Cover-Bild Zehn Kaffeebohnen
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: epubli
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 164
  • Ersterscheinung: 23.08.2022
  • ISBN: 9783756524518
Christiane Schünemann

Zehn Kaffeebohnen

Roman
Rostock im Herbst 2018. Die 48-jährige Redakteurin Elina Bludau wurde von ihrem Mann für eine Jüngere verlassen. Ihre Freundin schenkt ihr zehn Kaffeebohnen für das Ritual gegen die Traurigkeit. Und ihr Ziehvater, ein schreibender Antiquar, nährt wieder ihren Traum vom Romanschreiben, den einst ein Kinderbuch ausgelöst hat. Eine tragikomische Geschichte über die Veränderungen und das Älterwerden, über die Freundschaft und die Liebe.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.10.2022

Zeit für Lichtblicke

0

Diese sehr tiefgründige und berührende Geschichte über eine sympathische Frau in ihren späten Vierzigern habe ich wirklich gern gelesen.

Elina steht mitten im Leben, aber ihre Pechsträhne will momentan ...

Diese sehr tiefgründige und berührende Geschichte über eine sympathische Frau in ihren späten Vierzigern habe ich wirklich gern gelesen.

Elina steht mitten im Leben, aber ihre Pechsträhne will momentan gar nicht enden. Ohne zu viel zu verraten, es gibt mehrere Verluste innerhalb kurzer Zeit, die es erst einmal zu verkraften gilt. Fast hat sie die Hoffnung auf eine Verbesserung ihrer unglücklichen Situation schon aufgegeben. Da gibt es doch noch einen kleinen Lichtblick nach dem anderen.

Letztendlich kommt es am Schluss fast zu einem Happy End. Noch mehr Glück wäre unglaubwürdig und überzogen. Aber so wohldosiert finde ich das Buch sehr gelungen, auch dass es sich mit eher unbeliebten Themen, wie Menopause, Tod usw., auseinandersetzt. Das soll allerdings nicht heißen, dass nach der Menopause gleich der Tod folgt. Auch diese Tatsache wird im Buch sehr deutlich angesprochen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.10.2022

Vom Leben, Sein und Vergehen

0

Jedes Mal, wenn du etwa Schönes erlebt hast, dann nimm eine Kaffeebohne aus der linken Tasche und stecke sie in die rechte. Und am Abend nimmst du die Bohne(n) aus der rechten Tasche und denkst nochmal ...

Jedes Mal, wenn du etwa Schönes erlebt hast, dann nimm eine Kaffeebohne aus der linken Tasche und stecke sie in die rechte. Und am Abend nimmst du die Bohne(n) aus der rechten Tasche und denkst nochmal an das Gute des Tages. So wird deine Trauer langsam vom Leben verdrängt. Das könnte der Beginn einer wirklich kitschige Story sein.

Aber die Geschichte von Elina ist nicht so platt. Die Endvierzigerin ist traurig, soviel ist wahr. Aber sie hat Grund dazu hat: da ist ihre verlorene Liebe und jung ist sie auch nicht mehr. Sie fühlt sich dem Leben entfremdet, ist nicht am richtigen Platz. Da kann frau schon ein paar Tränchen zerdrücken. Aber zum Glück gibt es den „eisernen“ Heinrich, eine weise Mentorenfigur wie sie jede/r gebrauchen könnte: verlässlich, liebevoll, klug. Seine Botschaft ist: du kannst alles, was du wirklich willst. Du musst es nur tun.

Christiane Schünemann schreibt einfach und klar. In ihrem Text ist die eigene Biographie, ist auch das Theater präsent, das Schreiben, ihre Prägung durch ein Aufwachsen im Osten Deutschlands. Sie findet dabei ganz eigene Worte und die berühren zart im Inneren. Die Geschichte spannt einen schönen, stimmigen Bogen. Es geht ums Werden, ums Sein und ums Vergehen. Ganz wie im richtigen Leben.

Da ich etwa im selben Alter bin wie die Autorin, verstehe ich die zahlreichen Anspielungen auf Märchen, Theaterstücke, Musiktitel, Gedichten. Wie es jüngeren Menschen bei der Lektüre ginge, das kann ich nicht sagen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere