Profilbild von Tulpe2966

Tulpe2966

Lesejury Star
offline

Tulpe2966 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tulpe2966 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.10.2020

Selbstfindung

ROMY
0

Sehr berührend und beeindruckend finde ich diese Geschichte über Romy, die eigentlich schon immer weiblich ist, es aber aufgrund des Irrtums eines Arztes nie sein durfte. Sie wächst als Junge auf, fühlt ...

Sehr berührend und beeindruckend finde ich diese Geschichte über Romy, die eigentlich schon immer weiblich ist, es aber aufgrund des Irrtums eines Arztes nie sein durfte. Sie wächst als Junge auf, fühlt sich dabei nie wohl und ist immer Außenseiter.

Eines Tages erkennt Romy endlich, dass sie eine Frau ist. Ein schwerer, sehr steiniger Weg beginnt für sie. Unverständnis, Hass, Hohn und Spott schlagen ihr entgegen. Für sich selbst ist es schon hart genug, das neue, eigentlich aber ursprüngliche Geschlecht anzuerkennen. Nun kommen auch noch die Schwierigkeiten von außen dazu, oft unerträglich.

Zum Glück hat Romy eine wirkliche Freundin, nämlich ihre damalige Kollegin und jetzige Autorin, die ihr immer in berührender Weise zur Seite steht und Überdurchschnittliches für sie tut. Gemeinsam mit ihr, ihrem Mann und teils auch der eigenen Familie versucht die Protagonistin, endlich im Leben anzukommen und ihr Glück zu finden. Das dauert allerdings lange, vermutlich bis heute. Man kann Romy nur Glück und verständnisvolle Mitmenschen wünschen.



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2020

Unbekanntes China

Zwei Kofferträger in Shanghai
0

Sehr unterhaltsam und flüssig geschrieben ist dieser Reisebericht der Autorin, die gemeinsam mit ihrem Mann China bereisen und neue Eindrücke sammeln wollte. Ohne Vorkenntnisse und voller Vorfreude stürzten ...

Sehr unterhaltsam und flüssig geschrieben ist dieser Reisebericht der Autorin, die gemeinsam mit ihrem Mann China bereisen und neue Eindrücke sammeln wollte. Ohne Vorkenntnisse und voller Vorfreude stürzten sie sich in ein ereignisreiches Abenteuer.

In China läuft aber fast nichts wie zu Hause, und die Mitreisenden sind auch teilweise sehr gewöhnungsbedürftig. Der Ausspruch ihres Reiseführers "Das ist China." wird schon zum geflügelten Wort und eine Art running gag im weiteren Verlauf des Urlaubs.

Dieses exotische Land wird für die neugierigen, erwartungsfrohen und abenteuerlustigen Touristen bald zu einer echten Herausforderung. Von lieb gewordenen Gewohnheiten bezüglich Essen, Hotelstandards usw. gilt es sich beizeiten zu verabschieden.

Dennoch wird dieser Urlaub mit neuen Erfahrungen für immer unvergesslich bleiben. Und eines steht auch schon fest: Die nächste Reise geht definitiv nicht nach China!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2020

Aber Hauser...

HAUSER - IMMER FESTE DRUFF!
0

Sehr flüssig und witzig geschrieben, dabei spannend und unterhaltsam, kommt diese Kriminalkomödie aus der pulsierenden Mainmetropole Frankfurt daher. Protagonist Hauser hat immer noch eine Idee, wo andere ...

Sehr flüssig und witzig geschrieben, dabei spannend und unterhaltsam, kommt diese Kriminalkomödie aus der pulsierenden Mainmetropole Frankfurt daher. Protagonist Hauser hat immer noch eine Idee, wo andere schon am Ende mit ihrem Latein sind. Er ist unerschrocken, wenn es darauf ankommt, pfiffig und hat schon viele Erfahrungen im Verbrechermilieu gesammelt.

Es geschieht viel Unvorhersehbares, und das bis zum Schluss, was mir gut gefällt.

Lustig und sehr passend finde ich auch die hessischen Ausdrücke, mit denen die Geschichte teilweise gespickt ist. Das gibt allem noch das gewisse Etwas.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

Das Grauen hat einen Namen

Wenn das Licht gefriert
0

Zum Zerreißen gespannt sind die Nerven des Lesers bei diesem packenden Thriller, der atemberaubend spannend bis zur letzen Seite geschrieben ist. Wieder einmal gelingt es dem Autor, eine ganz besondere ...

Zum Zerreißen gespannt sind die Nerven des Lesers bei diesem packenden Thriller, der atemberaubend spannend bis zur letzen Seite geschrieben ist. Wieder einmal gelingt es dem Autor, eine ganz besondere Stimmung aufzubauen, von Anfang an zu fesseln und zu begeistern.

Ein alter, leider immer noch nicht abgeschlossener Mordfall lässt die Hinterbliebenen des Opfers, die Nachbarschaft sowie natürlich die Polizei immer noch nicht ruhig schlafen. Wer war der Täter und warum? Vieles deutet darauf hin, dass ein alter, an Demenz erkrankter Mann damals der Mörder war. Aber ist es wirklich der Fall? Alles wird immer verworrener, rätselhafter und düsterer.

Tolle Lektüre für lange dunkle Herbstabende mit Gruseleffekt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2020

Spielfreude

Duschen und Zähneputzen – Was im Leben wirklich zählt
0

Mit großer Begeisterung habe ich diese interessante und lebendig erzählte, ehrliche und mit schönen Fotos ergänzte Biografie des bekannten Schauspielers gelesen.

Robert Atzorn berichtet auf sympathische ...

Mit großer Begeisterung habe ich diese interessante und lebendig erzählte, ehrliche und mit schönen Fotos ergänzte Biografie des bekannten Schauspielers gelesen.

Robert Atzorn berichtet auf sympathische Weise aus seinem ereignisreichen, turbulenten und erfolgreichen Leben. Dass nicht immer eitel Sonnenschein war, privat wie beruflich, wird auch nicht ausgespart. Aber er ist immer auf dem Boden geblieben, Gemeinsam mit seiner Familie konnte er alle Höhen und Tiefen meistern und jetzt seinen wohlverdienten Ruhestand genießen. Das sei ihm gegönnt, wenn es auch schade für die Zuschauer ist.

Sogar seine langjährige Ehefrau Angelika kommt zu Wort, was auch gut ins Buch passt und die Geschichte abrundet.

Durch diese Lektüre ist mir der lebensfrohe und bodenständige Schauspieler noch sympathischer geworden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere