Cover-Bild Fiona - Beginn ver. 1.0

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Verlag 3.0 Zsolt Majsai
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 30.05.2014
  • ISBN: 9783956670435
Zsolt Majsai

Fiona - Beginn ver. 1.0

Die Kristallwelten-Saga 1
***HINWEIS***
Dies ist die alte Version 1.0. Es gibt eine neue Version 2.0, die mehr auf Fionas Verhältnis zu ihrem Vater, zu Leslie und James eingeht.
***HINWEIS***

Und so sitzen wir da wie ein altes Ehepaar, aneinander gekuschelt, nachts um vier, ich trinke dabei warme Milch, und wir schauen uns einen alten Schinken von 1938 an. Irgendwie lustig. Zumindest ist James still, vor allem beim Schlafen. Ich kann in Ruhe meinen Gedanken nachhängen. James wird nur kurz wach, als ich mir Chips hole.
Als der Film zu Ende ist, weiß ich, was ich tun werde. Mindestens einer Person wird es überhaupt nicht gefallen, aber daran bin ich ja inzwischen gewöhnt.


Fionas junger Bruder wird ermordet. Als sie Nachforschungen auf eigene Faust anstellt, merkt sie schon bald, dass sie in ein Wespennest gestochen hat. Die Ereignisse geraten außer Kontrolle. Fionas Willenskraft und Fähigkeiten werden auf eine harte Probe gestellt.

Kann ein gewöhnlicher Mensch das überhaupt leisten, was sie leistet?


*****

In der Fantasy-Serie "Kristallwelten-Saga" sind bisher 8 Bände erschienen, der neunte Band erscheint zu Fionas Geburtstag am 30. Mai 2020. Weitere 12 Bände sind bereits in Planung.

Daneben gibt es die Reihe "Geschichten einer Kriegerin", die sich mit dem Leben von Fiona als Kriegerin abseits der Hauptserie beschäftigt. Hier sind derzeit bisher 4 Bände erschienen.

Die Götter würfeln nicht, aber sie lieben Strategiespiele. Und Fiona ist ihre Lieblingsfigur, was sie nicht witzig findet. Doch sie hat keine andere Wahl als mitzuspielen.

Erst einmal jedenfalls.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Estrelas in einem Regal.
  • Estrelas hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.10.2021

Action mit Antiheldin

0

Die 23-jährige Fiona, Tochter aus gutem Hause, ermittelt im Todesfall ihres jüngeren Bruders und gerät dadurch ins Visier einer Verbrecherbande.
Die Grundidee, den unerwarteten Tod eines Familienmitglieds ...

Die 23-jährige Fiona, Tochter aus gutem Hause, ermittelt im Todesfall ihres jüngeren Bruders und gerät dadurch ins Visier einer Verbrecherbande.
Die Grundidee, den unerwarteten Tod eines Familienmitglieds nicht auf sich beruhen zu lassen, ist gut. Doch der Roman bietet neben reichlich Action auch jede Menge Unglaubwürdiges. Das geht schon damit los, dass die Protagonistin als Hilfspolizistin anheuert, und weiter damit, dass sie scheinbar selbst den härtesten Kerlen überlegen ist.
Am meisten aber stören ihre vulgäre und selbstgefällige Art, die sie zu einer echten Antiheldin machen, und unsinnige Dialoge, wie: „‚Wo gehst du hin?‘, erkundigte sich mein Vater. ‚Den Mörder finden.‘ ‚Wirst du es schaffen?‘ ‚Vielleicht.‘“ Auch wenn es inzwischen eine Neuauflage gibt, habe ich nach diesem ersten Teil (Ausgabe von 2014) kein Bedürfnis, die Reihe fortzusetzen.