Cover-Bild Das Präsidium
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Societäts-Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 10.2021
  • ISBN: 9783955424275
Ralf Schwob

Das Präsidium

Frankfurt-Krimi

Drogenkurier Maik steckt in Schwierigkeiten: Sein Kumpel hat sich mit der letzten Lieferung abgesetzt und die Auftraggeber sind ihm auf den Fersen. Maik versteckt sich im leerstehenden alten Polizeipräsidium in Frankfurt und setzt alles daran, die Lieferung wiederzubekommen.

Der Ex-Banker Thomas pendelt nur noch zum Schein jeden Tag ins Bankenviertel, seinen Job hat er längst verloren und auch in der Familie kriselt es. Als er durch Zufall in den Besitz einer Tasche voller Drogen kommt, scheint das die Lösung seiner Probleme zu sein. Doch wie verkauft man als unbescholtener Bürger Kokain im Wert von einer Viertelmillion Euro?

Während Maik dem dealenden Ex-Banker und dessen ahnungsloser Familie Schritt für Schritt näherkommt, werden immer mehr Personen in die Drogenjagd verwickelt ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.01.2022

Kurzweiliger und unterhaltsamer Krimi

0

Das Buch an sich ist sehr schön aufgemacht. Ich finde das Cover sehr passend zu der Geschichte.
Das Buch hat eher dicke Seiten, dies hat mir besonders gut gefallen, da es dadurch sehr wertig wirkt. und ...

Das Buch an sich ist sehr schön aufgemacht. Ich finde das Cover sehr passend zu der Geschichte.
Das Buch hat eher dicke Seiten, dies hat mir besonders gut gefallen, da es dadurch sehr wertig wirkt. und mir persönlich noch viel mehr Spaß macht zu lesen.

Der Schreibstil allgemein gefällt mir ebenfalls sehr gut. Das Buch kann dadurch sehr fließend gelesen werden. Wäre die Zeit da gewesen hätte ich das Buch am liebsten in einem Rutsch durchgelesen.

Man lernt die Charaktere im Laufe der Geschichte samt ihrer Eigenarten sehr gut kennen und ich habe im Laufe der Geschichte immer mehr mit ihnen mitgelitten. Auch waren mir (fast) alle Charaktere auf ihre eigene Art sympathisch.

Auch die Geschichte selber hat mir sehr gut gefallen. Anfangs hatte ich das Gefühl, dass sie sich ein wenig ziehen könnte und nicht sonderlich spannend werden könnte. Diese Befürchtung hat sich jedoch nach den ersten paar Seiten in Luft aufgelöst und insbesondere zum Schluss wollte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen.

Die Geschichte war mein erster Frankfurt- Krimi und ich kann mir sehr gut vorstellen noch weitere zu lesen.

Alles in allem kann ich das Buch sehr weiter empfehlen, insbesondere für Krimi Fans, die ausgeschmückte Gewaltszenen nicht so mögen. Das Autor schafft es ohne besonders blutige Szenen eine wirklich spannende Geschichte zu erzählen.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.11.2021

Guter Krimi

0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Das Präsidium " testlesen .
Autor : Ralf Schwob

Handlung des Buches :
Drogenkurier Maik steckt in Schwierigkeiten: Sein Kumpel hat sich mit der letzten Lieferung ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Das Präsidium " testlesen .
Autor : Ralf Schwob

Handlung des Buches :
Drogenkurier Maik steckt in Schwierigkeiten: Sein Kumpel hat sich mit der letzten Lieferung abgesetzt und die Auftraggeber sind ihm auf den Fersen. Maik versteckt sich im leerstehenden alten Polizeipräsidium in Frankfurt und setzt alles daran, die Lieferung wiederzubekommen. Der Ex-Banker Thomas pendelt nur noch zum Schein jeden Tag ins Bankenviertel, seinen Job hat er längst verloren und auch in der Familie kriselt es. Als er durch Zufall in den Besitz einer Tasche voller Drogen kommt, scheint das die Lösung seiner Probleme zu sein. Doch wie verkauft man als unbescholtener Bürger Kokain im Wert von einer Viertelmillion Euro? Während Maik dem dealenden Ex-Banker und dessen ahnungsloser Familie Schritt für Schritt näherkommt, werden immer mehr Personen in die Drogenjagd verwickelt ...

Mein Fazit :
Schon alleine das Cover ist düster, genauso wie die Handlung des Buches. Der Klappentext liest sich spannend und man möchte sofort anfangen mit lesen. Einziger Nachteil ist die Kleine Schriftgröße auf der Rückseite und im Buch.

Das " Präsidium " ist ein toller Krimi , der den Leser in die Abgründe menschlichen Versagens führt. Habgier, Missgunst und Neid spielen dabei eine große Rolle. Ein Familiendrama das tief blicken lässt und den Leser gruseln lässt. Wie tief können Menschen sinken und anderen Leid antun? Es bleibt spannend......

Der Ex Banker Thomas zeigt dem Leser eindrucksvoll, wie schnell man in den Sog von Kriminalität reingezogen werden kann. Als er eine Tasche mit Drogen findet, wähnt er sich im Paradies. Jetzt könnte er reich werden und all seine Probleme sind gelöst. Dabei belügt er sich nur selbst und gerät in tödliche Gefahr.......
Ein starker Charakter finde ich, aber auch sehr ungewöhnlich. Man kann sich mit Thomas identifizieren und seinen Gedanken folgen. Aber wird er noch auf den richtigen Weg finden und überleben?........Auch die anderen Charaktere sind sehr autentisch beschrieben und man fühlt sich sofort in der Geschichte gefangen.

Dieser Krimi ist sehr seicht und ohne viele Tote , was mir sehr gefallen hat. Es muss nicht immer blutig sein ! Geschickt hat der Autor Wendungen eingebaut und immer wenn man denkt man hat die Lösung, dann ist es wieder der falsche Weg. Dieser Frankfurt Krimi setzt von Anfang an auf Spannung und sie steigert sich von Seite zu Seite. Schauplätze in Frankfurt bereichern diesen Krimi und Einheimische werden sich dabei sehr wohl fühlen und die Handlung nachvollziehen können.

Ich habe mich die ganze Zeit gut unterhalten gefühlt und empfehle diesen Regionalkrimi sehr gerne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere