Cover-Bild Der Tag der Nymphe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Turmhut-Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 220
  • Ersterscheinung: 10.04.2018
  • ISBN: 9783945175286
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Claudia Poschgan

Der Tag der Nymphe

An ihrem 14. Geburtstag geschieht das Unfassbare: Snella erfährt, dass sie keine normale Meerjungfrau, sondern eine Nymphe ist, eine wahre Tochter Neptuns und somit eine Halbgöttin. Von nun an ändert sich ihr gesamtes Leben. Snella wird an die Nymphenschule berufen und muss dort die Prüfung der Vier Gilden ablegen. So erfährt sie, welche Art Nymphe sie sein wird, eine Kämpferin, eine Heilerin, eine Seherin oder gar eine Liebesnymphe? Schon bald nach der Prüfung wird ihr wahres Können gefragt, denn der Nymphenschule droht große Gefahr…

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 2 Regalen.
  • 2 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2019

Abtauchen in die Unterwasserwelt – Ein schönes Kinderbuch

0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
An ihrem 14. Geburtstag geschieht das Unfassbare: Snella erfährt, dass sie keine normale Meerjungfrau, sondern eine Nymphe ist, eine wahre Tochter Neptuns und somit ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
An ihrem 14. Geburtstag geschieht das Unfassbare: Snella erfährt, dass sie keine normale Meerjungfrau, sondern eine Nymphe ist, eine wahre Tochter Neptuns und somit eine Halbgöttin. Von nun an ändert sich ihr gesamtes Leben. Snella wird an die Nymphenschule berufen und muss dort die Prüfung der Vier Gilden ablegen. So erfährt sie, welche Art Nymphe sie sein wird, eine Kämpferin, eine Heilerin, eine Seherin oder gar eine Liebesnymphe? Schon bald nach der Prüfung wird ihr wahres Können gefragt, denn der Nymphenschule droht große Gefahr…

Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Erzähler-Perspektive geschrieben, wobei der Fokus vor allem auf Snella liegt, auch wenn andere Charaktere betrachtet werden.
Die sympathische Snella ist mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihr mitzufühlen. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden.

Als Erwachsene gehöre ich nicht zur Zielgruppe, aber die Geschichte rund um Snella und ihre Entwicklung hat mir ein paar schöne Lesestunden beschert. Die vermittelten Botschaften im Hinblick auf Freundschaft und Selbstvertrauen sind einfach und verständlich dargelegt worden. Neben der Spannung kommt auch der Humor nicht zu kurz. Aus meiner „Erwachsenen“-Perspektive hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht, denn teilweise ging es wirklich sehr schnell und auch sprunghaft voran, aber für Kinder ist die vorhandene Tiefe sicher mehr als in Ordnung. Besonders toll fand ich die große Schrift, so dass ein sehr einfaches (und auch gemeinsames) Lesen möglich ist.
Das Buch endet so, dass die wichtigsten Fragen beantwortet werden, lässt aber auch noch genügend Raum für Fortsetzungen, worüber ich mich auf jeden Fall freuen würde. So gibt es wunderbare 4 von 5 Sternen für ein wunderschönes Abtauchen in die Unterwasserwelt und eine klare Empfehlung für Fans von Meerjungfrauen.

Fazit:
Ein schönes Kinderbuch und wer Meerjungfrauen liebt oder Charaktere, die ihren Weg gehen, der kann hier nichts falsch machen.

Veröffentlicht am 03.10.2019

Spannendes Unterwasserabenteuer

0

Als sich Snella an ihrem 14. Geburtstag in eine Nymphe verwandelt ändert sich ihr Leben grundlegend. Also Tochter Neptuns ist sie nun eine Halbgöttin und keine normale Meerjungfrau mehr. Um eine bessere ...

Als sich Snella an ihrem 14. Geburtstag in eine Nymphe verwandelt ändert sich ihr Leben grundlegend. Also Tochter Neptuns ist sie nun eine Halbgöttin und keine normale Meerjungfrau mehr. Um eine bessere Ausbildung zu bekommen wird sie die nächsten 4 Jahre, getrennt von ihren Freunden und der Familie, eine spezielle Nymphenschule außerhalb von Atlantis besuchen. Bereits die Aufnahmeprüfung, welche entscheidet welcher Gilde man fortan angehört, bietet Snella ein großes Abenteuer, welches großen Mut verlangt. Doch Snella wächst mit ihren Aufgaben und schafft es schließlich sogar mit Hilfe ihrer geförderten Kräfte die Schule zu beschützen, als dieser große Gefahr droht!
Claudia Poschgan erschafft in ihrem Debütroman eine wundervolle Fantasiewelt, in der die Liebe zum Detail ersichtlich wird. Neben Planktonbrei, dem langweiligen Unterricht der Strömungslehren und die schlechte Angewohnheit gegen Kopfschmerzen Schnecken zu schlecken, haben mich viele kleine erdachte unterwasserbezogene Bezeichnungen amüsiert schmunzeln lassen.
Die Protagonistin Snella ist mir von Anfang an ans Herz gewachsen. Ich bin beeindruckt wie mutig sie sich ihren Ängsten stellt und freue mich, dass sie zunehmend mit ihren Aufgaben wächst. In meinen Augen macht sie eine große Entwicklung durch und zeigt wahre Stärke, so dass sie insbesondere für die jugendliche Zielgruppe eine Vorbildfunktion erfüllt. Für mich war der Abschnitt über die Prüfung der vier Gilden das Highlight des Buches. Man kann deutlich merken wie viel Herzblut in jeder einzelnen Aufgabe steckt. Die Beschreibungen sind detailreich und haben mich augenblicklich gefesselt. Zudem ist es dem Leser an dieser Stelle möglich aktiv mit zu rätseln.
„Der Tag der Nymphe“ hat mich gefesselt, so dass ich das Buch innerhalb weniger Stunden beendet habe. Dies liegt natürlich daran, dass sich das Buch an Kinder/Jugendliche im Alter von 8 - 10 Jahre richtet. Mit Blick auf diese Zielgruppe ist die Länge der Lektüre angebracht und die Geschichte zugleich erstaunlich abwechslungsreich. Aus meiner Perspektive betrachtet könnte die Geschichte jedoch etwas ausgeschmückter sei. Da sie in meinen Augen sehr viel Potenzial hat, hätte ich mir an mancher Stelle ein wenig mehr Details gewünscht. Daher bin ich sehr gespannt ob es eine Fortsetzung geben wird in der wir erfahren wie es in den nächsten Lehrjahren für Snella weitergeht.