Cover-Bild Eineinhalb
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: SadWolf Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 348
  • Ersterscheinung: 28.11.2020
  • ISBN: 9783964780324
Anna Lane

Eineinhalb

Klappentext:

Eineinhalb Mal. So oft hat Mae versucht, sich nach dem Tod ihres Freundes das Leben zu nehmen. Sie hat den Kampf gegen ihre Schuldgefühle längst aufgegeben und landet in der Greenlake Therapieanstalt. Obwohl sich der junge Pfleger Sam alle Mühe gibt, Mae zurück ins Leben zu holen, bleibt sie verschlossen. Doch er ist nicht der Einzige, der ihren Alltag ins Wanken bringt. Derek, der Neuzugang, fordert Mae heraus und überredet sie dazu, ihre Medikamente abzusetzen und sich ihrer Traurigkeit zu stellen. Wem soll sie vertrauen? Sam oder Derek? Zerstört der Blick in ihr Herz sie endgültig oder gibt sie dem Leben – und der Liebe – eine zweite Chance?


Pressetext:

Menschsein heißt: lieben, atmen und auch leiden. Manche Menschen leben in den Tag hinein, während andere von ihrer Vergangenheit verfolgt werden. Die Erinnerungen begleiten sie wie ein Schatten, der die finsteren Zeiten noch düsterer erscheinen lässt.

Mae ist eine dieser Personen, die den Entscheidungen von damals nicht entkommt. Schuld begleitet jeden ihrer Atemzüge. Aber wo Schatten ist, ist auch Licht. Liebe und Leid sind sich nicht fern. Und plötzlich ist da jemand, der Mae Hoffnung gibt: Sam zeigt ihr den Wert des Lebens.

Die Autorin beschreibt, wie vielseitig Liebe sein kann. Zart und leuchtend wie die Blüten einer Mohnblume, die selbst der Nacht trotzen. Ebenso kalt und unbarmherzig wie das Ertrinken. Eineinhalb trägt in jedem Satz Poesie mit sich, erzählt von Tod und Vergebung, Schmerz und Heilung. Davon, wie man wieder zu sich selbst findet. Und wie man der Liebe eine zweite Chance gibt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.08.2021

Und in mir toben die Gedanken

0

Daten:
AutorIn: Anna Lane
Verlag: SadWolf
ISBN: 9783964780324
Bewertung: 5 Sterne

Klappentext:

Eineinhalb Mal. So oft hat Mae versucht, sich nach dem Tod ihres Freundes das Leben zu nehmen. Sie hat den ...

Daten:
AutorIn: Anna Lane
Verlag: SadWolf
ISBN: 9783964780324
Bewertung: 5 Sterne

Klappentext:

Eineinhalb Mal. So oft hat Mae versucht, sich nach dem Tod ihres Freundes das Leben zu nehmen. Sie hat den Kampf gegen ihre Schuldgefühle längst aufgegeben und landet in der Greenlake Therapieanstalt. Obwohl sich der junge Pfleger Sam alle Mühe gibt, Mae zurück ins Leben zu holen, bleibt sie verschlossen. Doch er ist nicht der Einzige, der ihren Alltag ins Wanken bringt. Derek, der Neuzugang, fordert Mae heraus und überredet sie dazu, ihre Medikamente abzusetzen und sich ihrer Traurigkeit zu stellen. Wem soll sie vertrauen? Sam oder Derek? Zerstört der Blick in ihr Herz sie endgültig oder gibt sie dem Leben – und der Liebe – eine zweite Chance?


Hallo. Ich bin Mae und habe versucht, mir das Leben zu nehmen. Genaugenommen habe ich EINEINHALB Mal versucht, mich umzubringen. Ihr fragt euch sicher, was ein junges, nicht armes Mädchen zu dieser Tat trieb. Ich bin schuld am Tod meines Freundes. ICH habe Schuld, dass dieser jetzt nicht mehr unter uns weilt. Es gibt einen besonderen Menschen, der an meiner Unschuld festhält, jedoch halten auch meine Gedanken daran fest, die Schuld am Tod zu haben. Seine Nähe macht mich glücklicher und traurig zugleich, weil ich noch öfter an meinen Freund denken muss. Ich habe nichts von dem Glück verdient, das mir widerfährt. Jedoch kann ich die Nähe von Sam nicht unterbinden, weil ich in einer Therapieanstalt lebe und er einer meiner Pfleger ist. Wenn ich Sams Charakter bschreiben müsste, würde ich ihn als sehr gedulig, herzlich und aufopfernd beschreiben. Das Aufopfernd würde ich doppelt und dreifach textmarkern. Manchmal habe ich das Gefühl, er riskiert zu viel für mich. Für MICH, ich verstehe das nicht. Sieht er nicht, dass ich ein Wrack bin ? Völlig kaputt und des Lebens leid ?. Offenbar nicht, denn er hält an jeden noch so kleinen Fortschritt von mir fest. Jedoch weiß ich nicht, ob das reicht, um mich zurück ins Leben zu holen.

Hallo, ich bin Sam Allington und möchte Mae zurück ins Leben holen. Mae habe ich in einer Therapieanstalt kennen und verbotenerweise lieben gelernt. Sie ist anders als all die Mädchen, die ich vor ihr geliebt habe. Leider kenne nicht nur ich ihren Wert. Derek, der arschige Neuzugang, hängt wie eine Klette an ihr und lässt sie Dinge tun, die nicht gut für ihre derzeitige Verfassung sind. Ich würde ihn am liebsten eine Beruhigungsspritze nach der anderen in den Arsch jagen, jedoch werde ich nicht in den Knast gehen. Nicht seinetwegen. Alles was ich tun kann und werde, ist auf Mae acht zu geben. Nicht nur, weil sie mein Herz gestohlen hat, sondern, weil diese verkorkste Welt dieses Mädchen braucht. Ja, sie ist alles andere als normal im Kopf, jedoch macht sie das nicht zu einem Freak. Sie hat viel durchgemacht und muss lernen, wieder auf die Beine zu kommen. Sich von der Vergagenheit loszulösen und das Leben mit neuem Optimismus entgegentreten. Es ist so leicht gesagt, ich weiß. Ihr möchtet mehr über Maes Charakter erfahren ? Gern. Mae ist ein sehr nachdenklicher Charakter. Das wird mir jeden Tag vor Augen geführt, wenn sich unsere Blicke begegnen. Sie hält an zu vielen Dingen fest und ignoriert dabei jeden Wink der Vernunft. An manchen Tagen fällt es mir schwer, ihr zu begegnen. Jedoch ist aufgeben keine Option. Ich werde sie zurück ins Leben holen.

Ich werde niemanden meine/unsere Geschichte empfehlen, der mit dem Thema Tod nicht zurecht kommt. Unser Erzählstil ist leicht verständlich, dennoch bleibt ein bitterer Nachgeschmack. Kann es ein Happy End für uns geben oder werde ich Mae verlieren ?.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2021

Emotional und grandios

0

☞ Anna Lane (SadWolf Verlag) - Eineinhalb
~•~
Meinung:
Es ist eine düstere Liebesgeschichte, die dem Leser Abgründe der Psyche aufweist.
Ich war gefangen in dieser Geschichte und konnte alles mit Mae ...

☞ Anna Lane (SadWolf Verlag) - Eineinhalb
~•~
Meinung:
Es ist eine düstere Liebesgeschichte, die dem Leser Abgründe der Psyche aufweist.
Ich war gefangen in dieser Geschichte und konnte alles mit Mae mitfühlen.

Der Tod von Mae‘s Freund Raphael, lässt sie dahinführen wo die Geschichte stattfindet: in die Therapieanstalt Greenlake.
Sie ertrank fast in Trauer und Schmerz.
Es wird beschrieben, das Liebe vielseitig sein kann und es manchmal eine zweite Chance verdient.
Liebe, so Zart aber auch kalt.

Mae kann ihre Entscheidungen aus der Vergangenheit nicht vergessen.
Aber plötzlich ist da jemand, der ihr Hoffnung gibt: Sam!

Die Autorin hat durch gutdurchdachte Formulierungen es sehr echt wirken lassen.
~
Fazit:
Ein toller Schreibtstil.
Emotional, Ernst und tiefgründig.
Viele Stellen haben mich zum nachdenken gebracht.
Ich mochte es sehr gern lesen und war sehr traurig als ich es zu Ende gelesen habe.
Es war zu keiner Zeit langweilig.
Wer den SadWolf Verlag kennt, weiß, das die Bücher und Geschichten nichts für schwache Nerven sind.
Eine Leseempfehlung, für alle die nicht zart besaitet sind :)
Genre: Noir Contemporary Roman
~•~
✾ ✿ ✾ ✿ ✾ ✿ ✾ ✿
Definitiv 5/5 ✰ ✰ ✰ ✰ ✰

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2021

Vorstellung oder Realität

0

Ein gebrochener Mensch kann wieder zu sich selbst finden. Dies beweist uns die junge Mae, die sich nach dem Tod ihres Freundes eineinhalb Mal versucht ihr eigenes zu nehmen. Und ausgerechnet an dem Ort, ...

Ein gebrochener Mensch kann wieder zu sich selbst finden. Dies beweist uns die junge Mae, die sich nach dem Tod ihres Freundes eineinhalb Mal versucht ihr eigenes zu nehmen. Und ausgerechnet an dem Ort, der ihre Gefühle unterdrücken soll lernt sie, dass sie genau das Gegenteil braucht.
Mein erstes Buch vom "SadWolf-Verlag" war ein direkter Treffer. Dieses Buch behandelt die Themen psychische Krankheiten und alles, was damit zu tun hat. Gefühle, Emotionen, Wahrnehmung.
Mae, Sam, Kyle, Derek und andere Charaktere sind wunderbar gelungen und spiegeln eine jeweilige Persönlichkeit wider, die zeigt wie beeinflussbar wir Menschen sind.
Man leidet mit Mae wegen der Schuld, die sie auffrisst. Wir verfluchen gewisse andere Personen für ihr kranknhaftes Verhalten, was den Leser mehr als aufregt. Aber wir fiebern auch einer Liebe hin, die zwar kompliziert erscheinen mag, sich dennoch langsam in die Herzen schleichen kann. Es war eine andere Art von Roman, doch aufgrund des wichtigen Themengebietes eine klare Empfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere