Profilbild von Galladan

Galladan

Lesejury Star
offline

Galladan ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Galladan über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.07.2021

Vom Glück mit Katzen leben zu können

Pfoten vom Tisch!
0

Pfoten vom Tisch! Meine Katzen, andere Katzen und ich von Hape Kerkeling, erschienen Bei OSTERWOLDaudio Verlag als ungekürzte Audiodatei am 30. Juni 2021.

Mit Pfoten vom Tisch! hat Kerkeling ein sehr ...

Pfoten vom Tisch! Meine Katzen, andere Katzen und ich von Hape Kerkeling, erschienen Bei OSTERWOLDaudio Verlag als ungekürzte Audiodatei am 30. Juni 2021.

Mit Pfoten vom Tisch! hat Kerkeling ein sehr persönliches Buch über sich und seine Katzenliebe geschrieben. Alles fängt damit an, dass seine Mutter und er zwei Wochen auf einen Pudel aufgepasst haben, der ausgesprochen schwierig zu handhaben war. Als die Oma nach dem Tod der Mutter Hape einen Hund besorgen wollte, lehnte dieser ab und wählte eine Katze. Womit der Grundstein zur absoluten Liebe zu Fellnasen geboren wurde.

Ich bin bekennender Katzenfan, weshalb ich mir das Hörbuch sofort besorgt habe. Die bisherigen Themen von Hape Kerkeling hatten mich einfach nie interessiert, wobei ich Kerkeling als Komiker sehr schätze. Die Erlebnisse mit und um Katzen haben mir dann auch ausgesprochen gut gefallen. Die Art des Vortrags fand ich im Biographieteil allerdings nicht so gut. Kerkelings Vortrag ist mir zu kapriziös (danke an Nijura für dieses Wort, dass die Sprechweise genau trifft) gewesen. Im zweiten Teil des Buches, was ein oberflächlicher Einstieg in die Welt der Katzen als Sachbuch beinhaltete, hat Kerkeling wieder gewohnt routiniert gelesen.

Für Katzenliebhaber sollte der Sachbuchteil überflüssig sein da es ein Grundwissen beinhaltet was man, bevor man sich ein Tier anschafft, haben sollte. Die Vorstellung der Katzenrassen im Hörbuch ist witzig, da man aber kein Bild vor sich hat auch eher nicht wirklich zu gebrauchen.

Das Buch hat seine Schwächen, ist aber sicher eine lustige Sache und mit Sicherheit ein tolles Geschenk an Katzenfreunde. Ich hatte vor allem Spaß am ersten Teil wo der Autor uns an seinem Leben teilhaben gelassen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2021

Piraten der Karibik trifft Nordlicht

Rum oder Ehre
0

Rum oder Ehre (Kulinarische Kriminalromane, Band 2) Carsten Sebastian Henn, erschienen im‎ DuMont Buchverlag am 16. Juli 2021.

Martin Störtebäcker hat seinen besten Freund verloren. Das ist nicht ganz ...

Rum oder Ehre (Kulinarische Kriminalromane, Band 2) Carsten Sebastian Henn, erschienen im‎ DuMont Buchverlag am 16. Juli 2021.

Martin Störtebäcker hat seinen besten Freund verloren. Das ist nicht ganz so überraschend da Martin 72 ist und schon mit Lasse gewettet hat, wer als erster den letzten Gang geht. Das er dann noch Post von seinem verstorbenen Freund bekommt der dem verschwundenen Bruder von Martin versprechen mußte keinerlei Informationen an Martin zu geben was auf Jamaika vor 20 Jahren passiert ist, das bringt Martins Leben völlig aus dem Tritt. Kurz entschlossen packt er seinen Koffer und reist auf den Spuren von Christian Störtebäcker und wühlt in Jamaika ziemlich Staub auf.
Der neue Kulinarische Krimi von Carsten Henn ist der zweite Band, der sich aber völlig unabhängig von „Gin des Lebens“ lesen lässt. Auch bei Buch 2 der Reihe geht es um Familie, die nicht immer so ist wie es scheint, um Liebe und um die Zubereitung eines alkoholischen Getränks. Diesmal muss es eben Rum sein. Im Buch sind immer wieder kleine Sachbuchtexte zwischengeschoben, die dem Leser vermitteln mit welchen Gerätschaften und welchen Zutaten Rum produziert wird. Diesmal erschien mir im Vergleich zum ersten Buch die Übermittlung der Tatsachen leider ein wenig lieblos verpackt.
Das die Geschichte ziemlich an den Haaren herbeigezogen ist, aber spannend und humorvoll daherkommt ist dann wieder die Plus Seite. Die liebevoll gestalteten Charaktere lassen die Seiten so dahinfliegen, nur beim Ende hat der Autor diesmal etwas zu schnell, mit wenig Erklärung gemacht. Das gelingt ihm sonst besser. Ich habe wieder viel gelernt, aber dieses Besondere des ersten Bandes habe ich hier vermisst. Wer sich gerne mal leicht und beschwingt mit manchem Glas Rum und einigen Tüten ins Urlaubsgefühl bringen will, hat mit dieser leicht zu lesenden Geschichte aber sicher seinen Spaß.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2021

Eine zauberhafte Geschichte

Das Flüstern der Bienen
0

Das Flüstern der Bienen von Sofía Segovia, gelesen von Uve Teschner und Reinhard Kuhnert, erschienen als ungekürzte Hörbuchausgabe im Hörbuch Hamburg; Verlag am 1. März 2021.

Als Nana Reja eigentlich ...

Das Flüstern der Bienen von Sofía Segovia, gelesen von Uve Teschner und Reinhard Kuhnert, erschienen als ungekürzte Hörbuchausgabe im Hörbuch Hamburg; Verlag am 1. März 2021.

Als Nana Reja eigentlich schon zu alt geworden ist um noch Amme zu sein steht sie eines Tages aus ihrem Schaukelstuhl auf und verschwindet. Nach aufgeregter Suche findet man sie mit einem Schwarm Bienen und einem Baby, dass eine Gaumenspalte hat. Obwohl die Arbeiter auf dem Gut dem Kind gegenüber Vorbehalte haben, nehmen die Gutsbesitzer Francisco und Beatriz Morales den kleinen Simonopio auf und werden seine Paten.


Wir begleiten die Morales durch den Bürgerkrieg in Mexiko und erleben wie Simonopio aufwächst und sie ohne ein Wort zu sagen vor Unheil bewahrt. Der Wechsel zwischen der Erzählung und einer Ich-Erzählung durch den Sohn der Familie lässt einen ganz entspannt die Geschichte die einen Hauch Magie mit sich bringt, wenn es um die Beziehung von Simonopio und den Bienen geht.


Die beiden Sprecher, Uve Teschner und Reinhard Kuhnert lesen eindringlich und poetisch, lassen das Land vor dem Auge entstehen und hauchen den Personen Leben ein. Sie können die dramatischen Bilder die Sofia Segovia geschrieben hat in die Dimension des Hörens umsetzten.

Die Protagonisten bekommen bei der Autorin genug Raum um lebendig zu werden und man versteht die Beweggründe ihrer Handlungen.

Ich habe dieses Hörbuch genossen, geliebt und bin verzaubert gewesen. Ganz nebenbei habe ich noch etwas Geschichtsunterricht gehabt. Klare Hörbuchempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2021

Hörbuchgenuss

Das Buch des Totengräbers
0

Das Buch des Totengräbers: Ein Fall für Leopold von Herzfeldt von Oliver Pötzsch, gelesen von Hans Jürgen Stockerl, erschienen im Hörbuch Hamburg Verlag als gekürzte Hörbuchfassung am 31. Mai 2021.

Leopold ...

Das Buch des Totengräbers: Ein Fall für Leopold von Herzfeldt von Oliver Pötzsch, gelesen von Hans Jürgen Stockerl, erschienen im Hörbuch Hamburg Verlag als gekürzte Hörbuchfassung am 31. Mai 2021.

Leopold von Herzfeldt ist jung und neu in Wien. Er arbeitet mit Kollegen zusammen, die seine modernen Methoden ablehnen, etwas gegen seine jüdische Herkunft haben und selbst sein Hochdeutsch kommt nicht richtig gut an. Gleich mit seinem ersten Fall tritt er mit beiden Füssen in alle Fettnäpfchen, die man sich nur denken kann und wird eiligst von einem Frauenmord abgezogen, um dann den versuchten Leichenraub auf dem Zentralfriedhof zu untersuchen. Dort trifft er auf den Totengräber Augusti Rothmayer, ein Mann der seinen ererbten Beruf als Berufung sieht. Einerseits hoch gebildet, andererseits zufrieden mit der Stellung die er in der Welt hat.
Dieses Buch, gelesen von einem überragenden Hans Jürgen Stockerl ist einfach nur grandios. Pötzsch hat genau die Grenze getroffen. an der ein wienerischer Krimi spielen sollte. Etwas Wiener Schmäh und auch für uns nicht Wiener gut verständliche Sprache. Stockerl haucht jeder Figur Leben ein, ich könnte mir im Augenblick nicht vorstellen, dass man dieses Hörbuch besser lesen könnte.

Die Geschichte hat zwar das Krimielement, zeigt aber mehr den damaligen Zeitgeist, das Aufkommen der Forensik und das Einbeziehen der Technik in die Polizeiarbeit. Vorurteile gegen Juden, Aberglaube und der Glaube, dass eine hohe Geburt einen unantastbar machen sind genau so ein Thema wie die Lebensumstände der verschiedenen Schichten. Schaurig wird es auch, da der Totengräber am Anfang der Kapitel immer einen Absatz aus dem Sachbuch welches er schreibt vorliest.

Wenn einem die Reihe um den bretonischen Kommissar Dupin wegen der Weitschweifigkeit der Geschichte gut gefällt, dann liegen sie mit dem historischen Krimi um Leopold von Herzfeldt auf jeden Fall richtig. Klare Kaufempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2021

Spannender und besser als der erste Band

Der Tintenfischer
0

Der Tintenfischer: Commissario Morello ermittelt in Venedig (Ein Fall für Commissario Morello, Band 2) von Wolfgang Schorlau und Claudio Caiolo, gelesen von Dietmar Wunder, erschienen im Argon Verlag ...

Der Tintenfischer: Commissario Morello ermittelt in Venedig (Ein Fall für Commissario Morello, Band 2) von Wolfgang Schorlau und Claudio Caiolo, gelesen von Dietmar Wunder, erschienen im Argon Verlag als gekürzte Hörbuchversion am 30. Juni 2021.

Venedig ist ruhig. Die Touristen sind weg, die Bewohner sitzen in ihren Häusern. Corona greift um sich und er und sein Team müssen die Ausgangssperre überwachen. Er und Anna Klotze retten einen Nigerianer dessen Asylantrag vor sich hingammelt, der sich von einer der Brücken Venedigs in den Canale Grande stürzt, um auf die Situation seiner Freundin aufmerksam zu machen, die auf Sizilien von der nigerianischen Mafia zur Prostitution gezwungen wird aufmerksam zu machen.
In fast allem was Morello tut findet sich ein Bogen zu Mafia. Ging mir das im ersten Band der Reihe noch etwas auf die Nerven, bin ich jetzt so weit abgetaucht in die Geschichte, dass ich ihm Recht geben muss. Erzählt wird von dem Drama um Flüchtlinge, die z.T. unter falschen Voraussetzungen nach Europa kommen, unser Unwille und Unvermögen mit ihnen, um zu gehen und um „Geschäftsleute“, die daraus eine Geldquelle für sich geschaffen haben. Außerdem behandelt das Team um Morello in Italien die Fälle von sogenannten Covid-Betrügern, die alte Menschen um ihr Erspartes bringen, weil sie alleine mit der Situation, die wir mit Corona Abstand und Kontaktverboten geschaffen haben, nicht zurechtkommen.

Die sehr spannende Geschichte, die Venedig und Palermo vor den Augen des Zuhörers entstehen lässt, wurde sehr einfühlsam von Dietmar Wunder gelesen.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes gelesen werden. Trotzdem empfehle ich Band 1 zuerst zu lesen, um die Beziehungen der handelnden Personen untereinander einfach besser verstehen zu können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere