aufgetaucht ist. Pete ist Ermittler, leitet aber nicht den neuen Fall wo ein Junge verschwunden ist genau wie damals vor 20 Jahren. Sie sind sich nie sicher gewesen, ob der verurteilte Mörder alleine gehandelt hat und Pete sucht seither jedes Jahr den Mörder auf, um raus zu finden was mit dem vermissten Kind passiert ist und ob noch ein Mörder frei herumläuft und jetzt wieder morden wird nach dem alten Muster.

Es geht nicht nur um Mörder und Motive, es geht hauptsächlich bei diesem Roman um Beziehungen zwischen Vätern und Söhnen. Ich habe etwas das Gefühl, dass dieses Buch eher für Frauen spannend ist, da nicht wenige Buchseiten über das komplizierte Gefühl zwischen Vater und Sohn, ihre Liebe und auch negative Gefühle von Kindern gegen ihre Väter und Väter gegen ihre Söhne beinhalten. Der Spannungsroman rundum ist das Korsett, dass dieses Buch zusammenhält. Klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 12.09.2019

Vernetzte Welten

Erebos 2
0

Erebos 2 von Ursula Poznanski, erschienen im Loewe Verlag GmbH am 14. August 2019.

Nick will es nicht glauben, aber Erebos ist zurück und dreht sein Leben wieder auf Links. Es ist 10 Jahre her, dass ...

Erebos 2 von Ursula Poznanski, erschienen im Loewe Verlag GmbH am 14. August 2019.

Nick will es nicht glauben, aber Erebos ist zurück und dreht sein Leben wieder auf Links. Es ist 10 Jahre her, dass er von Erebos gelenkt wurde und er versucht gerade sein Studium zu beenden. Diesmal will er nicht spielen und versucht alles um da nicht mitmachen zu müssen, aber Erebos will ihn und einige andere alte Spieler dabeihaben und bestraft Fehlverhalten im Gegenüber im echten Leben.

Als neuen Spieler, der natürlich noch nie von Erebos gehört hat taucht der 16.-jährige Derek auf. Zuerst glaubt er, dass seine jüngere Schwester Rosie das Spiel installiert hat, schnell versinkt er aber in der interessanten Welt von Erebos.

Sie hat sich lange bitten lassen, aber nun ist der da, der zweite Band von Erebos. Er knüpft sehr an den ersten Band an, Erebos hat aber aufgerüstet. Mit unserer ständigen Vernetzung und Geräten, die für Sprachsteuerung ausgelegt sind, hat sich die moderne Zivilisation etwas ihren Geräten ausgeliefert und die Autorin lässt diesen Umstand in ihr Buch einfließen. Das Buch ist ziemlich genau für die Zielgruppe geschrieben und hat starke männliche und weibliche Rollen, wobei bei Erebos es zwar auch ein wenig um Liebe geht, aber es hauptsächlich um

Gruppenzusammenhalt, Freundschaft, was ist man bereit zu tun geht. Der technische Aspekt des Buches ist wie beschrieben möglich und es wird kein technisches Wissen vorausgesetzt. Es werden die Möglichkeiten, die zum jetzigen Stand der Technik möglich sind, genutzt und basiert darauf, dass die ständige Erreichbarkeit der Leute sich auch gegen sie nutzen lässt.

Der Schreibstil erschafft Bilder, die einen die reale Welt und die Welt von Erebos sehr gut beschreiben und lässt uns in die Geschichte eintauchen. Es ist ein Jugendthriller, der in der Sprache angepasst ist an das Alter der Teenager ohne Jugendsprache zu gebrauchen. Dargestellt wird auch, dass es Unterschiede gibt wo und wie man aufwächst.

Poznanski spricht noch nebensächlich einige Themen in ihrem Buch an, die leider dazu führen werden, dass sich einige Leute auf den Schlips getreten fühlen werden, statt ihr Verhalten mal zu überdenken.
Der Leser wird von der ersten Seite an mit Nick versuchen raus zu finden was Erebos nun im Schilde führt. Mit Derek erleben wir noch einmal wie überwältigend so ein Programm wie Erebos ist und wie es die Menschen manipuliert bis zu einem Punkt wo es scheinbar kein Zurück mehr gibt und man einfach nur noch ausführt was einem gesagt wird, ohne es zu hinterfragen.

Klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 11.09.2019

Brillianter Plot, interessante Charaktere, einfach gute Unterhaltung

Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle
0

Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle von Stuart Turton, erschienen im Tropen Verlag am 24. August 2019

Ein Mann „erwacht“ in einem Körper. Er weiß nichts mehr von sich, nicht wer er ist, wo er ist und ...

Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle von Stuart Turton, erschienen im Tropen Verlag am 24. August 2019

Ein Mann „erwacht“ in einem Körper. Er weiß nichts mehr von sich, nicht wer er ist, wo er ist und was er dort soll. Er befindet sich auf einem runtergekommenen Anwesen, auf dem die Familie Hardcastle zum Maskenball eingeladen hat. Ein Mann mit einer Pestmaske erzählt ihm, dass die Tochter des Hauses an diesem Tag ermordet wird und er soll aufklären von wem. Er wird 8 Wirte habe, die er nutzen soll, um die Ereignisse, die zum Tod von Evelyn Hardcastle führen auf zu klären. Schafft er es nicht innerhalb der Frist auf zu klären was geschehen wird, oder in diesem Fall was geschehen sein wird, fängt der Tag wieder so an wie er gerade gestartet ist und er wird eine weitere Runde Aufklärungsversuche geben. Dann gibt es natürlich auch Gegenspieler, die ebenfalls Körper von anwesenden Menschen übernommen haben und den Mord aufklären wollen. Wer dies als Erster schafft darf die Ereigniskette in Blackheath verlassen und sein normales Leben wieder aufnehmen.
Dieser Krimi ist eingeschlagen wie eine Bombe. Was nicht alles als Vergleich herangezogen wurde, um die Einzigartigkeit dieses Buches zu beschreiben. Am besten gefiel mir „Cluedo trifft auf Groundhog day“, was nahe dran ist, es aber immer noch nicht annähernd beschreibt. Dieses Buch ist komplex und kein Buch für zwischendurch. Der Leser wird gefordert da er mit Aiden Bishop die Körper schneller wechselt als die Hemden und zusätzlich immer wieder an verschiedenen Punkten der Zeitschleife erwacht. Das Setting ist ein runtergekommenes Anwesen, auf dem vor genau 10 Jahren bereits ein nie aufgeklärter Mord stattgefunden hat und das seither leer gestanden hat. Autos sind gerade erfunden und den Gästen noch nicht so vertraut. Man reist noch per Kutsche, hat Lakaien und Zofen auch wenn der Geldbeutel es eigentlich nicht zulässt.

Zusätzlich zur Krimistory im Zeitreisemodus erleben wir einen Ermittler der in seinen Wirten verschiedene Benefits oder Einschränkungen erlebt. Er ist immer nur so klug und wendig wie der Körper, in dem er gerade ist. Auch muss er im Laufe seiner Leben öfter mit den Wirten um den Körper ringen da diese ihre Eigenschaften einfließen lassen.

Dieses Buch ist mein Krimi 2019. Er hat alles was eine gute Story ausmacht, und mit einigen geschickten Griffen, die ich hier nicht näher ausführen möchte wird die Geschichte auch sehr spannend und man springt mit dem Protagonisten von Charakter zu Charakter und entdeckt immer wieder neue Wendungen der eigentlich gleichen Geschichte.

Hilfreich ist eine Einladung zum Maskenball am Beginn des Buches, welches die wichtigsten namentlich genannten Personen aufzählt. Klare Kaufempfehlung.

Veröffentlicht am 05.09.2019

Du hast nur eine Chance

Erebos
0

Erebos von Ursula Poznanski, gelesen von Jens Wawrczeck, erschienen im der Hörverlag als gekürzte Lesung am 9. Juli 2012.

An Nicks Londoner Schule gehen geheimnisvolle Dinge vor sich. Endlich wird auch ...

Erebos von Ursula Poznanski, gelesen von Jens Wawrczeck, erschienen im der Hörverlag als gekürzte Lesung am 9. Juli 2012.

An Nicks Londoner Schule gehen geheimnisvolle Dinge vor sich. Endlich wird auch er eingeweiht und erhält eine CD mit dem Spiel Erebos. Dieses Spiel verlangt, dass er sich mit seinem richtigen Namen identifiziert, niemandem, absolut NIEMANDEM von diesem Spiel erzählt und jeder Spieler bekommt nur eine Chance im Spiel. Stirbt sein Charakter ist das Spiel für den Spieler vorbei. Es gibt keinen Neuanfang. Außerhalb des Spiels beginnt sich unter den Mitschülern Wiederstand gegen das Spiel und die Veränderung der Spieler zu regen die aufgrund des Schlafmangels und der einseitigen Fokussierung auf das Spiel im echten Leben bald nur noch wie die Zombies rumlaufen.

Lange lag dieses Hörbuch schon auf meinem MP3 Spieler. Irgendwie ist aber immer noch irgendwas dazwischengekommen. Als vor einigen Tagen dann der zweite Band angekündigt wurde, habe ich angefangen dieses Hörbuch zu hören und konnte nicht aufhören.
Die Protagonisten sind sehr einfühlsam beschrieben und man taucht mit Nick ins Spiel ab und kann auch im realen Leben seine Handlungen begreifen. Er und seine Umgebung handelt wie ein 16-jähriger Spielefan handeln würde. Die Autorin beschränkt sich darauf sympathische Figuren näher zu beschreiben und als Figuren des Buchs zu haben. Es gibt sie, die, die aufgrund ihres Charakters oder dessen Schwäche entgleisen und Dinge tun, die wir als nicht ok empfinden, aber die Hauptfiguren sind durchgehend sympathisch.

Die Autorin klagt an, ohne mit dem erhobenen Zeigefinger zu wedeln. Dieses in Spielen durchaus übliche Verhalten Aufträge an zu nehmen, sie nicht zu hinterfragen und für die Ermordung von Unbekannten Ausrüstungsgegenstände zu erhalten wird durchaus fragwürde, wenn man die Aufträge ins reale Leben überträgt.

Die Verbindung von Spiel und realem Leben ist Ursula Poznanski außergewöhnlich gut gelungen. Dieses Abdriften aus dem richtigen Leben in eine Blase aus Aufgaben, die im Spiel und im realen Leben erfüllt werden müssen, ist sehr gut umgesetzt worden. Ein Buch, bei dem man sich nicht wundert, dass es ein solcher Erfolg wurde.

Da es sich um ein Hörbuch handelt ist natürlich die Arbeit von Jens Wawrczeck beim Erfolg der Audio Version nicht unerheblich. Er ist ein routinierter Sprecher, der dieses leider gekürzte Hörbuch lebendig werden lässt. Er hat auch den zweiten Band der Reihe gelesen und ich werde mir, nachdem ich die Printausgabe gelesen haben werde, sicher auch noch die Hörbuchausgabe anhören.

Klare Kaufempfehlung.

Veröffentlicht am 05.09.2019

Der bisher beste Band der Reihe

Fährte
0

Fährte: Harry Holes vierter Fall von Jo Nesbø, erschienen im Ullstein Taschenbuch Verlag am 27. August 2019.

In Oslo erschießt ein Bankräuber eine Angestellte was die Tat vom einfachen Bankraub zum Tötungsdelikt ...

Fährte: Harry Holes vierter Fall von Jo Nesbø, erschienen im Ullstein Taschenbuch Verlag am 27. August 2019.

In Oslo erschießt ein Bankräuber eine Angestellte was die Tat vom einfachen Bankraub zum Tötungsdelikt upgradet. Dies wiederum ruft Harry Hole dazu und es gibt das übliche Kompetenzgerangel. Außerdem ist Holes Freundin gerade in Russland um den Rechtsstreit ums Sorgerecht gegen ihren ehemaligen Ehemann auszufechten. Derweilen meldet sich eine ehemalige Freundin von Harry, die er abservierte, weil er sie nicht mit in sein Suff Loch ziehen wollte. Am Tag nach der Einladung erwacht er mit einem Kater und einem Filmriss. Dafür wird er zu einer Frauenleiche gerufen, und richtig, da liegt seine Ex.

Dieser Harry Hole ist richtig spannend, vielseitig, mit überraschenden Wendungen. Flüssig geschrieben, ohne Schnörkel. Die Protagonisten sind glaubhaft, der Leser möchte Harry am liebsten wachrütteln noch bevor er in die Venusfalle tappt. Dies ist eines der Bücher, die ich nicht aus der Hand legen mochte. Beide Handlungsstränge führen uns durch ein Labyrinth aus Finten und falschen Fährten und durch die halbe Welt. Außerdem erfährt man wieder einiges aus dem Privatleben von Harry Hole die wieder neue Fassetten zu seinem Profil hinzufügen. Ganz nebenbei gibt es auch noch neue Hinweise auf eine Geschichte, die sich schon länger durch die Reihe zieht.

Absolut lesenswerter Band in dem auch nicht zu viel verraten wird so das man ihn ohne Probleme als Einstieg nehmen könnte um in die Hole Reihe rein zu schnuppern und die Vorgänger erst später zu lesen. Klare Leseempfehlung.