Cover-Bild Die Krieger der Altaii

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

28,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 16.03.2020
  • ISBN: 9783492705639
Robert Jordan

Die Krieger der Altaii

Roman
Andreas Decker (Übersetzer)

Nr.-1-New-York-Times-Bestsellerautor und Fantasylegende Robert Jordan ist weltbekannt durch seine epische Fantasysaga »Das Rad der Zeit«. Jetzt erscheint erstmals sein bislang unveröffentlichtes Debüt: Die Wasserlöcher der Ebenen trocknen, dunkle Gestalten fallen in die Siedlungen ein. Das Böse ist auf dem Vormarsch. Wulfgar, Anführer der Altaii, muss das Unmögliche wagen: die berüchtigten Zwillingsköniginnen, Feldherren, Propheten und Magier einen, um die Altaii zu retten. Eine Besucherin aus einer anderen Welt, trägt die Antworten zur Rettung in sich, aber Wulfgar muss lernen, die richtigen Fragen zu stellen. Nur was, wenn das Wissen, das die Altaii rettet, sie auch zerstören wird?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.05.2020

enttäuschend

0

Ich habe das Buch "Die Krieger der Altaii" als e-book gelesen und war jetzt lange nicht mehr in einer Buchhandlung. Aber ich schätze, optisch ist das Hardcoverbuch sicher ein Hingucker. Es hat allerdings ...

Ich habe das Buch "Die Krieger der Altaii" als e-book gelesen und war jetzt lange nicht mehr in einer Buchhandlung. Aber ich schätze, optisch ist das Hardcoverbuch sicher ein Hingucker. Es hat allerdings keine 400 Seiten und kostet dafür 28,- Euro. Das ist wirklich heftig. Es wird in der Werbung zwar davon gesprochen, dass es Robert Jordans Erstling wäre, mir war aber nicht bewusst, dass es wirklich schon 40 Jahre alt ist. Im Vorwort wird beschrieben, dass es vorher bereits zweimal an einen Verlag verkauft und aus unterschiedlichen Gründen rechtlich wieder zurück an den Autor ging. Das ist eine interessante Anekdote - inzwischen denke ich aber auch, dass es etwas mit der Qualität des Buches zu tun hat.

Die Geschichte hat durchaus Potential. Es werden auch erste deutliche Ansätzte für seine spätere Reihe "Das Rad der Zeit" angelegt. Dies könnte für Fans interessant sein. Aber ich war sehr enttäuscht von dem wirklich sehr einfach strukturierten Stil. Die Sätze sind stakkatohaft und meist sehr kurz. Es liest sich wie das Buch eines Teenagers ohne Ecken und Kanten, ohne schnörkel und Verzierungen. Man spürt, dass der Autor etwas zu sagen hat und das Setting hat durchaus etwas. Aber leider bleibt es bei Ansätzen. Die Charaktere sind starr und durch die wenigen Beschreibungen oft undurchschaubar oder blass. Mir fehlten Emotionen und magische Momente, wobei ich nicht unbedingt Zaubermagie sondern einfach ein magisches Lesegefühl meine, welches sich einfach nicht einstellte. Ich habe mich durchgequält und am Ende quer gelesen.

Dieser Erstling konnte mich nicht überzeugen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere