Profilbild von Buecherhausen

Buecherhausen

Lesejury Star
offline

Buecherhausen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecherhausen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.04.2021

Die Klima-Checker ermitteln in ihrem neusten Fall!

Die Klima-Checker: Tiere in Not
0

Nachdem ich euch vor kurzem den Kinderkrimi "Die Klima-Checker – Schluss mit Plastik!" von Veronika Wiggert vorgestellt habe, möchte ich euch nun auch den zweiten Teil der Reihe zeigen. In "Die Klima-Checker ...

Nachdem ich euch vor kurzem den Kinderkrimi "Die Klima-Checker – Schluss mit Plastik!" von Veronika Wiggert vorgestellt habe, möchte ich euch nun auch den zweiten Teil der Reihe zeigen. In "Die Klima-Checker – Tiere in Not!" kämpfen die drei sympathischen Kinder um eine Baumschule (bzw. einen naturbelassenen Park) und decken dabei noch einen Korruptionsfall auf. Es wartet also auch hier wieder viel Spannung und viele Informationen zum Naturschutz bzw. der Umsetzung eigener Aktionen.

Die Autorin und die Illustratoren:
Veronika Wiggert (geboren 1976) ist Journalistin und schreibt über Umweltschutz und Plastikwahnsinn. "Die Klima-Checker – Schluss mit Plastik!" ist ihr erstes Kinderbuch und die Recherche dazu eine Herzensangelegenheit. Inzwischen ist ein weiterer Teil erschienen: "Die Klima-Checker – Tiere in Not!" Auch die Autorin versucht mit ihrer Familie den Plastikverbrauch des eigenen Haushalts gering zu halten.
Hinter minkadu Kommunikationsdesign verstecken sich Beate Bolte, Juliane Strehmann und Gesine Todt. Die drei Diplom-Designerin arbeiten in Berlin.

Inhalt:
„Die Klima-Checker kämpfen für die Tiere!
Die Klima-Checker sind genervt. Auch in diesem Winter fällt wieder kein Schnee! Eines Nachmittags findet Malin im Garten einen Igel, der wegen der milden Temperaturen zu früh aus dem Winterschlaf erwacht ist. Oh nein! Kann Tierschützerin Luise von der Baumschule helfen? Bald darauf bahnt sich die nächste Katastrophe an. Die Klima-Checker erfahren, dass die Baumschule einem Einkaufszentrum weichen soll und kommen obendrein einer gemeinen Erpressung auf die Schliche. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Wieder fasst sich dieses Buch so wunderbar natürlich an. Man könnte fast meinen, man würde über die Rinde eines Baumes streichen. Der Titel ist treffend verschlungen gestaltet und erinnert an das Fell kuschelig weicher Tiere. Im Hintergrund sehen wir den Lebensraum jener Tiere, einen Wald auf dessen Boden die Silhouetten einiger Waldbewohner wie Hase, Igel und Eichhörnchen zu erkennen sind. Sie scheinen zu flüchten, denn da gibt es eine menschliche Silhouette, welche sich mit einer Axt an den Bäumen zu schaffen macht. Unten links, im roten Kreis sind die Hauptakteure, die drei Klima-Checker Malin, Trixie und Einstein zu sehen.

Wir haben sehr gut und schnell in die Geschichte hineingefunden. Mit dem klaren und gut verständlichen Schreibstil holt die Autorin den Leser sofort ab und nimmt uns direkt mit hinein in den kleinen Ort, in welchem die Klima-Checker leben. Diesmal bleiben wir auch vor Ort und erfahren, dass die wunderschöne Baumschule der Tierschützerin Luise in Gefahr ist, da ein skrupelloser Bauunternehmer dort ein großes Einkaufszentrum bauen will. Natürlich gehen die Klima-Checker gegen diesen Mann vor. Sie organisieren eine Demo und bereitet eine Online-Petition vor, um das Vorhaben zu vereiteln. Doch ob das alles schnell genug helfen kann? Natürlich gehen die drei Freunde wieder einen Schritt weiter und begeben sich in eine nicht ganz ungefährliche Situation, um Luises Baumschule zu retten und weitere Straftaten aufzudecken.

Im Anhang befinden sich wieder ein paar Fakten zum Thema Umwelt, dem Klimawandel und dem Schutz unserer Erde. Außerdem gibt es ein Interview mit Silvia Teich vom Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU), in welchem wir mehr über den Klimawandel und dessen Auswirkungen auf Flora und Fauna erfahren. Auch werden wieder wichtige Organisationen aufgelistet, an welche sich besonders Jugendliche wenden können, wenn sie Fragen haben oder selbst aktiv werden möchten. Als i-Tüpfelchen hätte es mir noch sehr gefallen, wenn ein kleiner Leitfaden zu den Themen Demo und Petition entwickelt worden wäre, sodass engagierte Kinder sofort loslegen könnten. Aber da die Vorgehensweise zum Teil in der Geschichte Erwähnung findet, ist das nicht ganz so schlimm.

"Die Klima-Checker – Tiere in Not!" ist nach" Die Klima-Checker – Schluss mit Plastik!" wieder ein absolut gelungener Kinderkrimi, der brandaktuell die Themen Umwelt, Klimawandel und Naturschutz behandelt und uns alle darüber nachdenken lässt, was wir besser machen und wie wir und engagieren können, um unsere Erde zu schützen. Die vielen Informationen sind eine wahre Fundgruppe für junge Leser. Wir hoffen, dass ganz bald ein dritter Teil dieser so wertvollen Reihe erscheinen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2021

Auch eine kleine Hummel kann mutig sein!

Die kleine Hummel Bommel - Nur Mut!
0

Vor kurzem ist bei uns mal wieder ein neues "Hummel Bommel" Buch eingezogen. Diesmal wurde das Hardcover "Die kleine Hummel Bommel – Nur Mut!" sogar von entzückenden kleinen Mutmachkarten begleitet, welche ...

Vor kurzem ist bei uns mal wieder ein neues "Hummel Bommel" Buch eingezogen. Diesmal wurde das Hardcover "Die kleine Hummel Bommel – Nur Mut!" sogar von entzückenden kleinen Mutmachkarten begleitet, welche es separat zu erwerben gibt. Wir sind große Fans der Illustratorin Joëlle Tourlonias, welche uns zum ersten Mal durch die Reihe "Luna und der Katzenbär" aufgefallen ist, und so freuten wir uns riesig über die toll illustrierten Karten mit den schönen Mutmachsprüchen auf der Rückseite!

Die Autorinnen und die Illustratorin:
Britta Sabbag (geboren 1978) studierte Sprachwissenschaften, Psychologie und Pädagogik. Sie verfasste bereits Romane, Kinder- und Jugendbücher sowie Bilderbücher. Außerdem schreibt sie Songs und Drehbücher.
Maite Kelly (geboren 1979) ist Sängerin und Entertainerin und durch ihre Familie, die Kelly Family, weltweit bekannt. Sie ist außerdem Komponistin, Texterin und Schauspielerin und hat ihre eigene Modelinie.
Joëlle Tourlonias (geboren 1985) studierte Visuelle Kommunikation. Seit 2009 arbeitet sie als selbstständige Illustratorin in der Nähe von Frankfurt am Main. Ihr Stil hat einen hohen Wiedererkennungswert.


Inhalt:
„Heute ist endlich der Tag der großen Insektenaufführung beim Wiesenfest. Die kleine Hummel Bommel und ihre Freunde sind schon ganz aufgeregt und üben fleißig für ihre großen Auftritte: Fina Floh dreht Pirouetten. Die Marienkäferkinder üben für ihren Turm. Stefan Stinkwanze trainiert das Pupsen. Und Ricardo hat ganz schön Bammel vor der großen Flugshow mit Bommel! Aber wenn man an sich glaubt, kann man alles schaffen!
Eine Bilderbuchgeschichte mit der zeitlosen Botschaft: Egal, was immer auch ist, denk daran, wer du bist!“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Das Cover kommt in den gewohnten Blau- und Gelbtönen daher und reiht sich somit wunderbar unter die bereits erschienenen Bücher ein. Wir sehen die kleine Hummel Bommel in ihrem Superhelden-Umhang, wie sie stolz zu uns herüber schaut. Ganz klar, sie befindet sich auf einer Bühne, denn vor ihr steht ein großes Mikrofon und hinter ihr eine Verstärker-Box. Außerdem ist ein Scheinwerfer auf sie gerichtet. Wir sehen also sofort, worum es geht, nämlich um eine große Aufführung. Von der Seite ragen einige Blumen in das Bild, sodass auch weiterhin der Bezug zur Natur gegeben ist.

Der Schreibstil der Autorinnen ist gewohnt flüssig, und für Kinder ab 3 Jahren sehr gut verständlich. Der Textumfang ist eher gering gehalten, was auch zur Zielgruppe passt. Bei dem zuletzt von mir vorgestellten Buch "Die kleine Hummel Bommel schützt die Umwelt" war das ja nicht der Fall. Hier haben wir nun aber wieder eine Geschichte und kein Sachbuch vor uns. So waren meine Kinder sofort von der Geschichte eingenommen und bestaunten wieder voller Freude die liebevoll angelegten Illustrationen.

Überrascht hat mich ja ein wenig, dass wir dort Thomas Gottschalk (alias Tommy Gottesanbeter) antrafen und ich frage mich nun, ob ich andere Anspielungen auf bekannte Persönlichkeiten vielleicht bisher übersehen habe, sehen wir mal von Albert Einstein in "Die kleine Hummel Bommel und die Zeit" ab. Aber dennoch passte das hier recht gut, denn wer sonst hätte wohl eine Show moderieren können und dann noch den passenden Namensbezug gehabt?

"Die kleine Hummel Bommel – Nur Mut!" ist ein warmherziges Buch über die Ängste unserer Kleinsten und wie sie sie überwinden können. Und selbst, wenn mal etwas schief geht, oder anders läuft, als erwartet, so ist das überhaupt nicht schlimm, sondern lässt einen nur noch stärker aus der Situation hervorgehen. Die passenden Mutmachkarten mit den süßen Illustrationen und den stärkenden Sprüchen (teilweise allerdings mit leicht wiederholendem Charakter) sind einfach toll, um seinem Kind in schwierigen Situationen eine liebe Botschaft mitzugeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2021

Der finale Band einer spannenden und realitätsnahen Dystopie!

Rising Skye (Bd. 2)
0

Nach dem der 1. Teil dieser Dystopie "Falling Syke – Kannst du deinem Verstand trauen?" von Lina folgte nun der zweite und abschließende Teil "Rising Syke – Werden deine Gefühle dich retten?". Dieser konnte ...

Nach dem der 1. Teil dieser Dystopie "Falling Syke – Kannst du deinem Verstand trauen?" von Lina folgte nun der zweite und abschließende Teil "Rising Syke – Werden deine Gefühle dich retten?". Dieser konnte mich noch etwas überzeugen, auch wenn ich mich nicht so stark darin verlieren konnte, wie in anderen Dystopien (wie zum Beispiel "Vortex"). Dennoch sind Botschaft und der politische Aufhänger gerade heutzutage sehr wichtig und sollten in jeden Fall gehört werden, denn die Autorin bezieht ganz klar Stellung zur aktuellen politischen Situation in Deutschland.

Die Autorin:
Lina Frisch kommt ursprünglich aus Flensburg, lebt aber inzwischen in Osnabrück. Sie studiert Psychologie. Bereits seit Kindertagen schreibt sie Geschichten. "Falling Skye" ist ihr Debütroman. Die Fortsetzung "Rising Skye" ist vergangenen Herbst erschienen.

Inhalt:

**Achtung Spoiler, solltet ihr den ersten Band der Reihe noch nicht kennen, so lest hier NICHT weiter.**

„Bist du bereit, alles zu riskieren?
Skyes Welt droht, in sich zusammenzustürzen: Seit sie ein staatliches Geheimprogramm aufgedeckt hat, das nichts weniger als die Rechte der Frau abschaffen will, ist alles in Gefahr, woran sie je geglaubt hat. Skye, die ehemals regierungstreue Rationale, wird zur Rebellin. Gemeinsam mit Hunter versucht sie, das »ReNatura«-Programm aufzuhalten, und gerät dabei ins tödliche Visier der Kristrallisierer.
Doch nicht nur die Regierung ist den beiden auf den Fersen … Eine atemlose Jagd quer durch die Gläsernen Nationen beginnt. Kann Skyes Liebe zu Hunter den Kampf für Freiheit und Gleichberechtigung überstehen? Was verbirgt ihre Mutter Beth, die mächtige Chefin einer Untergrundorganisation? Und wird Skye ihren Gefühlen jemals vertrauen können?“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Die Cover der beiden Bücher harmonisieren sehr gut miteinander. Beide sind dunkel gehalten, nur der Titel und der Kristall schimmern daraus hervor. Während Syke auf dem ersten Cover noch und abgewandt steht und lediglich über die Schulter zurück schaut, steht Skye nun auf dem Kristall und zugewandt und mit den Händen in die Hüfte gestemmt da. Eine klare Kampfansage kann man hier ablesen. Band 1 war in kühlen Blautönen gehalten, bei dem zweiten Band sind nun Rottöne vorherrschend und der Kristall scheint nicht mehr so splittern, sondern eher in Flammen aufzugehen. All das spiegelt die Handlung sehr gut wieder. Die schimmernden Folienelemente verleihen dem Cover außerdem etwas edles und modernes.

Die Handlung setzt nahtlos am ersten Band an. Syke und Hunter sind auf der Flucht sowohl vor der Regierung, ls auch für Skyes Mutter Beth. Es geht sehr rasant und gefährlich weiter und Skyes Leben steht auf dem Spiel. Hunter bekommt durch seine Perspektive weiter Tiefe und wir erfahren immer mehr über seine Vergangenheit. Er wird zu einem tragischen Charakter, der einfach nur versucht, das Richtige zu tun, ohne auf sich selbst Rücksicht zu nehmen. Dennoch bliebt auch er mit weiterhin etwas fern. Vielleicht hätte es hier noch etwas mehr Raum gebraucht, um mich als Leser tiefer ergreifen zu können.
Während Syke im ersten Band noch innerlich zerrissen wirkte, ist sie nun recht stark und weiß, was sie will. Auch sie beginnt, nicht mehr auf sich Rücksicht zu nehmen, entscheidet aber nicht direkt über Hunters Kopf hinweg, entscheidet viel mehr aus ihrer eigenen Situation heraus, nachdem Hunter eigenmächtige Entscheidungen trifft. Das empfand ich auch als ziemlich glaubwürdig, da die beiden schließlich noch nicht lange ein Paar sind, sich noch weiter kennenlernen können und immer ganz klar war, dass Hunter sich zur Aufgabe gemacht hat, Syke zu retten, während Skye noch in ihre Rolle finden muss und die Rettung der Welt zunächst an erster Stelle steht. Doch je mehr sie über Hunters Vergangenheit erfährt, je stärker word in ihr das Gefühl, Hunter zu schützen, da er bereits viel zu viel von dich selbst aufgegeben hat.
So müssen die beiden lernen, einander zu vertrauen, offen miteinander zu sein und gemeinsam zu agieren, auch wenn sie getrennt voneinander sind. Das ist der Autorin sehr gut gelungen und so hat sie zwei Charaktere geschaffen, die auf Augenhöhe sind, beide zur Konfliktlösung beitragen und sich einander stützen. Wir haben wir also in Syke kein unwissendes naives Mädchen, welches von dem starken Mann beschützt und geführt werden muss. Vielmehr lernen beide voneinander und bilden so ein Paar, welches nicht nur der Regierung gefährlich werden kann.

Lediglich die Charakterzusammenführung am Ende der Handlung war mir ein wenig zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Ich möchte hier nicht zu sehr in Detail gehen, aber alle wichtigen Charaktere aus dem ersten Band treffen wir im Laufe der Geschichte wieder und sie nehmen wichtige Rollen ein. Mir fehlten aber teilweise die Erklärungen, wie sie zusammen gefunden haben. Vielleicht hätte auch hier ein wenig mehr Raum gut getan. Vielleicht wäre ein Dreiteiler nicht verkehrt gewesen, um den Charakteren mehr Tiefe und der Handlung mehr Raum zu geben.

"Rising Syke – Werden deine Gefühle dich retten?" ist ein toller Abschluss der Dilogie und vor allem mit dem Nachwort hat mich die Autorin überzeugen können. Denn sie stellt sich hier ganz klar gegen gewisse herrschende Gruppierungen in unserer Gesellschaft und öffnet somit hoffentlich vielen Menschen die Augen. Denn wir sind gar nicht so fern, von einer Gesellschaft, in welcher die Rechte der Frauen beschränkt werden. Frauen sind noch lange nicht gleichberechtigt und die Tendenzen dazu sind aktuell leider sogar rückläufig. Also spreche ich hier eine klare Leseempfehlung aus, denn es ist so wichtig, sich vor Augen zu führen, was passiert, wenn man Menschen in Schubladen steckt und in Rollen presst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Sympathische Gangster auf abenteuerlicher Mission!

Lucy Longfinger – einfach unfassbar!: Gefährliche Geburtstagsgrüße
0

Ein Buch über ein Gangster-Mädchen, welches ihre Eltern vor dem fiesen Gangsterboss der Stadt retten muss? Das kann ja nur spannend sein. Vor allem, wenn man es mit seiner regel-begeisterten Tochter liest ...

Ein Buch über ein Gangster-Mädchen, welches ihre Eltern vor dem fiesen Gangsterboss der Stadt retten muss? Das kann ja nur spannend sein. Vor allem, wenn man es mit seiner regel-begeisterten Tochter liest und beobachtet, wie sich deren Welt einfach mal soeben auf den Kopf stellt. Denn eigentlich darf man das doch nicht, dann wiederum ist Lucy doch so ein liebenswertes und sympathisches Mädchen. Anja Habschick ist mit ihrem Debütroman "Lucy Longfinger – einfach unfassbar! Gefährliche Geburtstagsgrüße" ein unfassbar und absolut genialer Roman gelungen, der unbedingt die Regale der Kinderzimmer stürmen sollte.

Die Autorin:
Anja Habschick lebt mit ihrer Familie in Witten. Sie ist Architektin und liebt Kinderbücher. Lucy Longfinger – einfach unfassbar! Gefährliche Geburtstagsgrüße ist ihr Debütroman und soll in Reihe erscheinen. Band 2 Lucy Longfinger – einfach unfassbar! Explosive Entdeckung erscheint am 25. August 2021.

Inhalt:
„Unfassbar schlau, unfassbar schnell – und einfach unfassbar!
Lucy Longfinger ist clever, hat ein großes Herz – und sie ist die schnellste Diebin Kaliforniens. Deshalb ist auch der gefürchtete Gangsterboss Ratto hinter ihr her: Lucy soll für ihn arbeiten, sonst wird er ihre Eltern an seine Piranhas verfüttern. Stichtag ist Lucys 13. Geburtstag – und der ist bereits in zehn Tagen! Fieberhaft sucht Lucy nach einem Ausweg. Zum Glück ist da noch Toni Morelli, der Junge aus der Eisdiele, der Lucys Liebe für Mango-Chili-Eis teilt und sich auch von einer Meisterdiebin nicht abschütteln lässt …“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Ich mag die kräftigen Farben und es wirkt auch sehr modern und mitreißend. Allein schon der Sprung, den Lucy da hinzulegen scheint ist grandios. Die Skyline verspricht außerdem schönes Sommerwetter, dem wir im Moment auch schon entgegenfiebern.

Der Schreibstil ist flüssig und ungewöhnlich durch Lucys trockene und wohl überlegte Art. Vor allem, wie sie immer wieder durch Toni Morelli an ihre Grenzen gerät, hat uns unheimlich gut gefallen. Auch die Handlung ist spannend und mitreißend, sodass wir das Buch nur ganz ganz ungern aus der Hand gelegt haben.

Spannend für mich als Mutter eine Tochter, die immer auf die korrekte Einhaltung aller Regeln achtet, war es, mitzuerleben, wie sie auf die vielen Regelbrüche und kriminellen Aktivitäten der Hauptprotagonistin Lucy Longfinger reagieren würde. Und das ist auch das Besondere an diesem Buch. Denn hier geht es darum, gegen das Gesetzt zu verstoßen und sich nicht erwischen zu lassen. Hier taucht man mitten hinein in die Gangster Szene. Doch durch den in die Story verknüpften Verhaltenskodex der Longfinger-Familie, bekommen die Kinder dennoch den nötigen Respekt vor Recht und Gerechtigkeit. Und schließlich gehören die Longfingers eher der Sorte Robin-Hood-Gängster, als zu den ganz Bösen. Denn sie nehmen nur von denen, die sowieso zu viel haben und halten sich dabei an klare Regeln des respektvollen Umgangs miteinander.

"Lucy Longfinger – einfach unfassbar! Gefährliche Geburtstagsgrüße" ist ein spannender und überraschend heiterer Kinderroman, der sich mit Recht und Unrecht auf ganz ungewöhnliche Weise auseinander setzt. Fest steht, wir wollen mehr, mehr von der Gangsterin Lucy, mehr von der Quasselstrippe Toni und mehr von den treuen tierischen Freunden, die den beiden immer zur Seite stehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Freche Pferde in Chili!

Gängster-Pferde
0

Schon seit einigen Monaten liegt bei mir das Hörbuch "Gängster-Pferde" von Angelika Niestrath & Andreas Hüging im CD-Player, aber irgendwie bekomme ich keinen Zugang zu der Geschichte. Ganz anders geht ...

Schon seit einigen Monaten liegt bei mir das Hörbuch "Gängster-Pferde" von Angelika Niestrath & Andreas Hüging im CD-Player, aber irgendwie bekomme ich keinen Zugang zu der Geschichte. Ganz anders geht es da meiner 9-jährigen Tochter. Sie mag die Geschichte um die verrückten Gängsterpferde. Und da sie die Zielgruppe ist, teile ich mir heute das Zepter mit meiner Tochter und sie wird euch auch ein wenig über dieses verrückte Hörbuch erzählen.

Die Autoren, die Illustratorin und der Hörbuchsprecher:
Angelika Niestrath ist Buchhändlerin und arbeitete für verschiedene Kinderbuchverlage sowie als Beraterin. Außerdem entwickelte sie Messeprojekte und Wareninszenierungen. Mit Andreas Hüging konzipiert und schreibt sie Kinderbücher. Sie leben in einem Haus voller Bücher und Instrumente in der Grafschaft Bentheim.
Andreas Hüging war lange Zeit als Musiker, Texter und Komponist unterwegs bevor er zu schreiben begann. Zu ihren Kinderbücher entwickelt er gemeinsam mit Angelika Niestrath Bühnenshows mit Musik. Die beiden sind außerdem viel auf Reisen.
Caroline Opheys ist Illustratorin und legt großen Wert auf liebevolle Charaktere. Sie sammelte Erfahrungen als Art Directorin in verschiedenen Werbeagenturen und bekam hier ein Gefühl für Layout, Typographie, Komposition und Konzept.
Oliver Kalkofe ist ein bekannter Comedian. Er ist überall zu finden, ob im Radio oder TV, als Buchautor, Kolumnist, auf CDs oder auf der Bühne. Außerdem ist er als Produzent tätig.

Inhalt:
„Koppel frei für die coolsten Pferde der Welt: Bocky Bill und Romeo!
Für die Gängster-Pferde Bocky Bill und Romeo wird im Dörfchen Chili ein Traum wahr: endlose Bohnenfelder und Gewächshäuser voller Gemüse, so weit das Auge reicht! Denn hier wird Darlings weltberühmte Dosensuppe hergestellt. Für die Gängster-Pferde bedeutet das vor allem eins: Futtern ohne Ende! Doch eines Nachts werden sie Zeugen, wie Diebe die geheime Spezialgewürzmischung für Darlings Gemüsesuppe stehlen wollen. Nun müssen sich Bocky Bill und Romeo entscheiden, auf wessen Seite sie stehen.“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Schon das Cover zeigt uns, dass wir es hier mir ziemlich frechen Pferden zu tun bekommen werden. Vor einem knallig roten Hintergrund sehen wir ein schwarzes Pferd mit Möhre im Maul und einen weiß-braunen Schecken mit kariertem Halstuch. Vom Rand schaut außerdem ein braunes Pferd herein, welches einige Piercings an Nüstern und Ohren vorzuweisen hat. Außerdem haben wir noch ein kleines Booklet, welches zwei Suchplakate auf der Front prangen hat. Im Innern sind alle 56 Tracks aufgelistet, sowie die Songtexte zu dein Liedern, welche die einzelnen Protagonisten vorstellen.

Oliver Kalkofe erzählt munter mit viel Spaß bei der Sache die Geschichte der Gängster Pferde, sowie deren diversen Helferlein. Da wird gewiehert und geschnaubt, sodass ein munteres Hörbuch mit einer Länge von zwei Stunden und 24 Minuten zustande kommt.

Die Pferde sind alle sehr sympathisch und bringen einige Macken mit sich. Besonders Wampe hat meiner Tochter gut gefallen, da sie ihn einfach lustig findet und viel über und mit ihm lachen konnte. Aber auch die anderen Pferde bringen viel Spaß in die Geschichte und bieten ein tolles Hörerlebnis.

"Gängster-Pferde" ist ein tolles, mitreißendes Hörbuch für Kinder ab 8 Jahren. Hier wird eine ganz neue Seite erzählt, nämlich die der eigentlichen Bösen, wobei diese wiederum auch wirklich lustig und liebenswert sind. Vielleicht nehmen wir irgendwann einmal das Kinderbuch zum Hörbuch zur Hand, denn hier gibt bestimmt noch viel mehr zu erleben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere