Cover-Bild Die Zirbe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Athesia-Tappeiner Verlag
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Bäume, Pflanzen
  • Genre: Ratgeber / Natur
  • Seitenzahl: 224
  • Ersterscheinung: 10.10.2017
  • ISBN: 9788868392895
Sigrid Thaler Rizzolli, Heinrich Gasteiger

Die Zirbe

Heilkraft der Natur – Gesundes Wohnen – 99 Rezepte für Wohlbefinden, Schönheit & Küche
„Königin der Alpen“ – Die Zirbe trägt diesen Beinamen zu Recht, denn schon seit Jahrtausenden schätzen die Menschen sie wegen ihrer herausragenden Eigenschaften. Dieses Buch gibt nicht nur Aufschluss über den Lebensraum der Zirbe, altes Volkswissen, wissenschaftliche Forschungsergebnisse, sondern es enthält auch viele Tipps, wie die Zirbe im Wohnbereich und in der Naturkosmetik verwendet werden kann. - Die Zirbe: Wie sie es schafft, auch den extremsten Bedingungen im Gebirge zu trotzen. - Brauchtum und Volksheilkunde – die Verwendung von Zirbenholz früher und heute - Neues aus der Wissenschaft: Vitalstoffe zur Verbesserung der Schlafqualität und zur Förderung unserer Gesundheit - Die Kraft der Zirbe nutzen: Silvotherapie, Gemmotherapie, Aromatherapie und Räuchern - Heil- und Wohlfühlrezepte: Salben, Seifen, Tinkturen und verschiedene Ansätze wie Zirbenhonig, Zirbenschnaps und Zirbentee - Rezepte für die Küche: veganes Zirbel-Apfel-Brot, Steinpilz-Zirbel-Risotto, Zirbel-Preiselbeer-Krapfen … - Mit über 160 stimmungsvollen Bildern der Zirbe in der Natur und ihrer Verwendung im täglichen Leben. - Neues und altes Wissen fundiert erklärt und praxisnah umgesetzt - Umfangreiche Anleitungen für Hausapotheke und Naturkosmetik - Außergewöhnliche Rezepte für den Gaumen

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.01.2018

Wissenswertes über die "Königin der Alpen"

0

INHALT
Mit ihrem Buch “Die Zirbe“, das im Athesia-Tappeiner Verlag erschienen ist, stellen die Autoren Sigrid Thaler Rizolli und Heinrich Gasteiger einen bemerkenswerten Baum vor, der schon seit vielen ...

INHALT
Mit ihrem Buch “Die Zirbe“, das im Athesia-Tappeiner Verlag erschienen ist, stellen die Autoren Sigrid Thaler Rizolli und Heinrich Gasteiger einen bemerkenswerten Baum vor, der schon seit vielen Jahrhunderten geschätzt und als Königin der Alpen bezeichnet wird. Sie präsentieren in ihrem Werk eine gelungene Zusammenstellung von viel Wissenswertem, zahlreiche nützliche Tipps und 99 Rezeptideen für das allgemeine Wohlbefinden, Schönheit und natürlich zum Kochen.

MEINE MEINUNG
Schon die ansprechende optische Aufmachung des Buchs ist sehr gelungen und ein richtiger Hingucker. Die vielen stimmungsvollen Fotos machen neugierig auf die Zirbe und ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten im Alltag. Neben den Fotos von verwendeten Zutaten, den verschiedenen zubereiteten Rezepten und appetitanregenden Genuss-Gerichten finden sich auch sehr stimmungsvolle Bilder der Zirbe in der Natur. Alles wirkt sehr natürlich und authentisch, und so macht es einfach Spaß, sich die Bilder anzuschauen und im Buch zu stöbern.
Dem 221 Seiten starken Buch, das insgesamt 6 thematische Abschnitte umfasst, ist ein Vorwort, Inhaltsverzeichnis und eine Rezeptliste vorangestellt; am Ende findet sich ein übersichtliches Register sowie eine Kurzvorstellung der beiden Autoren.
In verschiedenen Abschnitten erfährt man zu unterschiedlichen Themenbereichen eine ganze Fülle von Informationen, wie zum Beispiel über den Lebensraum und die Botanik der Zirbe, altes Volkswissen zur Verwendung des Zirbenholzes sowie wissenschaftliche Forschungsergebnisse über ihre besonderen Eigenschaften auf den Menschen. Zudem erhält man viele nützliche Tipps, wie man Vitalstoffe der Zirbe im Wohnbereich (z.B. zur Verbesserung der Schlafqualität) aber auch allgemein zur Förderung der Gesundheit einsetzen kann. Hierbei wird unter anderem auf ihren Einsatz in der Silvo-, Gemmo-, Aromatherapie und beim Räuchern eingegangen. In einem weiteren Abschnitt stellen uns die Autoren eine bunte Mischung an interessanten Heil- und Wohlfühlrezepten für Wellness, Hausapotheke und Naturkosmetik vor.
Man merkt, dass die beiden Autoren sich hervorragend auskennen: so ist Sigrid Thaler Rizzolli Biologin, Kräuterspezialistin und Leiterin verschiedener Kräuterakademien und Heinrich Gasteiger ein innovativer Spitzenkoch sowie erfolgreicher Kochbuchautor. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse und Erläuterungen sind fundiert, gut recherchiert und recht allgemeinverständlich gehalten, so dass auch Laien damit etwas anfangen können. Sehr gut gefallen hat mir, dass stets auf eine praxisnahe Umsetzung der Rezepte geachtet wurde und zunächst wissenswerte Grundlagen bei den umfangreichen Anleitungen für die Hausapotheke oder Naturkosmetik erklärt wurden. So möchte man am liebsten gleich einiges ausprobieren.
Sehr gelungen ist auch der Abschnitt der Zirbe-Genussrezepte, der den außergewöhnlichen „Küchenneuling mit Potential“ für die Küche derart ansprechend vorstellt, dass allein das Lesen schon zum Genuss wird.
Die Zubereitung der Gerichte ist gut beschrieben und nicht allzu aufwendig. Neben einer Zutatenliste, Angaben zu Portionenzahl und Zubereitung gibt es zu jedem Rezept in einem abgesetzten Bereich einige nützliche, kulinarische Tipps, wie z. B. einige Vorschläge zur Verfeinerung oder Alternativen zu den Zutaten. Die Rezepte sind originell, lecker und vor allem relativ leicht nachzumachen. Bei der Vielzahl an Rezeptvariationen mit der Zirbe als Zutat sollte eigentlich für jeden Geschmack das Richtige dabei sein. Einziges Problem ist jedoch die Beschaffung der so außergewöhnlichen Zutat der „Königin der Alpen“, die in Deutschland leider noch nicht sehr verbreitet ist.

FAZIT
Dieses umfangreiche und mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitete Buch über den Wunderbaum Zirbe ist rundum gelungen und für alle Interessierten äußerst empfehlenswert.
Mit vielen ansprechenden Fotos, wissenswerten Informationen und nützlichen Tipps nimmt man das Buch einfach gerne in die Hand, lässt sich beim Durchblättern von den vielen Anwendungen inspirieren und bekommt richtig Lust darauf, einiges auszuprobieren.

Veröffentlicht am 08.01.2018

Ratgeber mit profundem Wissen über die Zirbe

0

Vor ein paar Jahren, während eines Urlaubs in Südtirol, wurde ich auf die Zirbelkiefer aufmerksam und habe mir damals ein Zirbelkissen und Zirbelöl aus dem Urlaub mitgebracht. Der Duft ist erdig, holzig ...

Vor ein paar Jahren, während eines Urlaubs in Südtirol, wurde ich auf die Zirbelkiefer aufmerksam und habe mir damals ein Zirbelkissen und Zirbelöl aus dem Urlaub mitgebracht. Der Duft ist erdig, holzig und außerordentlich beruhigend und bei mir fördert den erholsamen Schlaf – doch dass man noch viel, viel mehr Anwendungsgebiete kennt, wusste ich nicht.
Das Sachbuch von Sigrid Thaler Rizzolli und Heinrich Gasteiger über die Zirbe vereint Wissenswertes über die Zirbe im Alpenraum, altes Wissen über die Verwendung von Zirbelholz, einen sehr interessanten Beitrag über die wissenschaftlichen Erkenntnisse und bietet neben Heil- und Wohlfühlrezepten auch Genussrezepte.
Die wissenschaftlichen Erkenntnisse von Dr. Maximilian Moser sind sehr detailliert sowie verständlich beschrieben und geschildert, nachvollziehbar erläutert. Ebenso wird die Kraft der Zirbe in verschiedenen Therapieformen genutzt, wie zum Beispiel in der Aromatherapie und beim Räuchern. Alle Therapierformen werden anschaulich und ausführlich erklärt. Sehr interessant und nachahmenswert sind auch die Zirbe-Genussrezepte des „Küchenneulings mit Potenzial“, mit ausführlichen und einfach nach zu kochenden Rezepten wie einem Steinpilz-Zirbel-Risotto oder einem Zirbel-Pesto, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die Rezepte sehr schön bebildert und man wird versucht, dieses oder jenes sofort auszuprobieren. Die Heil – und Wohlfühlrezepte vermitteln einen detaillierten Eindruck über die verschiedenen Möglichkeiten der Anwendung für Gesicht – und Körperpflege, heilsame Bäder, Deodorants, Zahnpflege und Seifen
Dieses Sachbuch besticht durch seine hochwertige Aufmachung, seine tolle Bebilderung und stimmungsvollen Bildern der Zirbe. In einem übersichtlichen Register am Ende des Buches sind alle Rezepte geordnet und unterschieden nach Kochrezepten und Heil- und Wohlfühlrezepten geordnet.
… und für alle die, die nicht ins Hochgebirge fahren können, um Zirben Zapfen zu sammeln, kann man sie auch bestellen um dann die Heilkraft der Natur mit verschiedensten Rezepten auszuprobieren…