Cover-Bild Der goldene Sohn

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: E-Books im Verlag Kiepenheuer & Witsch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 07.01.2016
  • ISBN: 9783462315196
Shilpi Somaya Gowda

Der goldene Sohn

Roman
Ulrike Wasel (Übersetzer), Klaus Timmermann (Übersetzer)

Zwischen zwei Welten – ist deine Freiheit wichtiger als deine Familie?

Anil wächst wohlbehütet im Kreis einer großen Familie in einem indischen Dorf auf. Als ältester Sohn soll er später die Rolle des Familienoberhaupts und Schiedsmanns einnehmen und Streitigkeiten in der Dorfgemeinschaft schlichten. Leena ist seine beste Freundin. Ein mutiges Mädchen und draufgängerischer Wildfang, das seine Familie und die freie Natur über alles liebt. In ihrer Kindheit sind Anil und Leena ein unzertrennliches Gespann, doch dann führen ihre Wege in verschiedene Richtungen. Anil verlässt das Dorf, um Medizin zu studieren und in den USA als Arzt zu arbeiten. Er genießt sein neues Leben dort und verliebt sich Hals über Kopf in eine Amerikanerin. Leena bleibt in Indien, heiratet und zieht zu der Familie ihres Mannes. Anils Leben gerät aus den Fugen: Ihm unterläuft ein schwerer medizinischer Fehler, seine Beziehung zerbricht und er stürzt in eine Krise. Bei einem Besuch in seiner Heimat trifft er Leena wieder, die Frau, die ihn besser kennt als jeder andere. Aber zwischen ihnen steht eine Entscheidung, die Jahre zuvor getroffen wurde. Bewegend, mitreißend, klug – Shilpi Somaya Gowdas glänzend erzählter neuer Roman ist eine ergreifende Geschichte über Unabhängigkeit und Liebe.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Marion2505 in einem Regal.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.02.2018

Der goldene Sohn

0

Klapptext:Anil verlässt sein indisches Heimatdorf, und alle sind gekommen, um ihn zu verabschieden, Auch Leena ist, seine grosse Liebe. An diesem Abend trennen sich ihre Lebenswege: Anil geht in die USA, ...

Klapptext:Anil verlässt sein indisches Heimatdorf, und alle sind gekommen, um ihn zu verabschieden, Auch Leena ist, seine grosse Liebe. An diesem Abend trennen sich ihre Lebenswege: Anil geht in die USA, um Arzt zu werden, Leena bleibt in Indien.Als sie sich Jahre später wiedersehen, sind die alten Gefühle sofort wieder da. Doch beide haben in der Zwischenzeit Entscheidungen getroffen, die ihrer Liebe im Weg stehen.
Ich finde, dass dieser Klapptext nicht so gut zu dem Buch passt. Für mich wiederspiegelt es nicht, was im Buch passiert und laut Klapptext erwartet man etwas ganz anderes. Dennoch hat mich das Buch positiv überrascht.

Die Gestaltung des Buches:
Ich finde das Cover spricht mich auf jedenfalls an. Die Farben finde ich sehr harmonisch und lädt zum Träumen ein. Mir gefallen vor allem die Verzierungen am Rand des Buches, welche auch im Buch wieder aufgegriffen werden. Das Buch hat vier Teile, in dem wiederum Kapitel sind.

Meine Meinung zum Buch:
" Ton hat ein Gedächtnis. Wenn er einmal beschädigt ist, ruft die Hitze es ihm in Erinnerung. Das ist immer die Schwachstelle, da wo ein Riss war. (S. 298).

Der Schreibstil der Autorin fand ich wirklich toll, denn er hat mich schon von der ersten Seiten an gefesselt. Vor allem die Persepektivenwechsel fand ich echt toll. So konnte man von den beiden Hauptpersonen etwas erfahren, von Anil in den USA und von Leena in Indien. Die Kapitellänge fand ich nicht zu lang und zu kurz. Ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen, weil ich immer zu wissen wollte wie es weitergeht. Leena war mir am sympathischen, vielleicht lag es auch daran, dass ich als Frau mich besser hineinfühlen konnte. Auch die Nebenpersonen hatten einen Charakter und die wurden auch gut ausgearbeitet. Es war nicht nach dem Motto Gut oder Böse. Auch die schwierigen Themen wurden im Buch sehr gut angesprochen.


Fazit:
Wer gerne von Indien nach den USA reist und auch gerne Arztgeschichten mag, würde ich diesen Page-Turner empfehlen.

Veröffentlicht am 20.11.2016

Indien meets Amerika

0

Inhalt:
Das Buch "Der goldene Sohn" von Shilpi Somaya Gowda erzählt die Geschichte von Anil und Leena. Anil wächst in einer wohlhabenden Familie auf. Eigentlich soll er als ältester Sohn später die Rolle ...

Inhalt:
Das Buch "Der goldene Sohn" von Shilpi Somaya Gowda erzählt die Geschichte von Anil und Leena. Anil wächst in einer wohlhabenden Familie auf. Eigentlich soll er als ältester Sohn später die Rolle des Familienoberhaupts und Schiedsmanns von seinem Vater übernehmen. Doch sein Vater bricht nach einem einschneidenden Ereignis die Tradition und unterstützt Anil, Arzt zu werden. So verlässt er das Dorf, um zu studieren und arbeitet später in Amerika als Arzt. Leena war in Kindertagen Anils beste Freundin. Sie bleibt jedoch in Indien, heiratet traditionell und zieht zur Familie ihres Mannes.
Die beiden führen völlig unterschiedliche Leben, treffen aber dann wieder aufeinander und auf viele Probleme.

Meine Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und lässt mich sofort in die Geschichte abtauchen. Die verschiedenen Charaktere sind sehr detailliert beschrieben und mir direkt ans Herz gewachsen. Die Geschichte von Anil und Leena ist abwechselnd aus Anils und Leenas Sicht geschrieben, wobei auch viele Rückblicke in die jeweilige Vergangenheit viele schöne Einblicke gewähren. Da es somit immer einen Wechsel zwischen Indien und Amerika gibt, wird es nie langweilig und der Leser ist immer gespannt, wie es gerade bei dem anderen weitergeht. Ich fand auch die Schwierigkeiten, die Anil im Laufe seiner Arztausbildung in Amerika zu bewältigen hat - sowohl im fachlichen Bereich, als auch als "Fremder" - sehr treffend beschrieben. Auch ist in diesem Buch sehr anschaulich dargestellt, wie groß doch die Unterschiede zwischen der indischen Lebensweise und der amerikanischen sind. Mich wird das Buch noch einige Zeit weiterbeschäftigten, da ich vieles gelesen habe, was mich sehr berührt hat, aber auch, was mich sehr schockiert hat.

Fazit:
Mir hat Anils und Leenas Geschichte sehr gut gefallen und ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Leider ging mir das Ende etwas zu schnell, daher vergebe ich nur 4 Sterne.