Profilbild von Leona

Leona

Lesejury Profi
offline

Leona ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Leona über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.10.2020

Eine wunderschöne Geschichte

Cherish Kisses
0

Was für ein tolles Buch! Nachdem ich Cherish Dreams gelesen habe, musste ich dieses Buch nochmal lesen - das gab es ja schon als zweiten Teil der Rock Kiss Reihe - und hab mich sofort wieder in die Geschichte ...

Was für ein tolles Buch! Nachdem ich Cherish Dreams gelesen habe, musste ich dieses Buch nochmal lesen - das gab es ja schon als zweiten Teil der Rock Kiss Reihe - und hab mich sofort wieder in die Geschichte verliebt.
Gabriel und Charlotte sind so ein süßes Paar. Es ist einfach so süß zu lesen, wie der ehemalige Rugbyspieler und nun knallharter Geschäftsführer - auch T-Rex genannt - sich um die schüchterne und zurückhaltene Charlie-Maus bemüht. Charlie hatte es nicht leicht, ihr ist in jungen Jahren schlimmes passiert und darunter leidet sie noch heute. Als der neue Geschäftsführer Gabriel Bischop ihre Firma übernimmt und zu ihrer Überraschung ihre Leistungen erkennt und sie prompt zu seiner Assistentin ernennt, kann sie es kaum glauben. Zumal sie eigentlich kaum mit einem Mann alleine in einem Raum sein kann und mit einem so rüpelhaften Mann wie Gabe schon gar nicht. Doch Gabe hat das Potenzial in Charlie erkannt und sieht sie Tigerin hinter der schüchternen grauen Maus und will sie unbedingt für sich gewinnen.
Dabei zuzusehen war einfach toll, er hat sich so viel Mühe gegeben, sie aus ihrem Schneckenhaus herauszubekommen. Seine Familie ist natürlich auch mit von der Partie und sie sind so ein toller Clan - da würde man gerne Teil von ihnen sein. Auch Charlies Entwicklung ist total schön, wie sie über ihre Ängste hinwegkommt und sich Gabe langsam anvertraut. Es ist einfach ein sooo tolles Buch. Kann ich nur empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2020

Eindach zum Dahinschmelzen!

Cherish Dreams
0

Kann Spoiler enthalten

So eine tolle Geschichte!
Nachdem mich Cherish Hope und Love leider nicht überzeugen konnten, war ich schon ein wenig in Sorge wegen Jakes Geschichte. Ein Glück hat Nalini mich ...

Kann Spoiler enthalten

So eine tolle Geschichte!
Nachdem mich Cherish Hope und Love leider nicht überzeugen konnten, war ich schon ein wenig in Sorge wegen Jakes Geschichte. Ein Glück hat Nalini mich nicht enttäuscht! Jake und Juliets Geschichte war einfach zauberhaft. Im Ernst, ich habe fast die ganze Zeit auf meiner Couch gesessen, mit einer Hand auf meinem Herzen, habe gelächelt oder geseufzt.
Jake und Jules waren gemeinsam auf der High School, Jakes Jugendliebe und Mutter seiner Tochter war Juliets beste Freundin. Miteinander sind sie allerdings nie grün gewesen. Doch dann ist Juliet plötzlich von der Schule verschwunden und Callie starb kurz nach der Geburt.
Man sollte meinen, die beiden würden sich nie wiedersehen, jedoch begegnen sie sich völlig überraschend auf der Hochzeit von Jakes Bruder Gabriel.
Sofort verfallen sie wieder in ihre alten Gewohnheiten zurück und ziehen sich in einer Tour auf. Womit sie jedoch nicht gerechnet haben? Mit der plötzlichen Anziehung, die sie für einander empfinden. Und da geht der Spaß erst richtig los. Denn durch einen Werbedeal, den Jake neben seiner Rugby-Karriere abgeschlossen hat, ist er noch mehr mit Jules verbunden, da sie diese Aktion leitet.
Es war so süß zu sehen, wie sie miteinander umgingen und wie ihre Beziehung sich änderte.
Jake hat seit dem Tod von Callie nie wieder eine Frau richtig an sich herangelassen und so machen ihm die Gefühle, die Juliet in ihm auslöst, ein wenig Angst. Doch er lässt sich davon nicht abhalten, spürt er doch, wie gut es zwischen ihnen sein würde. Auch Juliet hat's eigentlich nicht mehr so mit Gefühlen. Ihre Kindheit war nicht einfach und jetzt hat sie auch noch eine hässliche Ehe hinter sich, wobei ihr Ex sie immer noch nicht in Ruhe lässt.
Ich fand besonders toll, wie sie sich gegenseitig aus ihrem Trott und ihren Schutzschilden herausholten. Beide sind für ihr Alter oft zu ernst und mussten zu schnell erwachsen werden. Auch dass keiner von beiden von Schuldgefühlen wegen Callie übermannt wurde, fand ich klasse. Natürlich kommt es beiden mal in den Sinn, aber sie sind erwachsen und ihre Freundin ist schon 6 Jahre tot. Das war sehr angenehm, denn so entstand kein gekünsteltes Drama. Die Vergangeheit wird nur erwähnt, es gibt aber keine Rückblenden, war ich persönlich nicht gebraucht habe. Es war so alles logisch und klar und hätte die Geschichte nur gestört.
Auch Emse, die kleine Tochter, war einfach Zucker. So ein süßes Kind, ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Wie übrigens die ganze Bishop-Ersera Familie. Die sind einfach toll, so eine unterstützende und liebevolle Familie sollte jeder haben. Auch fand ich es schön, dass Jakes Job zwar mal in die Handlung einfließt, aber nicht zu viel Überhand hat.
Besonders gerne hätte ich ja Jules Ex und dessen neue Freundin eine verpassen wollen. Solch fiese, rampenlichtgeile Menschen sollten alle in eine Grube fallen und nie wieder rauskommen - das ist aber auch nur meine Meinung.
Der einzige Kritikpunkt, den ich habe, war das Drama am Ende. Irgendwie passte mir das nicht, es war zu offensichtlich und ein wenig künstlich. Aber da es auch kurz angebunden war, kann ich darüber hinwegsehen.
Auf jeden Fall war der Schreibstil wie immer leicht und flüssig zu lesen und die Story hat mich zum Schmelzen gebracht. Einfach toll! Das ist Nalini!
Bin gespannt, ob es noch eine Story über den letzten Bruder geben wird, Danny. Würde mich wahnsinnig interessieren, wie es bei ihm würde - bestimmt lustig.
Ich kann das Buch nur empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2020

Toller Abschluss der Reihe - Hal und Fee waren toll

Corporate Love - Hal
0

Nachdem die letzten beiden Bände nur so lala waren, konnte mich der letzte Teil der Reihe endlich wieder richtig überzeugen. Hal hat man bis jetzt nur kurz in Band 5 kennengelernt, aber man lernt ihn erst ...

Nachdem die letzten beiden Bände nur so lala waren, konnte mich der letzte Teil der Reihe endlich wieder richtig überzeugen. Hal hat man bis jetzt nur kurz in Band 5 kennengelernt, aber man lernt ihn erst jetzt richtig kennen. Er ist ein Anwalt, der immer auf Gerechtigkeit aus ist, allen in Not hilft und sich sehr engagiert. Und er hat einen Feind - den Anwalt Scott Hunting und ausgerechnet dessen Frau steht eines Tages vor ihm und möchte, dass er ihr bei der Scheidung hilft.
Anfangs ist er super misstrauisch, glaubt an ein abgekatertes Spiel, doch schnell stellt sich raus, dass Fiona, oder Fee, einfach nur bezaubernd ist und unter ihrem Ehemann leidet. Beide finden sich anziehend und bald knistert es gewaltig. Doch steht sich besonders Hal, was Gefühle angeht, selbst im Weg.
Ich fand die Story einfach toll, es war so süß zu sehen, wie die beiden sich verliebten und das trotz der Umstände. Hal, der gegen jede einzelne seiner Regeln verstieß, und doch nicht einsah, dass es etwas zu bedeuten hatte.
Auch die Nebencharaktere waren klasse und wir haben unsere alten Freunde aus den vorigen Bänden zwischendurch wiedergesehen.
Wie immer ist das Buch fast ausschließlich aus der Sicht des Mannes geschrieben und der Schreibstil war total flüssig. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und bin begeistert. Kann ich nur empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2020

Van, Olivia und Maus - eine zuckersüße Lovestory

Corporate Love - Van
0

Bei der Reihe von Melanie Moreland ist meine Meinung etwas durchwachsen. Teil 1 fand ich klasse, 2 hat mich enttäuscht, 3 war wieder besser und 4 war nicht schlecht, es ist aber auch nichts großes passiert. ...

Bei der Reihe von Melanie Moreland ist meine Meinung etwas durchwachsen. Teil 1 fand ich klasse, 2 hat mich enttäuscht, 3 war wieder besser und 4 war nicht schlecht, es ist aber auch nichts großes passiert.
Bei Teil 5 war ich daher sehr skeptisch. Ich liebe den Schreibstil von Melanie, er ist immer sehr flüssig und man kann die Story immer in einem Rutsch lesen.
Van und Olivia kennen wir schon aus Teil 4, aber wirklich viel wusste man nicht über sie. Nun lernen wir sie endlich etwas besser kennen.
Melanie ist bekannt dafür, das Buch größtenteils aus der Sicht des Mannes zu schreiben, was ihre Bücher so besonders macht und das war auch hier wieder der Fall.
An sich waren mir Van und Olivia sehr sympathisch, auch die kleine Sammy war einfach zuckersüß.
Jedoch dachte ich bis zur MItte des Buches: wie, ich bin erst bei der Hälfte? Es erschien mir so, als wäre die ganze Lovestory schon durch. Wie immer war alles Friede, Freude, Eierkuchen, ein klein wenig gekünselte Dramatik und dann wieder Happy End. Nur war es halt noch nicht zu Ende und ich war ein wenig beunruhigt, denn bis dahin war es halt nett, aber auch langweilig.
Zum Glück hat mich die zweite Hälfte aber endlich richtig begeistern können, denn da passierte wirklich was und stellte das Leben von den Helden auf den Kopf.
Natürlich war das Ende absehbar und ggf. sogar wieder ein zu kitschig, aber trotzdem war es zum Ende hin deutlich besser.
Auf jeden Fall ein schönes Buch für zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2020

Wieder ein tolles Buch - Spannend, sexy, prickelnd

Hunter Legacy - Verlangen der Dunkelheit
0

Ich liebe ja die Bücher von Lara. Und auch die Spin-Off-Reihe über die Hunter finde ich klasse. Hier geht es mal nicht um den typischen Krieg, dem sich die Krieger des Ordens stellen, sondern um die Männer ...

Ich liebe ja die Bücher von Lara. Und auch die Spin-Off-Reihe über die Hunter finde ich klasse. Hier geht es mal nicht um den typischen Krieg, dem sich die Krieger des Ordens stellen, sondern um die Männer des Hunter-Projektes unter der Leitung des verrückten Vampires Dragos und deren Leben ini Freiheit.
Diesmal geht es um Knox, den wir schon im letzten Teil kennengelernt haben. Er hat seine Freundin vor einigen Jahren verloren und reist nun alleine durch die Gegend. Er war mir direkt sympathisch, er mochte zwar grimmig sein und verschlossen, aber er hat sich auch sofort um Lenis Probleme gekümmert, als sie Hilfe brauchte. Die Chemie zwischen ihm und Leni war sofort spürbar, auch wenn (besonders) Knox sie nicht wahrhaben wollte. Auch Leni hat mir von Anfang an gut gefallen, sie hat sich nichts gefallen lassen und wollte alles tun, um ihren Neffen zu beschützen.
Der einzige Grund, warum ich keine 5 Sterne gebe, ist, dass die spannensten Stränge der Story einfach zu kurz kamen. Klar war es auch wichtig, dass Leni und Knox den Jungen beschützten, doch das wirklich Interessante kam erst kurz vor Schluss. Hier wurde das Potential der Story nicht genutzt, denn darauf hätte man echt noch eine Menge machen können. Trotzdem wieder ein tolles Buch von Lara und ich freue mich auch mehr

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere