Cover-Bild Uplettering

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Lingen Verlag
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Kalligrafie und Handschrift
  • Genre: Ratgeber / Hobby & Freizeit
  • Seitenzahl: 80
  • Ersterscheinung: 15.01.2020
  • ISBN: 9783963471018
Cornelia Landschützer

Uplettering

Upcycling für Lettering Lovers
Handlettering meets Upcycling!
Uplettering verbindet die Kunst der schönen Schriften mit Nachhaltigkeitsbewusstsein.
Uplettern statt Wegwerfen: Verwandle alte und aussortierte Dinge sowie Recycling-Produkte, die in jedem Haushalt anfallen, in einzigartige, stylische und praktische Lettering-Kunstwerke!
Ganz nach dem Motto „Aus Alt letter Schön“ präsentiert die Buchstaben-Künstlerin Cornelia Landschützer in 30 detailliert bebilderten Upcycling-Projekten, wie aus nicht mehr gebrauchten Dingen und Hausmüll ganz besondere neue Stücke entstehen.
Leere Dosen und Milchtüten werden zu besonderen Lettering-Accessoires, Altglas verwandelt sich in Vasen, aussortierte Porzellanteller erstrahlen als Wanduhr und aus Papprollen lassen sich im Handumdrehen tolle Geschenkverpackungen zaubern.

Und das Beste: Alle Projekte kommen mit extra wenig Lettering-Equipment aus und es wird immer wieder auf Stifte und anderes Material verwiesen, das du sowieso schon zu Hause hast.
Beletter das, was du hast mit den Materialen, die du besitzt – Uplettering steckt an und inspiriert zu kreativem Wieder- und Neuverwerten.

• 30 Upcycling-Projekte für Lettering Lovers
• mit vielen zusätzlichen Tipps zum Thema Nachhaltigkeit und Müllvermeidung
• innovative Lettering-Ideen für Anfänger und Fortgeschrittene

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.03.2020

Wunderbar

0

Ein wunderbares Buch zum Schmökern und Inspirationensammeln, sodass ich nach dem Blättern Ideen für künftige Projekte habe und vermeintlichen Müll mit ganz anderen Augen betrachte.


Vor einiger Zeit schon ...

Ein wunderbares Buch zum Schmökern und Inspirationensammeln, sodass ich nach dem Blättern Ideen für künftige Projekte habe und vermeintlichen Müll mit ganz anderen Augen betrachte.


Vor einiger Zeit schon habe ich das Lettering für mich entdeckt und auch wenn ich bei weitem kein Naturtalent bin, dieses Jahr auch das Experiment BulletJournal gestartet. Als ich also dieses Buch entdeckte, das verspricht, aus Abfall Nützliches und Schönes dank Lettering zu machen, war ich sofort neugierig!

Und ich muss sagen, dieses Buch ist nicht nur wunderbar gestaltet, sondern auch inhaltlich vollkommen gelungen - ich habe es nicht als "und genau das musst du machen" sondern als Anregung gelesen. Ich habe jetzt einen groben Plan, was ich mit alten Dosen, Flaschen und Gläsern anfangen könnte, was es für Möglichkeiten gibt.

Dank der Anleitungen, Fotos und Vordrucke ist es mir möglich, etwas, das mir gefällt, nachzuahmen - aber eben auch anzupassen. Bei mir gibt es so zum Beispiel keinen Kaffee, sondern Tee. Wunderbar ist außerdem, dass die Ideen größtenteils ohne viele teure Materialien auskommen - ich müsste mir lediglich einmal Acryllack und einen Porzellanstift kaufen und könnte dann fast alles nachlettern.

Hilfreich waren zudem Tipps & Tricks zu Etikettenentfernung und Auftragen des gewünschten Letterings mit Vorlage - daran scheitern bei mir nämlich viele Projekte: Mit Lineal und Radiergummi geht´s, aber aus einem Guss direkt aufs Objekt?!

Auch wenn die Begründung für das Ausbleiben schlüssig war, hätte ich mir dennoch Ideen für Plastikabfall gewünscht, da davon bei mir leider (noch?) am allermeisten anfällt -.-

  • Cover
Veröffentlicht am 28.01.2020

Upcycling für Handletteringfreunde

0

Inhalt:

Auf den ersten Seiten ihres neuen Buches, „Uplettering – Upcycling für Lettering Lovers“, verrät die Autorin Cornelia Landschützer in einem Vorwort aus welcher Motivation heraus ihr neues Werk ...

Inhalt:

Auf den ersten Seiten ihres neuen Buches, „Uplettering – Upcycling für Lettering Lovers“, verrät die Autorin Cornelia Landschützer in einem Vorwort aus welcher Motivation heraus ihr neues Werk entstanden ist. Hinter den folgenden Projekten steht das Prinzip Upcycling, also aus Abfallprodukten, die niemand mehr benötigt, neue Deko-Artikel herzustellen.

Neben zahlreichen Projektideen verrät die Autorin, wie man Materialien säubern und für die Wiederverwertung vorbereiten kann. Auf den letzten Seiten des Buches erfährt der Leser, wie man mit Stiften, die lange Zeit zum großen Trend unter den Handletteringliebhabern gehört haben, schöne Kartenmotive zaubern kann. Das Buch schließt mit einem Vorlagenkatalog, der Anfängern helfen kann, die schönen Schriftzüge der Autorin auf die jeweiligen wiederzuverwertenden Materialien zu übertragen.



Eigene Meinung:

„Aus alt letter neu“, so lautet das Motto, welches sich hinter dem neuen Werk „Uplettering – Upcycling für Lettering Lovers“ von Cornelia Landschützer steht. Nachhaltig, umweltbewusst und kreativ: Das Thema Upcycling ist in der Handletteringwelt angekommen.

Dabei wird ein weites Feld abgesteckt: Das Buch präsentiert dem Leser Projekte, die mit Hilfe von „Wegwerfartikeln“ entstehen, die vermutlich in den meisten Haushalten auch vorgehalten werden, wie zum Beispiel leere Gläser, Saft- und Milchtüten, Dosen, ein alter Teller und Klopapierrollen.

Auf den ersten Seiten des Buches verrät die Autorin dem Leser wertvolle Tipps, die bei der Materialwiederverwertung helfen sollen. Wie bekommt man Klebeetiketten von einem alten Glas vollständig entfernt, wie entfernt man den Aufdruck einer leeren Milchtüte, die später einmal als schön beletterter Kräuterübertopf Wiederverwendung finden soll?

Bereits im Vorwort motiviert die Autorin den Leser die Kreativität spielen zu lassen. Keinesfalls soll das Lesen dieses Buches dazu führen, dass für die Umsetzung der Projekte Materialien erst eingekauft werden müssen. Stifteempfehlungen bei den Projekten dienen als Vorschlag und können gerne durch vorhandene Substitute ausgetauscht werden. Das jeweilige von der Autorin vorgegebene Letteringmotiv stellt, genau, wie die Projekte selbst, eine Anregung dar. Hinter allem steckt der Gedanke die Fantasie und Kreativität des Lesers anzuregen.

Alle Anleitungen sind leicht verständlich gefasst und werden mit einer schönen Bebilderung vorgestellt. Ein kleiner Kasten am Rand zeigt eine Übersicht der Materialien, die für die Umsetzung des Projektes benötigt werden. Fast jede Anleitung wird durch einen wertvollen Tipp der Autorin am Rand ergänzt.

Am Ende des Buches zeigt die Autorin Letterern, die bereits länger dieses Hobby frönen, wie man mit Stiften, die sich im Laufe der Jahre aufgrund Trendthemen, angesammelt haben könnten, schöne Kartendesigns einfach zu Papier bringen kann. Auch Anfänger werden von der Autorin „an die Hand genommen“. Denn Stifte, die wohl in jedem Haushalt vorzufinden sind, wie Bleistift oder Kugelschreiber, können ebenfalls eine sehr schöne Wirkung bei einem selbstgeletterten Motiv entfalten.

Am Ende bietet das Buch einen reichhaltigen Vorlagen-Katalog von Designs, die auch allesamt für Anfänger geeignet sind.
Als kleines „Goodie“ findet der geneigte Leser zwei Fertigkarten im hinteren Buchdeckel zum Ausschneiden und verschicken an liebe Menschen.



Fazit:

Upcycling nennt sich der Trend, alte Produkte oder gar Müll zu transformieren und für neue Zwecke zu verwenden. Dieser Gedanke, der auch hinter dem neuen Buch von Cornelia Landschützer steckt, hat mir unheimlich gut gefallen. Keine Frage, dass ich „Uplettering – Upcycling für Lettering Lovers“ als Freund des Hobbies Handlettering unbedingt lesen und erste Projekte nachmachen wollte.

Ohne jede didaktische Überfrachtung ist das Buch mit einem Vorlagenkatalog, Projekten, die leicht umzusetzen sind und einer leicht verständlichen Anleitung auch für Anfänger geeignet.

Die Autorin verwendet für ihre Projekte fast ausschließlich Materialien, die in jedem Haushalt zu finden sind. Sie setzt bei ihren Werken häufig gewöhnliche Alltagsgegenstände durch ungewöhnliche Anordnungen in neue Zusammenhänge. Das Vorwort motiviert den Leser, praxisorientiert, flexibel und praktikabel bei der Materialauswahl vorzugehen. Endlich einmal ein Buch, das hilft, den Geldbeutel zu schonen, und zugleich herzeigbare Ergebnisse verspricht.

Neben den Projekten haben mir auch die zusätzlichen Tipps der Autorin sehr gefallen. Das Lösen von Kleberesten nach dem Entfernen eines Etikettes auf einem gesäuberten Marmeladenglases hat mich schon oft einige Nerven gekostet. Cornelia Landschützer weiß hier Rat. Auch hat sich bei mir aufgrund einiger vergangener Trends mittlerweile ein ansehnliches Stiftearsenal angehäuft. Die Autorin regt ganz nebenbei dazu an, diese Stifte wieder hervorzuholen und damit zu arbeiten.

Kurzum: Cornelia Landschützer zeigt mit großer Fantasie und Kunstfertigkeit in ihrem neuesten Buch wie aus alten, liebgewonnenen Dingen hochwertige und einzigartige Einrichtungs-Accessoires werden.

Für mich ist „Uplettering – Upcycling für Lettering Lovers“ ein Buch, das schon längst hätte geschrieben werden sollen und das ich vollumfänglich weiterempfehlen kann.