Cover-Bild Be my Troublemaker
(4)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 280
  • Ersterscheinung: 10.04.2021
  • ISBN: 9783753463698
Emily Frederiksson, Nicola Bailay

Be my Troublemaker

"Ich habe heute Abend ein Spiel begonnen, bei dem ich nicht weiß, ob ich in einem Stück daraus hervorgehen werde."

Leah kehrt ihrem alten Leben den Rücken und flieht zu ihrem Cousin Jake, dem Frontmann der Rockband KAJE. Nach Jahren im Schatten ihrer Mutter will sie endlich wie eine Zweiundzwanzigjährige die Welt entdecken. Dazu gehören auch ein neuer Job, ein eigenes Appartement und natürlich jede Menge Spaß. Andy genießt alle Vorzüge, die ihm das Leben als gefeierter Gitarrist und erfolgreicher Musiker bietet - nächtliche Partys und willige Frauen. Bis auf seine Freunde kennt jedoch niemand den Mann hinter der Rockstarfassade. In Schallgeschwindigkeit erobert Leah Andys Herz. Für die Presse eine willkommene Gelegenheit, im Leben der beiden herumzuwühlen. Als das bis dato gut gehütete Geheimnis um Leahs Vater gelüftet wird, ist das Chaos perfekt. Kann die Liebe all die Turbulenzen überstehen? Und was ist dran an den Gerüchten, dass die Verbindung von Andy und Leah zum Bruch von KAJE geführt hat? Ein Liebesroman mit heißen Szenen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.04.2021

Be my Troublemaker (Be my ... 2) / emotionsgeladene und aufregende Lovestory

0

In " Be my Troublemaker (Be my ... 2) " möchte die 22-jährigen Leah endlich aus dem negativen Umfeld ihrer Mutter ausbrechen und zieht deswegen nach L.A. zu ihrem Cousin Jake.
Dort möchte sie auf eigenen ...

In " Be my Troublemaker (Be my ... 2) " möchte die 22-jährigen Leah endlich aus dem negativen Umfeld ihrer Mutter ausbrechen und zieht deswegen nach L.A. zu ihrem Cousin Jake.
Dort möchte sie auf eigenen Beinen stehen und nimmt den Job als PA von Andrew, dem Bandkollegen von Jake an.
Gitarrist Andy ist als Player bekannt, doch Leah gelingt es in dessen Herz zu gelangen und so kommen beide sich näher, als vorher bedacht.
Dass das ganze schnell viel ernster zwischen ihnen wird und schon nach kurzer Zeit feststeht, dass es für immer sein soll, ruft jedoch auch Leahs Vergangenheit auf den Plan und somit steht plötzlich Leahs familiäre Situation im Rampenlicht.
Kann Andy und der Rest der KAJE Rockband Leah unterstützen und alles ins rechte Licht rücken? Und bekommen Leah und Andy ihre gemeinsame Zukunft?
Die Story hat mich gleich wieder in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Leah und Andy mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, da ich wissen wollte ob es ein Happy End für beide gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2021

Rockstar Liebe

0

Eine richtig wundervolle Geschichte über das Leben als Rockstar. Ich mochte die Vibes, die das Buch mir übermittelt hat und dass es nicht eine Geschichte war, in der der Protagonistin etwas geschieht und ...

Eine richtig wundervolle Geschichte über das Leben als Rockstar. Ich mochte die Vibes, die das Buch mir übermittelt hat und dass es nicht eine Geschichte war, in der der Protagonistin etwas geschieht und der Protagonist sich dann von ihr abwendet oder umgekehrt, sondern dass Leah und Andy immer aneinander geglaubt und sich jederzeit unterstützt haben.

Das Einzige an diesem Buch, das ich etwas vermisst habe, war die tiefgründige Charaktereinsicht. Von Leah hat man sehr viel mitbekommen, da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben wurde, aber bei Andy hat mir die Tiefe seines Charakters gefehlt. Da hätte ich mir persönlich noch etwas mehr Einblick in seine Gedankenwelt gewünscht.

Das hat dem Buch jedoch in keinster Weise etwas abgetan. Ich mag Rockstar Geschichten sehr gerne. Mit eines meiner liebsten Genres. Weshalb ich mich auch auf dieses Buch überaus gefreut habe. Ich wurde auch nicht enttäuscht. Es hatte eine gewisse Dynamik in dem Buch und die Spannung war durch das Buch hindurch gegeben, sodass man das Buch nicht gerne aus der Hand legen möchte.

Ich fand das Spiel zwischen den Protas und den Nebencharakteren überaus passend umgesetzt und ich mochte die Szenen, in denen die ganze Clique vorkam mit am liebsten. Ich bin auch sehr gespannt, ob es noch weitere Bände geben wird, da ich noch zwei Charaktere im Kopf habe, über die eine Story sicher noch spannend zu lesen wäre. Band 1 habe ich noch vor mir und freue mich nun umso mehr darauf.

Ich kann das Buch also wirklich allen Rockstar-Liebhabern empfehlen. Es hat eine sehr gute Mischung aus Dramatik, Witz, Romantik und Rockstar Hotness.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2021

Schöne Geschichte mit Schwächen...

0

Leah will ihre Vergangenheit hinter sich lassen, bricht ihre Zelte ab und zieht zu ihrem Cousin, dem Mitglied der berühmten Rockband KAJE. Ganz unverhofft findet sie sich plötzlich als persönliche Assistentin ...

Leah will ihre Vergangenheit hinter sich lassen, bricht ihre Zelte ab und zieht zu ihrem Cousin, dem Mitglied der berühmten Rockband KAJE. Ganz unverhofft findet sie sich plötzlich als persönliche Assistentin von Andy, dem Gitarristen und unverschämten Frauenheld, wieder und knackt, schneller als dem Badboy lieb ist, seine harte Rockerfassade.

Meine Meinung:
Die beiden Autorinnen haben mit ihrem leichten und lockerem Schreibstil für ein paar angenehme Lesestunden gesorgt und ich konnte der Geschichte gut schnell folgen. Die beiden Protagonisten Leah und Andy haben eine tolle Charaktertiefe und spiegeln in der Geschichte zwei völlige Gegensätze wider. Leah, die von ihrer Mutter bevormundet und unterdrückt wurde und nie richtige Liebe erhalten hat. Und Andy, der mit seinem Ruhm zu einer charmanten und charismatischen Persönlichkeit des öffentlichen Lebens geworden ist und selbstbewusste mit Aufmerksamkeit umgeht. Die Gespräche zwischen den beiden waren besonders am Anfang wirklich geladen und haben mich zum Schmunzeln gebracht. Zwischen den beiden findet man eine Leichtigkeit und spielerische Seite, die nicht zuletzt auch durch Leahs Spitznamen "Trouble“ an so mancher Stelle für Erheiterung gesorgt hat.
Die Handlung verläuft sehr gradlinig, ohne große Überraschungen und leider war ich manchmal ein bisschen enttäuscht, wenn eine Situation einfach als „abgehandelt“ galt und nur noch kurz am nächsten Tag erwähnt wurde. Das hat an einigen Stelle für ein sehr abruptes Gefühl zwischen den Kapiteln gesorgt und mich ein bisschen in Stocken brachte.

Fazit:
„Be my Troublemaker“ ist ein toller Rockstar-Roman. Auch wenn die Handlung mich an einigen Stellen nicht ganz überzeugen konnte, hatte ich ein paar schöne Lesestunden. 3,5/5 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2021

Eine süße Rockstar-Romance

0

Leah hat es satt, dass ihre Mutter ihr Leben bestimmt und flieht deswegen zu ihrem Cousin Jake, der gleichzeitig Mitglied der berühmten Band KAJE ist.
Dort lernt sie auch Andy, den Gitarristen der Band ...

Leah hat es satt, dass ihre Mutter ihr Leben bestimmt und flieht deswegen zu ihrem Cousin Jake, der gleichzeitig Mitglied der berühmten Band KAJE ist.
Dort lernt sie auch Andy, den Gitarristen der Band kennen, der ihr überraschenderweise einen Job anbietet. Wird Leah Arbeit und Gefühle trennen können?

Die Protagonistin Leah war mir auf Anhieb sympathisch. Zwar ist sie durch das Verhalten ihrer Mutter sehr verunsichert, lässt sich davon aber nicht unterkriegen, sonder nimmt ihr Leben endlich selbst in die Hand.
Auch Andy mochte ich recht gerne, da seine zerstreute und sprunghafte Art zu einigen lustigen Szenen führt. Gerne hätte ich auch Kapitel aus seiner Sicht gelesen.

Da das Buch recht dünn ist, verläuft auch die Handlung eher rasant. Vor allem am Anfang hatte ich deshalb Schwierigkeiten, mitzukommen.
Ich glaube, ein paar Seiten mehr zur Entfaltung der Geschichte hätten das Buch noch lesenswerter gemacht. Es werden nämlich viele gute Themen wie Selbstzweifel und toxische Beziehungen angesprochen, die dadurch dann noch mehr Raum bekommen hätten.
Ein wenig gestört hat mich leider, dass es trotz dieser Themen keinen richtigen Konflikt in der Geschichte gab. Aber halb so wild; so wurde die Geschichte einfach zu einem herrlich kitschigen Wohlfühlbuch.

Alles in allem eine süße Rockstar-Romance, die mit sympathischen Charakteren und einer lockeren Handlung überzeugen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere