Cover-Bild Undankbares Berlin
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Angelnova Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Weibliche Ermittler
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 12.04.2021
  • ISBN: 9783949255311
Torsten Siekierka

Undankbares Berlin

Helene Eberles Zweiter Fall
In einer Stadt, die niemals schläft, ist im Schutze der Nacht das Böse auf der Suche nach seinem nächsten Opfer.
Helene Eberle, die charmante Ermittlerin, bricht ihren Urlaub ab, und begibt sich auf Spurensuche. Inmitten all der Grausamkeiten, durchzogen von Rassismus und falschen Fährten, kämpft sie an vorderster Front. Mit jedem Tag kommt sie dem Täter näher.
Wird es ihr gelingen, den Serienmörder zu fassen?

Mit "Undankbares Berlin" setzt der Autor Torsten Siekierka die Serie um seine beliebte Ermittlerin fort. Die Protagonisten aus dem ersten Teil finden auch in diesem Band ihren Platz. Helene Eberle kämpft nicht nur gegen Verbrechen. Sorgen und Nöte, aber auch Gefühle, gehören zu ihrem Alltag.

Lassen Sie sich mitreißen und begleiten Sie Helene und ihr Team durch Berlin.

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.06.2021

Das Böse geht um in Berlin...

0

Helene Eberle wird in diesem Band nicht nur mit grausamen Morden konfrontiert, auch ihr Privatleben steht Kopf.

Zuerst muss sie ihren verdienten Urlaub abbrechen, dann wird ihre Tochter schwer krank und ...

Helene Eberle wird in diesem Band nicht nur mit grausamen Morden konfrontiert, auch ihr Privatleben steht Kopf.

Zuerst muss sie ihren verdienten Urlaub abbrechen, dann wird ihre Tochter schwer krank und die Suche nach einer eigenen Wohnung gestaltet sich schwieriger als erwartet.

Der einzige Lichtblick ist ihr Kollege Walter...

Ein spannender Krimi, mit einem sensiblen Thema und eigenwilligen Protagonisten. Obwohl früh klar ist, wer der Mörder ist, wird es nie langweilig, weil er abwechselnd mit den Kommissaren, zu Wort kommt. Die Zeit läuft und man fragt sich immer, wer schneller ist, Täter oder Polizei.

Da die Geschichte praktisch vor meiner Haustür spielt, war es umso interessanter, Helene zu folgen. Ihre Meinung gegenüber den Berlinern und vor allem dem Verkehr in der Hauptstadt, lässt sie gerne freien Lauf und nimmt kein Blatt vor den Mund.

Aber so schlimm ist es in der Hauptstadt nicht. Also lesen, mitfiebern und genießen! Es lohnt sich!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2021

Du gehörst bestraft!

0

Helene Eberle hat sich etwas eingewöhnt in ihrer neuen Heimat, wenn ihr auch nicht alles in Berlin gefällt. Neben ihrem aktuellen Fall hat sie mit einigen persönlcichen Problemen zu kämpfen. Das Zusammenleben ...

Helene Eberle hat sich etwas eingewöhnt in ihrer neuen Heimat, wenn ihr auch nicht alles in Berlin gefällt. Neben ihrem aktuellen Fall hat sie mit einigen persönlcichen Problemen zu kämpfen. Das Zusammenleben mit ihrer Mutter ist entspannt, aber gerne würde sie umziehen, ihren eigenen hausstand haben, leider ist der hiesige Wohnungsmarkt katastrophal. Dazu kommt noch die plötzliche Erkrankung ihrer Tochter.

Aber sie ist mit Leib und Seele Polizistin und die Morde fordern ihre Aufmerksamkeit. Es ist zwar relativ schnell klar, wer der Täter ist, aber das tut der Spannung keinen Abbruch. Die Botschaft die dahintersteckt ist ein interessantes Thema! Warum tötet er? Und kann man ihn rechtzeitig stoppen?

Ihr Ermittlerteam ist so ganz anders, als ich es bisher aus Krimis/Thrillern kenne. Die Charaktere sind wirklich einzigartig, jedoch auch sehr eigenwillig und nicht wirklich teamfähig. Dieser Umstand macht diese Reihe so besonders.

Als Berliner waren mir viele Orte vertraut und auch gut recherchiert vom Autor. Wobei wir manchmal nicht gut wegkommen in Helenes Augen ;).

Ich freue mich schon auf den nächsten Band, da ich auch sehr neugieirg bin wie es mit ihr und Kollege Walter weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2021

Ein spannender und fesselnder Krimi

0

Kriminalhauptkommissar Walter Paul und seine Kollegin Helene Eberle werden am Neujahrsmorgen zu einer Toten gerufen, die Spaziergänger am Schlachtensee gefunden haben.Sie war die Freundin von Mohammed ...

Kriminalhauptkommissar Walter Paul und seine Kollegin Helene Eberle werden am Neujahrsmorgen zu einer Toten gerufen, die Spaziergänger am Schlachtensee gefunden haben.Sie war die Freundin von Mohammed Öztürk den die Ermittler gleich in Verdacht haben.Aber auch er wird ermordet.

Die einzelnen Kapitel sind nicht allzu lang so dass die Spannung immer gegenwärtig ist. Der Spannungsbogen ist dabei genau richtig. Die Protagonisten sind ansprechend und passen gut in das Buch hinein. Der Schreibstil ist leicht, flüssig und recht zügig zu lesen.

Fazit : Es wird aus Sicht der verschiedenen Charakteren berichtet.Da geht es immer wieder auch zu Sebastian Strelow der psychische Probleme hat.Ich fand es gut dass ich darüber informiert wurde was er als nächstes vorhat.Gerade diese kurzen Sequenzen erhöhen die Spannung enorm. Dieser Krimi ist fesselnd und aufwühlend. Außerdem ist Walter Paul heimlich verliebt und Helene Eberle macht ihr Privatleben zu schaffen und auch da wird es spannend und emotional. Es sind praktisch zwei Handlungsstränge die sich immer mal wieder überkreuzen.Ich finde dieser Krimi hat viele Facetten die der Autor sehr gut umgesetzt hat. Das Buch ist kurzweilig zu lesen und es nimmt den Leser mit nach Berlin. Ich konnte mir so einen relativ guten Eindruck über die Stadt machen.Dieser
Regionalkrimi fängt am 23.12. an und endet am 22.01. Dies ist der zweite Band einer bisher zweiteiligen Reihe. Er ist in sich abgeschlossen. Der Leser braucht nicht das Vorgängerbuch zu kennen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere