Cover-Bild Vier Zimmer, Küche, Boot

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Delius Klasing
  • Genre: Ratgeber / Sport
  • Seitenzahl: 244
  • Ersterscheinung: 18.01.2016
  • ISBN: 9783667104250
Uta Eisenhardt

Vier Zimmer, Küche, Boot

Das Hausbootabenteuer
Das Leben auf einem Hausboot ist zweifellos Kult und ein geheimer Traum unzähliger Menschen. So auch von Uta Eisenhardt, die mehr oder minder aus Zufall zur Hausbootbesitzerin wurde . In „Vier Küche, Zimmer, Boot“ erzählt Sie, wie sie auf ihrem Hausboot „Helene“ – mitten in Berlin – heimisch wurde.

Wer ein Hausboot kauft, muss Mut mitbringen. Mut, sich auf Unbekanntes einzulassen und Mut, für seine Wohnform nicht nur beneidet, sondern auch belächelt oder gar bekämpft zu werden. So sah sich auch Uta Eisenhardt plötzlich mit Problemen konfrontiert, die sie vorher nie hatte, denen sie aber samt und sonders mit einer großen Portion Humor und Pragmatismus zu Leibe rückte.

Uta Eisenhardt lernt schnell, warum ein Supermagnet zum wichtigsten Gegenstand auf dem Boot wird (hilfreich gegen Schlüsselverlust direkt vor der Haustür), wie wichtig die richtige Gummizusammensetzung bei Schläuchen sein kann (wer mag schon feststellen, dass seine Wohnung unbeabsichtigt zur Klärgrube wird?) und welche Macht die friedliche Szene der Wohnbootbesitzer auf ein Stadtviertel haben kann (so viel, dass eine verrufene Neonazi-Gegend zum beliebten Stadtviertel wird).

„Vier Zimmer, Küche, Hausboot“ erzählt vom Spannungsfeld zwischen einem eigentlich normalen Alltagsleben mit Mann und zwei Kindern und den Besonderheiten des Lebens auf einem Hausboot . Daneben gibt das Buch auch Antworten auf zahlreiche praktische Fragen:

• Wie kommt man auf die Idee, auf einem Schiff zu leben?
• Ist ein Leben auf einem Hausboot im Winter nicht zu kalt?
• Gibt es auf Hausbooten auch Ratten?
• Schaukelt das Hausboot nicht zu stark?
• Kann man mit einem Hausboot auch fahren?

Für alle, die selbst mit der Idee spielen, auf einem Hausboot zu leben, ist dieses Buch nicht nur ein reichhaltiger Erfahrungsschatz – im Anhang gibt Uta Eisenhardt zudem Tipps und Antworten vom Finden eines Hausbootes bis hin zur energieautarken Ausstattung.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.06.2019

Sachlich und informativ

0

Vier Zimmer, Küche, Boot ist ein Sachbuch ganz nach meinem Geschmack. Sachlich und schnörkellos, dennoch nie langweilig und nie unpersönlich beschreibt Uta Eisenhardt den langen und oft beschwerlichen ...

Vier Zimmer, Küche, Boot ist ein Sachbuch ganz nach meinem Geschmack. Sachlich und schnörkellos, dennoch nie langweilig und nie unpersönlich beschreibt Uta Eisenhardt den langen und oft beschwerlichen Weg zu den eigenen vier Wänden auf dem Wasser. Ich habe das Buch am einem Nachmittag durchgelesen, so kurzweilig war es. Romantiker, zu denen ich auch gehörte, werden aber schnell eines besseren belehrt. Das Leben auf einem Boot kann ein Traum sein, ist aber nichts für Träumer. Für Klischees ist in diesem Buch kein Platz. Die guten Fotos zeigen ein realistisches Umfeld und beschönigen nichts.
Man braucht Ausdauer, um sich mit Behörden zu verständigen und Vorurteile von Anwohnern zu entkräften, die Bereitschaft, immer wieder neue Anlegestellen zu suchen, geschickte Hände, um Reparaturen selbst erledigen zu können, Kreativität und technisches Knowhow, um unkonventionelle Lösungen zu finden. Denn oft gibt es Dinge, die man benötigt gar nicht in der passende Größe etc.,
Andernfalls bräuchte man sehr viel Geld, und wer hat das schon.
Für Menschen, die ernsthaft mit dem Leben auf einem Hausboot liebäugeln, ist dieses Buch ein Fundus an guten Tipps und guten Adressen. Es macht Mut, ungewöhnliche Wege zu gehen.
Für alle anderen ist es eine schöne und informative Lektüre.

Veröffentlicht am 09.10.2017

Traumverwirklichung

0

Uta Eisenhardt berichtet über die Verwirklichung eines gemeinsamen Traums,den ihr Mann und sie schon länger hatten. Ein Leben auf einem Hausboot in Berlin sollte es für ihre Familie mit zwei Kindern werden.Aber ...

Uta Eisenhardt berichtet über die Verwirklichung eines gemeinsamen Traums,den ihr Mann und sie schon länger hatten. Ein Leben auf einem Hausboot in Berlin sollte es für ihre Familie mit zwei Kindern werden.Aber auch mit den damit verbundenen zahlreichen Schwieirgkeiten,von sehr aufwändigen Renovierungsarbeiten und gesetzlichen Auflagen wie z.B. dem Schiffsattest und insbesonders problematisch war es,in Berlin einen dauerhaften Liegeplatz zu finden.Zumal sich keine Behörde so richtig dafür verantwortlich fühlte,bzw. alle etwas dazu zu bestimmen hatten.

Besonders gut haben mir die zahlreichen Fotos gefallen von dem Kauf angefangen,über die Restaurierungsarbeiten und dem Leben auf dem Hausboot. Es werden auch einige kleine Anekdoten erzählt, auch von Problemen und Erfahrungen anderer Hausbootbesitzer. Ganz so romantisch ,wie ich es mir vorstellte ist das Leben auf einem Hausboot nun wirklich nicht.Für einen Urlaub fand ich es toll, aber für immer? Nein danke,ist das Resümee des Buches für mich.


Veröffentlicht am 15.09.2016

Teils interessanter Einblick ins Leben der Hausbootbesitzer, jedoch etwas langatmig

0

Der Schreibstil ist wie eine Schilderung aufgebaut. Hier werden nach und nach die eigenen Eindrücke, wie auch die von befreundeten Hausbootsbesitzern, dargestellt. Der Leser bekommt hier das Gefühl vermittelt, ...

Der Schreibstil ist wie eine Schilderung aufgebaut. Hier werden nach und nach die eigenen Eindrücke, wie auch die von befreundeten Hausbootsbesitzern, dargestellt. Der Leser bekommt hier das Gefühl vermittelt, dass alles offen und ehrlich und jedes kleinste Detail aufgelistet wird. Dies ist einerseits bis etwa zur Mitte des Buches noch ganz interessant, jedoch werden die Schilderungen auf Dauer etwas langatmig und der Leser muss da schon versuchen, "am Ball zu bleiben". Hier hätte ein anderer Schreibstil vielleicht doch mehr Power ins Geschehen gebracht.



Uta Eisenhardt erzählt in dem Buch vom Traum, als Familie auf einem Hausboot zu leben und deren Verwirklichung. Sie schildert auch die vielen Hindernisse und Schwierigkeiten, die damit "umschifft" werden müssen. Ausgehend vom puren Traum des Ehemannes, über die Suche nach dem richtigen Hausboot, des richtigen Platzes, bis hin zur Verwirklichung und das Leben generell auf diesem Boot.



Mein Fazit: Teils interessanter Einblick ins Leben der Hausbootbesitzer, jedoch etwas langatmig