Cover-Bild 10th - Drei Freunde, eine Liebe 1

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Graphic Novels, Comics, Cartoons - Mangas und asiatische Comics
  • Genre: Weitere Themen / Mangas, Manhwa
  • Seitenzahl: 210
  • Ersterscheinung: 04.05.2021
  • ISBN: 9783551621009
Yuko Inari

10th - Drei Freunde, eine Liebe 1

Anne Klink (Übersetzer)

Ein berührender Slice-of-Life-Manga über Krankheit, Liebe und darüber, zu sich selbst zu finden. Abgeschlossen in drei Bänden!

Mit edler Postkarte in der ersten Auflage!

Take und Umeko sind seit ihrer Kindheit befreundet. Da Take schweres Asthma hat, fehlt er oft an der Schule und hat aufgrund seines Außenseiterstatus eine emotionale Mauer um sich gezogen. Selbst Umeko, die sich immer aufopfernd um ihn kümmert, wird nicht besonders nett von ihm behandelt. Doch als auf der Oberschule der fröhliche und beliebte Matsu in das Leben der beiden tritt, ändert sich mit einem Mal alles: Seine positive Art lässt erobert ihre Herzen im Sturm. Während die drei nach außen hin wie eine unzertrennliche Dreierclique wirken, merken sowohl Take als auch Umeko, dass sie sich in Matsu verliebt haben... Aber ist es wirklich wert, dafür die Freundschaft zu riskieren? 

Eine ehrliche, berührende Coming-of-Age-Story über persönliche Ängste, Unsicherheiten und darüber, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat, auch wenn nach außen hin alles in Ordnung scheint.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.05.2021

Wunderschön

0

Inhalt:

Take und Umeko sind seit ihrer Kindheit befreundet. Da Take schweres Asthma hat, fehlt er oft an der Schule und hat aufgrund seines Außenseiterstatus eine emotionale Mauer um sich gezogen. Selbst ...

Inhalt:

Take und Umeko sind seit ihrer Kindheit befreundet. Da Take schweres Asthma hat, fehlt er oft an der Schule und hat aufgrund seines Außenseiterstatus eine emotionale Mauer um sich gezogen. Selbst Umeko, die sich immer aufopfernd um ihn kümmert, wird nicht besonders nett von ihm behandelt. Doch als auf der Oberschule der fröhliche und beliebte Matsu in das Leben der beiden tritt, ändert sich mit einem Mal alles: Seine positive Art lässt erobert ihre Herzen im Sturm. Während die drei nach außen hin wie eine unzertrennliche Dreierclique wirken, merken sowohl Take als auch Umeko, dass sie sich in Matsu verliebt haben… Aber ist es wirklich wert, dafür die Freundschaft zu riskieren?
Quelle: carlsen.de

Meinung:

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Das Cover finde ich passt gut zum Thema des Mangas. Es geht um drei Freunde und eben jene sieht man auf dem Cover. Es sieht schön aus, frisch und lädt dazu ein, dass man den Manga liest.

Der Zeichenstil passt zur Geschichte. Nicht zu überladen, aber doch detailreich genug. Ich mochte vor allem die Darstellung von Take sehr gerne, da man ihm hin und wieder seine Gefühle, die er doch zu verbergen versucht, gut ansieht. Insgesamt ist der Zeichenstil wirklich gut.

Ich habe mich auf diesen Manga gefreut, seit ich ihn in der Vorschau gesehen habe. Als er dann ankam habe ich auch sofort mit dem Lesen begonnen. Ich muss allerdings zugeben, dass mir der Einstieg ein wenig schwer gefallen ist, da man zuerst kurze Episoden aus dem Leben von Take, Umeko und Matsu liest. Diese beschäftigen sich hauptsächlich mit dem Kennenlernen der drei und man sieht, wieso sich Umeko und Take in Matsu verliebt haben. All das wirkte zuerst etwas zusammenhanglos auf mich und ich hatte schon Angst, dass das so bleibt, aber bereits im zweiten Kapitel fängt sie eigentlich Geschichte an. Sozusagen hat man hier Rückblicke eingebaut, damit man die aktuelle Kosntellation der drei gut versteht, was irgendwie auch gut gemacht ist.

Take scheint eindeutig der Hauptcharakter zu sein, da man von ihm einfach viel mehr als von Umeko zu lesen bekommt. Ich muss aber auch sagen, dass ich Take am interessantesten finde. Er ist sich seiner Gefühle für Matsu bewusst und doch zeigt er sie nicht offen, da er die Freundschaft zu ihm nicht zerstören will. Einerseits verstehe ich ihn da total, aber ich könnte nicht mit der Angst leben, dass der Junge auf den ich stehe, jemand anderen findet und ich es nicht einmal versucht habe. Ich hätte mir ein wenig mehr Gefühl bei seinen Gedanken gewunschen, denn auch wenn sein Konflikt gut dargstellt wurde, wär da noch was gegangen.

Die anderen beiden mag ich recht gern, wobei ich Umeko noch nicht wirklich einschätzen kann. Sie kümmert sich um Take, ebenso Matsu, aber was sie antreibt verstehe ich noch nicht. Ich finde sie sympathisch und ich finds gut, dass sie, obwohl sie ebenfalls auf Matsu steht, trotzdem an der Freundschaft festhält und es keine Konkurrent zwischen ihr und Take gibt. Vielleicht kommt das noch, aber in diesem Band ist es nicht präsent.

Abschließend kann ich sagen, dass es ein wirklich süßer Manga war. Die Liebe ist noch nicht ganz so präsent und ich würde so gerne wissen, was Matsu denkt. Weiß er, dass seine beiden Freunde in ihn verliebt sind? Sagt er deswegen absichtlich nichts oder ist er auch heimlich in einen von den beiden verliebt? Und was hat der Mitschüler von Take noch mit alldem zu tun? Der Typ ist ein bisschen komisch und ich weiß noch nicht, was seine weitere Rolle sein wird.

Fazit:

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen. Es geht um Freundschaft und Liebe, wobei die Freundschaft noch mehr im Mittelpunkt steht. Gegen Ende sieht man auch, dass nicht nur die drei Freunde ein solchen Problem haben, wobei dadurch ein paar Fragen aufgeworfen werden. Das macht Lust auf mehr aus diesem Universum und ich freue mich schon auf die nächsten Teile. Einfach zum abtauchen, genießen und lieben. Ich vergebe 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere