Cover-Bild Inferno für Anfänger
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Periplaneta
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Humor
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantastische Literatur
  • Seitenzahl: 308
  • Ersterscheinung: 25.03.2019
  • ISBN: 9783959961288
C.C. Holister

Inferno für Anfänger

Roman
Band der Reihe "Edition Drachenfliege"

Nachdem Cay und ihre Freundin Mia sich aus Versehen in die Luft gejagt haben, landet Cay in der Hölle. Statt sie aber in die ewige Verdammnis zu schicken, macht der Herr der Finsternis Cay das Angebot, sie in eine Dämonin zu verwandeln. Verlockend – zumal der CEO der Hölle verdammt gut aussieht.
Kaum hat sich Cay ihrem neuen Dasein und ihrem neuen Boss angenähert, verschwindet der auf einer ominösen Party. Plötzlich steht Mia wieder auf der Matte und jetzt will auch noch der Oberste Seelenzuteiler die Herrschaft an sich reißen. Kann man denn nicht mal nach dem Tod seine Ruhe haben?

Die Dämoninnen Mia und Cay haben durch C. C. Holisters Demon’s Diaries schon viele Fans und Sympathisanten im Dieseits gewinnen können.  Dies ist nun endlich die heiß ersehnte Vorgeschichte in Romanlänge und damit der perfekte Einstieg in Holisters Unterwelt-Universum. 

„Inferno für Anfänger“ enthält in der Softcover/ Klappenbroschur-Version virtuelle Inhalte, die mit Smartphone oder Tablet entdeckt werden können. Mittels Augmented Content werden in “Inferno für Anfänger” erstmals analoge und zusätzliche virtuelle Inhalte verknüpft.
Mehr Infos zur Augmented Content-Funktion und die App zum Buch: www.inferno-book.com.


Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Marie2406 in einem Regal.
  • Marie2406 hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.05.2023

Entertainment at it’s best!!

0

Das fällt mir nach dem lesen des Buches als erstes ein. Es war mein erstes Buch der Autorin und es war sicher nicht das letzte (habe aber schon die vorher erschienen Kurzgeschichten zu lesen da)!
Cay und ...

Das fällt mir nach dem lesen des Buches als erstes ein. Es war mein erstes Buch der Autorin und es war sicher nicht das letzte (habe aber schon die vorher erschienen Kurzgeschichten zu lesen da)!
Cay und Mia sind großartig, der Sarkasmus und ihre Planlosigkeit. Dann auch noch die anderen Charaktere allen voran Satan und sein Bub R.. Der Akzent von Satan war echt der Hammer, es war manchmal etwas schwer zu verstehen, vielleicht hätte man die Übersetzungshilfe dafür auch nehmen sollen?
Nun aber zu der größten Besonderheit in dem Buch, der dazugehörigen App. Durch diese kann man die enthaltenen Bilder zum Leben erwecken und eine weitere Darstellung sehen, genauso wie Zusatzinformationen erhalten von einem andern Dämon. Sehr witzig, manchmal etwas anstrengend die Seiten lange genug zum lesen so gerade zum halten um alles sehen zu können, aber insgesamt eine wirklich tolle Idee, die das Lesen noch spannender macht.
Der Schreibstil ist wirklich toll und nach anfänglicher Verwirrung wegen des Ablebens der beiden ist man auch super schnell in der Geschichte drin (ohne Vorkenntnisse). Die Verwirrung ist aber glaube ich auch gewollt, da unsere beiden Mädels ja genauso verwirrt sind….ich meine wie kann man den Fürsten der Hölle nur für einen Engel halten??
Ich habe mich sehr gut amüsiert und freue mich sehr noch viele Geschichten mit den beiden Dämoninnen zu erleben und vielleicht auch noch etwas mehr über R. Zu erfahren? Ein bisschen mysteriös ist er ja schon.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2020

Zwei chaotische Jungdämoninnen berichten mitten aus der Hölle

0

Auf das Buch "Inferno für Anfänger" von C. C. Holister bin ich durch meinen Mann aufmerksam geworden. Hier stehen zwei chaotische Jungdämoninnen aus der Hölle im Mittelpunkt, die ganz entgegen ihrer unverantwortlichen ...

Auf das Buch "Inferno für Anfänger" von C. C. Holister bin ich durch meinen Mann aufmerksam geworden. Hier stehen zwei chaotische Jungdämoninnen aus der Hölle im Mittelpunkt, die ganz entgegen ihrer unverantwortlichen Verhaltensweise im Diesseits nun das Jenseits retten müssen. Eine lustige und rasante Fantasysatire, die ich so noch nirgends gesehen habe.

Die Autorin:
Cathryn C. Holister schreibt bereits seit ihrer Kindheit und Jugend. Sie studierte Kunstgeschichte, Psychologie und Europäischen Ethnologie. Danach arbeitete sie als Redakteurin und Rezensentin. Während des Studiums schrieb sie bereits Ideen zu "Inferno für Anfänger" nieder, aber erst 10 Jahre später vollendete sie ihr Werk.
Außerdem in diesem Setting erschienen sind die Anthologien "Demon’s Diaries" 1 & 2. Diese erschienen im Selbstverlag. Seit 2018 arbeitet die Autorin mit dem Periplaneta Verlag Berlin zusammen.

Inhalt:
„Nachdem Cay und ihre Freundin Mia sich aus Versehen in die Luft gejagt haben, landet Cay in der Hölle. Statt sie aber in die ewige Verdammnis zu schicken, macht der Herr der Finsternis Cay das Angebot, sie in eine Dämonin zu verwandeln. Verlockend – zumal der CEO der Hölle verdammt gut aussieht.
Kaum hat sich Cay ihrem neuen Dasein und ihrem neuen Boss angenähert, verschwindet der auf einer ominösen Party. Plötzlich steht Mia wieder auf der Matte und jetzt will auch noch der Oberste Seelenzuteiler die Herrschaft an sich reißen. Kann man denn nicht mal nach dem Tod seine Ruhe haben?“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Das Cover des Buches ist passend zu seiner höllischen Thematik überwiegend in schwarz gehalten. Akzente werden mit rot und weiß gesetzt. Die beiden Hauptprotagonistinnen Cay und Mia stehen hier in ihrer dämonischen Gestalt im Vordergrund, während man den Herrscher der Hölle im Hintergrund mehr erahnt, als ihn tatsächlich zu Gesicht bekommt.

Im Buch finden sich zahnreiche schwarz-weiß Illustrationen der höllischen Bewohner und auch die Engel dürfen natürlich nicht fehlen. Mit der dazugehörigen App, die man auf der Webseite herunterladen kann*, werden diese Bilder sogar fast zum Leben erweckt. Auf den Seiten mit den Schriftsymbolen am Rand, lässt die App außerdem Zusatzinformationen oder die Übersetzung der lateinischen Passagen erscheinen. Hier werden Buch und Augmented-Reality miteinander verknüpft.

Der Sprachstil ist leicht und flüssig, dabei definitiv etwas gehobener, als es zu erwarten gewesen wäre. Manchmal wirkt er gar etwas antiquiert, was natürlich mit dem Inhalt zusammenhängt. Denn es tauchen schließlich viele uralte Wesen auf, deren Sprache sich entsprechend auch im Stil niederschlägt. Mir haben die Erzählweise und die Sprache sehr gut gefallen.

Der Beginn des Buches ist zunächst etwas verwirrend gewesen, was zur Handlung aber sehr gut passt, denn auch Cay weiß nicht so recht, wo sie sich befindet und was mit ihr passiert ist. So wechseln sich ihre Erinnerungen mit der aktuellen Situation, in welcher sie sich befindet, zunächst ab. Der Leser erfährt nach und nach, wie es dazu kam, dass Cay in der Hölle landete.
Dort trifft sie auf den Herrscher der Hölle, der ihr kurzerhand die Leitung überträgt, um wichtige Dinge zu regeln. So landet Cay, später mit Mia an ihrer Seite, mitten im höllischen Geschehen und versucht das Jenseits irgendwie aufrecht zu erhalten. Dabei werden den beiden Dämoninnen immer wieder Steine in den Weg gelegt, die sie zumeist mit Witz und Glück überwinden können. Hin und wieder waren es mir persönlich ein paar Probleme zu viel, so hatte ich manchmal das Gefühl die beiden kommen nur Zentimeter um Zentimeter voran und erreichen vielleicht niemals ihr Ziel. Das ist aber auch der einzige kleine Kritikpunkt, den ich hier finden konnte und dieser spricht ja wiederum für die Kreativität der Autorin.

Die App bereitet wie erwähnt weitere Zusatzinformationen vor. Einziges Manko, man braucht echt eine ruhige Hand, sonst wird die Seite immer wieder neu geladen, sodass man oft nicht alles in einem Rutsch lesen kann. Da ich die App erst zum Ende der Lektüre hin zum Laufen bekommen habe (siehe Sternchen am Ende), habe ich dann fast alles in einem Rutsch weg gelesen und nicht direkt an der entsprechenden Passage. Das machte aber nicht viel aus, außer eben die fehlende ruhige Hand nach einer Weile.

Mit "Inferno für Anfänger" nahm mich die Autorin mit auf eine rasante, witzige und berauschende Fahrt durch die Hölle. Ich lernte viele spannende Charaktere kennen und hatte großen Spaß daran, die beiden Jungdämoninnen zu begleiten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere