Cover-Bild Es wird mir fehlen, das Leben
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Biografien, Literatur, Literaturwissenschaft - Biografien und Sachliteratur
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 02.01.2007
  • ISBN: 9783499244223
Ruth Picardie

Es wird mir fehlen, das Leben

Kim Schwaner (Übersetzer)

Die erschütternde Geschichte eines viel zu frühen Abschieds
Die Journalistin Ruth Picardie ist zweiunddreißig, glücklich verheiratet und gerade Mutter von Zwillingen geworden, als sie das Schreckliche erfährt: Brustkrebs. Doch die eigenwillige und kluge junge Frau resigniert nicht, sondern beschreibt ihr letztes Lebensjahr und ihre Krankheit bewusst provozierend und humorvoll, ohne Selbstmitleid und ohne Rührseligkeit.
„Ein aufrichtiges, oft komisches und ungeheuer anrührendes Abschiedsbuch.“ (Der Spiegel)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.05.2021

"Was von einem bleibt..."

0

Das Buch "Es wird mir fehlen, das Leben" umfasst ca. 176 Seiten.

Kurzer Plot:

Die Journalistin Ruth Nadine Picardie ist 32 Jahre alt, als sie im Jahr 1996 die Diagnose Brustkrebs erhält.

Ein Jahr später,... ...

Das Buch "Es wird mir fehlen, das Leben" umfasst ca. 176 Seiten.

Kurzer Plot:

Die Journalistin Ruth Nadine Picardie ist 32 Jahre alt, als sie im Jahr 1996 die Diagnose Brustkrebs erhält.

Ein Jahr später,... verliert die Mutter von 2- jährigen Zwillingen, den Kampf gegen den Krebs.

Doch in der Zeit dazwischen schreibt die Vollblutjournalistin eine Kolumne für die Tageszeitung Observer, und lässt ihre Leser (hautnah) an ihren Weg teilhaben.

Außerdem werden Leserbriefe veröffentlich, die an Ruth gerichtet sind.

"...bittersüß mit schwarzen Humor und Würde in genau der richtigen Mischung." - Seite 109

"...ungeheuer beeindruckt von Ihrer Ehrlichkeit und Ihrem Verzicht auf Schwafelei und falschen Heldentum. - Seite 118

Und es sind E-Mail enthalten, in diesen sich Ruth mit engen Freunden austauscht...

Fazit:

Ein Buch, von/über eine starke Frau, die bis zum allerletzten Augenblick vor Tatkraft gebrannt hat.

Lesenswert!

5. Sterne!


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2018

So traurig, aber auch so stark

2

Ruth Picardie hat meine vollste Anerkennung verdient. Eine sehr starke Frau, welche die schlimmste aller Diagnosen dennoch nicht klein kriegt.
Das Buch schildert in erschütternden Worten die Gedanken, ...

Ruth Picardie hat meine vollste Anerkennung verdient. Eine sehr starke Frau, welche die schlimmste aller Diagnosen dennoch nicht klein kriegt.
Das Buch schildert in erschütternden Worten die Gedanken, Gefühle und Phasen der jungen Frau, die ihre Kinder durch ihren frühen Krebstod nicht mehr aufwachsen sehen wird.
Ein wertvolles Buch.