Platzhalter für Profilbild

reading_passionately

Lesejury-Mitglied
offline

reading_passionately ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit reading_passionately über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.04.2020

War sehr positiv überrascht!

Sexy Security
0

Sexy Security - Glühendes Feuer” von J. Kenner ist der 2. Band der Reihe und auch die Protagonisten aus der Stark-Reihe kommen wieder vor. Ich bin schwer in die Geschichte reingekommen. Der Prolog und ...

Sexy Security - Glühendes Feuer” von J. Kenner ist der 2. Band der Reihe und auch die Protagonisten aus der Stark-Reihe kommen wieder vor. Ich bin schwer in die Geschichte reingekommen. Der Prolog und die ersten Kapitel waren sehr verwirrend, weil aus der Perspektive von Mason bzw. Jack erzählt wurde, der seine Erinnerungen verloren hat, während er als Agent bei einer Geheimoperation eingesetzt war. Seine Frau Denise hat er zwei Jahre lang nicht gesehen, sie wird ihm als seine Partnerin vorgestellt und ihre eigentliche Verbindung wird vor Mason verheimlicht. Hier finde ich sehr gelungen, wie die Autorin den inneren Konflikt und die Gefühle von Denise dargestellt hat. Zu ihr konnte ich sehr schnell eine emotionale Verbindung aufbauen und sie ist mir von Anfang an sympathisch gewesen. Mason bzw. Jack besteht durch seine direkte Art, seinen scharfen Verstand und Intelligenz, die er durch den Gedächtnisverlust nicht verloren hat. Auch finde ich es sehr „ritterlich” von ihm, dass er zögert eine Beziehung mit Denise einzugehen, weil er ja nicht weiß, dass er eigentlich ihr Ehemann ist. Ich muss aber zugeben, dass ich immer gewartet habe bis er 1&1 zusammenzählt. Nachdem dann ein bisschen Struktur in die Geschichte gekommen ist, wurde das Lesen angenehmer. Das Buch war sehr schnell ausgelesen und ich kann nur betonen, dass J. Kenner einen sehr flüssigen, angenehmen und anregenden Schreibstil hat. Ich war dennoch sehr überrascht als sich das Buch dem Ende neigte und plötzlich ein Ereignis nach dem anderen kam, denn vorher ist die Geschichte sehr ruhig und eher weniger spannend. Besonders gegen Ende fand ich einige Ereignisse und Handlungen sehr unrealistisch und zu „glatt”, sodass das Happy End ein bisschen schnell kam.
Ein nettes Buch für zwischendurch, das ich doch weiterempfehlen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2020

Dark Romance auf einem neuen Level!

TAKEN PRINCESS
0

Ich weiß gar nicht richtig womit ich anfangen soll nach diesem Ende! Ich bin immer noch total geschockt! Als ich mit Catching Beauty angefangen habe und auch bei Hunting Angel, kam mir Nolan (obwohl ich ...

Ich weiß gar nicht richtig womit ich anfangen soll nach diesem Ende! Ich bin immer noch total geschockt! Als ich mit Catching Beauty angefangen habe und auch bei Hunting Angel, kam mir Nolan (obwohl ich Wres schöner finde hihi) immer als der ruhige und kontrollierte Mann vor. Ich war super gespannt, denn stille Wasser sind bekanntlich tief... Und man lernt ihn tatsächlich von einer ganz anderen Seite kennen. Brutal, mörderisch und düster. Sein perfektes Gegenstück ist Saige oder „Die Prinzessin". Jane S. Wonda hat Wres eine unerschütterliche, starke und furchtlos Partnerin geschaffen. Die Handlung ist sehr spannend und mitreißend, an keiner Stelle langweilig oder zäh. Zu Beginn und auch im Verlauf der Geschichte hatte ich etwas die Befürchtung, dass das komplette Buch brutal, blutig und von Mord geprägt ist. Das gehört natürlich zum Genre dazu, aber trotzdem zeigt sich Saige auch von einer verletzlichen Seite und man spürt die Spannung zwischen den beiden. Und das Ende... Was wären die Bücher von Jane ohne so ein Ende!?! Ich habe es schon geahnt und es ist natürlich eingetreten. An dieser Stelle kann ich sagen, dass man den zweiten Teil schon bereithalten sollte😂
Alles in allem ist die Story von Wres noch ein bisschen besser, als seine beiden Vorgänger. Vielleicht liegt es an ihm selber, an dieser wirklich düsteren Stimmung oder vielleicht auch an einer bestimmten Prinzessin..
Nichts für zart besaitete Leser und ein Muss für alle Fans von Dark Romance!! ⭐⭐⭐⭐⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2019

Spannend und gut erzählt!

Bis wir wieder fliegen
0

Anne Perry lebt mit ihrer Pflegemutter Evelyn einem kleinen Ort an der walisischen Küste und ist Ärztin bei der Flugrettung. Mit dem attraktiven Rettungssanitäter Owen versteht sie sich im Einsatz ohne ...

Anne Perry lebt mit ihrer Pflegemutter Evelyn einem kleinen Ort an der walisischen Küste und ist Ärztin bei der Flugrettung. Mit dem attraktiven Rettungssanitäter Owen versteht sie sich im Einsatz ohne Worte, aber sonst zeigt er kein Interesse. Als Anne bei einem Einsatz in Lebensgefahr gerät, verändert sich sich ihre Beziehung. Die Geschichte beginnt direkt sehr spannend und man wird Zeuge, wie Anne und Owen bei einem ihrer Einsätze quasi blind zusammenarbeiten. Die Darstellung der medizinischen Aspekte hat mich hier schon sehr beeindruck und auch im weiteren Verlauf des Buches wirken diese Szenen sehr realistisch und gut recherchiert. Ich habe mich schon sehr gewundert, warum Owen sie abweisend Anne gegenüber ist, aber dies hat seine Gründe, die ich nicht vorwegnehmen möchte. Die ganze Atmosphäre des Buches gefällt mir wirklich gut. Es wirkt sehr heimisch, aber dennoch nicht langweilig, da die Rettungseinsätze sehr spannend sind. Als die beiden bei einem Einsatz zusammen verschüttet werden, erfährt der Leser endlich einen Teil über Owens Geschichte und der hat mich sehr berührt. Diese Szene wurde ja schon im Klappentext erwähnt und es klang sehr dramatisch. Deswegen war ich ein bisschen überrascht, dass alles relativ schnell abgehandelt war. Als dann der dramatische Höhepunkt der Szene kam, ist die Erzählperspektive meiner Meinung nach nicht sehr glücklich gewählt, da aus der Sicht der Pflegemutter erzählt wurde und die eigentliche Rettung aus der dramatischen Situation gar nicht richtig erzählt wurde. Da hätte ich mich über eine längere Erzählung gefreut. Dennoch steckt in der Handlung sehr viel mehr, als ich es zu diesem Zeitpunkt erwartet hatte. Am Schluss kann ich sagen, dass mir das Buch trotz einiger Kleinigkeiten sehr gut hat. Ich hatte auch gar nicht damit gerechnet, es so schnell zu lesen und so zeigt sich für mich, dass die Autorin einen wirklich tollen Schreibstil hat.

Veröffentlicht am 28.10.2019

Schön und nicht oberflächlich

Loving Mr. Wright
0

Landon Wright steht seinem Bruder in keinster Weise nach!
Nachdem ich von Band 1 so begeistert war, habe ich mich sehr auf Landons und Heidis Geschichte gefreut und wurde absolut nicht enttäuscht!
Miranda ...

Landon Wright steht seinem Bruder in keinster Weise nach!
Nachdem ich von Band 1 so begeistert war, habe ich mich sehr auf Landons und Heidis Geschichte gefreut und wurde absolut nicht enttäuscht!
Miranda konnte ich von Anfang an nicht ausstehen! Besitzergreifend, kontrollsüchtig und einfach nur unsympathisch. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass Landon sie endlich los ist! Landon selbst hat sich ganz schnell in mein Herz geschlichen und seinen Humor finde ich einfach nur klasse! Die trocken Aussagen und Gedanken... köstlich!
Heidi ist definitiv eine Kämpferin und ich bewundere sie sehr. Trotz ihres Päckchens, das sie zu tragen hat, ist sie so stark und lässt sich nicht unterkriegen.
Und die beiden zusammen sind das perfekte Paar!
Die Geschichte lässt sich sehr leicht und flüssig lesen, was nicht zuletzt an dem humorvollen und leichten Schreibstil der Autorin liegt. Zu keinem Zeitpunkt der Geschichte hatte ich Langeweile oder das Gefühl hier würde nur eine Übergangsszene erzwungen werden. Außerdem habe ich mich auch sehr gefreut, Jensen und Emery wiederzutreffen. Die gesamte Wright Familie ist mir so ans Herz gewachsen und am liebsten würde ich direkt weiterlesen, um noch ein bisschen Zeit mit ihnen zu verbringen!
Ein wirklich gelungener zweiter Band, den ich wärmstens weiterempfehlen kann!!
5 Sterne

Veröffentlicht am 28.10.2019

Wer wünscht sich keinen Mann wie Trenton?!

Extended trust
0

Vielen Dank an Sarah Saxx und BoD für das Rezensionsexemplar!
Nachdem ich „Extended Trust" schon bei vielen anderen Bookstagrammern gesehen hatte, bin ich neugierig geworden und nach dem Klappentext war ...

Vielen Dank an Sarah Saxx und BoD für das Rezensionsexemplar!
Nachdem ich „Extended Trust" schon bei vielen anderen Bookstagrammern gesehen hatte, bin ich neugierig geworden und nach dem Klappentext war klar: Ich muss dieses Buch lesen! Jetzt musste ich nach dem Lesen feststellen, dass die Geschichte nicht ganz so ist, wie ich es erwartet hätte, aber ich liebe Charlotte und Trenton trotzdem!
Charlotte ist eine sehr schüchterne und ruhige Protagonisten, die allerdings ihr Päckchen zu tragen hat und sich sofort in mein Herz geschlichen hat. Ihre Entwicklung und wie sie sich ihren Ängsten bei dem doch so ernsten Thema, das nebenbei sehr gut von der Autorin thematisiert wird, stellt haben mich sehr beeindruckt. Trenton seufz... Wer würde ich keinen Trenton wünschen?! Er ist super sexy, witzig, charmant und auch super einfühlsam. Es ist super schön mitzuerleben, wie er Charlotte hilft mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Und auch ihn begleitet eine Geschichte, die das Buch doch ziemlich spannend gemacht hat. Die Handlung war sehr schlüssig, nicht verwirrrnd oder langweilig. Das hat wahrscheinlich auch mit dem tollen Schreibstil zu tun, der mich durch die Seiten fliegen ließ. Was ich nach dem Klappentext erwartet hatte, war, dass der Club etwas mehr Erwähnung findet und mehr mit der Handlung zu tun hat. Das hat mich vor dem Leses auch so neugierig gemacht und ich war ein bisschen irritiert, dass das so wenig vorkam.
Im Allgemeinen hatte ich aber sehr viel Freude beim Lesen dieses Buches und würde es definitiv wieder lesen!
„Extended Trust" ist eine klare Leseempfehlung von mir und bekommt 4/5 Sterne!