Cover-Bild This is not a love story

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,00
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 27.05.2016
  • ISBN: 9783423716796
Holly Bourne

This is not a love story

Roman
Nina Frey (Übersetzer)

Eine heiße und explosive Liebesgeschichte

An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen – und Noah geht es anscheinend nicht anders. Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein . . . Ist diese Liebe zu groß für sie?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2019

Rezension: This is not a love story

1

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung:
Autorin: Holly Bourne
Verlag: dtv
Preis: 7€
Seiten: 509



?Inhalt:
An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny ...

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung:
Autorin: Holly Bourne
Verlag: dtv
Preis: 7€
Seiten: 509



?Inhalt:
An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen – und Noah geht es anscheinend nicht anders. Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein . . . Ist diese Liebe zu groß für sie?



?Meine Meinung:
Am Anfang fand ich die Geschichte wirklich großartig: Die Charaktere waren super sympathisch, man hat sich wohl gefühlt und man will immer wissen, wie es weitergeht.
Manche Kapitel sind in zwei Teile unterteilt und ich hab am Anfang gar nicht verstanden, was das soll. Als der Plot dann erreicht wird, finde ich alles total weit hergeholt und nichts hat für mich Sinn ergeben und der Schluss war erstens viel zu kurz und ich mochte das Ende gar nicht. Aber immerhin passt der Titel

Veröffentlicht am 11.10.2018

Realitätsnahe Liebesgeschichte mit enttäuschendem Ende

1

Vielen Dank an den dtv-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Über das Cover auf der Verlagsseite wurde ich auf das Buch aufmerksam. Der Klappentext hatte mich auch sehr neugierig gemacht, deshalb habe ich ...

Vielen Dank an den dtv-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Über das Cover auf der Verlagsseite wurde ich auf das Buch aufmerksam. Der Klappentext hatte mich auch sehr neugierig gemacht, deshalb habe ich es beim Verlag angefragt.

Die 17-jährige Penny lebt in einem Londoner Vorort, ihrer Meinung nach, ein ganz normales Leben. Seit geraumer Zeit leidet sie an Panikattacken. Penny glaubt nicht an die Wahre Liebe und schon gar nicht an Seelenverwandtschaft. Das ändert sich aber, als sie den gutaussehenden Gitarristen Noah kennenlernt. Bei ihrem ersten Aufeinandertreffen hat Penny eine heftige Panikattacke und das ist ihr erstmal mehr als peinlich. Durch ihre sarkastische Art lässt sie Noah immer wieder abblitzen.

Nach einigen Monaten treffen die beiden wieder aufeinander und dieses Mal können sie ihrer gegenseitigen Anziehungskraft nicht entfliehen. Je näher sich die beiden kommen, umso gefährlicher wird die Situation für ihre Umgebung.

Penny ist ein typischer Teenager. Mit ihrer sarkastischen Art hat sie mich des Öfteren zum Lachen gebracht und sie war mir auf Anhieb sympathisch.
Noah ist ein Charakter, in den man sich einfach verlieben muss. Er ist schlichtweg perfekt! Ich kann Penny verstehen, dass sie sich Hals über Kopf in ihn verliebt hat.

Die realistische Handlung der Geschichte hat mir super gut gefallen und es war ein wunderschönes Erlebnis, das zunehmende Knistern zwischen Penny und Noah mitzuverfolgen. Das Buch hat so super gut angefangen, dass ich gerne 4 Würmchen vergeben hätte. Aber das Ende der Geschichte hat mich maßlos enttäuscht und sogar wütend gemacht!
Normalerweise versuche ich Spoiler in meinen Rezis zu vermeiden. Aber ich muss meinem Ärger Luft machen.

*********************************

ACHTUNG SPOILER!
Das Ende ist einfach nur enttäuschend. Die beiden werden vom FBI festgenommen, weil ihr Zusammensein den Weltuntergang bedeuten könnte. Die Idee ist eigentlich nicht schlecht, wenn man sie richtig ausgearbeitet hätte. Der Schluss ging mir viel zu schnell und ohne große Erklärungen. Es waren viel zu wenige Infos.
Was mich aber am meisten gestört hat, war die Tatsache, dass die beiden Seelenverwandte sind, aber nicht darum kämpfen, zusammenbleiben zu dürfen. Die kurze Flucht ok, aber danach? Nichts!
Ich war einfach nur frustriert, als ich das Buch zugemacht habe. Ich habe gleich im Internet nachgesehen, ob es vielleicht einen Folgeband gibt. Dann hätte ich mich mit dem "Ende" anfreunden können. Aber so? :(

*********************************

Der jugendliche Schreibstil der Autorin ist locker flockig und lässt sich leicht lesen, sodass man nur so durch das Buch fliegt.


Fazit
Diese realitätsnahe Liebesgeschichte hat mich sehr gut unterhalten und wäre das Ende nicht so enttäuschend gewesen, hätte ich gerne 4 Würmchen vergeben. Aber da ich nach dem Lesen einfach nur frustriert und voller Fragen zurückgelassen wurde, ziehe ich leider ein Würmchen ab.

Veröffentlicht am 20.06.2019

THIS IS NOT A LOVE STORY

0

Das Buch "THIS IS NOT A LOVE STORY" fängt damit an das Penny, die nicht an Liebe glaubt, Noah kennen lernt. Noah ist ein gut aussehender Boy der in einer Band spielen. Ihr erste Augenkontakt ist auf einem ...

Das Buch "THIS IS NOT A LOVE STORY" fängt damit an das Penny, die nicht an Liebe glaubt, Noah kennen lernt. Noah ist ein gut aussehender Boy der in einer Band spielen. Ihr erste Augenkontakt ist auf einem Konzert auf dem Noah spielt. Dabei merken bei das es etwas magisches ist. Doch Penny will es nicht wahr haben, denn sie glaubt ja nicht an Liebe. Aber Noah gibt nicht auf. Nach einen Hindernissen kommen die beiden zusammen. Die Beziehung der beiden ist etwas magisches. Das bekommen ihre Mitmenschen zuspüren....
Persönliche Meinung:
Das Buch fängt mit einer super romantischen Beziehung an und endet mit einem ziemlich komischen FANASTIE Ende. was mir persönlich überhaupt nicht gefällt. Den Anfang und die Mitte finde ich ziemlich gelungen. Doch das Ende sagt mir nicht zu.

Veröffentlicht am 15.10.2018

Herz Gebrochen...

0

Das Buch hat mir mein Herz gebrochen. Noch lange nachdem ich es beendet hatte, habe ich darüber nachgedacht.
Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht für ein soo tolles & bezauberndes Paar.. schade..

Das Buch hat mir mein Herz gebrochen. Noch lange nachdem ich es beendet hatte, habe ich darüber nachgedacht.
Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht für ein soo tolles & bezauberndes Paar.. schade..

Veröffentlicht am 20.04.2018

das ist doch eine Liebesgeschichte

0

Penny, 17 - hat nie an die wahre Liebe geglaubt! Für Penny wird es eine wahre Liebe nie geben - davon ist sie felsenfest überzeugt - ist es doch ihrer Meinung nach ein Mythos aus Hollywood! Ja bis Penny ...

Penny, 17 - hat nie an die wahre Liebe geglaubt! Für Penny wird es eine wahre Liebe nie geben - davon ist sie felsenfest überzeugt - ist es doch ihrer Meinung nach ein Mythos aus Hollywood! Ja bis Penny eines Abends auf einem Konzert Noah trifft. Beide fühlen sich von Beginn an zueinander hingezogen, jedoch lässt Penny ihn doch mit ihrem Sarkasmus abblitzen. Doch als beide sich Monate später unverhofft wiedersehen, wird beiden klar, dass sie nicht ohneeinander können.

Ich hab mir dieses Buch wegen des schönen Covers und des ganz interessanten Inhaltes besorgt!

"This is not a love story" ist ein wirklich schöner Jugendroman, welcher für Leser ab 14 Jahren geeignet ist, da in diesem Roman die Zeit des Verliebens recht schön beschrieben wird!!

Als Leser kommt man auch relativ schnell in die Geschichte rein, der Schreibstil ist flüssig und teilweise ist man auch gefesselt von der Geschichte um Penny und Noah.

Punkteabzug gibt es für die letzten ca 60 Seiten, ohne jetzt hier zu viel zu verraten - jedoch fand ich diese ganz schön komisch und haben meiner Meinung das Buch schon schlechter gemacht! Auch wurden die letzten Kapitel zu schnell erzählt und ohne wirklich viele Details, was ich sehr Schade fand!