Cover-Bild The Difference Between Us
(58)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Figuren
  • Gefühl
  • Stimmung
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 30.09.2019
  • ISBN: 9783736310001
Rachel Higginson

The Difference Between Us

Corinna Wieja (Übersetzer)

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch perfekt füreinander sind ...

Molly Maverick ist verflucht. Zumindest wenn es darum geht, Mr Right zu finden. Die junge Grafikerin hat es daher aufgegeben, nach der einen großen Liebe zu suchen. Bis sie Ezra Baptiste trifft. Der Restaurantbesitzer ist attraktiv, erfolgreich und strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Das Letzte, woran Molly denkt, ist, dass er ein Auge auf sie geworfen haben könnte. Sie sind einfach zu verschieden. Und doch kribbelt es, wenn Ezra sie nur ansieht ...

"Dies ist einer jener Romane, an den man noch lange denkt, auch wenn man schon längst die letzte Seite gelesen hat!" NATASHA IS A BOOK JUNKIE

Band 2 der Serie rund um Gegensätze, Liebe und Food - warmherzig, romantisch und sexy

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.04.2020

Viel, viel, viel besser, als Band 1! Ich fand es wirklich schön!

0

Achtung: Band 2 einer Reihe!

Molly plant gerade die geheime Verlobungsparty für ihre beste Freundin Vera und deren Verlobten Killian und muss gleichzeitig an einem extrem großen und wichtigen Auftrag ...

Achtung: Band 2 einer Reihe!

Molly plant gerade die geheime Verlobungsparty für ihre beste Freundin Vera und deren Verlobten Killian und muss gleichzeitig an einem extrem großen und wichtigen Auftrag arbeiten. Notgedrungen muss sie bei den Partyvorbereitungen mit Ezra, Killians Ex-Chef und Freund zusammenarbeiten, der ihr ziemlich auf die Nerven geht. Er ist ständig so gereizt und dieser Befehlston! Als wäre das nicht schon genug wird sie andauernd von ihrem Projektleiter sexuell belästigt und traut sich nicht, etwas dagegen zu unternehmen, immerhin ist er der Sohn ihres Chefs. Die Hoffnung den Richtigen zu finden, wie Vera hat sie, wenn sie ehrlich ist, schon aufgegeben. Aber warum hat sie dann ständig den Drang ausgerechnet Ezra zu malen? Und warum findet sie die Emails, die er ihr schickt, irgendwie heiß? Sie mag Ezra doch nicht einmal!


Ich hatte für Band 1 einiges an Kritik. Band 2 gefällt mir aber richtig, richtig gut! Molly fand ich direkt total sympathisch. Sie ist richtig gut in ihrem Job und in manch anderem, traut sich selbst aber nichts zu. Sie denkt sie ist allerhöchstens Mittelmaß. Das könnte klischeehaft wirken, tut es bei ihr aber nicht, es wirkt ehrlich. Ich empfand Molly als sehr „echten“ Charakter. Mit ihren Me-Too-Erfahrungen trifft sie nicht nur den Zeitgeist, sondern wirkt umso realistischer. So vielen Frauen ergeht es wie ihr und auch sie sind meist nicht in einer Position, sich dagegen zu wehren. Sie braucht ihren Job und sie kann ihn nicht einfach riskieren oder gar kündigen.

Ezra ist anfangs sehr schwer einzuschätzen. Erst wirkt er total mürrisch, arrogant und ziemlich ruppig. Durch seine Emails gewinnt er aber sehr schnell an Sympathie. Leider hat er die Gabe – zumindest am Anfang des Buches – genau das falsche zu Molly zu sagen und sie gegen sich aufzubringen. Doch Ezra wäre kein erfolgreicher Geschäftsmann, wenn er einfach aufgeben würde. Molly fasziniert ihn und er will wissen, warum.

Das Buch ist komplett aus Mollys Sicht geschrieben, merkwürdigerweise hat man aber trotzdem nach einigen Seiten auch das Gefühl Ezras Gefühle zu kennen. Er sendet Signale und vor allem seine Emails machen seine Gefühle deutlich. Bevor man richtig merkt, was passiert, schwärmt man schon für ihn.

Ich fand Molly und Ezra sehr schnell ganz toll zusammen. Anfangs haben sie sich nicht gut verstanden, sich aber dann langsam angenähert. Was ich dabei toll fand war, dass es nicht ewig lange Streitereien gab oder kindisches Gezanke. Beide wirkten dabei erwachsen und nicht wie Teenies. Ich fand es toll wie sein Vertrauen in ihre Fähigkeiten Molly langsam, aber sicher davon überzeugte, dass sie vielleicht doch etwas kann und möglicherweise doch kein Mittelmaß ist.


Fazit: Mir hat das Buch richtig gut gefallen! Ich fand die Protagonisten beide sehr sympathisch (bei Ezra dauerte es ein paar Seiten) und „echt“. Vor allem Molly wirkte sehr realistisch, vor allem auch durch ihre Me-Too-Erfahrungen und ihre Zweifel an ihren Fähigkeiten, die nicht klischeehaft aufgesetzt, sondern echt wirkten. Ich fand es toll, wie sie durch Ezras Vertrauen langsam Vertrauen zu sich selbst und ihren Fähigkeiten entwickelte.
Ich habe das Buch verschlungen. Alles, was ich an Band 1 kritisiert habe, fehlte hier. Ich habe keine Kritik, ich bin vollkommen zufrieden und habe die Lektüre wirklich genossen.

Von mir bekommt das Buch volle 5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2020

Bookboyfriend - Alarm

0

Was soll ich sagen?
Ich liebe es!
Das Cover ist ein absoluter Hingucker genauso wie die Handlung und der Schreibstil.
Der Protagonist Ezra (Geheimnisvoll, heiß, macht sich sorgen über Mäntel) und Molly ...

Was soll ich sagen?
Ich liebe es!
Das Cover ist ein absoluter Hingucker genauso wie die Handlung und der Schreibstil.
Der Protagonist Ezra (Geheimnisvoll, heiß, macht sich sorgen über Mäntel) und Molly (Vorlaut, talentiert, steht auf geheimnisvolle Männer) passen zusammen wie die Faust aufs Auge.
Von verhassten Feinden die sich nicht ausstehen können entwickelt sich eine romantische Beziehung, die einem das Herz höher schlagen lässt.
Meiner Meinung nach ist es eines der besten Bücher die ich je gelesen habe, da ich mich extrem mit Molly Maverick identifizieren konnte.
Ich lege es jedem ans Herz dieses Buch zu lesen und zu lieben!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2020

Klasse Fortsetzung!

0

Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen. Scho der erste Teil hatte ich positiv überrascht und gehört zu meinen Jahreshighlighten. Der zweite Teil steht dem ersten in Nichts nach, war vielleicht sogar ...

Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen. Scho der erste Teil hatte ich positiv überrascht und gehört zu meinen Jahreshighlighten. Der zweite Teil steht dem ersten in Nichts nach, war vielleicht sogar noch eine Spur besser, weil man die Charaktere bereits kannte. Der Schreibstil war wieder leicht zu lesen, leider nur aus der Sicht von Molly, aber sie war so sympathisch, dass das nicht weiter schlimm ist.
Molly ist so ein liebenswürdiger Charakter, sie traut sich selbst kaum was zu, dabei hat sie eine Menge drauf. Man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen, sie wirkt so natürlich und jeder Mensch hat mal Selbstzweifel, das ist völlig normal. Ihre Entwicklung zu verfolgen, wie sie mehr Selbstbewusstsein bekam, war sehr glaubhaft beschrieben und schön zu lesen. Nur wie sie mit der Situation mit ihrem Chef umgegangen ist, fand ich persönlich nicht ganz so gut. Verdrängung ist keine Lösung, aber andererseits war ich noch nie in einer solchen Situation, als dass ich das richtig beurteilen könnte. Dennoch hat es mich ein bisschen gestört.
Ezra fand ich schon im ersten Teil wahnsinnig faszinierend und ist das beste Beispiel dafür, dass man niemanden nach dem ersten Eindruck beurteilen sollte. Er mag auf den ersten Blick sehr beherrscht, schon fast arrogant und überheblich wirken, doch im Grunde ist er ein super lieber Mensch, der alles tut, um der Frau nahe zu sein, die ihn in den Bann schlägt.
Die Liebesgeschichte hat sich bereits wie im ersten Teil erst langsam aufgebaut, was ich sehr gut finde. So wirkt es natürlicher und man konnte hautnah miterleben, wie sich die beiden verliebten.
Auch die Nebencharaktere, die man bereits kannte, waren wieder da und waren so hinreißend wie schon zuvor. Freue mich wirklich sehr, mehr über die Leute zu lesen.
Eine wirklich tolle Fortsetzung und ich freue mich auf die nächsten Bücher von Rachel.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2020

Die Geschichte von MNM und EFB

0

Die Geschichte:

Molly Maverick hat bisher nicht Mr. Right gefunden und gibt deshalb auch die Suche auf. Noch ein Reinfall wäre zu demütigend. Die junge Grafikerin glaubt auch nicht mehr an die große Liebe, ...

Die Geschichte:

Molly Maverick hat bisher nicht Mr. Right gefunden und gibt deshalb auch die Suche auf. Noch ein Reinfall wäre zu demütigend. Die junge Grafikerin glaubt auch nicht mehr an die große Liebe, obwohl ihre beste Freundin Vera ihr Happy End endlich gefunden hat.
Molly muss aufgrund der Vorbereitungen der Überraschungsparty für ihre beste Freundin und deren Verlobten eng mit Ezra Baptist zusammen arbeiten. Er ist der beste Freund von Vera's Verlobten. Er strotz nur so vor Selbstbewusstsein und bringt Molly immer wieder zum Überkochen. Als er sie auch noch für ein Grafikprojekt engagiert, will Molly am liebsten ablehnen. Die Zusammenarbeit kann einfach nicht klappen... oder doch....

Meine Meinung:

Dies war das erste Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe und deshalb wusste ich nicht was mich erwartet.
Ich muss allerdings zugeben, dass der Schreibstil mir äußerst gut gefallen hat. Er war modern und flüssig und lies sich sehr angenehm lesen.

Das Buch ist aus Sicht von Molly Maverick, des weiblichen Hauptcharakters, und in der Ich-Perspektive geschrieben. Das hat mir wirklich besonders gut gefallen. So konnte ich mich viel besser in die Geschichte hineindenken können. Dies ist einfach die perfekte Perspektive.

Das Cover ist von den Farben her sehr schlicht gehalten. Es dominieren schwarz, weiß und grau. Lediglich der Titel ist in Farbe gehalten. Dadurch fällt der Titel besser auf. Dass ein Mann auf dem Cover abgebildet ist, finde ich toll. Ich liebe es wenn Menschen abgebildet werden. So kann ich mir manche Charaktere dann noch besser vorstellen. In diesem Fall sollte es sich wahrscheinlich um Ezra handeln. Außerdem, wer schaut nicht gern einen attraktiven Mann an

Die Charaktere waren mir sehr sympatisch. Das was Molly auf der Arbeit erlebt, fande ich echt schlimm und leider heutzutage auch immer noch alltäglich. Es muss sich nicht immer um einen höher gestellten Mitarbeiter handeln oder um den Chef, aber sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ist ein großes Thema. Und deshalb finde ich es gut, dass die Autorin dieses Thema aufgegriffen hat und nochmal darauf aufmerksam gemacht hat, wie es nicht laufen sollte. Leider wird auch in der heutigen Zeit noch die Augen davor verschlossen und die betroffenen Personen werden oft nicht ernst genommen, so wie in Molly's Fall.
Ich weiß nicht, wie ich an Molly's Stelle reagiert hätte, aber ich denke, ich hätte ähnlich gehandelt.
Um so besser, dass sie auf Ezra und ihre Freunde zählen kann.

Mein Fazit:

Die Geschichte fand ich wirklich toll. Sie kam ohne viel Drama aus und war trotzdem zu keiner Zeit langweilig. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen.
Ich kann daher nur eine klare positive Leseempfehlung aussprechen.
Vielleicht hätte ich mit "The Opposite of you" anfangen sollen, da in diesem Buch die Geschichte von Killian und Vera erzählt wird, aber ich denke, dass es nicht so tragisch ist, dass ich erst mit diesem Buch begonnen habe. Jetzt weiß ich zwar schon einen Teil von den beiden, aber ich denke, das ist ok.
Also lest dieses Buch, wenn ihr es noch nicht getan habt. Die Geschichte von Molly und Ezra ist wirklich sehr schön <3 <3 <3

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2019

Wunderschöne Fortsetzung

0

Zum Buch:

Molly hat einfach kein Glück wenn es um die Suche nach den richtigen Mann geht. Bis sie auf Ezra trifft. Er ist erfolgreich, attraktiv und strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Sie sind so ...

Zum Buch:

Molly hat einfach kein Glück wenn es um die Suche nach den richtigen Mann geht. Bis sie auf Ezra trifft. Er ist erfolgreich, attraktiv und strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Sie sind so verschieden das Molly nicht glaubt das er sich je für sie interessieren könnte.

Der Schreibstil ist wie beim ersten Band flüssig, süß und sehr lustig. Man fliegt nur so durch die Kapitel. Es wird wie schon bei Band 1 aus der Ich-Perspektive der weiblichen Protagonisten gelesen ( ich persönlich hätte gerne noch zusätzlich die Sicht von Ezra gelesen). Das Cover ist sehr schön obwohl ich sagen muss das der Mann aufn Cover nicht meiner Vorstellung von Ezra Baptiste entspricht. Da war das Cover von Band 1 viel passiger auf den Protagonisten abgestimmt.

Beide Charakter fand ich schon in Band 1 sehr interessant aber in Band 2 haben sie mich überwältigt. Sie passen auf den ersten Blick überhaupt nicht Zusammen aber auf den zweiten Blick ergänzen sie sich hervorragend. Molly ist so toll mit ihrer offenen Art und ihre Sprüche passen super zu ihrem Charakter. Obwohl sie so stark und selbstbewusst ist fand ich es krass wie eingeschüchtert sie am Anfang von Henry war. Zum Glück ändert sich das noch. Zwar wir die Story zwischen Molly und Henry im ganzen Buch thematisiert aber zum Ende wird es zack zack abgehackt.
Ezra hat mich in Band 1 schon fasziniert und ich liebe seine Art. Er ist geheimnisvoll und das würde in dem Buch nur noch mehr bestätigt. Man merkt sofort in den ersten Kapiteln das er mehr von Molly will.Und nachdem er sich geöffnet hat dachte ich nur noch " was für ein Mann ".

Man erfährt recht viel wie die Geschichte zwischen Vera und Killian weitergeht. So bleiben die Geschichten auch immer im Zusammenhang. Der Übergang von Band 1 und Band 2 ist hier richtig gut gelungen. Er ist eine wunderschöne Hate to Love Geschichte die sich sehr schön lesen lässt. Für mich hat sich Band 2 absolut gelohnt. Bin jetzt schon ein echter Fan der Reihe.

Fazit:

Ein Highlight und ich freue mich schon auf die nächsten Bände