Profilbild von _buecher_insel_

_buecher_insel_

Lesejury Profi
offline

_buecher_insel_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _buecher_insel_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.02.2018

Rezension: Silber - das erste Buch der Träume

Silber - Das erste Buch der Träume
1 0

Ein Paar Fakten:
- Datum der Erstveröffentlichung: 20. Juni 2013
- Autorin: Kerstin Gier
- Verlag: FJB
- Preis: 18,99€
- Seiten: 408

Inhalt:
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren ...

Ein Paar Fakten:
- Datum der Erstveröffentlichung: 20. Juni 2013
- Autorin: Kerstin Gier
- Verlag: FJB
- Preis: 18,99€
- Seiten: 408

Inhalt:
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil. Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Laben dar, den Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätslehaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen...

Meine Meinung:
Als ich angefangen habe dieses Buch zu lesen, fand ich es total langweilig und irgendwie auch unlogisch, dass ich es weggelegt habe. Doch irgendwann habe ich nochmal damit angefangen es zu lesen und habe mich mitnehmen lassen in das Reich der Träume, wie man so schön sagt, und mich letztlich auch darin verliebt.
Sie nimmt einen mit in das Reich der Träume und ließ mich glauben, dass es solche Träume vielleicht wirklich gibt. Außerdem gibt es so viele Probleme und Fragen in dem Buch die im laufe der Handlung auftauchen, die das Buch wiederrum so spannend machen. Was ich vorwegnehmen muss, ist, dass es einen Internetblog über Livs Schule gibt und ich finde diese Idee der Autorin so toll, denn dadurch hat sie sozusagen eine weitere Erzählperspektive hinzugefügt und man bekommt mit, wie Liv von außen wahrgenommen wird- wirklich ein tolles Buch!

Veröffentlicht am 16.02.2019

Rezension: One small thing

One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe
0 0

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 18. Juni 2018
Autorin: Erin Watt
Verlag: Piper
Preis: 12,99€
Seiten: 464



?Inhalt:
Seit dem tragischen Tod ihrer Schwester ist im Leben von ...

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 18. Juni 2018
Autorin: Erin Watt
Verlag: Piper
Preis: 12,99€
Seiten: 464



?Inhalt:
Seit dem tragischen Tod ihrer Schwester ist im Leben von Beth nichts mehr so, wie es war. Sie vermisst ihre engste Vertraute schmerzlich, und ihre Eltern sind seither so ängstlich, dass sie Beth auf Schritt und Tritt bewachen. Doch eines Nachts schleicht sie sich heimlich zu einer Party. Dort trifft sie Chase, einen attraktiven und charmanten jungen Mann, der gerade erst in die Stadt gezogen ist. Sofort knistert es zwischen den beiden, und Beth schwebt im siebten Himmel. Bis sie erfährt, dass Chase ein düsteres Geheimnis hütet, das mit dem Tod ihrer Schwester eng verwoben ist ...



?Meine Meinung:
Meine Meinung über dieses Buch ist wieder einmal zwiegespalten? ich mochte den Inhalt und die Protagonisten sehr, allerdings ist die Spannung nicht so gut aufgebaut gewesen, sodass es nicht sonderlich spannend war. Nichts desto Trotz war der Schreibstil echt gut und ich wollte trotzdem wissen, wie die Geschichte endet. Des weiteren mochte ich in dem Buch so gut wie keine Charaktere außer den Protagonisten. Ich habe leider so oft nicht verstanden, wieso sie so handeln und fande die Argumente nicht gerechtfertigt. Allerdings finde ich gut, dass in diesem Buch ein Tabu Thema angesprochen wird!

Veröffentlicht am 16.02.2019

Rezension: This is not a love story

This is not a love story
0 0

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung:
Autorin: Holly Bourne
Verlag: dtv
Preis: 7€
Seiten: 509



?Inhalt:
An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny ...

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung:
Autorin: Holly Bourne
Verlag: dtv
Preis: 7€
Seiten: 509



?Inhalt:
An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen – und Noah geht es anscheinend nicht anders. Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein . . . Ist diese Liebe zu groß für sie?



?Meine Meinung:
Am Anfang fand ich die Geschichte wirklich großartig: Die Charaktere waren super sympathisch, man hat sich wohl gefühlt und man will immer wissen, wie es weitergeht.
Manche Kapitel sind in zwei Teile unterteilt und ich hab am Anfang gar nicht verstanden, was das soll. Als der Plot dann erreicht wird, finde ich alles total weit hergeholt und nichts hat für mich Sinn ergeben und der Schluss war erstens viel zu kurz und ich mochte das Ende gar nicht. Aber immerhin passt der Titel

Veröffentlicht am 03.02.2019

Rezension: The Ivy Years - Was wir verbergen

The Ivy Years – Was wir verbergen
0 0

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung:
Autorin: Sarina Bowen
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 316



?Inhalt:
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet ...

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung:
Autorin: Sarina Bowen
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 316



?Inhalt:
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Bewegung lässt ihre Herzen höher schlagen - und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte ...



?Meine Meinung:
Ich hatte am Anfang echt so meine Probleme mit den beiden Protagonisten, weil mir beide sehr komisch vorkamen. Ich schätze das lag vor allem daran, dass man zubeginn nicht versteht, wieso sie so handeln. Nach den ersten hundert Seiten waren sie dann aber sympathisch und was ich an dem Buch besonders gut fand, war, dass es von anfang bis zum letzten Satz spannend blieb und es immer spannender wurde, auch wenn man dachte, dass es nicht mehr geht. Die Gestaltung des Covers gefällt mir außerdem sehr gut und auch die Aufmachung ist wirklich passend

Veröffentlicht am 26.01.2019

Rezension: Save us

Save Us
0 0

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 31.08.2018
Autorin: Mona Kasten
Verlag: Lyx
Preis: 12,90€
Seiten: 374



?Inhalt:
Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College ...

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 31.08.2018
Autorin: Mona Kasten
Verlag: Lyx
Preis: 12,90€
Seiten: 374



?Inhalt:
Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben - nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind ...



?Meine Meinung:
Wow Leute dieses Buch? also das Buch war so extrem Spannend es wurde wirklich nie langweilig und für mich war so viel so unvorhersehbar? was mich an dem Buch gestört hat, waren die viele Perspektiven, die haben mich manchmal ziemlich verwirrt. Dadurch hatte jeder Charakter irgendwie auch seine eigene Geschichte und alles war so kleinkarriert... und Ruby und James standen nicht mehr so im Mittelpunkt? die Charaktere waren alle super gestaltet ich mochte fast alle? und das Ende war sooo grandios❤