Cover-Bild In den Knochen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blumenbar
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 192
  • Ersterscheinung: 20.05.2020
  • ISBN: 9783351050528
Yrsa Daley-Ward

In den Knochen

Gedichte
Nora Bossong (Übersetzer), Gregor Runge (Übersetzer)

Für alle Leserinnen von Rupi Kaur und Kate Tempest.
Von der Autorin, Dichterin, Feminstin und Instagramerin Yrsa Daley-Ward.

Verführung und Gefahr, Romantik und Vernunft, Hingabe und Selbstbehauptung. Als Frau. Heute. Yrsa Daley-Ward gelingt es, einen Weg zu beschreiben, auf dem all das zusammengehört. Sie erzählt mit großer Sinnlichkeit und einem Blick, der die unsichtbaren Grenzen zwischen Worten und Menschen genauso entdeckt wie die plötzlichen, überwältigenden Verbindungen. »Ich bin die große dunkle Fremde / vor mir hat man dich gewarnt« – der erste Satz führt gleich ins Herz des Buches und unserer Zeit. »In den Knochen« ist die Geschichte einer Selbstwerdung und der Verhältnisse zwischen Frau und Mann, erzählt in über 70 poetischen Fragmenten.

»Yrsa Daley Ward legt es frei, das Brennen und das Licht der Menschen.« Huffington Post.
»Ihr denkt vielleicht, Gedichte wären nichts für euch, aber geht doch bitte nochmal kurz in euch und dann raus aus der Komfortzone. Lest ›In den Knochen‹! Danken könnt ihr uns später.« BBC Radio 5.
»›In den Knochen‹ eröffnet mit einer kleinen Explosion. Die Gedichte, die dann folgen, beweisen dass Gefahr und Begehren nur scheinbar gegensätzliche Mächte sind. Großartig.« The Paris Review.
»Diese Gedichte gehen unter die Haut.« Vogue.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.04.2020

70 poetischen Fragmenten

0

Meine Meinung und Inhalt

"Zum Glück schaffst du’s immer

zurück auf null

jedes Mal

zurück auf null.

Wie sonst vernäht man die Risse?

Wie sonst steht der Körper das durch?" (ZITAT)


Yrsa Daley-Wardist ...

Meine Meinung und Inhalt

"Zum Glück schaffst du’s immer

zurück auf null

jedes Mal

zurück auf null.

Wie sonst vernäht man die Risse?

Wie sonst steht der Körper das durch?" (ZITAT)


Yrsa Daley-Wardist Feministin, Model, Autorin und Dichterin. Sie hat westindische und afrikanische Wurzeln. Ihre Mutter ist aus Jamaika, der Vater aus Nigeria, aufgewachsen ist sie aber bei ihren frommen Großeltern in der nordenglischen Kleinstadt Chorley. Ihren ersten Gedichtband veröffentlichte sie als Selfpublisher, er verkaufte sich über 20.000 Mal. Sie lebt in London und Los Angeles. Im Aufbau Verlag erschienen »Alles, was passiert ist« und »In den Knochen. Gedichte«.

Die Autorin bringt in "In den Knochen" sehr viel Abwechslung in ihre unerschiedlich langen Poesiestücke. Von Verführung und Gefahr, Romantik und Vernunft, Hingabe und Selbstbehauptung ist alles dabei. Manche Texte sind bedrückend, andere sehr berührend. Jedes Stück steht für sich gehört aber zum großen Ganzen.

Yrsa Daley Ward konnnte mich mit ihren tiefgründigen, emotionalen und persönlichen Gedichten, in denen sie dennoch die perfekte Menge an Distanz hält, absolut für sich gewinnen.

Das Cover ist außerdem unverwechselbar schön und gefällt mir wahnsinnig gut.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere