Cover-Bild Miss Daisy und der Tod im Wintergarten

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Cosy Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Historische Kriminalromane
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 16.02.2018
  • ISBN: 9783746633978
Carola Dunn

Miss Daisy und der Tod im Wintergarten

Kriminalroman
Carmen v. Samson-Himmelstjerna (Übersetzer)

Das tote Dienstmädchen von Occles Hall.

Daisy Dalrymple, eine junge Adlige mit ausgeprägtem kriminalistischen Scharfsinn, besucht im England der zwanziger Jahre das imposante Landgut Occles Hall. Eigentlich will sie hier einen Artikel schreiben, aber wenige Stunden nach ihrer Ankunft wird im Wintergarten die Leiche des Dienstmädchens gefunden. Die Polizei verdächtigt den Gärtner, aber ist er tatsächlich der Mörder? Miss Daisy hat da so ihre Zweifel, und zusammen mit Alec Fletcher von Scotland Yard macht sie sich an die Ermittlungen in ihrem atemberaubenden zweiten Fall.

Prachtvolle Anwesen, englische Atmosphäre und liebenswerte Figuren.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.09.2020

Dieses Mal wird sogar ordentlich ermittelt

0

Miss Daisy ist auf dem Weg nach Occles Hall, dem Herrenhaus, in welchem ihre Jugendfreundin "Bobby" mit ihrer Familie lebt. Daisy schreibt für eine Zeitschrift Artikel über Herrenhäuser und Adelsgüter ...

Miss Daisy ist auf dem Weg nach Occles Hall, dem Herrenhaus, in welchem ihre Jugendfreundin "Bobby" mit ihrer Familie lebt. Daisy schreibt für eine Zeitschrift Artikel über Herrenhäuser und Adelsgüter in England und wollte auch wieder über Occles Hall schreiben. Als sie sich von einem jungen Gärtnergehilfen die Gärten Zeigen lässt, stolpert Daisy mehr oder weniger über die Leiche eines Dienstmädchens, das seit zwei Monaten vermisst wurde. Alle sind davon ausgegangen, dass sich das Dienstmädchen nach London abgesetzt hat, um ein aufregenderes Leben zu finden.
Auch zu diesem Fall wird Inspektor Fletcher hinzugezogen und Daisy und er kommen sich ein kleines bisschen näher, was Hoffnung auf die gemeinsame Zukunft der beiden macht.

Dieser zweite Fall hat mir deutlich besser gefallen, als der Vorgänger, da Daisy hier viel aktiver in die Ermittlungen eingebunden wird und sich die Handlung nicht ausschließlich auf das Herrenhaus beschränkt.
Hier hat mir das sinnige Ende auch viel besser gefallen.

Dieser Teil der Reihe macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2020

Miss Daisy`s zweiter Fall

0

Die junge Adlige Miss Daisy Dalrymple lebt in London in den frühen 1920er Jahren und arbeitet als Journalistin für die Zeitschrift "Town and Country". Zu ihren dort aktuellen Aufgabe gehört es über die ...

Die junge Adlige Miss Daisy Dalrymple lebt in London in den frühen 1920er Jahren und arbeitet als Journalistin für die Zeitschrift "Town and Country". Zu ihren dort aktuellen Aufgabe gehört es über die verschiedenen Adelssitze der Familien zu berichten und das ganze mit schönen Fotografien abzubilden.
So ist sie diesmal bei ihrer alten Schulfreundin Roberta zu Besuch auf dem Landgut Occles Hall. Bei ihrer Ankunft ist sie von dem dazugehörigen Dörfchen fasziniert, da alles sehr gepflegt und einheitlich aussieht. Auch gefällt ihr das imposante Anwesen der Familie sehr gut, ihre Freundin freut sich sehr über den Besuch, da sie Daisy für ihre Unabhängigkeit und den Beruf sehr bewundert.
Während Daisy sich mit Hilfe des Sekretärs Ben mit der Geschichte des Anwesens auseinander setzt und den tollen Wintergarten fotografiert findet sie eine Leiche dort versteckt. Schnell wird klar, es handelt sich bei der Toten um das angeblich durchgebrannte Dienstmädchen Grace Moss. Die Ermittlungen scheinen schnell abgeschlossen zu sein und ein junger Mann wird verhaftet. Doch Daisy kommen erhebliche Zweifel an den Ermittlungsarbeiten der dortigen Polizei und beschließt Chief Inspector Alec Flatcher vom Scotland Yard einzuschalten. Es beginnt ein neuer Fall für die Beiden und einige pikante Details kommen schnell ans Tageslicht...

Wie schon in Band eins ist Daisy eine sehr sympatische junge Dame, die sich so schnell nicht unterbringen lässt und Lady Valeria tapfer die Stirn bietet.

Die Handlungen sind anfangs doch etwas zäh, zumal die Charaktere alle unter der Hausherrin Lady Valeria zu stehen scheinen und meist nur das Tun, was diese von allen anderen verlangt. Die Ermittlungen dauern gefühlt auch deutlich länger und sodass die Handlungen zum Schluss sich doch fast überschlagen.
Dennoch ist es ein lesenswertes Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere