Profilbild von Estrelas

Estrelas

Lesejury Star
offline

Estrelas ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Estrelas über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.01.2023

Essen fürs Klima

Beinahe vegan
0

„Beinahe vegan“ ist das Motto dieses Kochbuchs, das den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz setzt. „Denn wer den Anteil von tierischen Lebensmitteln in seiner Ernährung auf schmale 10 % herunterregelt, ...

„Beinahe vegan“ ist das Motto dieses Kochbuchs, das den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz setzt. „Denn wer den Anteil von tierischen Lebensmitteln in seiner Ernährung auf schmale 10 % herunterregelt, kann seinen ökologischen Fußabdruck bei der Ernährung fast halbieren.“
Los geht‘s mit ein paar wertvollen Tipps, wie ein Umstieg gelingen kann, beispielsweise durch „Umami-Booster“ aus pflanzlichen Quellen. Es folgen Rezepte aus den Kategorien Frühstück, Salate und Bowls, Pasta, Suppen und Eintöpfe, Herzhaftes, Ofengerichte sowie Süßes.
Ich bin wild entschlossen, mich auf dieses Abenteuer einzulassen und die Möglichkeiten der umweltfreundlichen Küche zu erkunden. So erlebe ich bei den Ofen-Gemüse-Rösti mit Rucola und Pilzen aufregende Geschmackskombinationen und eine cremige Soße ganz ohne Milchanteil. Dabei vermisse ich überhaupt kein Fleisch, und doch taucht dieses immer wieder in dem Buch auf und wird meist nur mit der vegan produzierten Variante als Alternative angegeben.
Das ist meiner Meinung nach das größte Manko des Buchs: Es böte eine größere Motivation, wenn Fleisch und Milch nur als Option auftauchten und das Standard-Gericht mit pflanzlichen Zutaten auskäme, die möglichst nicht Fleisch imitieren. Ansonsten sind die appetitlich präsentierten Rezepte für zögerliche Umsteiger gut geeignet.

Veröffentlicht am 14.01.2023

Tolkiens Welt

Die Wissenschaft von Mittelerde
0

38 französische Wissenschaftler haben es sich, mit dem vorliegenden Werk zum Auftrag gemacht, “Die Wissenschaft von Mittelerde”, der von J. R. R. Tolkien geschaffenen Fantasy-Welt, zu ergründen.
So erfahren ...

38 französische Wissenschaftler haben es sich, mit dem vorliegenden Werk zum Auftrag gemacht, “Die Wissenschaft von Mittelerde”, der von J. R. R. Tolkien geschaffenen Fantasy-Welt, zu ergründen.
So erfahren wir beispielsweise, welches Klima in den verschiedenen Gebieten geherrscht haben müsste, ob Drachen aufgrund ihrer Anatomie tatsächlich Feuer spucken und fliegen könnten oder wie der eine Ring geschaffen worden wäre. “Sauron war folglich ein in der Nukleartechnologie bewanderter Alchemist, und seine schwere Rüstung bestand vermutlich aus Blei und war eine Schutzkleidung gegen radioaktive Strahlung!”
Die wissenschaftliche Auseinandersetzung geht damit weit über Tolkiens Ideen, der ja schon alleine ein komplexes System von Sprachen geschaffen hatte, hinaus. Das ist mitunter schwerer verdauliche Kost als erwartet und wirkte an manchen Stellen auf mich etwas übertrieben, ist mir doch beim Lesen der Romane bewusst, dass es sich um reine Erfindungen handelt.
Das Buch ist hochwertig aufgemacht; Illustrationen tun ihr Übriges, um die Reise nach Mittelerde vor dem Auge lebendig werden zu lassen. Tolkien-Fans, die sich tiefer mit der Thematik auseinandersetzen wollen, kann man hiermit ein schönes Geschenk machen.

Veröffentlicht am 07.01.2023

Pflanzen-Power

How To Go Plant-Based
0

Das Kochbuch von Ella Mills, bekannt durch deliciously ella, bietet umfangreiches Wissen und hundert Rezepte zur pflanzenbasierten Ernährung. Es geht darum, aus gesundheitlichen Gründen 80-90% der Nahrung ...

Das Kochbuch von Ella Mills, bekannt durch deliciously ella, bietet umfangreiches Wissen und hundert Rezepte zur pflanzenbasierten Ernährung. Es geht darum, aus gesundheitlichen Gründen 80-90% der Nahrung aus Pflanzen zu sich zu nehmen.
Außergewöhnlich für ein Kochbuch ist der siebzig Seiten lange Einleitungsteil, in dem verschiedene Wissenschaftler das Konzept erklären. Die Rezepte sind unterteilt in die Kategorien Leichtes Frühstück, Fix gemixt (Dips und Dressings), Aus einem Topf, Aus dem Ofen, Schnelles Abendessen, Lieblingsgerichte und Etwas Süßes.
Vermisst habe ich Angaben zu besonderen Zutaten und deren Einsatzzweck, die jemand, der die Ernährung umstellt, vielleicht erst kennenlernen muss. Beim Ausprobieren fiel auf, dass die Zubereitung mitunter recht aufwändig war. Selbst in der Kategorie Aus einem Topf waren Backblech, Pfanne und Topf und mehr als eine Stunde für ein Gericht vorgesehen. Die Ergebnisse konnten sich aber sehen lassen, und die Auswahl der Rezepte macht Lust auf mehr!

Veröffentlicht am 05.01.2023

Böser Reinfall

Als das Böse kam
0

“‘Allein durch Vaters Zeugenaussage wurden die gefährlichsten Finstermänner Südlands verhaftet und für Jahrzehnte ins Gefängnis gesteckt.’ … ‘Deshalb suchen sie uns auf der ganzen Welt.’” - Aus diesem ...

“‘Allein durch Vaters Zeugenaussage wurden die gefährlichsten Finstermänner Südlands verhaftet und für Jahrzehnte ins Gefängnis gesteckt.’ … ‘Deshalb suchen sie uns auf der ganzen Welt.’” - Aus diesem Grund versteckt sich ein Paar mit zwei Kindern auf einer Insel. Sie führen ein abgeschiedenes Leben, bis eines Tages doch Eindringlinge zu ihnen kommen.
Der Einstieg des Romans vermittelt noch gut die Atmosphäre und Bedrohlichkeit der Situation. Doch schnell haben mich die Unstimmigkeiten und das unlogische Verhalten der Figuren davon abgehalten, das Buch in irgendeiner Form zu genießen. Anfangs ließen sich Aktionen des Mädchens vielleicht noch als Naivität durch das Aufwachsen ohne soziale Kontakte abtun, doch auch die Erwachsenen verhielten sich seltsam konstruiert, so dass ich selbst bei der nachvollziehbaren Auflösung nur den Kopf schütteln konnte. Dieser Roman war ein Reinfall für mich.

Veröffentlicht am 30.12.2022

Die Insel

Schwerer als das Licht
0

Eine Frau lebt auf einer Insel, die dabei ist zu sterben. „Ich suche nach dem Anfang, beschwöre die Bilder der Vergangenheit, aber ich finde keine Antwort, da draußen wartet das Nichts, dunkel und unheimlich, ...

Eine Frau lebt auf einer Insel, die dabei ist zu sterben. „Ich suche nach dem Anfang, beschwöre die Bilder der Vergangenheit, aber ich finde keine Antwort, da draußen wartet das Nichts, dunkel und unheimlich, es wird alles verschlucken.“
Das dystopische Szenario wird mit eindringlichen Beschreibungen skizziert, die die Bedrohlichkeit des Verfalls der Natur greifbar machen. Die Hauptfigur erlebt traumgleiche Situationen, in denen sie auch auf andere Menschen trifft, doch am Ende muss sie allein mit den Widrigkeiten des Lebens klarkommen.
Die sprachlichen Bilder haben mir gut gefallen und waren für den Einstieg in die Welt passend. Letzten Endes hätte ich mir aber ein paar mehr Fakten neben den Träumereien gewünscht. Mit diesem Stilmittel habe ich mich etwas schwergetan.