Cover-Bild Ostseekreuz
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Weibliche Ermittler
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 25.03.2022
  • ISBN: 9783785784167
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Eva Almstädt

Ostseekreuz

Pia Korittkis siebzehnter Fall.
Anne Moll (Sprecher)

Kommissarin Pia Korittki nimmt sich eine Auszeit in einem Ostsee-Kloster. Das ruhige, beschauliche Leben mit den Mönchen und einigen wenigen Gästen soll ihr helfen, sich von einem traumatischen Erlebnis zu erholen. Doch die Ruhe wird jäh durch das Läuten der Totenglocke gestört. Ein Novize hat einen der Mönche leblos in der Kirchenbank kniend gefunden. Schnell ist klar, dass Bruder Zacharias ermordet wurde. Pia will sich aus den Ermittlungen heraushalten, doch als auch noch ein Gast spurlos verschwindet, muss sie handeln - und macht in einem Kellerraum eine schreckliche Entdeckung ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei ASK_1212 in einem Regal.
  • ASK_1212 hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.04.2022

Pia Korittki ermittelt undercover

0

"Ostseekreuz" ist der mittlerweile 17. Fall für Pia Korittki. Von Band zu Band führt Eva Almstädt die Geschichte um ihre Ermittlerin konsequent weiter. Nach Pias dramatischer Entführung und Fast-Vergewaltigung ...

"Ostseekreuz" ist der mittlerweile 17. Fall für Pia Korittki. Von Band zu Band führt Eva Almstädt die Geschichte um ihre Ermittlerin konsequent weiter. Nach Pias dramatischer Entführung und Fast-Vergewaltigung durch den Mörder Albrecht Lohse im Vorgängerband "Ostseefalle", soll die Ermittlerin in "Ostseekreuz" in einem Kloster zur Ruhe kommen. Während ihr Kollege und Freund Marten Unruh den Flüchtigen jagt, checkt Pia unter falschem Namen im Kloster ein. Kontemplation findet sie dort aber nicht. Ein Mönch und ein anderer Gast werden ermordet. Und Pia kann natürlich nicht aus ihrer Haut und ermittelt Undercover.
.
Seit dem 1. Fall "Kalter Grund" startet jedes Hörbuch mit einer für die Reihe typisch gewordenen Musik, die bei mir jedes Mal wieder für Gänsehaut sorgt. Wenn dann Anne Moll mit ihrer charismatischen Stimme die Erzählung aufnimmt, bin ich dann sofort wieder drin im Ostsee-Geschehen.
.
Anne Moll spricht die verschiedenen Personen mit unterschiedlichen Stimmfarben und Eigenheiten. Ich mag nicht immer jede Interpretation. Auch diesmal sind wieder nervige Zeitgenossen dabei. Durch die vielfältigen Intonationen kann man die Charaktere aber stets gut auseinanderhalten. Und größtenteils höre ich Moll trotz nerviger Momente sehr gerne zu. Auch diesmal drückt sie dem Krimi mit ihrer Stimme wieder ihren Stempel auf.
.
Zum Fall ansich: Die Atmosphäre im Kloster ist toll. Die Ermittlungen verlaufen eher ruhig. Zur Lösung kommt es beinahe zufällig. Für ein bisschen Action sorgen die Parts, in denen es um die Verfolgung Lohses geht. Zum Abschluss gibt es nochmal einen Teil, in dem ein privates Thema weiterentwickelt wird. 
.
Insgesamt hat mir auch der 17. Pia Korittki-Fall wieder gefallen. Die Reihe ist bisher recht konstant und solide - da muss es nicht immer ein Highlight sein. 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere